Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 31. Januar
Programmwoche 05/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten, vor allem aus dem Alpenraum, und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen: Helmut Zierl, Dr. Dietrich Grönemeyer,
Dunja Hayali, Peter Kraus, Sabriye Tenberken
und Aglaia Szyszkowitz


Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, kommen zum Gespräch zu Bettina Böttingers "Kölner Treff".
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



In Kooperation mit dem slowenischen Fernsehen berichtet das österreichische Magazin über Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur Sloweniens.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Birgit Fenderl


Das Wochenmagazin liefert Hintergrundberichte zum aktuellen politischen Geschehen in Österreich und der EU. Studiogespräche mit führenden Politikern und Experten beleuchten Hintergründe von Entscheidungen und Entwicklungen.
(ORF)


Seitenanfang
12:50
Stereo-Ton

Schöner leben - schöner reisen

Olmütz


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Giganten aus Stahl

Wie in Kassel die stärksten Loks der Welt entstehen

Film von Andreas Graf

(Wiederholung vom 27.1.2008)


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


Das Religionsmagazin berichtet über Hintergründe und aktuelle Ereignisse aus den Weltreligionen. Einen Schwerpunkt bildet neben der Berichterstattung aus Österreich die Situation in Afrika und Lateinamerika.
(ORF)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatGebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Moderation: Jürgen Stachlewitz

Themen:
- Barrieren bei der Beratung Gehörloser und
  Schwerhöriger in Jobcentern am Beispiel Berlin und Hamburg
- Nicole und Tobias: Zwei arbeitslose gehörlose Jugendliche
  auf Jobsuche im Raum Mannheim

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für ...
(ARD/BR/WDR)

Text zuklappen
Das Magazin bereitet Informationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen, von Arbeitswelt, über Kultur bis hin zu politischen und behindertenspezifischen Themen für Hörbehinderte auf. Die Beiträge des Magazins werden durch Gebärdensprache und Untertitel für Schwerhörige und Ertaubte verständlich gemacht.
(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton

Das Leuchten der Städte

Der Lichtgestalter Roland Jéol

Film von Arabelle Frey

Ganzen Text anzeigen
Lange Zeit wurde Stadtlicht mit Verkehrslicht gleichgesetzt. Nun wollen die Städte nicht mehr nur hell sein, sondern mit Hilfe des Lichts Atmosphäre und Wohlbefinden schaffen. Zürich realisiert als erste Schweizer Stadt einen "Plan Lumière". Für sein neues Lichtgewand ...

Text zuklappen
Lange Zeit wurde Stadtlicht mit Verkehrslicht gleichgesetzt. Nun wollen die Städte nicht mehr nur hell sein, sondern mit Hilfe des Lichts Atmosphäre und Wohlbefinden schaffen. Zürich realisiert als erste Schweizer Stadt einen "Plan Lumière". Für sein neues Lichtgewand hat Zürich den international bekannten Lichtgestalter Roland Jéol aus Lyon geholt, der Vorzeigestadt für öffentliche Beleuchtung.
Zwei Jahre lang hat Arabelle Frey den nicht immer hindernisfreien Werdegang seines Zürcher Pilotprojektes begleitet. Ihr Film gibt Einblicke in die Arbeitsweise des "Lichtmagiers" und wirft auch einen Blick zurück in die Geschichte städtischer Beleuchtung.


Seitenanfang
15:45

Weltreligionen

Von Frommen und Fälschern

Das Kloster Maulbronn und die Macht

Film von Dieter Pahlke

Ganzen Text anzeigen
Mittelalterliches Kloster, Weltkulturerbe, Brunnenkapelle - kaum eine andere Anlage in Europa bietet heute einen so umfassenden Einblick in mittelalterliches Klosterleben wie Maulbronn nahe Pforzheim. Der Geist der Zisterzienser ist nicht nur in Kirche und Konvent, sondern ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mittelalterliches Kloster, Weltkulturerbe, Brunnenkapelle - kaum eine andere Anlage in Europa bietet heute einen so umfassenden Einblick in mittelalterliches Klosterleben wie Maulbronn nahe Pforzheim. Der Geist der Zisterzienser ist nicht nur in Kirche und Konvent, sondern auch in Wirtschaftsgebäuden und Befestigungen erhalten geblieben. "Ora et labora", bete und arbeite, diesen Leitspruch der Benediktiner haben die Zisterzienser-Mönche ganz ernst genommen. Doch anders als in heutigen Vorstellungen vom damaligen Klosterleben war es bereits im 12. Jahrhundert reine Machtpolitik, die die Mönche nach Maulbronn brachte. Ihre Ansiedlung lag im Interesse der Staufer. Selbst vor gefälschten Stiftungsunterlagen schreckten die Frommen nicht zurück. Auch wenn mit der Reformation die Mönche aus- und evangelische Schüler eingezogen sind, hat das gotische Kloster den Geist des Mittelalters bis heute bewahrt.
Dieter Pahlke stellt das Kloster Maulbronn vor und beleuchtet die Machtpolitik, die hinter der Ansiedlung der Mönche in Maulbronn steckt.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Yazd - Wüstenoase im Iran

Film von Thomas Wartmann

(aus der ARD-Reihe "Länder - Menschen - Abenteuer")

Ganzen Text anzeigen
Das alte, besonders für seine kostbaren Teppiche bekannte Handelszentrum Yazd liegt zwischen zwei Wüsten. Daher ist die Stadt einem besonders harten Klima ausgesetzt. Die extrem heißen Sommer und extrem kalten Winter der iranischen Hochebene erfordern eine Architektur, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Das alte, besonders für seine kostbaren Teppiche bekannte Handelszentrum Yazd liegt zwischen zwei Wüsten. Daher ist die Stadt einem besonders harten Klima ausgesetzt. Die extrem heißen Sommer und extrem kalten Winter der iranischen Hochebene erfordern eine Architektur, die diesen Bedingungen gerecht wird. Ein wichtiger Bestandteil dieser Architektur sind die Badgire, die für Yazd so typischen Windtürme, eine Jahrtausende alte, natürliche Klimatechnik auf den Dächern der Häuser, die jeden noch so geringen Luftzug mithilfe eines raffinierten Belüftungssystems in den Wohnräumen verteilt.
Durch den Film führt der iranische Architekturprofessor Dr. Owlia, der mit seinen Studentinnen Seminarrundgänge durch die Altstadt macht. Der Film begleitet auch die Familie des Lehrers Kouroush Niknam während der Nouruz-Feiertage, unter anderem bei einem Besuch des Heiligtums Chac Chac in den Bergen vor Yazd. Der Film verfolgt zudem den Weg des kostbaren Wassers von den Schnee bedeckten Bergen über Kanäle tief unter der Wüste bis hinein in die Oasenstadt Yzad.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Berlin und Brandenburg

Moderation: Sabine Kühn

Erstausstrahlung


Das "Ländermagazin" berichtet aktuell aus den 16 deutschen Bundesländern. Die Themen reichen von politischen über kulturelle bis hin zu kuriosen Ereignissen.
(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Kleine Schritte - großes Glück

Mit Glasknochen laufen lernen

Film von Simone Grabs

Ganzen Text anzeigen
"Mein größter Traum wäre es zu laufen. Ein paar Schritte machen. Ganz alleine." Yogi ist ein lustiger kleiner Junge mit erstaunlicher Power. Er ist elf Jahre alt, nur knapp über einen Meter groß und sitzt im Rollstuhl. Yogi hat Glasknochen. Seine Knochen sind so ...

Text zuklappen
"Mein größter Traum wäre es zu laufen. Ein paar Schritte machen. Ganz alleine." Yogi ist ein lustiger kleiner Junge mit erstaunlicher Power. Er ist elf Jahre alt, nur knapp über einen Meter groß und sitzt im Rollstuhl. Yogi hat Glasknochen. Seine Knochen sind so brüchig, dass sie unter seinem Gewicht zusammenbrechen könnten. Er hat bereits 17 Operationen hinter sich und unzählige Knochenbrüche. Yogi hat eine starke Ausprägung von Osteogenesis Imperfecta, der Glasknochenkrankheit. Es ist eine seltene Erbkrankheit, die in unterschiedlichen Schweregraden auftaucht. In Deutschland sind rund 5.000 Menschen davon betroffen. Auch die zehnjährige Marisa hat die Erkrankung, und manchmal hadert sie mit ihrem Schicksal: "Ich bin schon traurig, wenn ich nicht mit den anderen Kindern mitspielen kann." Auch sie träumt davon, eines Tages aus ihrem Rollstuhl aufstehen zu können und einfach dorthin zu gehen, wohin sie möchte. Mit großer Energie ist sie bereit, alles dafür zu tun, damit sie ihr großes Ziel erreicht. Für Phillip ist dieser Traum schon wahr geworden: "Eines Morgens bin ich aufgewacht und dachte, heute schaff ich's. Das war eigentlich der schönste Tag in meinem Leben." Phillip kann laufen, weil er eine schwächere Form der Krankheit hat. Er konnte daher seine Muskulatur intensiv trainieren und damit die Knochendichte aufbauen. Auch Marisa und Yogi haben Hoffnung: Eine neue Therapie an der Uniklinik Köln soll Kindern mit Glasknochen besser helfen als bisherige Behandlungsmethoden. Nach sechs Monaten Training und zusätzlicher Krankengymnastik warten Yogi und Marisa gespannt auf das Ergebnis ihrer Knochendichtemessung. Eine kleine Sensation: Die Knochen sind so stark geworden, dass der Arzt die mutige Prognose wagt, dass die Kinder im Laufe des nächsten Jahres die ersten Schritte machen könnten.
Der Film "Kleine Schritte - großes Glück" zeigt eindrucksvoll, wie Kinder mit Glasknochen langsam auf die Beine kommen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Themen: "Visionäre" - Martina Zitterbart (Informatikerin)

u.a.

Moderation: Ingolf Baur
Themen:
-Low-Tech an der Hand
Handprothesen für Kambodscha
-Virtuelle Kraftwerke bringen privat produzierten Strom
zum Kunden
Reihe  Visionäre  (Teil 3/7)

Ganzen Text anzeigen
Warum kauft man seinen Strom nicht von einem Hausbesitzer zwei Straßenecken weiter, wenn er welchen etwa aus einer Photovoltaik-Anlage übrig hat, fragt sich Martina Zitterbart, Professorin an der Uni Karlsruhe. Und gibt sich die Antwort gleich selbst: Weil es kein System ...

Text zuklappen
Warum kauft man seinen Strom nicht von einem Hausbesitzer zwei Straßenecken weiter, wenn er welchen etwa aus einer Photovoltaik-Anlage übrig hat, fragt sich Martina Zitterbart, Professorin an der Uni Karlsruhe. Und gibt sich die Antwort gleich selbst: Weil es kein System zur Verteilung und Abrechnung gibt, deshalb. Martina Zitterbarts Vision sind virtuelle Kraftwerke, die genau das schaffen. Eine Computersoftware errechnet, wann wo wie viel Strom produziert wird, verknüpft diesen und verkauft die Kapazität auf dem Strommarkt. Eine kleine Box in den Haushalten berechnet die Stromproduktion und den Stromverbrauch, kauft und verkauft selbstständig die Energie. Erneuerbare Energie aus vielen kleinen Anlagen könnte genutzt werden und wäre auf einen Schlag auch konkurrenzfähig. In ihrer Heimatstadt Karlsruhe will die Professorin mit einem Pilotprojekt die Umsetzung ihrer Vision beginnen.
Das 3sat-Magazin "nano" lässt Forscher mit einer neuen Staffel der Reihe "Visionäre" in die Zukunft blicken. Bis 28. Februar stellt "nano" jeden Donnerstag einen besonders zukunftsorientierten Wissenschaftler vor, der beschreibt, wie die Erde und das Leben auf dieser Welt in 20 oder 50 Jahren aussehen könnte. "nano" beschäftigt sich mit den Projektionen dieser Forscher und ihren Lösungsstrategien für die Probleme von heute ebenso wie mit den Persönlichkeiten der Wissenschaftler. Wie also sehen die Visionäre von heute aus, welche Ideen verfolgen sie?


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Ich blogge, also bin ich
Sinnvolle Information oder überflüssige Selbstdarstellung?


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In-und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wiener Opernball 2008: Die großen Zehen

Die ultimative Opernball-Hitparade

Moderation: Karl Hohenlohe

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz


Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe präsentieren humorvoll und ironisch die ultimative Opernball-Hitparade mit den schönsten und spannendsten Momenten der Ballgeschichte.
(ORF)


Seitenanfang
21:05
Stereo-Ton16:9 Format

Wiener Opernball 2008: Die Vorbereitungen

Mit Desiree Treichl-Stürgkh und Ioan Holender

Ganzen Text anzeigen
Die Reportage gibt Einblick in die Vorbereitungen zum Ball-Event, heftet sich an die Fersen von Organisatorin Désirée Treichl-Stürgkh und zeigt Operndirektor Ioan Holenders Arbeit im Vorfeld. Außerdem stellt die Reportage die Besonderheiten und Neuerungen des Wiener ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Reportage gibt Einblick in die Vorbereitungen zum Ball-Event, heftet sich an die Fersen von Organisatorin Désirée Treichl-Stürgkh und zeigt Operndirektor Ioan Holenders Arbeit im Vorfeld. Außerdem stellt die Reportage die Besonderheiten und Neuerungen des Wiener Opernballs 2008 vor: So wird es dieses Jahr erstmals einen roten Teppich geben, und ein Discjockey legt in der ebenfalls neuen, 15 Meter langen "Pink Bar" auf.
(ORF)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

Live aus der Wiener Staatsoper

Wiener Opernball 2008: Die Eröffnung

Moderation: Alfons Haider

Moderation: Karl Hohenlohe

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz


Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe kommentieren die Eröffnung des Wiener Opernballs. Startenor José Carreras singt bei der Eröffnung, Choreograf Giorgio Madia hat für das Staatsopernballett ein Fußballballett kreiert.
(ORF)


Seitenanfang
22:55
VPS 22:45

Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen - an diesem Tag auch mit aktuellen Hintergrundberichten zum Wiener Opernball 2008.
(ORF)


Seitenanfang
23:15
VPS 23:00

Stereo-Ton16:9 Format

Live aus der Wiener Staatsoper

Wiener Opernball 2008: Das Fest


Barbara Rett, Claudia Stöckl und Alfons Haider stürzen sich ins Ballgeschehen, berichten aus der Mittelloge der Staatsoper und führen Interviews mit prominenten Gästen.
(ORF)


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
0:45
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Kochsendung bereitet der österreichische Koch Patrick Müller ein dreigängiges Menü zu. Das besondere Merkmal: Er schweigt bei der Arbeit. Wichtige Details und Informationen werden eingeblendet, so dass sich die Zuschauer auf das Wesentliche konzentrieren ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
In der Kochsendung bereitet der österreichische Koch Patrick Müller ein dreigängiges Menü zu. Das besondere Merkmal: Er schweigt bei der Arbeit. Wichtige Details und Informationen werden eingeblendet, so dass sich die Zuschauer auf das Wesentliche konzentrieren können: das Kochen.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:15
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:45
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:20
16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

nachtstudio

Mit Volker Panzer und Gästen

Thema: Warten auf ein Wunder - Wie lange bleibt die Mauer

in den Köpfen?

Mit Günter Schabowski (ehem. Mitglied des Politbüros
der SED),
Joachim Gauck (DDR-Bürgerrechtler und ehem.
Bundesbeauftragter Stasi-Unterlagen),
Kerstin Decker (Publizistin),
Wolfgang Herles (ZDF-Journalist und Buchautor) und
Thomas Kirchner (Drehbuchautor "Das Wunder von Berlin")


In der kulturellen Gesprächsrunde mit Volker Panzer geht es um Themen, die alle angehen. Zu Gast sind eigenwillige Denker aus Kunst und Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Verschiedene Blickwinkel auf ein Thema sollen dabei helfen, neue Denkansätze zu entfalten.


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 FormatGebärdensprache

Sehen statt Hören

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
5:10
16:9 Format

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/RBB/3sat)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



Das Informationsangebot "3satTextVision" umfasst aktuelle Nachrichten, Sport- und Wetterinformationen und das 3sat-Programm des kommenden Sendetages mit ausgewählten Tipps und wird jede Nacht mit Jazzmusik unterlegt.