Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 7. Juni
Programmwoche 24/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung vom Vortag)


6:30
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken

(Wiederholung vom 3.6.2008)


(ARD/BR)


7:00
Stereo-Ton

Bon Courage

Eine Sprachkursreise durch Frankreich

39-teilige Reihe

26. Un jeu

Moderation: Anouk Charlier


Die Sprachkursreise "Bon Courage" lädt ein, leicht und mühelos französisch zu lernen. Sie führt in 39 Teilen quer durch Frankreich und vermittelt nicht nur die Sprache, sondern auch das Land und die Lebensart Frankreichs.
(ARD/BR/SF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

kulturplatz

Das Magazin für Kultur des Schweizer Fernsehens

Moderation: Nicole Salathé

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft ...

Text zuklappen
Das Magazin berichtet sowohl über die wichtigen Kulturereignisse der Woche in der Schweiz, als auch über internationale Events. "kulturplatz" analysiert Trends in den verschiedenen Kultursparten, behält die wichtigen Akteure der Schweizer Kulturszene im Auge und wirft einen Blick hinter die Kulissen des Kulturbetriebs.


9:40
Stereo-Ton16:9 Format

Geheimnisvolle Adria

Dokumentation von Michael Schlamberger

(teilweise schwarzweiß)
(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Die Adria war lange Zeit die einzige Verbindung Mitteleuropas zum Orient, so dass dieses kleine Meer zum Symbol für die große Welt mit all ihrer Exotik wurde und die Stadt Venedig sich "Königin der Weltmeere" nennen konnte. Ob zahlreiche Weißkopfmöwenpaare den ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Adria war lange Zeit die einzige Verbindung Mitteleuropas zum Orient, so dass dieses kleine Meer zum Symbol für die große Welt mit all ihrer Exotik wurde und die Stadt Venedig sich "Königin der Weltmeere" nennen konnte. Ob zahlreiche Weißkopfmöwenpaare den ältesten bemannten Leuchtturm der Adria auf der Insel Palagruza umschwirren, sich Scharen von Flamingos in den Salinen Istriens tummeln oder Landschildkröten die Wein- und Olivenhaine Dalmatiens für sich erobern - die Lagunenlandschaft der Adria ist ein einzigartiger Lebensraum: Das Meer ist flach und seicht, das Klima sonnig und mild, und der Einfluss der Alpen allgegenwärtig. Denn erst ihre Flüsse, die in eisigen Höhen entspringen und Unmengen von Sand und nährstoffreichen Schlamm mit ins Meer schwemmen, machen diesen Landstrich zu einem der wichtigsten Feuchtgebiete ganz Europas, ohne das viele Vogelarten nicht mehr existieren könnten. Seit Hunderten von Jahren sind die Lagunen der nördlichen Adria begehrte Fischereigründe, und auch heute noch wird dort der Fischfang nach traditioneller Methode praktiziert. Die Lagunen brachten den Menschen jedoch nicht nur reiche Erträge, sie boten auch Schutz vor Angriffen aus dem Hinterland.
Der Film stellt die eindrucksvollsten Küstenstriche an der Adria vor.
(ORF)


Seitenanfang
10:20
16:9 Format

Der Sonne entgegen

Zwölfteilige Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

7. Auf nach Valun

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günther ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaphael Wilczek
Georg LüftlTowje Kleiner
Hannes MeckelfeldUlli Faulhaber
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Gottfried Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Ulli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der ganz großen Publikumshits des Jahres 1985.
In der siebten Folge sind nur noch Käthe, Wickerl und Dr. Zack in Valun. ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Ulli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der ganz großen Publikumshits des Jahres 1985.
In der siebten Folge sind nur noch Käthe, Wickerl und Dr. Zack in Valun. Clown Luca hat sich zur Ruhe gesetzt, und Zack will als dessen Nachfolger in Jugoslawien bleiben. Reporter Holger Jensen hat von Zacks Wandlung vom Rechtsanwalt zum Clown erfahren. In der Hoffnung auf eine sensationelle Story geht er mit seiner Fotoreporterin Sandra an der Adria auf die Suche nach ihm. Joes Freund, der Drehbuchautor Georg Lüftl, nimmt einen beruflichen Streit zum Anlass, um auszusteigen und endlich seinen seit Langem geplanten Roman zu schreiben. Dazu will er die "Tohuwabohu" mieten. Mecki und Gisela kündigen an, dass sie ihren Urlaub in Valun verbringen wollen, und auch Joe will an die Adria reisen, um seine geliebte Dunja wiederzusehen.

Im Anschluss, um 11.10 Uhr, zeigt 3sat die achte Folge der zwölfteiligen Fernsehserie "Der Sonne entgegen".

(ORF)


Seitenanfang
11:10
16:9 Format

Der Sonne entgegen

Zwölfteilige Fernsehserie, Österreich/BRD 1985

8. Viel Lärm um Wickerl

Darsteller:
Ludwig HawratilErwin Steinhauer
Dr. Günther ZackHeinz Petters
Joe FeldenRaphael Wilczek
Georg LüftlTowje Kleiner
Hannes MeckelfeldUlli Faulhaber
u.a.
Buch: Gerald Gam
Regie: Gottfried Schwarz

Ganzen Text anzeigen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Ulli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der achten Folge will der Valuner Wirt mit Branco und Käthe den Keller seines ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Aussteiger-Serie "Der Sonne entgegen" mit Erwin Steinhauer, Heinz Petters, Ulli Faulhaber und Raphael Wilczek in den Hauptrollen war einer der Publikumshits des Jahres 1985.
In der achten Folge will der Valuner Wirt mit Branco und Käthe den Keller seines Gasthauses zu einer Diskothek umbauen. Ein Arbeitsunfall mit nötiger Krankenhausbehandlung setzt dem Unterfangen jedoch ein jähes Ende. Wickerl und Käthe wollen Umbau und Eröffnung nun im Alleingang bewältigen. Durch Wickerls Verschulden geht jedoch die Sound-Anlage kurz vor der Eröffnung zu Bruch. Der letzte Ausweg scheint ein Live-Auftritt von Wickerl zu sein. Der Pfarrer begleitet ihn auf der Kirchenorgel und erweist sich als perfekter Popmusiker. Inzwischen versucht der Dichter Lüftl einen ruhigen Ort zu finden - zuerst im Pfarrhof, später bei der Gemüsehändlerin Ivanka -, und Reporter Jensen heftet sich an Dr. Zacks Fersen, um endlich ein Interview zu ergattern, das dieser partout nicht geben will.

Die neunte und zehnte Folge der zwölfteiligen Serie "Der Sonne entgegen" sendet 3sat am Samstag, 14. Juni, um 10.20 und um 11.10 Uhr.

(ORF)


Seitenanfang
12:00
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Hessenreporter

Millionär in Gummistiefeln - Mit "tegut" an die Weltspitze

Film von Ulrike Gehring


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

China: Schweizer Schokolade


Monothematische, kurze Beiträge über die gesellschaftliche oder politische Situation in einem Land der Welt.


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


Die Magazinsendung mit Christoph Süß - von Querköpfen für Querdenker, die in spannenden Reportagen, Gesprächen und Live-Schaltungen auf besondere Weise den Ereignissen der Woche auf den Grund geht.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

POLYLUX

aus Berlin mit Tita von Hardenberg


Lebensfroh, kritisch und unbestechlich subjektiv kommentiert das Magazin die Hauptereignisse der Woche, besucht die wahren Helden der jüngeren Generation und analysiert die wichtigsten Zeitgeistphänomene, bevor sie in aller Munde sind.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Wal-Kampf

Die Geschichte einer Umweltbewegung

Film von Peter F. Müller und Michael Müller

Ganzen Text anzeigen
Als die Amerikaner Vietnam in den 1970er Jahren unter dem Druck der Öffentlichkeit verlassen hatten, fand die internationale Protestbewegung schnell eine neue Aufgabe: den Naturschutz. Der Wal wurde ein Symbol für den verantwortungslosen Umgang des Menschen mit der ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Als die Amerikaner Vietnam in den 1970er Jahren unter dem Druck der Öffentlichkeit verlassen hatten, fand die internationale Protestbewegung schnell eine neue Aufgabe: den Naturschutz. Der Wal wurde ein Symbol für den verantwortungslosen Umgang des Menschen mit der Natur, mit dem sich Emotionen, weltweite Unterstützung und eine wahrscheinlich einzigartige Umweltschutzindustrie generieren ließ.
Die Dokumentation "Wal-Kampf. Die Geschichte einer Umweltbewegung" zeigt den Wertewandel, der vom Amerika des Vietnamkriegs seinen Ausgang nahm, und zeichnet nach, wie wenige Köpfe die Bürgerrechtsbewegung zu einer Umweltbewegung mit politischem Hintergrund und politischer Steuerung machten.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:05
Stereo-Ton16:9 Format

laVita

"Wir sind dann mal weg! Unterwegs auf dem bayrischen

Jakobsweg"

Moderation: Janina Nottensteiner

Film von Frederike Kühn, Christine Walter
und Julius Kolb


Gesellschaftspolitik, Alltagspraxis und Lifestyle sind die Themen von "laVita". Bunt, bewegend, lebensnah berichtet das Gesellschaftsmagazin monothematisch über Menschen und ihr Leben. Moderatoren sind Heike Götz und Tobias Ranzinger.
(ARD/BR)


Seitenanfang
15:50
Stereo-Ton

Das zauberhafte Land

(The Wizard of Oz)

Spielfilm, USA 1939

Darsteller:
DorothyJudy Garland
Professor Marvel,Frank Morgan
ZaubererRay Bolger
Die Vogelscheuche,Bert Lahr
HunkJack Haley
Der ängstliche Löwe,Margaret Hamilton
Zeke
Der Zinnmann,
Hickory
Fräulein Gulch,
Die böse Hexe
Länge: 98 Minuten
Regie: Victor Fleming

Ganzen Text anzeigen
Die kleine Dorothy wird von einem Wirbelsturm vom amerikanischen Hinterland ins Zauberland des Herrschers von Oz getragen. Bei ihrer Ankunft in Oz passiert ihr leider ein Missgeschick, weshalb sie nun vor der bösen Hexe auf der Hut sein muss. Schon bald wird Dorothy klar, ...
(ARD)

Text zuklappen
Die kleine Dorothy wird von einem Wirbelsturm vom amerikanischen Hinterland ins Zauberland des Herrschers von Oz getragen. Bei ihrer Ankunft in Oz passiert ihr leider ein Missgeschick, weshalb sie nun vor der bösen Hexe auf der Hut sein muss. Schon bald wird Dorothy klar, dass sie nur dann ins heimatliche Kansas zurückkehren kann, wenn es ihr gelingt, den guten Zauberer von Oz in Emerald City ausfindig zu machen. Sie beginnt einen abenteuerlichen Weg auf der gelben Ziegelsteinstraße, auf dem sie manch drollige und liebenswürdige Begegnung hat: mit der Vogelscheuche, die ein Gehirn will, dem Blechmann, der so gern ein Herz hätte, dem ängstlichen Löwen, der ein bisschen mehr Mut gebrauchen könnte. Trotz mancher Gefahr erreicht Dorothy das Ziel und kann endlich wieder mit ihrem kleinen Hund Toto zur elterlichen Farm in Kansas zurückkehren.
Oscar-prämierter Märchenklassiker mit Judy Garland in der Hauptrolle.
(ARD)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Das andere Servicemagazin

Thema: Fußball - ein Blick hinter die Kulissen

Moderation: Annabelle Mandeng

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Am 7. Juni startet unter dem Motto "Expect Emotions" ("erlebe Emotionen") die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und in der Schweiz.
An diesem Tag wirft "vivo" einen Blick hinter die Kulissen, begleitet Fans, Fußballer und Funktionäre bei den ...

Text zuklappen
Am 7. Juni startet unter dem Motto "Expect Emotions" ("erlebe Emotionen") die Fußball-Europameisterschaft 2008 in Österreich und in der Schweiz.
An diesem Tag wirft "vivo" einen Blick hinter die Kulissen, begleitet Fans, Fußballer und Funktionäre bei den Vorbereitungen auf das Sport- und Medienspektakel der Superlative. Nicht nur die Vorbereitung der Spieler, sondern auch die der Fans beginnt lange vor einem solchen Turnier. Denn die Gesänge und Choreografien der Fanclubs müssen sorgfältig geplant und einstudiert werden. "vivo"-On-Reporter Gregor Steinbrenner begleitet das Choreografie-Team des Fanclubs Nationalmannschaft und fährt mit ihm zu einem EM-Testspiel. Ein Job, der Kreativität, gesangliche Qualitäten und starke Stimmbänder erfordert.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Rund um die Uhr Berlin

Fünfteilige Reihe

3. Unterwegs mit der U-Bahn

Film von Gabriele Jenk

Ganzen Text anzeigen
2007 werden die Berliner auf eine harte Probe gestellt: Vier stark frequentierte Strecken der über 100-jährigen U-Bahn sind wegen dringend nötiger Bauarbeiten total gesperrt. Schienenersatzverkehr, Verspätungen und Wartezeiten bringen Pendler, Touristen und ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
2007 werden die Berliner auf eine harte Probe gestellt: Vier stark frequentierte Strecken der über 100-jährigen U-Bahn sind wegen dringend nötiger Bauarbeiten total gesperrt. Schienenersatzverkehr, Verspätungen und Wartezeiten bringen Pendler, Touristen und Gelegenheitsfahrer aus ihren gewohnten Gleisen. Frust ist vorprogrammiert, denn nicht alles kann so reibungslos ablaufen, wie es vorgesehen ist. Gleichzeitig müssen die Bauarbeiten unter hohem Zeitdruck geschehen, denn niemand will das Chaos unnötig in die Länge ziehen.
Die "Rund um die Uhr"-Reportagen fangen den Rhythmus, den Herzschlag der Stadt Berlin ein. Die dritte Reportage zeigt das Management im Untergrund während der Vollsperrung der U-Bahn 2007.

Die vierte Folge der fünfteiligen Reihe "Rund um die Uhr Berlin" sendet 3sat am Samstag, 14. Juni, um 18.00 Uhr.

(ARD/RBB)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

"Maria hilf!"

Eine Reise der Hoffnung nach Lourdes

Reportage von Pino Aschwanden

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Anfang April 2008 reisten 2.500 Schweizer Pilger mit vier Sonderzügen nach Lourdes in die "Welthauptstadt der Wunderheilungen", darunter 300 Behinderte. Auch wenn die wenigsten an Wunder glauben, die Hoffnung auf Heilung sitzt tief in ihren Herzen.
Pino Aschwanden ...

Text zuklappen
Anfang April 2008 reisten 2.500 Schweizer Pilger mit vier Sonderzügen nach Lourdes in die "Welthauptstadt der Wunderheilungen", darunter 300 Behinderte. Auch wenn die wenigsten an Wunder glauben, die Hoffnung auf Heilung sitzt tief in ihren Herzen.
Pino Aschwanden hat den Pilgerzug begleitet. Eine Reportage über ein Grundgefühl des Menschen: das Hoffen wider alle Wahrscheinlichkeit.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 Format

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:05
16:9 Format

Generation LADA - 30 sein in Russland

Film von Anja Bröker

Ganzen Text anzeigen
Lena ist Model, Shenja Autohändler, Dascha Dorflehrerin und Pawal Schauspieler. Die Vier sind alle zuzeiten der ehemaligen Sowjetunion aufgewachsen, gehören zur sogenannten Generation Lada. Das ist es aber auch schon an Gemeinsamkeiten: Ansonsten haben sie völlig ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Lena ist Model, Shenja Autohändler, Dascha Dorflehrerin und Pawal Schauspieler. Die Vier sind alle zuzeiten der ehemaligen Sowjetunion aufgewachsen, gehören zur sogenannten Generation Lada. Das ist es aber auch schon an Gemeinsamkeiten: Ansonsten haben sie völlig verschiedene Lebensläufe und unterschiedliche Erinnerungen an Perestroika, Putsche und Tschetschenenkrieg. Mit 30 sind sie schon ziemlich erwachsen, müssen auf eigenen Beinen stehen und sich durchs harte russische Leben schlagen.
Anja Bröker begleitet die vier jungen Russen in ihrem Alltag.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
19:50
Stereo-Ton16:9 Format

bookmark

Erstausstrahlung


Die unmoderierte Sendung stellt bis zu drei ausgewählte neue Sachbücher vor, spricht mit Autoren und wirft einen kritischen Blick auf die nationalen und internationalen Bestsellerlisten.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Kiss me, Kate ...



Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Festspielsommer

Kiss me, Kate ...

Musical von Cole Porter

Text von Samuel und Bella Spewack

Darsteller:
Fred GrahamRoger Smeets
Lilli VanessiDagmar Manzel
Bill CalhounDanny Costello
Lois LaneSigalit Feig
HattieBarbara Sternberger
Deutsche Textfassung von Susanne Wolf
Es spielt das Orchester der Komischen Oper Berlin
unter der Leitung von Koen Schoots
Aufzeichnung der Premiere in der Komischen Oper Berlin,
31. Mai 2008
Erstausstrahlung
Inszenierung: Barrie Kosky
Fernsehregie: Andreas Morell

Ganzen Text anzeigen
Cole Porters Musical "Kiss me, Kate ..." aus dem Jahr 1948 steht für Glamour, Entertainment und tiefsinnigen Witz. Es ist der Evergreen des internationalen Musiktheaters und einer der größten Broadway-Erfolge aller Zeiten. "Kiss me, Kate ..." überzeugt durch seine ...

Text zuklappen
Cole Porters Musical "Kiss me, Kate ..." aus dem Jahr 1948 steht für Glamour, Entertainment und tiefsinnigen Witz. Es ist der Evergreen des internationalen Musiktheaters und einer der größten Broadway-Erfolge aller Zeiten. "Kiss me, Kate ..." überzeugt durch seine spritzige Handlung, pointenreiche Dialoge und die eingängige, schmissige Musik. Cole Porter hat für das Musical einige seiner größten Hits geschrieben: "Wunderbar", "Seltsam" ("So in Love"), "Viel zu heiß" ("Too Darn Hot") und "Schlag' nach bei Shakespeare" ("Brush up Your Shakespeare"). Nun wird dieser Mythos zu neuem Leben erweckt: Ab 31. Mai ist "Kiss me, Kate ..." erstmals an der Komischen Oper Berlin zu sehen. In den Hauptrollen brillieren Dagmar Manzel, eine der erfolgreichsten deutschen Schauspielerinnen, und Roger Smeets, viel gefeierter Star an der Komischen Oper Berlin. Barrie Kosky inszeniert das neu arrangierte Stück und kostet die temporeichen Seiten der Backstage-Comedy voll aus. In seiner Interpretation des Klassikers stehen Fred und Lilli nicht am Anfang ihrer Karriere, sondern eher an deren Ende. Sie haben viel erlebt und viele Kämpfe ausgetragen, mit- und gegeneinander. Für beide geht es darum, zum vielleicht letzten Mal eine Entscheidung zu treffen, die für ihr weiteres Leben von existenzieller Bedeutung ist.
3sat zeigt die Premiere des Musicals "Kiss me, Kate ..." im Rahmen des diesjährigen Festspielsommers.

Im Rahmen des 3sat-Festspielsommers folgt am Sonntag, 15. Juni, um 20.15 Uhr "Die Berliner Philharmoniker in der Waldbühne 2008".


Seitenanfang
23:00
VPS 22:35

Stereo-Ton16:9 Format

Kino obsessiv

Slavoj Zizek - The Pervert's Guide to Cinema

Film von Sophie Fiennes, Großbritannien/Österreich/

Deutschland 2007

(aus der ARD-Reihe "Kinomagazin")
(Original mit Untertiteln)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der slowenische Philosoph und Psychoanalytiker Slavoj Zizek hat mit seinen Arbeiten im Grenzbereich zwischen Philosophie und Psychoanalyse internationale Aufmerksamkeit erlangt und wird oft als "akademischer Rock-Star" oder als "Wild Man of Theory" bezeichnet. Er ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Der slowenische Philosoph und Psychoanalytiker Slavoj Zizek hat mit seinen Arbeiten im Grenzbereich zwischen Philosophie und Psychoanalyse internationale Aufmerksamkeit erlangt und wird oft als "akademischer Rock-Star" oder als "Wild Man of Theory" bezeichnet. Er behauptet, dass er ein wirklich komplexes psychoanalytisches Konzept nur verstehen kann, indem er es in den "inhärenten Schwachsinn der Populärkultur übersetzt". Er tut dies insbesondere im Bezug auf das Medium Film und schreibt häufig über das Kino, um psychoanalytische Prozesse zu erklären.
In "Slavoj Zizek - The Pervert's Guide to Cinema" geht Slavoj Zizek auf eine Abenteuerreise durch seine Filmanalyse der etwas anderen Art. Mit seinen provokativen, einfallsreichen und oft komischen Beobachtungen über das Kino von Charlie Chaplin und Alfred Hitchcock bis zu Stanley Kubrick und David Lynch vermittelt er nicht nur Filmanalyse, sondern auch Philosophie. Damit ermöglicht Zizek überraschende Einblicke in die Welt des Kinos und, daraus abgeleitet, auch in die Natur des menschlichen Bewusstseins. Der weltweit auf großen Festivals gezeigte Film entstand als internationale Koproduktion unter Beteiligung von ARD/WDR/3sat. Für 3sat entstand eine eigene Schnittfassung in abendfüllender Länge.

Mit "Slavoj Zizek - The Pervert's Guide to Cinema" beendet 3sat seine Reihe "Kino obsessiv".
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
0:25
VPS 24:00

Stereo-Ton16:9 Format

Menschen bei Maischberger



Sandra Maischberger diskutiert mit Top-Gästen aus Politik, Gesellschaft, Boulevard und Sport über das Thema der Woche - journalistisch, kontrovers, informativ und unterhaltend.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:40
VPS 01:15

Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art


Ganzen Text anzeigen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Kulturmagazin ist feuilletonistisch, hintergründig und reflexiv. Martin Traxl und Clarissa Stadler präsentieren Inhalte, die nicht nur vom Kulturkalender, sondern auch von gesellschaftlichen und kulturpolitischen Entwicklungen bestimmt werden. Neue und andere Sichtweisen erleichtern Zugang zu Literatur und Musik, Film und Theater, Architektur und bildender Kunst.
(ORF)


Seitenanfang
2:40
VPS 02:15

Stereo-Ton16:9 Format

Blue Velvet - Verbotene Blicke

(Blue Velvet)

Spielfilm, USA 1985

(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
4:35
VPS 04:10

schwarz-weiss monochrom

Sherlock Holmes: Die Kralle

(The Scarlet Claw)

Spielfilm, USA 1944

Darsteller:
Sherlock HolmesBasil Rathbone
Dr. WatsonNigel Bruce
Potts/Tanner/RamsonGerald Hamer
Lord PenrosePaul Cavanagh
Emile JournetArthur Hohl
u.a.
Länge: 71 Minuten
Regie: Roy William Neill

Ganzen Text anzeigen
Meisterdetektiv Sherlock Holmes verschlägt es diesmal nach Kanada. In dem kleinen Ort La Morte Rouge wird die Leiche von Lady Penrose in der Dorfkirche gefunden. Holmes' Nachforschungen fördern eine mysteriöse Rachegeschichte zutage, deren Motive in die Vergangenheit ...

Text zuklappen
Meisterdetektiv Sherlock Holmes verschlägt es diesmal nach Kanada. In dem kleinen Ort La Morte Rouge wird die Leiche von Lady Penrose in der Dorfkirche gefunden. Holmes' Nachforschungen fördern eine mysteriöse Rachegeschichte zutage, deren Motive in die Vergangenheit des Opfers führen: Es stellt sich heraus, dass Lady Penrose die vor Jahren verschwundene Schauspielerin Lillian Gentry ist. Ein ehemaliger Kollege, den man für tot hielt, war ihr gefolgt, um sie zu töten.
"Die Kralle" ist ein spannender Detektivfilm nach einem Roman von Arthur Conan Doyle, der sich durch seine atmosphärisch dichte Inszenierung auszeichnet. Basil Rathbone und Nigel Bruce spielen das weltberühmte Gespann Sherlock Holmes/Dr. Watson.


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision