Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 18. Januar
Programmwoche 03/2008
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten vor allem aus dem Alpenraum und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "ZIB 2" liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



Die Dokumentationen stellen die Kultur und das gesellschaftspolitische Geschehen in Südtirol vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

100 % Urlaub

Themen:
- Topziel: Winterurlaub im Schweizer Skiort Samnaun
- Städtetrip: Syriens Aleppo - Konkurrenz für Damaskus?
- Sport & Wellness: Skifahren und Schneeschuhwandern
  im französischen Gavarnie
- Schon gewusst?: Die besten Stopover-Programme auf
  dem Weg nach Asien und Australien


Das Magazin ist ein Reiseführer mit konkreten Tipps und Infos für den Urlaub uind gleichzeitig eine Einladung von den schönsten Urlaubszielen zu träumen.
(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Winterhaut - Wir machen Ihre Körperhülle kältetauglich!

Moderation: Mathias Münch


Das Magazin "service: gesundheit" berichtet über aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Ernährung und verbindet dabei Patientenalltag mit aktueller wissenschaftlicher Forschung.
(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "ZIB 2" liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

3sat-Länder stellen sich vor

Das Garstnertal

Film von Herbert Link

(aus der ORF-Reihe "Land der Täler")

Ganzen Text anzeigen
Im Norden weitet sich das Garstnertal bis zur Steyr hin aus, im Süden wird es vom Pyhrn-Pass abgeschlossen. Ringsum wird es von Almen gesäumt. Dort stehen der 63-jährigen Sennerin Barbara Hönikl die Erinnerungen an lange entschwundene Zeiten noch deutlich vor Augen: ...
(ORF)

Text zuklappen
Im Norden weitet sich das Garstnertal bis zur Steyr hin aus, im Süden wird es vom Pyhrn-Pass abgeschlossen. Ringsum wird es von Almen gesäumt. Dort stehen der 63-jährigen Sennerin Barbara Hönikl die Erinnerungen an lange entschwundene Zeiten noch deutlich vor Augen: "Früher war der Almabtrieb ein heiliger Tag." Doch der Wandel macht auch vor dieser Region nicht halt. Aus einstigen Bergbauernhöfen entstanden Luxushotels mit allem Komfort, den das Touristenherz begehrt. Doch viele schon fast in Vergessenheit geratene Sitten und Gebräuche werden nicht nur durch altes Foto- und Filmmaterial wieder wachgerufen, sondern in erster Linie durch die authentischen Schilderungen von Zeitzeugen. "Wir waren so arm, dass das Wildern uns oft den einzigen Ausweg geboten hat, dem schlimmsten Hunger zu entgehen", meint etwa Juliane Wollatz. Und Bauer Ferdinand Kniewasser weiß noch, wie er beim Wildern sein Leben riskierte: "Einmal hat der Jäger auf mich geschossen." Handwerk, vor allem die Bearbeitung von Eisen, hatte einst goldenen Boden im Garstnertal. Heute ist es weitgehend verschwunden. Umso stolzer ist Hermann Glöckl, dass er eine alte Tradition nicht aussterben lässt: Er ist seinem Vater in den Beruf des Sensenschmieds nachgefolgt.
Herbert Link stellt das Garstnertal und seine Bewohner vor. Zu Wort kommt in der Dokumentation auch der Soziologe Roland Girtler. Er hat nicht nur ein Buch über die Region geschrieben, sondern ihren Wandel als gebürtiger Spitaler am Pyhrn hautnah miterlebt.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Thema: Süchtig nach dem Selbst - über Narzissmus und

Gesellschaft

(Wiederholung von 10.1.2008)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Seehafen Rotterdam - Gefahrgut am Limit

Film von Jens Doumen

(Wiederholung vom 13.1.2008)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
- Jugendkriminalität: Falsche Zahlen für den Wahlkampf
- Privatfernsehen: Sexistische Inhalte im Kinderprogramm
- Altersvorsorge: Überraschender Wirbel um Riester-Rente
- Flüchtlingsdrama: Inszenierte Bilder aus Tibet

Ganzen Text anzeigen
Das Magazin Zapp beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen. ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Magazin Zapp beobachtet, hinterfragt, erklärt und bewertet die aktuelle Medienberichterstattung und informiert über die komplexen Zusammenhänge innerhalb der Medienlandschaft. Die Rubrik "Durchgezappt" fasst Medienmeldungen oder Medienereignisse in Kürze zusammen. Moderation: Inka Schneider.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
16:9 Format

Ess- und Trinkgeschichten

Edler Riesling - Grobe Wurst

Wein- und Essgeschichten aus Wachenheim

Film von Stefan Bechtold

(aus der ARD-Reihe "Essgeschichte(n)")

Ganzen Text anzeigen
Die Reihe "Essgeschichte(n)" beschreibt in der Regel jeweils ein Nahrungsmittel. Interessante Essregionen und ihre jeweilige Kochkultur samt geschichtlichen Hintergründen werden an Menschen aufgezeigt, die ein besonderes Verhältnis zu dem Nahrungsmittel und dessen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Reihe "Essgeschichte(n)" beschreibt in der Regel jeweils ein Nahrungsmittel. Interessante Essregionen und ihre jeweilige Kochkultur samt geschichtlichen Hintergründen werden an Menschen aufgezeigt, die ein besonderes Verhältnis zu dem Nahrungsmittel und dessen Verarbeitung haben.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
16:30

Südamerika - Mittelamerika

Expedition Amazonica

Dreiteilige Reihe

1. Wie die Wasser fließen

Film vom Michael Mattig-Gerlach und Michael Weber

Ganzen Text anzeigen
Amazonien verfügt über das größte Flusssystem der Erde. Alle Wasserwege nehmen ihren Anfang in den Anden. Von den bolivianischen Kordilleren führt eine der gefährlichsten Passstraßen der Welt mit 3.000 Metern Höhenunterschied hinunter ins Tiefland des Amazonas. An ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Amazonien verfügt über das größte Flusssystem der Erde. Alle Wasserwege nehmen ihren Anfang in den Anden. Von den bolivianischen Kordilleren führt eine der gefährlichsten Passstraßen der Welt mit 3.000 Metern Höhenunterschied hinunter ins Tiefland des Amazonas. An ihrem Ende leben in einem Dorf Afro-Bolivianos. Sie sind Nachfahren ehemaliger Sklaven, die von den Kolonialisten einst aus Afrika in den Andenstaat verschleppt worden sind. Hauptsächlich mit dem Anbau von Cocapflanzen versuchen sie heute über die Runden zu kommen und tanzen für die Gäste zu afrikanischen Rhythmen. Im Tiefland streiten sich die Alteingesessenen mit den Siedlern über die Ausbeutung und Bewahrung der Natur, über den Kahlschlag im Regenwald und sanfte Anbaumethoden. In Existenznot fällt es schwer, Augenmaß zu behalten. Ein Nationalpark soll die letzten Reste der grünen Lunge schützen. Wie auch die sensiblen Amazonasquellflüsse aus den Bergen, welche die Grundlage allen Lebens und Überlebens sind, nicht nur für Amazonien allein, sondern für die ganze Welt.
Im Juli 2000 brechen Michael Mattig-Gerlach und Michael Weber auf 4.600 Metern Meereshöhe in Südamerika zu einer Expedition durch Amazonien auf. Sie wollen dem Lauf des Amazonas folgend, von den bolivianischen Anden bis zur Amazonasmündung in Brasilien reisen. Ihre Route wird sie zu Goldwäschern und Gummizapfern führen, zu Bauern und Holzfällern, zu Abenteurern und Indianern. Mit Allradfahrzeugen, Schlauchbooten und Holzschiffen durchqueren sie einen der größten Naturschätze der Menschheit: den Regenwald und das größte Süßwasserreservoir der Welt. Die Entdeckungstour startet nahe der bolivianischen Metropole La Paz, kreuzt die berühmte Transamazonica und führt über den brasilianischen Bundesstaat Rondonia auf schwieriger Piste in die Dschungelmetropole Manaus. Ein Amazonasdampfer bringt die Filmemacher schließlich über den gewaltigen Strom in zwei Indianerreservate.

Die weiteren Teile von "Expedition Amazonica" zeigt 3sat jeweils freitags um 16.30 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


Renommierte Fachleute aus Museen und Kunsthandel analysieren Antiquitäten aus Familienbesitz. Die Experten erläutern den kunsthistorischen Aspekt und bewerten anschließend die mitgebrachten Objekte.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit



Das Magazin "schweizweit" berichtet aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport und zeichnet ein facettenreiches Bild der Schweiz.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Endlich draußen - Das erste Jahr zurück in Freiheit

Film von Kai Diezemann

Ganzen Text anzeigen
Günther Müller ist nervös. Gestern Abend hat er sich ein Schlafmittel geben lassen. Trotzdem hat er kein Auge zugemacht. Nun räumt er die letzten Gegenstände aus seiner Einzelzelle im Gefängnis in Diez in ein paar Kartons. In wenigen Stunden wird er entlassen. Nach ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Günther Müller ist nervös. Gestern Abend hat er sich ein Schlafmittel geben lassen. Trotzdem hat er kein Auge zugemacht. Nun räumt er die letzten Gegenstände aus seiner Einzelzelle im Gefängnis in Diez in ein paar Kartons. In wenigen Stunden wird er entlassen. Nach elf Jahren Haft. Günther Müller ist 53 Jahre alt. Fast die Hälfte seines Lebens hat er in Gefängnissen zugebracht. Seine kriminelle Karriere begann im Jugendalter mit Einbrüchen und Diebstählen. Mit Anfang 20 dann eine erste Haftstrafe. Es folgen: Ausbruchsversuche, Entlassungen, weitere Straftaten, erneute Haft. Mit Mitte 30 ist Günther Müller das, was man einen Serienbankräuber nennt. Nach seinem letzten Überfall wird er zu einer Haftstrafe von elf Jahren verurteilt. Es ist kurz vor 10 Uhr, als sich das schwere Gefängnistor für ihn öffnet. Günther Müller geht hinaus. Die ersten Schritte in die Freiheit - und in eine Welt, die sich seit Strafantritt gründlich verändert hat. In der er sich neu orientieren muss. Das fängt schon beim Geld für sein erstes Busticket in Freiheit an. Zu D-Mark Zeiten war er ins Gefängnis eingerückt - jetzt muss er mühsam die neuen Euro- und Centstücke identifizieren, die er für den Fahrkartenautomaten an der Haltestelle neben dem Diezer Knast braucht. Er hat keine Kontakte mehr zu Freunden oder zu seiner Familie. Er hat keinen Job und keine Wohnung in Aussicht. Er will in Berlin ein neues Leben beginnen - mit ehrlicher Arbeit. Bloß nie wieder in den Knast - das ist der Plan.
Autor Kai Diezemann begleitet Günther Müller vom Tag seiner Entlassung ein Jahr lang auf dem Weg zurück in die Freiheit. "Endlich draußen" ist eine eindrucksvolle Reportage über einen Mann, der sein Leben in neue Bahnen lenken will.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

Themen:
-Hungrig lebt länger
Wie die Lebenserwartungen steigen,
wenn man die richtigen Diäten befolgt
-Reine Nervensache
Wie bei artistischen Höchstleistungen
das Nervensystem funktioniert
-Die Leichtigkeit der Artisten
Wie Biomechaniker die Stars
von morgen trainieren


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
16:9 FormatVideotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Kinder der Flucht

Dreiteilige Reihe

2. Wolfskinder

Film von Hans-Christoph Blumenberg

Ganzen Text anzeigen
Man nannte sie die "Wolfskinder" - Tausende Mädchen und Jungen, die bei Flucht und Vertreibung 1945 ihre Eltern verloren und in den ersten Jahren unter sowjetischer Besatzung in die Wälder flohen und ums nackte Überleben kämpften. Sie waren die letzten Opfer des von ...

Text zuklappen
Man nannte sie die "Wolfskinder" - Tausende Mädchen und Jungen, die bei Flucht und Vertreibung 1945 ihre Eltern verloren und in den ersten Jahren unter sowjetischer Besatzung in die Wälder flohen und ums nackte Überleben kämpften. Sie waren die letzten Opfer des von Hitler-Deutschland entfesselten Kriegs. Unter ihnen befanden sich auch fünf Geschwister aus Ostpreußen: Rudi, Sieglinde, Irmgard, Waltraud und Ulli Liedke, alle zwischen sechs und 13 Jahre alt, verloren im Winter 1946/47 ihre Mutter und wußten nicht, wohin. Ohne Eltern, ohne Obdach, ohne Nahrung erwartete sie in Ostpreußen der Tod. Im benachbarten Litauen, so hieß es, soll es Bauern geben, die Kindern Lebensmittel gaben. Doch der Weg dorthin war qualvoll und gefährlich. Vom Hunger getrieben zogen sie fortan durch die litauischen Wälder und Dörfer, von Bauernhof zu Bauernhof, und erbettelten sich das Lebensnotwendige. Viele Litauer hatten Mitleid mit den Kindern. Sie gaben ihnen zu essen und manchmal auch Obdach und Arbeit. Doch Deutsche aufzunehmen, wurde von der Sowjetverwaltung verboten. So konnten die Kinder nie lange an einem Ort bleiben. Überall lauerten Gefahren auf sie: wilde Tiere, untergetauchte ehemalige Wehrmachtssoldaten und Jugendbanden. Nach und nach wurden die Geschwister voneinander getrennt, bis schließlich nur noch die beiden jüngsten zusammen waren. Wie durch ein Wunder überlebten alle fünf Liedke-Kinder die traumatische Zeit. Für drei der fünf Geschwister endete die Odyssee 1948 in einem Kinderheim der DDR, zwei Schwestern blieben in Litauen zurück. Irmgard hatte das schwerste Los: Sie lebte bei einer Bauernfamilie, die sie wie eine Sklavin behandelte. Erst Mitte der 1950er Jahre, als man in Westdeutschland schon vom Wirtschaftswunder sprach, fanden sich die Geschwister wieder. Bis heute sind die Wunden der Erinnerung nicht verheilt.
Die zweite Folge der dreiteiligen Doku-Reihe "Die Kinder der Flucht" erzählt die Geschichte der fünf "Wolfskinder".


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andrea Gries

Themen:
Rumänien
Kuhstall statt Knast: Landarbeit für deutsche Jugendstraftäter
Ägypten
Kicken mit Kopftuch: Frauen-Fußball im muslimischen Land
Schweiz
Protzen ohne Scham: Russlands Reiche in St. Moritz
Taiwan
Zum Essen aufs Klo: Dinner im Themenrestaurant "Modern Toilette"


"auslandsjournal extra" zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Rohstoffparadies Südafrika

Moderation: Peter Nemec

Ganzen Text anzeigen
Gold, Platin, Diamanten: Die teuren Rohstoffpreise lassen die Wirtschaft Südafrikas jubeln. Vor allem Asiens Boomnationen fragen nach den Bodenschätzen vom Kap. Die Gewinner sind Südafrikas Minenbetreiber. Von dem Aufschwung soll auch die schwarze Bevölkerungsmehrheit ...

Text zuklappen
Gold, Platin, Diamanten: Die teuren Rohstoffpreise lassen die Wirtschaft Südafrikas jubeln. Vor allem Asiens Boomnationen fragen nach den Bodenschätzen vom Kap. Die Gewinner sind Südafrikas Minenbetreiber. Von dem Aufschwung soll auch die schwarze Bevölkerungsmehrheit profitieren. Denn die noch immer weitverbreitete Armut hat auch für die Wirtschaft unübersehbare Konsequenzen: Die hohe Kriminalitätsrate schreckt ausländische Investoren ab. Und auch die Ausbreitung von AIDS macht es den Bossen schwer, in dem am stärksten entwickelten Land Afrikas qualifiziertes Personal zu finden.
"3satbörse" über die Hintergründe im Rohstoffparadies Südafrika.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Amour fou

Das Geheimnis

(Le secret)

Spielfilm, Frankreich 2000

Darsteller:
MarieAnne Coesens
FrançoisMichel Bompoil
BillTony Todd
PaulQuentin Rossi
Maries MutterJacqueline Jehanneuf
RemyAladin Reibel
u.a.
Länge: 107 Minuten
Erstausstrahlung
Regie: Virginie Wagon

Ganzen Text anzeigen
Marie ist 35, hat einen Ehemann und ein Kind, die sie beide liebt. Marie verkauft Lexika und wandert dabei von Haustür zu Haustür. Eines Tages klingelt sie bei Bill, einem 50-jährigen Afro-Amerikaner. Kaum hat Marie die Türe hinter sich zugezogen, verfällt sie der ...

Text zuklappen
Marie ist 35, hat einen Ehemann und ein Kind, die sie beide liebt. Marie verkauft Lexika und wandert dabei von Haustür zu Haustür. Eines Tages klingelt sie bei Bill, einem 50-jährigen Afro-Amerikaner. Kaum hat Marie die Türe hinter sich zugezogen, verfällt sie der Magie dieses merkwürdigen Einzelgängers. In seiner Villa erschließt sich Marie eine fremde und aufregende Welt. Doch ist Bill wirklich die Antwort auf all das, was sie in ihrem bisherigen Leben zu vermissen glaubte? Sie weiß es nicht. Aber sie ist bereit, es auszuprobieren.
Einfühlsam und mit genauem und zärtlichem Blick erzählt "Das Geheimnis" von dem Wunsch einer Frau, aus ihren bisherigen Bahnen auszubrechen. Mit ihrem Spielfilmdebüt präsentiert die Französin Virginie Wagon einen erotischen Liebesfilm der leisen Töne und starken Gefühle. "Marie möchte ihre innere Einheit wiederfinden, die eigene Unsicherheit und ihr Unbehagen wieder in den Griff bekommen" sagt Regisseurin und Co-Autorin Virginie Wagon. "Am Ende des Films kann sie mit diesen Gefühlen und ihren inneren Widersprüchen, die sie von anderen entfremdet haben, viel besser umgehen." Virginie Wagon, geboren 1965, arbeitete als freie Journalistin und Filmemacherin, bevor sie die engste Mitarbeiterin des Drehbuchautors und Regisseurs Erick Zonca wurde. Mit "Grandir" drehte Virginie Wagon 1995 ihren ersten Kurzfilm.

Mit "Das Geheimnis" beendet 3sat seine Spielfilmreihe "Amour fou".


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 Format

Ottis Schlachthof - Das Beste

Vierteilige Reihe

2. Teil

Moderation: Ottfried Fischer

Mit Michael Mittermaier, Alfred Dorfer, Günter Grünwald,
Fredl Fesl, Bodo Bach, Monika Gruber, Christoph Süß,
Rolf Miller und Badesalz

Ganzen Text anzeigen
Die Höhepunkte der letzten Jahre aus Kabarett, Stammtisch und Musik in "Ottis Schlachthof": Renommierte Kabarettisten, schlagfertige Comedians und schräge Musiker lassen die relevanten und komischen Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport bei Ottfried Fischer Revue ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Höhepunkte der letzten Jahre aus Kabarett, Stammtisch und Musik in "Ottis Schlachthof": Renommierte Kabarettisten, schlagfertige Comedians und schräge Musiker lassen die relevanten und komischen Themen aus Politik, Gesellschaft und Sport bei Ottfried Fischer Revue passieren.
In der zweiten Folge sind Michael Mittermeier, Alfred Dorfer, Günter Grünwald, Fredl Fesl, Bodo Bach, Monika Gruber, Christoph Süß, Rolf Miller und Badesalz zu sehen.
(ARD/BR)


Seitenanfang
1:10
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichten des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:40
Stereo-Ton16:9 Format

Jazz Festival Ascona 2007

Neunteilige Reihe

4. J.A.B. - Just Another Band

Mit Roy Bennett (Bass, Gesang), Kevin Bennett
(Gitarre, Gesang), Keith Williams (Gesang),
Damon Upshaw (Synthesizer), Rodney Goff (Tenor-
saxofon) und Randy London (Schlagzeug)
Aufzeichnung vom Juni 2007
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die von den Brüdern Kevin und Roy Bennett geleitete J.A.B. ("Just Another Band") pflegt eine ironische Art und Weise, Rhythm & Blues, Soul und Funk neu zu interpretieren. Seit mehr als 20 Jahren in der Musikszene, haben sie sich auf den verschiedensten Bühnen ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Die von den Brüdern Kevin und Roy Bennett geleitete J.A.B. ("Just Another Band") pflegt eine ironische Art und Weise, Rhythm & Blues, Soul und Funk neu zu interpretieren. Seit mehr als 20 Jahren in der Musikszene, haben sie sich auf den verschiedensten Bühnen erfolgreich durchgesetzt und ihren Ruf als großartige Live-Band bestätigt. Ihre Merkmale sind mitreißender Groove und überschäumender Humor. J.A.B. traten schon mit berühmten Musikern wie Chaka Kahn, Cuba Gooding und Freddy Jackson auf.
Bereits zum 23. Mal fand am Ufer des Lago Maggiore das Jazzfestival Ascona statt. An zehn Tagen konnten die Zuschauer über 250 Auftritte mit Musikern aus ganz Europa und Amerika erleben.

Am Samstag, 19. Samstag, zeigt 3sat um 2.45 Uhr mit Bohèm Ragtime Jazz Band ein weiteres Konzert vom "Jazz Festival Ascona 2007".
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:10
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke



Das österreichische Gesellschaftsmagazin berichtet aus der Welt der High Society: Die Feste der Reichen und Schönen, königliche Hochzeiten, internationale Festspiele, Modeveranstaltungen, Premierenfeiern - das sind die Schauplätze von "Seitenblicke".
(ORF)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:10
16:9 Format

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
16:9 Format

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt___

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:35
VPS 05:34

Stereo-Ton16:9 Format

reiselust - Loch Lomond und die schottischen Highlands

Film von Elisabeth Heydeck

Sendeende: 6:20 Uhr