Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 25. Juni
Programmwoche 26/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

Bühler Begegnungen

Peter Voß im Gespräch mit Horst Dreier

"Ist der Rechtsstaat in Gefahr, Herr Dreier?"

(Wiederholung vom 23.6.2008)


(ARD/SWR/3sat)


6:45
Stereo-Ton16:9 Format

An den bunten Ufern der Weißen Elster

Unterhaltsame Flussabenteuer mit Janine Strahl-Oesterreich

und Peter Bause

2. Teil

Zweiteiliger Film von Heidi Mühlenberg
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Weiße Elster entspringt in Tschechien im Elstergebirge südöstlich von As/Asch. Bereits nach etwa zehn Flusskilometern überquert die Weiße Elster die Grenze nach Deutschland, erreicht das sächsische Vogtland und Bad Elster. Wohl deshalb wird die Weiße Elster auch ...
(ARD/MDR/3sat)

Text zuklappen
Die Weiße Elster entspringt in Tschechien im Elstergebirge südöstlich von As/Asch. Bereits nach etwa zehn Flusskilometern überquert die Weiße Elster die Grenze nach Deutschland, erreicht das sächsische Vogtland und Bad Elster. Wohl deshalb wird die Weiße Elster auch als "der Fluss der Vogtländer" bezeichnet. Auf ihrem weiteren Weg streift sie Oelsnitz, durchquert Plauen und erreicht hinter Elsterberg Thüringen. Sie durchfließt Greiz und Gera, die sachsen-anhaltinische Stadt Zeitz, anschließend durchquert sie Leipzig und mündet schließlich in Sachsen-Anhalt in die Saale.
Janine Strahl-Oesterreich und Peter Bause folgen dem Lauf der Weißen Elster, sie erzählen uralte Fluss-Sagen, die Geschichten der Region und enthüllen den Ursprung des Flussnamens.
(ARD/MDR/3sat)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
10:16
Stereo-Ton16:9 Format

Kerner kocht



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

Mit Mayor's Destiny ("Cross Your Heart"), Dierks Bentley
("Trying to Stop Your Leaving"), Mica Roberts feat.
Toby Keith ("Things a Mama Don't Know"), Indian Rodeo
("Radio"), The Wilkinsons ("Papa Come Quick"), Jeremy
McComb ("This Town Needs a Bar"), Ulli Möhring & Katie
Grant ("Ten Minutes Romance"), Adam Gregory ("Crazy Days"),
Brad Paisley ("Online"), Garth Brooks ("We Shall Be Free"),
Reba McEntire feat. Linda Davis ("Does He Love You"),
Joe Diffie ("Pickup Man"), Josh Turner feat. Trisha
Yearwood ("Another Try"), Kenny Chesney ("Shiftwork"),
Kristina Cornell ("Little Red Balloon"), Jeff Foxworthy &
Bill Engvall feat. Marty Stuart ("Blue Collar Dollar"),
Randy Travis ("Faith in You"), Carrie Underwood ("All
American Girl"), Mountain Heart ("Road That Never Ends"),
Pam Tillis ("Mi Vida Loca"), Chris Young ("Drinkin' Me
Lonely") Ken Mellons ("Rub-A-Dubbin") und Tim McGraw
("Suspicions")
Erstausstrahlung


In "Country Roads" steht Countrymusic aus den USA im Mittelpunkt. Neben altbekannten Künstlern der Szene werden auch Newcomer vorgestellt.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
VPS 13:14

Stereo-Ton16:9 Format

Montafon - ein Fest fürs Leben

Dokumentation von Eva-Maria Berger


(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00

Thalassa

39-teilige Reihe

25. Ein Land träumt vom Meer

Reportage von Stéphan Poulle, Olivier Bonnet
und Gérard Flégeau

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Im Mittelpunkt dieser Reportage geht es um ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Im Mittelpunkt dieser Reportage geht es um die Folgen des berühmten Salpeter-Kriegs, der von 1879 bis 1884 geführt wurde. Damals verlor Bolivien den Zugang zum Meer an Chile. Der Verlust ist zum nationalen Trauma geworden. Boliviens Forderung nach Rückgabe ist der Grund für die Spannungen mit dem Nachbarland und verstellt den Weg für ein friedliches Miteinander. Bis heute besteht keine diplomatische Beziehung zwischen den beiden Ländern.

Im Anschluss, um 14.30 Uhr, zeigt 3sat eine weitere Folge der 39-teiligen Reihe "Thalassa".

(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton

Thalassa

39-teilige Reihe

26. Das Geschäft mit dem Öl

Reportage von Patrick Boileau und Antoine Mora

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Diese Reportage berichtet über die Folgen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Diese Reportage berichtet über die Folgen von skrupellosen Ölgeschäften. Immer wieder wird die Öffentlichkeit durch Tankerhavarien aufgeschreckt. Am Beispiel des Tankers "Prestige", der im November 2002 vor der spanischen Küste versank, wird das Ausmaß des gewissenlosen Geschäfts mit Öl besonders deutlich.

Am Mittwoch, 2. Juli, ab 14.00 Uhr, zeigt 3sat zwei weitere Folgen der 39-teiligen Reihe "Thalassa".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton

Terra X: Kreuzfahrt mit Odysseus - Im Kielwasser eines

Mythos

Zweiteiliger Film von Eberhard Thiem, Helga Lippert und

Arno Peik

1. Von Troja zur Insel des Windes

Ganzen Text anzeigen
Seit der griechische Dichter und Sänger Homer im 8. Jahrhundert vor Christus mit "Ilias" und "Odyssee" sein Publikum unterhielt, haben die Geschichten um die schöne Helena und den Trojanischen Krieg, um große Helden wie Hektor und Achilles, Paris und Agamemnon, um das ...

Text zuklappen
Seit der griechische Dichter und Sänger Homer im 8. Jahrhundert vor Christus mit "Ilias" und "Odyssee" sein Publikum unterhielt, haben die Geschichten um die schöne Helena und den Trojanischen Krieg, um große Helden wie Hektor und Achilles, Paris und Agamemnon, um das Hölzerne Pferd und den Untergang Trojas, um die Abenteuer des Odysseus nichts von ihrer Faszination verloren. Homer lässt in diesen beiden ältesten Zeugnissen europäischer Literatur das "Goldene Zeitalter" Griechenlands, die Spätbronzezeit, wieder aufleben.
Der zweiteilige Film begibt sich auf die Spuren von Odysseus. Teil eins erzählt die Geschichte Trojas.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton

Terra X: Kreuzfahrt mit Odysseus - Im Kielwasser eines

Mythos

Zweiteiliger Film von Eberhard Thiem, Helga Lippert

und Arno Peik

2. Die Heimkehr des Abenteurers

Ganzen Text anzeigen
Die Heimfahrt des Helden Odysseus - von Homer in seinem großen Epos, der "Odyssee", erzählt - hat die Menschen seit der Antike immer wieder dazu inspiriert, die Schauplätze der geschilderten Abenteuer zu lokalisieren. Nach den Berechnungen des Architekten Hans-Helmut ...

Text zuklappen
Die Heimfahrt des Helden Odysseus - von Homer in seinem großen Epos, der "Odyssee", erzählt - hat die Menschen seit der Antike immer wieder dazu inspiriert, die Schauplätze der geschilderten Abenteuer zu lokalisieren. Nach den Berechnungen des Architekten Hans-Helmut Wolf und des Historikers Armin Wolf legte Odysseus in 45 Tagen und Nächten 2.400 Seemeilen zurück. Der Rest der zehn Jahre, die er laut Homer unterwegs gewesen sein soll, entfällt auf Landaufenthalte.
Der zweiteilige Film begibt sich auf die Spuren von Odysseus. Teil zwei begleitet ihn auf seiner Heimfahrt von Troja über Kap Maleia zu den Lotophagen und den Zyklopen bis zur Insel des Aiolos.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Terra X: Das Delphi Syndikat

Die geheime Macht des Orakels

Film von Tamara Spitzing

Ganzen Text anzeigen
Seit Urzeiten pilgern Menschen aller Herren Länder zu Wahrsagern - getrieben von der Angst vor persönlichem Unglück, aber auch von der Neugier auf die Zukunft. Von den mehr als 60 Orakelstätten im antiken Griechenland genoss Delphi zweifellos den besten Ruf. Als Medium ...

Text zuklappen
Seit Urzeiten pilgern Menschen aller Herren Länder zu Wahrsagern - getrieben von der Angst vor persönlichem Unglück, aber auch von der Neugier auf die Zukunft. Von den mehr als 60 Orakelstätten im antiken Griechenland genoss Delphi zweifellos den besten Ruf. Als Medium agierte dort die jeweilige Pythia - eine Seherin, die an jedem siebten Tag des Monats, auf einem Dreifuß sitzend, in Trance ihre Sprüche stammelte. Plutarch, der selbst als Priester in Delphi wirkte, hinterließ als einziger Augenzeuge einen schriftlichen Bericht, in dem er von wohlriechenden Dämpfen in der Orakelkammer schrieb. Ihre Wirkung verglich er mit der von Alkohol. Der amerikanische Geologe Jelle de Boer fand eine Erdfalte, die exakt in Richtung des Tempels verläuft - der Riss, durch den einst das Wasser-Gas-Gemisch strömte. "Apollons Quelle", in der Literatur oft erwähnt, floss also direkt vor den Dreifuß der Pythia. Die aufsteigenden Dämpfe enthielten Ethylen, ein süßlich riechendes Gas, das früher bei Narkosen zum Einsatz kam. Damit hat de Boer Plutarchs "Orakeldroge" gefunden.
In aufwendigen Inszenierungen und Dokumentaraufnahmen erzählt der Film die spannende Geschichte rund um die griechische Orakelstätte Delphi.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Inken Klinge


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Der heimliche Vater

Reportage von Doris Plank und Beate Haselmayer

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Ganzen Text anzeigen
Schon als kleines Kind hat Reinhard Heninger das Gefühl, dass ihm seine Familie etwas verheimlicht. Als er 13 ist, wird das Geheimnis gelüftet: Der Mann, den er "Papa" nennt, ist nicht sein richtiger Vater. Reinhard Heninger ist der Sohn eines sowjetischen Soldaten. Die ...
(ORF)

Text zuklappen
Schon als kleines Kind hat Reinhard Heninger das Gefühl, dass ihm seine Familie etwas verheimlicht. Als er 13 ist, wird das Geheimnis gelüftet: Der Mann, den er "Papa" nennt, ist nicht sein richtiger Vater. Reinhard Heninger ist der Sohn eines sowjetischen Soldaten. Die Geschichte beginnt in der Nachkriegszeit. Reinhards Mutter Katharina verliebt sich in einen jungen Mann, Michail. Als sie schwanger wird, will er sie heiraten. Doch dann bekommt er einen Marschbefehl und muss nach Hause in die UdSSR. Einen Brief schickt er noch. Darin steht, wie sehr er sich darauf freut, seinen Sohn zu sehen. Dann verstummen die Lebenszeichen, und über das Tabuthema wird nicht mehr gesprochen. "Mein Mann war schon immer anders", meint Erika Heninger, Reinhard Heningers Frau. Er habe "ein anderes Temperament, eine andere Ausstrahlung". Vor einem halben Jahr, mit 60 Jahren, schöpft der pensionierte Volksschuldirektor Hoffnung, seinen Vater zu finden. Er erfährt von einer russischen Fernsehshow, in der Menschen ihre vermissten Angehörigen suchen. Dorthin schickt er eine Videobotschaft und scheint Glück zu haben. Kurz nach der Ausstrahlung melden sich Verwandte. Im Januar 2007 reist Reinhard Heninger in die Heimat seines Vaters. Die Suche nach seinen Wurzeln nimmt ihr Ende in der südrussischen Stadt Krasnodar. Dort findet Reinhard Heninger sich in einer Großfamilie wieder und hat plötzlich Halbgeschwister, Onkel, Tanten, Nichten und Neffen.
Doris Plank und Beate Haselmayer haben Reinhard Heninger nach Russland begleitet.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Armutsbericht
Soziologen untersuchen, wer Schulden macht
- Fischfang fürs Aquarium
Nordeuropas größtes Meeresaquarium wird bestückt


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Grzimeks Erbe in Asien

Dreiteilige Reihe

Film von Eberhard Meyer

3. Teil

Ganzen Text anzeigen
Schon als Bernhard Grzimek (1909 - 1987) in Afrika seine ersten Projekte zugunsten der bedrohten Tierwelt in Angriff nahm, machte er immer wieder deutlich, dass es dabei auch um die Unterstützung einer armen Bevölkerung geht: Solange es in Vietnam noch einen Markt für ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Schon als Bernhard Grzimek (1909 - 1987) in Afrika seine ersten Projekte zugunsten der bedrohten Tierwelt in Angriff nahm, machte er immer wieder deutlich, dass es dabei auch um die Unterstützung einer armen Bevölkerung geht: Solange es in Vietnam noch einen Markt für erlegte Affen gibt, werden sich auch Jäger finden, die in die Urwälder zur Jagd aufbrechen. Aber inzwischen sind dort, wie auch auf den Philippinen und in Indonesien, die Erben Grzimeks im Einsatz. Sie sind die entschlossenen Hüter so prachtvoller Wildtiere wie der Languren Vietnams, des Korallenschnabelhornvogels auf der philippinischen Insel Panay und der Orang-Utans auf Sumatra.
Zum 20. Todestag Bernhard Grzimeks im Jahr 2007 entstanden drei Dokumentationen über die aktuelle Entwicklung der von ihm in aller Welt initiierten Projekte. Der dritte Film zeigt, wie die von Grzimek gegründete Zoologische Gesellschaft Frankfurt ihre Aktivitäten bis nach Asien ausdehnte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton

Familie Feierabend

Von der Schweiz in die Karibik und zurück

Dokumentation von Christoph Müller

Ganzen Text anzeigen
Der Traum vom Reichtum in der Fremde erfüllte sich für Karl Feierabend nicht: Vor über 20 Jahren wanderte der Schweizer Schnapsbrenner in die Dominikanische Republik aus. Er wollte Großfarmer werden und kaufte eine Farm, aber nach etwas mehr als einem Jahr ging er ...

Text zuklappen
Der Traum vom Reichtum in der Fremde erfüllte sich für Karl Feierabend nicht: Vor über 20 Jahren wanderte der Schweizer Schnapsbrenner in die Dominikanische Republik aus. Er wollte Großfarmer werden und kaufte eine Farm, aber nach etwas mehr als einem Jahr ging er pleite. Er blieb und lebte auf einem kleinen Bauernhof, wo er sich mehr schlecht als recht als karibischer Kleinbauer durchs Leben schlug. Seine vier Söhne jedoch haben alle nur eins im Sinn: Sie wollen weg aus dem armen Land. Der älteste Sohn lebt schon seit eineinhalb Jahren im innerschweizerischen Flüelen, seine Brüder wollen ihm folgen. Nach dem Tod ihres Vaters hält sie nichts mehr auf der Insel.
Christoph Müller hat das wechselvolle Schicksal der Familie mehr als 20 Jahre lang begleitet.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)



Seitenanfang
22:25

Kottan ermittelt

Krimireihe von Helmut Zenker, Österreich 1980

Räuber und Gendarm

Darsteller:
KottanLukas Resetarits
SchremserWalter Davy
Frau KottanBibiana Zeller
SchrammelC.A. Tichy
Sissi KottanBirgit Machalissa
u.a.
Regie: Peter Patzak

Ganzen Text anzeigen
Mit seinen beiden Assistenten Schremser und Schrammel muss Major Kottan einen Überfall auf ein Wiener Postamt klären. Was als professionelle Verfolgung beginnt, endet im Chaos.
Der dritte und letzte Kottan-Darsteller, Lukas Resetarits, hat in dieser Folge von ...
(ORF)

Text zuklappen
Mit seinen beiden Assistenten Schremser und Schrammel muss Major Kottan einen Überfall auf ein Wiener Postamt klären. Was als professionelle Verfolgung beginnt, endet im Chaos.
Der dritte und letzte Kottan-Darsteller, Lukas Resetarits, hat in dieser Folge von "Kottan ermittelt" ein Spiel mit "Räuber und Gendarm" vor sich.
(ORF)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:30

Vor 30 Jahren - Ausgebürgert

Deutsche im deutschen Exil

Film von Joachim Jauer


Dokumentationen und Reportagen, die vor 30 Jahren zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen waren und ein besonderer Spiegel der Zeitgeschichte sind.


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:40
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:20
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

Country Roads

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der heimliche Vater

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
VPS 04:39

Stereo-Ton16:9 Format

Montafon - Ein Fest fürs Leben



(ORF)


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Trinidad - Von Vampiren, Blattschneidern und Herkuleskäfern

Film von Hans Giffhorn

Ganzen Text anzeigen
Mitten im Regenwald von Trinidad liegt die Simla-Forschungsstation, in der Naturforscher aus aller Welt arbeiten. Eine Amerikanerin untersucht dort die Fressgewohnheiten und den Stoffwechsel von Vampirfledermäusen. Zwei Schotten spüren den Blattschneiderameisen und ihren ...

Text zuklappen
Mitten im Regenwald von Trinidad liegt die Simla-Forschungsstation, in der Naturforscher aus aller Welt arbeiten. Eine Amerikanerin untersucht dort die Fressgewohnheiten und den Stoffwechsel von Vampirfledermäusen. Zwei Schotten spüren den Blattschneiderameisen und ihren riesigen Kolonien nach. Ronnie, der Hausmeister der Station, entpuppt sich als begnadeter Erforscher der bizarren und prachtvollen Insektenwelt seiner Heimat. Dank seiner Hilfe gelingt es, den Kampf zweier männlicher Herkuleskäfer zu filmen. Die bis zu 17 Zentimeter langen Tiere mit ihren mächtigen Kiefern gelten zusammen mit dem Riesenbockkäfer als größte Käfer der Welt.
Hans Giffhorn stellt Trinidads Tierwelt und die Simla-Forschungsstation vor.

Sendeende: 6:00 Uhr