Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 30. April
Programmwoche 18/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
VPS 05:59

Stereo-Ton16:9 Format

Hat Gott nicht aufgepasst?

Kleine und große Überlebenskünstler im St.-Anna-Kinderspital

Dokumentation von Katrin Mackowski

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")


(ORF)


6:35
Stereo-Ton16:9 Format

Verwöhnt, allein gelassen, überfordert -

Wie wird man heute erwachsen?

(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer")
Mit Marianne Gronemeyer (Erziehungswissenschaftlerin,
Wiesbaden), Sybille Hamann (Journalistin, Wien),
Dieter Thomä (Philosoph, St. Gallen)
und Kurt Scholz (Pädagoge, Wien)
Leitung: Michael Hofer


(ORF)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kerner kocht



Johannes B. Kerner begrüßt Spitzenköche, die bei ihm ein leckeres Fünf-Gänge-Menü zubereiten.


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Dinner for two

Fernsehfilm, Österreich 2004

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Umbria - Vom Wrack zum Riff

Dokumentation von Sabine Holzer und Erich Pröll

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Am 10. Juni 1940 wurde vor Port Sudan am Roten Meer ein riesiges italienisches Kriegsschiff versenkt - die Umbria. Mit ihr sanken 10.000 Tonnen Munition, 300.000 Bomben und Luftminen, Militärautos, Motorräder und 50.000 Maria-Theresien-Taler zum Meeresgrund. 60 Jahre ...
(ORF)

Text zuklappen
Am 10. Juni 1940 wurde vor Port Sudan am Roten Meer ein riesiges italienisches Kriegsschiff versenkt - die Umbria. Mit ihr sanken 10.000 Tonnen Munition, 300.000 Bomben und Luftminen, Militärautos, Motorräder und 50.000 Maria-Theresien-Taler zum Meeresgrund. 60 Jahre nach dem Untergang ist beinahe das gesamte Wrack zu einer neuen Behausung von Meerestieren geworden. Während die Maschinen- und Lagerräume hauptsächlich von Röhrenwürmern und Schwämmen besiedelt werden, haben sich an allen Eisenteilen des Schiffs, an die Sonnenlicht dringt, Korallen festgesetzt. In seinem Inneren jagen Zackenbarsche und Muränen, während Barrakudas, Mantas und Haie vor der Kulisse des Wracks patrouillieren. Aber auch andere gesunkene Schiffe haben sich über Jahrzehnte in Biotope verwandelt - darunter auch Jacques Cousteaus Unterwasserdorf "Precontinent".
Der Film besucht versunkene Schiffe im Roten Meer und zeigt, wie schnell sie von den Meeresbewohnern in künstliche Riffs verwandelt werden.
(ORF)


Seitenanfang
14:00

Thalassa

39-teilige Reihe

9. Die Sprache der Orcas

Von Menschen und Killerwalen

Reportage von Franck Cuvelier und Jean-Christophe Chéneau

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Bis heute halten sich hartnäckig die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
Bis heute halten sich hartnäckig die Gerüchte vom Killerwal, dem Orca. Dass der Wal aber ein hochintelligentes, neugieriges und freundliches Familientier ist, begreifen immer mehr Menschen. Das ist der Verdienst von drei kanadischen Wissenschaftlern im Norden Kanadas, die der Film bei einer fantastischen Entdeckungsreise in die Welt der Orcas begleitet.

Im Anschluss, um 14.25 Uhr, zeigt 3sat eine weitere Folge der 39-teiligen Reihe "Thalassa".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:25

Thalassa

39-teilige Reihe

10. Die Vulkaninsel Montserrat

Reportage von Loic Etevenara, Mohamed Saleh
und Laurant Desvaux

Ganzen Text anzeigen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
1997 verschwand die tropische Idylle der ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Benannt nach der Meeresgöttin Thalassa aus der griechischen Mythologie beschäftigt sich die mehrteilige Serie mit Themen rund um das Meer. Das Spektrum erstreckt sich über Tiere, Wirtschaft, Politik bis hin zur Geografie.
1997 verschwand die tropische Idylle der Insel Montserrat unter dem Ascheregen und den Schlammlawinen eines Vulkanausbruchs. Seitdem sind zwei Drittel der Insel Sperrgebiet, eine verwüstete Landschaft voller Ruinen. Doch die auf der Insel verbliebenen Menschen lassen sich nicht unterkriegen. Sie bauen wieder und planen ihre Zukunft. Und dies angesichts eines Vulkans, der von Tag zu Tag aktiver wird. Der Film begleitet Vulkanologen auf ihren Messfahrten in die gesperrten Gebiete und spricht mit Insulanern, die noch längst nicht die Hoffnung auf ihre paradiesische Insel aufgegeben haben.

Am Mittwoch, 7. Mai, zeigt 3sat ab 14.00 Uhr zwei weitere Folgen von "Thalassa".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:00
Videotext Untertitel

Terra X: Sahara - Ein verlorenes Paradies

Zum Ursprung der Wüstenvölker

Film von Volker Panzer

Ganzen Text anzeigen
In der Sahara, der größten Wüste der Welt, wurden Mitte des 19. Jahrhunderts einzelne Felszeichnungen entdeckt, auf denen Löwen, Antilopen und Nashörner abgebildet sind. Als Mitte des 20. Jahrhunderts überall in der Sahara Felsbilder mit Tieren und ...

Text zuklappen
In der Sahara, der größten Wüste der Welt, wurden Mitte des 19. Jahrhunderts einzelne Felszeichnungen entdeckt, auf denen Löwen, Antilopen und Nashörner abgebildet sind. Als Mitte des 20. Jahrhunderts überall in der Sahara Felsbilder mit Tieren und Menschendarstellungen gefunden wurden, mehrten sich Spekulationen über eine ehemalige Fruchtbarkeit der heute trockenen Wüste. Schließlich konnten Wissenschaftler nachweisen, dass über Jahrtausende hinweg die Wüste tatsächlich eine fruchtbare Savannenlandschaft mit Seen, Flüssen und Auenwäldern war und dass während dieser Zeit Bevölkerungsgruppen verschiedener Hautfarben friedlich zusammen lebten. Die Forscher fanden außerdem heraus, wie die Malereien der Steinzeitmenschen entstanden sind und wie sich die Menschen der zunehmenden Trockenheit anzupassen wussten.
Der Film verfolgt den Weg des französischen Leutnants Brenans, der 1933 als erster Europäer die großen Wildtiergravuren des Wadi Djerat in Algerien entdeckte. Dabei durchquerten die Filmemacher die Hochebene des Tassili N'ajjer, der größten Felsbildgalerie der Welt, und begleiteten Archäologen der Kölner "Forschungsstelle Afrika" in die libysche Wüste, wo vor 7.000 Jahren Menschen gelebt haben. Außerdem besuchten sie am Südrand der Sahara die letzten echten Nomaden - die Fulbe Bororo - deren Vorfahren vor 6.000 Jahren die naturalistischen Felsmalereien der sogenannten Rinderepoche geschaffen haben.


Seitenanfang
15:45
Videotext Untertitel

Terra X: Safari in die Steinzeit

Die Schädelöffner der Kisii in Kenia

Film von Helga Lippert

Ganzen Text anzeigen
Kenia ist eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in Afrika. Kaum einer der europäischen Touristen ahnt jedoch, dass tief im Landesinnern, nahe dem Victoriasee, Schädeloperationen wie vor Hunderten von Jahren durchgeführt werden - die chirurgischen Kenntnisse der ...

Text zuklappen
Kenia ist eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in Afrika. Kaum einer der europäischen Touristen ahnt jedoch, dass tief im Landesinnern, nahe dem Victoriasee, Schädeloperationen wie vor Hunderten von Jahren durchgeführt werden - die chirurgischen Kenntnisse der Buschmediziner wurden innerhalb der Sippen von einer Generation zur nächsten weitergegeben und reichen zurück bis in die Zeit der Ägypter. Ein deutscher Arzt hat die Medizinmänner vom Stamm der Kisii jahrelang beobachtet und ihre unglaublichen Heilkünste in einer wissenschaftlichen Untersuchung beschrieben.
Helga Lippert begleitet ihn auf einer neuerlichen "Safari in die Steinzeit" und zeigt, wie Patienten ohne Betäubung und ohne Anwendung von Rauschmitteln am Schädel operiert werden.


Seitenanfang
16:30

Terra X: König Salomons Goldland

Das Rätsel von Simbabwe

Film von Dieter Großherr

Ganzen Text anzeigen
Seit die spanischen Eroberer das Gold der Azteken und die Schätze der Inkas in Europa bekannt gemacht hatten, war Ophir, das sagenhafte Reich aus der Bibel, das Goldland König Salomons, zum Traumziel kühner Entdecker geworden. Es konnte nicht in Amerika liegen, denn die ...

Text zuklappen
Seit die spanischen Eroberer das Gold der Azteken und die Schätze der Inkas in Europa bekannt gemacht hatten, war Ophir, das sagenhafte Reich aus der Bibel, das Goldland König Salomons, zum Traumziel kühner Entdecker geworden. Es konnte nicht in Amerika liegen, denn die Neue Welt war viel zu weit entfernt von den Ländern der Bibel. Die Portugiesen, die Afrikas Küsten umrundeten und auch das Innere immer mehr erschlossen, vermuteten schon früh, Ophir sei im Südosten des Kontinents zu suchen. Sie hörten von den Eingeborenen glaubhafte Berichte, bekamen handfeste Beweise und waren sich schließlich so sicher, dass sie Salomons Goldland auf ihrer Karte eintrugen. Von der gleichen Idee besessen war um 1870 der deutsche Hobbyforscher Carl Mauch. Er schlug sich, ohne Auftrag einer Universität und ohne finanzielle Unterstützung, mit Gelegenheitsarbeiten durch das südliche Afrika. Doch er geriet in Gefangenschaft. Der zwielichtige Elefantenjäger Adam Renders kauft ihn frei. Als Mauch ihm erzählt, er suche nach den Goldminen König Salomos und nach Ophir, meint Renders nur: "Ich habe da ein paar interessante Ruinen für Sie." Und damit beginnt die Entdeckung Simbabwes und einer der geheimnisvollsten Stadtanlagen Afrikas.
Der Film beleuchtet das Geheimnis des Goldlands von König Salomon.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Manuela Conrad


Das Magazin "Bilder aus Deutschland" bietet Informationen über Deutschland in einer großen Bandbreite: Landschaftsporträts, aktuelle Ereignisse, Kultur, Soziales, Land und Leute.


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Rumba, der Samenspender

Reportage von Helmut Manninger

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz: Nachgefragt")


Sorgfältig recherchierte, feinfühlige Reportagen bietet "Am Schauplatz" aus Österreich. Im Mittelpunkt steht der Mensch und sein Alltag, die Themenpalette reicht von Sozialreportagen bis zu ungewöhnlichen Lebensgeschichten.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Themen:
-Lebensmittelbetrug
Wie gefälschte Lebensmittel mit Hilfe
der Wissenschaft enttarnt werden können
- Vogelwarnsystem
Wie Piloten Vogelschwärme umfliegen können
-Happy Birthday WWW
Wie vor 15 Jahren die Welt verändert wurde


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Schlangeninsel

Edis Paradies (2)

Film von Otto C. Honegger

Ganzen Text anzeigen
Gunung Api ist ein spezieller Ort: über Wasser ein Paradies für Vögel, unter Wasser eines für giftige Schlangen.
Zusammen mit dem Schweizer Auswanderer Edi Frommenwiler und dessen selbstgebautem Tauchschiff reist Otto C. Honegger durch die reizvolle Inselwelt der ...

Text zuklappen
Gunung Api ist ein spezieller Ort: über Wasser ein Paradies für Vögel, unter Wasser eines für giftige Schlangen.
Zusammen mit dem Schweizer Auswanderer Edi Frommenwiler und dessen selbstgebautem Tauchschiff reist Otto C. Honegger durch die reizvolle Inselwelt der indonesischen Bandasee bis zu der geheimnisvollen, unwirtlichen Schlangeninsel Gunung Api. In Ambon, dem Zentrum der Molukken, finden die Taucher unter den Fischerbooten eine Artenvielfalt ohnegleichen. Der Platz wird Twilight Zone genannt und ist die Müllhalde eines Weilers beim Flugplatz, in welcher skurrile Meerestiere wie Geisterpfeifenfische, Anglerfische und Krebse überlebt haben. Bei den zauberhaften Bandainseln tauchen Edi Frommenwiler und das Filmteam über einem erstarrten Lavafluss, der von der letzten Eruption des 600 Meter hohen Vulkans aus dem Jahr 1988 herrührt. Was sie dort an Tischkorallen finden, ist atemberaubend. Auch im Hafen von Bandaneira werden seltsame Meeresbewohner zu stillen Stars, zum Beispiel die farbigen Mandarinfische, die sich dort jeden Abend bei Einbruch der Dunkelheit paaren. Die Reise führt weiter über die Inseln von Lucipara, wo früher Schildkröten gefangen wurden, bis das Schiff schließlich den Felsen Gunung Api erreicht. Mit dem Reptilien-Experten Mark Auliya von der Umweltorganisation Traffic machen sich Edi Frommenwiler und Otto C. Honegger daran, diese eigenartige Welt zu erkunden.


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Der Landarzt

Vom Leben und seinen Nebenwirkungen

Film von Pino Aschwanden

Ganzen Text anzeigen
"In meiner Praxis komme ich mit dem ganzen Leben in Berührung", sagt Willi Baldi, 57, Arzt in der Luzerner Gemeinde Entlebuch. "Für mich ist Hausarzt der schönste und vielfältigste Beruf, den ich mir vorstellen kann." Um die 40 Menschen besuchen den Vollblutdoktor ...

Text zuklappen
"In meiner Praxis komme ich mit dem ganzen Leben in Berührung", sagt Willi Baldi, 57, Arzt in der Luzerner Gemeinde Entlebuch. "Für mich ist Hausarzt der schönste und vielfältigste Beruf, den ich mir vorstellen kann." Um die 40 Menschen besuchen den Vollblutdoktor täglich in seiner Sprechstunde und erzählen ihm ihre Geschichten. Baldi ist Landarzt aus Leidenschaft, für ihn sind Patienten Menschen und nicht bloß Fälle. Wenn ihn ein Patient nicht in der Praxis besuchen kann, besucht ihn Doktor Baldi in seinem Heim. Mehrmals die Woche fährt er mit seinem Allradfahrzeug zu den Hilfsbedürftigen in ihren teils abgeschiedenen Höfen, die wie rare Findlinge übers Land verstreut sind.
Pino Aschwanden hat Landarzt Willi Baldi zwei Wochen lang begleitet, sowohl bei seiner Arbeit in der Praxis wie bei seinen Hausbesuchen. Der Film erzählt schöne, heitere, aber auch nachdenklich machende Geschichten. Nicht die Medizin steht im Vordergrund, sondern vielmehr die sehr persönlichen Begegnungen mit den Menschen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-TonVideotext Untertitel

Die Innere Sicherheit

Fernsehfilm, Deutschland 2000

Darsteller:
JeanneJulia Hummer
ClaraBarbara Auer
HansRichy Müller
HeinrichBilge Bingül
AchimBernd Tauber
PaulinaKatharina Schüttler
KlausGünter Maria Halmer
Länge: 103 Minuten
Buch: Christian Petzold
Buch: Harun Farocki
Regie: Christian Petzold

Ganzen Text anzeigen
Die ehemalige deutschen Terroristen Hans und Clara leben seit 15 Jahren versteckt zwischen Touristen in Portugal. Doch damals, auf der Flucht, haben sie ein Tabu gebrochen: Sie haben eine Tochter bekommen, Jeanne. Ein Mädchen, das nie eine Schule besuchte, nie Freundinnen ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Die ehemalige deutschen Terroristen Hans und Clara leben seit 15 Jahren versteckt zwischen Touristen in Portugal. Doch damals, auf der Flucht, haben sie ein Tabu gebrochen: Sie haben eine Tochter bekommen, Jeanne. Ein Mädchen, das nie eine Schule besuchte, nie Freundinnen hatte, ein Mädchen, das immer allein war. Die kleine Familie ist kurz davor, sich eine halbwegs legale Identität irgendwo in Brasilien zusammenzubasteln, als durch eine Unaufmerksamkeit alles zusammenbricht. Noch einmal müssen sie fliehen, und ihre Flucht führt sie zurück nach Deutschland. Währenddessen hat sich die 15-jährige Jeanne verliebt - eine Liebe, die zur Tragödie wird und die Familie zerstört ...
Bei dem mehrfach ausgezeichneten Spielfilm "Die Innere Sicherheit" führte Christian Petzold Regie, der mit Harun Farocki auch das Buch schrieb. In den Hauptrollen sind Julia Hummer, Barbara Auer, Richy Müller und Bilge Bingül zu sehen. "Die Innere Sicherheit" wurde bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig, den Internationalen Hofer Filmtagen und im Rahmen des Internationalen Filmfestivals von Thessaloniki gezeigt und gewann als bester Spielfilm sowohl den Deutschen als auch den Hessischen Filmpreis.
(ARD/HR)


Seitenanfang
0:10
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:35

Vor 30 Jahren - Die glückliche Zeit der Touareg

Film von Paul Lambert


Dokumentationen und Reportagen, die vor 30 Jahren zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen waren und ein besonderer Spiegel der Zeitgeschichte sind.


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:50
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:30
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton16:9 Format

Umbria - Vom Wrack zum Riff

(Wiederholung von 13.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
3:35
Stereo-Ton16:9 Format

Rumba, der Samenspender

(Wiederholung vom 25.4.2008)


(ORF)


Seitenanfang
4:00

Die Liebesabenteuer des Don Juan

(The Adventures of Don Juan)

Spielfilm, USA 1948

Darsteller:
Don JuanErrol Flynn
Königin MargaretViveca Lindfors
Herzog de LorcaRobert Douglas
LeporelloAlan Hale
Donna ElenaAnn Rutherford
u.a.
Länge: 106 Minuten
Regie: Vincent Sherman

Ganzen Text anzeigen
Don Juan und sein getreuer Leporello kehren nach gewagten Liebesabenteuern in England an den spanischen Königshof zurück. Dort zieht der verschlagene Herzog de Lorca die Fäden. Er will Spanien in einen Krieg mit England stürzen. König Philipp III. setzt ihm wenig ...
(ARD)

Text zuklappen
Don Juan und sein getreuer Leporello kehren nach gewagten Liebesabenteuern in England an den spanischen Königshof zurück. Dort zieht der verschlagene Herzog de Lorca die Fäden. Er will Spanien in einen Krieg mit England stürzen. König Philipp III. setzt ihm wenig Widerstand entgegen. Wohl aber die schöne Königin Margaret, in die sich Don Juan zum ersten Mal in seinem Leben wirklich verliebt. Sie ernennt ihn zum Fechtmeister an der königlichen Akademie, und zusammen mit den jungen Leuten, die er dort ausbildet, kann er schließlich einen Umsturzversuch des machtlüsternen Herzogs verhindern. Dann zieht er zusammen mit Leporello neuen Abenteuern entgegen.
"Die Liebesabenteuer des Don Juan" wartet mit einer verschwenderischen Ausstattung und vielen glänzenden Fechtszenen auf. Errol Flynn bezaubert als klassischer Herzensbrecher alle Frauen und führt den Degen mit Bravour. Seine Liebe zur schönen Königin allerdings bleibt ausnahmsweise einmal platonisch.
(ARD)