Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 27. Dezember
Programmwoche 52/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:15
Stereo-Ton

Weihnachten in Mitteldeutschland

Geheimnisse im Lauschaer Glasbläserwald

Film von Ernst-Michael Brandt

Moderation: Janine Strahl-Oesterreich

Moderation: Peter Bause

Ganzen Text anzeigen
Eine Fahrt mit einer alten Dampflok durch den verschneiten Thüringer Wald und weiter mit einem Pferdeschlitten - die Moderatoren Janine Strahl und Peter Bause verbringen Weihnachten im romantischen Lauscha. Sie besuchen unter anderem die Werkstätten der Glasbläser des ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Eine Fahrt mit einer alten Dampflok durch den verschneiten Thüringer Wald und weiter mit einem Pferdeschlitten - die Moderatoren Janine Strahl und Peter Bause verbringen Weihnachten im romantischen Lauscha. Sie besuchen unter anderem die Werkstätten der Glasbläser des Ortes. Hier werden die traditionellen einfarbigen Weihnachtskugeln, seltsame Kreationen für deutsche Weihnachten in Chicago und New York und die bunten Glasvögelchen, die an den berühmten Vugelbärbaam erinnern, gefertigt.
(ARD/MDR)


7:00
Stereo-Ton

Geflügelte Wesen

Film von Kathrin Welzel

(aus der ARD-Reihe "Unterwegs in Thüringen")

Ganzen Text anzeigen
"Sie kommen noch immer durch den aufgebrochenen Himmel, die friedlichen Schwingen ausgebreitet, und ihre himmlische Musik schwebt über der ganzen müden Welt." So schrieb Shakespeare über Engel. Die himmlischen Boten transportieren Wünsche, Fantasien und Träume. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
"Sie kommen noch immer durch den aufgebrochenen Himmel, die friedlichen Schwingen ausgebreitet, und ihre himmlische Musik schwebt über der ganzen müden Welt." So schrieb Shakespeare über Engel. Die himmlischen Boten transportieren Wünsche, Fantasien und Träume. Weihnachten ist ohne sie kaum vorstellbar.
Kathrin Welzel begleitet Reporterin Steffi Peltzer-Büssow bei der Engelsuche, unter anderem auf der Osterburg in Weida.
(ARD/MDR)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Königskinder

1. Ein Mittsommermärchen

Victoria von Schweden und ihr Daniel

Film von Julia Melchior und Sebastian Dehnhardt

Ganzen Text anzeigen
Selbst eingefleischte Monarchiegegner bescheinigen der schwedischen Kronprinzessin Victoria beste Chancen, auch in einer demokratischen Abstimmung zum Staatsoberhaupt gewählt zu werden. Doch wer wird der Mann an ihrer Seite? Seitdem die Kronprinzessin mit dem ...

Text zuklappen
Selbst eingefleischte Monarchiegegner bescheinigen der schwedischen Kronprinzessin Victoria beste Chancen, auch in einer demokratischen Abstimmung zum Staatsoberhaupt gewählt zu werden. Doch wer wird der Mann an ihrer Seite? Seitdem die Kronprinzessin mit dem Fitnesstrainer Daniel Westling liiert ist, brodelt es in der Gerüchteküche. Wird sich Victoria gegen alle Spötter und Widerstände durchsetzen und ihren "Traumprinzen" heiraten dürfen?
Die Dokumentation zeichnet ein Porträt der schwedischen Kronprinzessin auf ihrem Weg vom Mädchen zur Monarchin.

Zwei weitere Folgen von "Die Königskinder" zeigt 3sat am Freitag, 28. Dezember, und Samstag, 29. Dezember, jeweils um 9.05 Uhr.


9:50
Stereo-Ton

Roger Federer - Replay

Eine Dokumentation über Roger Federers Aufstieg

Ganzen Text anzeigen
Für den Schweizer Tennisspieler Roger Federer waren die letzten beiden Turniere der Saison 2004 - die Swiss Indoors in Basel und der Masters Cup in Houston - das Finale einer Traumsaison.
Die Dokumentation "Roger Federer - Replay" begleitet den Tennisprofi zu diesen ...

Text zuklappen
Für den Schweizer Tennisspieler Roger Federer waren die letzten beiden Turniere der Saison 2004 - die Swiss Indoors in Basel und der Masters Cup in Houston - das Finale einer Traumsaison.
Die Dokumentation "Roger Federer - Replay" begleitet den Tennisprofi zu diesen beiden Turnieren und zeichnet die Stationen der Entwicklung des Spitzensportlers vom Racket schmeißenden "Enfant terrible" zum selbstbeherrschten Star nach.


Seitenanfang
10:45
Stereo-Ton

PHOTOsuisse: Georg Gerster

Porträtfilm von Michael Hegglin

Ganzen Text anzeigen
In über 3.500 Flugstunden hat Georg Gerster mehr als 100 Länder überflogen und mit seiner Kleinbildkamera über eine Million Fotos gemacht - Flugbilder von atemberaubender Schönheit. Der typische "Gerster-Blick" macht ihn zum Meister seines Fachs: "Ein Flugbild ist ...

Text zuklappen
In über 3.500 Flugstunden hat Georg Gerster mehr als 100 Länder überflogen und mit seiner Kleinbildkamera über eine Million Fotos gemacht - Flugbilder von atemberaubender Schönheit. Der typische "Gerster-Blick" macht ihn zum Meister seines Fachs: "Ein Flugbild ist eine Gratwanderung zwischen Information und Abstraktion", sagt Gerster. "Ich habe Information immer hoch geschätzt, aber die Abstraktion macht das Bild erst zu dem, was es ist und bleibt."
Michael Hegglin stellt den Fotografen Georg Gerster, der unter anderem für "National Geographic" und Swissair fotografierte, vor.


Seitenanfang
11:00

Lomonossow - Hofpoet und Naturforscher

(Michail Lomonossow)

Neunteilige Fernsehserie, Sowjetunion 1986

7. Ruhm und Ehre

Darsteller:
Michail LomonossowViktor Stepanow
ElisaIlze Liepa
JelenaNastja Derewschtschikowa
TaubertGeorgi Drosd
MüllerIwan Woronow
u.a.
Buch: Oleg Ossetinski
Buch: Leonid Nechoroschew
Regie: Alexander Proschkin

Ganzen Text anzeigen
Während der Regierungszeit Elisabeth Petrownas, der jüngsten Tochter des Zaren Peter der Große, erlebt Lomonossows Wirken seine Blütezeit. In der Wissenschaft, in der Aufklärung, in der Poesie - überall tritt er mit bahnbrechenden Werken hervor. Lomonossow ist nicht ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Während der Regierungszeit Elisabeth Petrownas, der jüngsten Tochter des Zaren Peter der Große, erlebt Lomonossows Wirken seine Blütezeit. In der Wissenschaft, in der Aufklärung, in der Poesie - überall tritt er mit bahnbrechenden Werken hervor. Lomonossow ist nicht nur in Russland berühmt, sondern auch im europäischen Ausland. Unermüdlich bemüht er sich darum, die unerträglichen Ausbildungszustände an Schulen und Gymnasien sowie an der Akademie zu beseitigen, kämpft unerschrocken gegen Korruption und Dilettantismus - auch in den eigenen Reihen - an. Freunde macht er sich damit nicht.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Winter in Ettal

Film von Gabriele Dinsenbacher

(aus der ARD-Reihe "Menschen in Bayern")

Ganzen Text anzeigen
Ettal, das abgelegene Hochtal in den Ammergauer Bergen, verdankt seine Berühmtheit dem Kloster Ettal und Schloss Linderhof. Im Sommer besuchen Tausende von Touristen das Tal. Im Winter aber führen die Bewohner ein "Schattendasein". Die Sonnenstrahlen erreichen dann nur ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Ettal, das abgelegene Hochtal in den Ammergauer Bergen, verdankt seine Berühmtheit dem Kloster Ettal und Schloss Linderhof. Im Sommer besuchen Tausende von Touristen das Tal. Im Winter aber führen die Bewohner ein "Schattendasein". Die Sonnenstrahlen erreichen dann nur wenige Stunden am Tag den Talboden, und zur Freude der Skilangläufer halten sich Schnee und Eis lange.
Der Film zeigt den Winter in den Ammergauer Bergen, begleitet unter anderem einen Pferdeschlitten und beobachtet die Teilnehmer des König-Ludwig-Laufs.
(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Deutschlands wilde Tiere

1. Im Nationalpark Kellerwald-Edersee

Film von Ina Knobloch, Manfred Praxl und
Hiltrud Jäschke

Ganzen Text anzeigen
Die Fürsten zu Waldeck und Pyrmont waren leidenschaftliche Jäger. Vor allem Rothirsche hatten es ihnen angetan. Das edle Wild sollte sich wohl fühlen bei ihnen und gut vermehren. Deshalb sorgten sie schon im 18. Jahrhundert dafür, dass auf ihrem Besitz der Wald nicht ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Fürsten zu Waldeck und Pyrmont waren leidenschaftliche Jäger. Vor allem Rothirsche hatten es ihnen angetan. Das edle Wild sollte sich wohl fühlen bei ihnen und gut vermehren. Deshalb sorgten sie schon im 18. Jahrhundert dafür, dass auf ihrem Besitz der Wald nicht mehr so stark abgeholzt wurde wie andernorts.
Ina Knobloch, Manfred Praxl und Hiltrud Jäschke unternehmen einen Streifzug durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Den zweiten Teil von "Deutschlands wilde Tiere" zeigt 3sat am Freitag, 28. Dezember, um 13.15 Uhr.

(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

Mit meinen heißen Tränen

Dreiteiliger Fernsehfilm, Österreich 1986

3. Winterreise - Herbst 1828

Darsteller:
Franz SchubertUdo Samel
JosefaMichaela Widhalm
Franz von SchoberDaniel Olbrychski
NachbarinDespina Pajanou
FerdinandWolfgang Hübsch
u.a.
Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
1828: Schubert wohnt bei seinem Bruder Ferdinand. Er ist krank, aber komponiert mehr denn je. Josefa, seine 14-jährige Halbschwester, kümmert sich um ihn. Der Blick aus dem Fenster, die Menschen draußen, die Geräusche der Stadt werden zu Materialien, die Schubert in ...
(ORF/ZDF/SF)

Text zuklappen
1828: Schubert wohnt bei seinem Bruder Ferdinand. Er ist krank, aber komponiert mehr denn je. Josefa, seine 14-jährige Halbschwester, kümmert sich um ihn. Der Blick aus dem Fenster, die Menschen draußen, die Geräusche der Stadt werden zu Materialien, die Schubert in Musik transformiert. Nur sporadisch dringt die Außenwelt unmittelbar an ihn heran. Das ist auch das Empfinden seiner Freunde, obwohl musiziert und diskutiert wird wie eh und je. Schubert und auch seine Musik sind ihnen fremd geworden. Nur Schober und Josefa gelingt es, Schubert aus seiner Isolation zu reißen. Die Fieberanfälle häufen sich, Schubert kann zunächst das Haus, später auch das Bett nicht mehr verlassen. Verzweifelt wehrt er sich gegen das Sterben.
(ORF/ZDF/SF)


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton

100 Jahre Pfadfinder - Eine Erfolgsgeschichte

Film von Alain Godet

(aus der SF-Reihe "Spuren der Zeit")

Ganzen Text anzeigen
1907 gründete der englische Berufsoffizier Robert Baden-Powell die Boy-Scouts. Heute sind die Pfadfinder in der Schweiz mit rund 50.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation.
Der Film von Alain Godet zeigt bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus der Frühzeit ...

Text zuklappen
1907 gründete der englische Berufsoffizier Robert Baden-Powell die Boy-Scouts. Heute sind die Pfadfinder in der Schweiz mit rund 50.000 Mitgliedern die größte Jugendorganisation.
Der Film von Alain Godet zeigt bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus der Frühzeit der Pfadfinderbewegung, beleuchtet die Rolle der Pfadfinder während des Zweiten Weltkriegs und ergründet, wieso ihre Attraktivität nach wie vor ungebrochen ist.


Seitenanfang
16:15
Stereo-Ton16:9 Format

Mit der Fähre durch die Ägäis

Dokumentarfilm von Birgit Kienzle, Deutschland 2006

Länge: 74 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Weiße Jachten gleiten über das tiefblaue Meer - Bilder eines Traumurlaubs. Auf einem Fährschiff allerdings kann eine Reise in die Inselwelt der Ägäis zu einem Abenteuer werden - wenn die Wellen sich zu Mauern auftürmen und das riesige Fährschiff versucht, in enge ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Weiße Jachten gleiten über das tiefblaue Meer - Bilder eines Traumurlaubs. Auf einem Fährschiff allerdings kann eine Reise in die Inselwelt der Ägäis zu einem Abenteuer werden - wenn die Wellen sich zu Mauern auftürmen und das riesige Fährschiff versucht, in enge Hafeneinfahrten einzulaufen.
Birgit Kienzle begleitet ein Fährschiff in der Ägäis auf seiner Fahrt von Piräus zur der kleinen Insel Kastellorizo, die keine zwei Kilometer von der türkischen Grenze entfernt liegt. Auf dem Weg liegen Milos, Santorin, Kreta, Kassos, Karpathos, Chalki und die Kreuzritterinsel Rhodos. Während der Fahrt stellt sie die Menschen vor, die mit ihr 36 Stunden in ein anderes Griechenland unterwegs sind.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Fernweh: Zug um Zug

Siebenteilige Reihe

2. Teil

(aus der Reihe "SF Spezial")

Ganzen Text anzeigen
In Neuseeland kommt die Liebe mit der Eisenbahn: Einmal im Jahr verwandelt sich die Taieri Gorge Railway von Dunedin nach Middlemarch in einen "love train". Die einsamen Männer von Middlemarch organisieren am Osterwochenende einen Ball für Singles - und im Extrazug ...

Text zuklappen
In Neuseeland kommt die Liebe mit der Eisenbahn: Einmal im Jahr verwandelt sich die Taieri Gorge Railway von Dunedin nach Middlemarch in einen "love train". Die einsamen Männer von Middlemarch organisieren am Osterwochenende einen Ball für Singles - und im Extrazug fahren heiratswilligen Frauen aus ganz Neuseeland nach Middlemarch auf der Suche nach der großen Liebe.
Patrick Schellenberg war im Liebeszug unterwegs. Vanessa Nikisch rattert in einem Schrottzug durch den Dschungel in Madagaskar, und Dominic Hiss und Marc Gieriet berichten über große Träume in kleinem Maßstab.


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisen in ferne Welten

South Dakota - In den heiligen Bergen der Sioux

Film von Karl Teuschl
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wie eine grüne Oase ragen die Black Hills aus den weiten Prärien Nordamerikas auf. Für die Bison jagenden Sioux-Indianer waren sie einst heilig. 1874 wurde dort Gold entdeckt und in Scharen kamen weiße Abenteurer. In den folgenden Jahren war in Städten wie Deadwood ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Wie eine grüne Oase ragen die Black Hills aus den weiten Prärien Nordamerikas auf. Für die Bison jagenden Sioux-Indianer waren sie einst heilig. 1874 wurde dort Gold entdeckt und in Scharen kamen weiße Abenteurer. In den folgenden Jahren war in Städten wie Deadwood der Wilde Westen so wild wie nirgends sonst. Die Black Hills haben auch heute für die Amerikaner eine besondere Bedeutung: Ikonen wie der Mt. Rushmore sind Pilgerziele für Patrioten aus dem ganzen Land. Die Black Hills sind aber auch eine beliebte Ferienregion, die mit Wildwest-Flair und indianischen Powwow-Festen, großartigen Naturparks und nostalgischen Städtchen einen Blick in den Mittelwesten Amerikas erlauben. Die Lebensgeschichten von Westernhelden wie Wild Bill Hickock und Calamity Jane werden in Museen, Saloons und Moritatenspielen zelebriert. Und auch die Bisons sind zurückgekehrt: Rund 1.500 der massigen Tiere leben im Custer State Park und viele mehr noch in den bizarren Erosionslandschaften der Badlands am Rand der Berge. Größtes Ereignis der Black Hills ist alljährlich das Harley-Treffen von Sturgis: Rund 400.000 Motorradfans aus den USA und aus aller Welt kommen dafür nach South Dakota. Doch es gibt auch leisere Töne in den Black Hills: Gleich neben Sturgis liegt eine der heiligsten Stätten der Sioux, zu der noch heute die Indianer pilgern.
Der Film lädt zu einer Reise zu den Black Hills ein.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kennwort Kino: Wer träumt hier von Hollywood?

Der deutsche Film 2007

Dokumentation von Peter Paul Huth und Maik Platzen,
Deutschland 2007
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
2007 war ein außergewöhnliches Jahr für den deutschen Film. Florian Henckel von Donnersmarck gewann mit seinem Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" den Oscar als bester ausländischer Film. Marcus H. Rosenmüller sorgte nach seinem fulminanten Überraschungserfolg "Wer ...

Text zuklappen
2007 war ein außergewöhnliches Jahr für den deutschen Film. Florian Henckel von Donnersmarck gewann mit seinem Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" den Oscar als bester ausländischer Film. Marcus H. Rosenmüller sorgte nach seinem fulminanten Überraschungserfolg "Wer früher stirbt ist länger tot" auch mit "Beste Zeit" wieder für Aufsehen. Und Fatih Akin schaffte es mit seinem Film "Auf der anderen Seite" sogar in den Wettbewerb von Cannes. Überhaupt sind deutsche Produktionen national und international im Aufwind und feiern Erfolge an der Kinokasse.
"Kennwort Kino: Wer träumt hier von Hollywood?" zieht eine Bilanz des Kinojahres 2007 und stellt in Gesprächen mit Regisseuren und Schauspielern die Höhepunkte und Entdeckungen des deutschen Films vor.



Seitenanfang
20:15
Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 FormatVideotext Untertitel

Störtebeker

Zweiteiliger Spielfilm, Deutschland 2006

1. Teil

Darsteller:
Klaus StörtebekerKen Duken
Elisabeth PreenClaire Keim
Hermann PreenMiguel Herz-Kestranek
Vater StörtebekerGediminas Storpirstis
Mutter StörtebekerLina Budzzikate
u.a.
Länge: 91 Minuten
Regie: Miguel Alexandre

Ganzen Text anzeigen
Der Norden Deutschlands, zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts: Der junge Klaus muss mit ansehen, wie seine Eltern brutal ermordet werden. Ihm selbst gelingt mit Hilfe des gutmütigen Mönchs Wigbold die Flucht. Klaus, der sich von nun an Störtebeker nennt, findet Schutz in ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Norden Deutschlands, zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts: Der junge Klaus muss mit ansehen, wie seine Eltern brutal ermordet werden. Ihm selbst gelingt mit Hilfe des gutmütigen Mönchs Wigbold die Flucht. Klaus, der sich von nun an Störtebeker nennt, findet Schutz in einem Kloster. Er wächst zu einem selbstbewussten jungen Mann mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitsempfinden heran. Als er wegen Ungehorsams aus dem Kloster verwiesen wird, kehrt er nach Hamburg zurück. Dort findet er nicht nur seinen Bruder Jan Broderson wieder, den er seit dem Tod der Eltern nicht mehr gesehen hat, sondern auch Elisabeth, seine Jugendliebe, die nun jedoch mit dem reichen Patrizier Simon von Wallenrod verlobt ist. Als Störtebeker und Jan herausfinden, dass Simons Familie etwas mit dem Tod ihrer Eltern zu tun hat, setzt Simon alles daran, Störtebeker aus dem Weg zu räumen. Doch dieser weiß sich zu wehren. Von nun an steht Störtebeker außerhalb der Gesellschaft - er ist zum Piraten geworden.
Regisseur Miguel Alexandre ist mit "Störtebeker" ein mitreißender Abenteuerfilm über das Leben des legendären Piraten gelungen.

3sat zeigt den zweiten Teil von "Störtebeker" am Freitag, 28. Dezember, um 20.15 Uhr.
(ARD)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton

Mickey & Maria

Kurzfilm, Deutschland 2006

Darsteller:
MariaStefanie Stappenbeck
MickeyMax Schmuckert
u.a.
Länge: 11 Minuten
Buch: Laurent Daniels
Regie: Steffen Reuter

Ganzen Text anzeigen
Maria, Ende 20, ist zu Gast auf dem Kindergeburtstag des Sohnes ihrer besten Freundin. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und ist nicht nur in Sachen Liebe total genervt - bis sie von dem neunjährigen Mickey angebaggert wird und die romantischste ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Maria, Ende 20, ist zu Gast auf dem Kindergeburtstag des Sohnes ihrer besten Freundin. Sie hat sich gerade von ihrem Freund getrennt und ist nicht nur in Sachen Liebe total genervt - bis sie von dem neunjährigen Mickey angebaggert wird und die romantischste Liebeserklärung ihres Lebens bekommt.
(ARD/MDR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Chinese Box

Spielfilm, USA/Japan/Frankreich/Deutschland 1997

Darsteller:
JohnJeremy Irons
VivianGong Li
JeanMaggie Cheung
ChangMichael Hui
JimRubén Blades
ZeremonienmeisterRussell Cawthorne
Länge: 96 Minuten
Regie: Wayne Wang

Ganzen Text anzeigen
Zwei Welten, zwei Seelen, eine Stadt. - Wayne Wangs romantisches Melodram "Chinese Box" erzählt die Liebesgeschichte zwischen einem englischen Journalisten und einer chinesischen Edelprostituierten in Zeiten des historischen Umbruchs in der britischen Kronkolonie ...

Text zuklappen
Zwei Welten, zwei Seelen, eine Stadt. - Wayne Wangs romantisches Melodram "Chinese Box" erzählt die Liebesgeschichte zwischen einem englischen Journalisten und einer chinesischen Edelprostituierten in Zeiten des historischen Umbruchs in der britischen Kronkolonie Hongkong.

Hongkong, ein halbes Jahr vor seinem Ende als britische Kronkolonie: Seit 15 Jahren lebt der englische Wirtschaftsjournalist John Spencer in der Metropole. Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen ist es, mit der Videokamera das Treiben auf den Straßen Hongkongs einzufangen. Seine große Liebe ist Vivian, eine geheimnisvolle asiatische Schönheit, die eine Karaoke-Bar betreibt. Er bittet sie, mit ihm nach England zu kommen. Doch Vivian wartet seit Jahren darauf, dass der chinesische Geschäftsmann Chang sie heiratet - bisher vergeblich. Nach einem Schwächeanfall erhält Spencer die erschütternde Diagnose: Leukämie. Ihm bleibt noch maximal ein halbes Jahr. Um so mehr stürzt er sich daraufhin in das Treiben rings um ihn herum, seine Videoaufzeichnungen werden zu einer Art "Totentagebuch". Jim, ein alter Freund und Fotograf, quartiert sich vorübergehend in Spencers Wohnung ein. Gemeinsam ziehen sie auf Motivsuche durch die Stadt. Dabei landen sie auch in einer Hostessenagentur. Dort entdeckt Spencer zufällig ein altes Foto - von Vivian. Plötzlich wird ihm klar, warum Chang sie bisher nicht geheiratet hat - und nie heiraten wird.

"Wayne Wangs Liebesbrief an Hongkong", so charakterisierte Drehbuchautor Jean-Claude Carrière diesen Film. Den größten Erfolg erzielte Regisseur Wang bisher mit den beiden Komödien "Smoke" und "Blue in the Face". Mit "Chinese Box", einer melancholischen Liebesgeschichte, porträtiert Wang - selbst Amerikaner chinesischer Herkunft - einfühlsam und in wunderschönen, zum Teil metaphorischen Bildern und Farben die letzten Tage einer Stadt, die es so nicht mehr lange geben wird - und die letzten Tage eines Menschen, dargestellt von Jeremy Irons ("Das Geisterhaus", "Verhängnis", "Die Unzertrennlichen"). Im Film spielt er an der Seite von zwei der bedeutendsten chinesischen Schauspielerinnen, Gong Li ("Rote Laterne", "Verführerischer Mond") und Maggie Cheung ("In the Mood for Love", "2046").


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:30
schwarz-weiss monochrom

Humphrey Bogart

Entscheidung in der Sierra

(High Sierra)

Spielfilm, USA 1940

Darsteller:
Roy EarleHumphrey Bogart
MarieIda Lupino
RedArthur Kennedy
BabeAlan Curtis
VelmaJoan Leslie
"Doc" BantonHenry Hull
u.a.
Länge: 96 Minuten
Regie: Raoul Walsh

Ganzen Text anzeigen
Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis trifft sich ein berüchtigter Bankräuber in der kalifornischen Sierra Nevada mit zwei jungen Ganoven, um seinen letzten großen Coup zu starten. - Das klassische Gangstermelodram von Raoul Walsh ist einer der schönsten ...
(ARD)

Text zuklappen
Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis trifft sich ein berüchtigter Bankräuber in der kalifornischen Sierra Nevada mit zwei jungen Ganoven, um seinen letzten großen Coup zu starten. - Das klassische Gangstermelodram von Raoul Walsh ist einer der schönsten Humphrey-Bogart-Filme.

Roy Earle hat acht Jahre Gefängnis hinter sich, als er vorzeitig aus der Haft entlassen wird. Das hat er nicht zuletzt dem Gangsterboss Big Mac zu verdanken. Daher fühlt er sich ihm verpflichtet und fährt nach Kalifornien, um dort für ihn einen Raubüberfall durchzuführen. In einem Bergcamp der Sierra Nevada kommt Earle mit Red und Babe zusammen, mit denen er im Auftrag von Big Mac ein Hotel überfallen soll. In seinen Augen sind die beiden Grünschnäbel. Auch passt es ihm zunächst nicht, dass sie das Mädchen Marie bei sich haben. Dann jedoch findet er Gefallen an der jungen Frau und freundet sich auch mit dem kleinen Hund Pard an. Der Überfall auf das Hotel gelingt, aber bei der Flucht bleiben Red und Babe auf der Strecke. Als Roy sich vorübergehend von Marie trennt, wird er erkannt und flüchtet, von der Polizei verfolgt, in die Sierra. Dort ereilt ihn sein Schicksal.

Obwohl Humphrey Bogart schon vorher in zahlreichen Filmen mitgewirkt hatte, wurde er erst mit Raoul Walshs klassischem Gangstermelodram "Entscheidung in der Sierra" an der Seite von Ida Lupino zum Star. Noch im gleichen Jahr engagierte ihn John Huston, der das Drehbuch geschrieben hatte, für sein eigenes, spektakuläres Filmdebüt "Die Spur des Falken".

Als letzten Film der Humphrey-Bogart-Reihe zeigt 3sat am Freitag, 28. Dezember, um 0.40 Uhr "Das unbekannte Gesicht".

(ARD)



Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton

Country Night

41. CMA Awards 2007

Ganzen Text anzeigen
Jedes Jahr werden im Herbst in Nashville die CMA Awards vergeben, die begehrtesten Auszeichnungen der Country-Szene. Dieses Jahr sind George Strait und Brad Paisley in der ersten Startreihe mit je fünf Nominierungen in diversen Kategorien. Dicht auf den Fersen sind ihnen ...

Text zuklappen
Jedes Jahr werden im Herbst in Nashville die CMA Awards vergeben, die begehrtesten Auszeichnungen der Country-Szene. Dieses Jahr sind George Strait und Brad Paisley in der ersten Startreihe mit je fünf Nominierungen in diversen Kategorien. Dicht auf den Fersen sind ihnen Stars wie die Bluegrass-Lady Alison Krauss und Martina McBride. Alle diese Künstler sind eher der traditionellen Country-Musik zuzuordnen. Aber junge, frische Stars wie Keith Urban, "American Idol" Carrie Underwood oder John Rich von der Gruppe Big & Rich stehen schon parat. Live auf der Bühne ist ein Staraufgebot wie nie zuvor anwesend: von den Eagles über LeAnn Rimes und Reba McEntire bis zu Brooks & Dunn und der stimmgewaltigen Jennifer Nettler von den Sugarlands. Durch den Abend führen Montgomery Gentry und Taylor Swift.
3sat zeigt die CMA Awards 2007. Im weiteren Verlauf der Nacht zeigt 3sat noch mehr Country-Musik mit "Country-Roads"-Sendungen vom Mai, Juni und Juli 2001.