Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 19. Dezember
Programmwoche 51/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Metropolen des Ostens

Fünfteilige Reihe

3. Budapest

Film von Gabriele Denecke

Ganzen Text anzeigen
Im Jahr 1873 entstand durch die Vereinigung von Pest, Buda und Obuda Ungarns Hauptstadt Budapest. Die Donaumetropole hat bis heute ihre vielen Facetten bewahrt. Ihre Geschichte vom Kaiserreich bis zur kommunistischen Herrschaft ist allgegenwärtig, und seit dem Fall des ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Im Jahr 1873 entstand durch die Vereinigung von Pest, Buda und Obuda Ungarns Hauptstadt Budapest. Die Donaumetropole hat bis heute ihre vielen Facetten bewahrt. Ihre Geschichte vom Kaiserreich bis zur kommunistischen Herrschaft ist allgegenwärtig, und seit dem Fall des Eisernen Vorhangs wächst Budapest wieder zur Metropole zwischen den Kulturen des Ostens und Westens heran. Die alten Prachtstraßen entstehen im neuen Glanz und bieten den Profiteuren des Wandels westlichen Luxus. Doch es gibt auch Verlierer in der neuen Freiheit.
Das Stadtporträt von Gabriele Denecke zeichnet ein lebendiges Bild des heutigen Budapest.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
11:00

Lomonossow - Hofpoet und Naturforscher

(Michail Lomonossow)

Neunteilige Fernsehserie, Sowjetunion 1986

3. Lehrjahre

Darsteller:
Michail LomonossowIgor Wolkow
PostnikowAlexej Sharkow
ProkopowitschSos Sarksjan
Dmitri WinogradowOleg Menschikow
KrascheninnikowDmitri Kosnow
u.a.
Buch: Oleg Ossetinski
Buch: Leonid Nechoroschew
Regie: Alexander Proschkin

Ganzen Text anzeigen
Lomonossow hat sein Ziel erreicht: Er gibt sich als Sohn eines Adeligen aus und wird 1731 Schüler der Moskauer Spasski-Schule, der ältesten Lehranstalt Russlands. Seine Lebensumstände sind mehr als ärmlich, dennoch absolviert der Hochbegabte die sieben Klassen spielend ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Lomonossow hat sein Ziel erreicht: Er gibt sich als Sohn eines Adeligen aus und wird 1731 Schüler der Moskauer Spasski-Schule, der ältesten Lehranstalt Russlands. Seine Lebensumstände sind mehr als ärmlich, dennoch absolviert der Hochbegabte die sieben Klassen spielend in fünf Jahren. Nicht nur Taras Postnikow, Doktor der Philosophie und Medizin und der einzige weltliche Lehrer an der Spasski-Schule, fördert ihn, sondern auch der wegen seiner Strenge gefürchtete Erzbischof von Nowgorod. Er sieht in dem jungen Mann den wissenschaftlichen Hoffnungsträger Russlands.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton

Pilgerreise zum Herzen Tibets

Film von Olina Lorencova

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Tibet - das verbotene Königsreich: 1949 proklamiert Mao Tse-tung die kommunistische Volksrepublik China. Noch im selben Jahr marschieren chinesische Truppen in Tibet ein. Die alte Kultur soll systematisch ausgelöscht werden. Nach Angaben der tibetischen Exilregierung ...

Text zuklappen
Tibet - das verbotene Königsreich: 1949 proklamiert Mao Tse-tung die kommunistische Volksrepublik China. Noch im selben Jahr marschieren chinesische Truppen in Tibet ein. Die alte Kultur soll systematisch ausgelöscht werden. Nach Angaben der tibetischen Exilregierung fanden 1,2 Millionen Tibeter den Tod, viele Klöster wurden zerstört. Doch der tibetische Buddhismus überlebte. Der Dalai Lama gründete 1959 in Indien eine Exilregierung. Einige der bekanntesten tibetischen Klöster wurden dort wieder aufgebaut.
Die Dokumentation begleitet eine internationale Pilgergruppe auf ihrer Reise zum Herzen des buddhistischen Tibets. Ausgangspunkt ist der 1.500 Jahre alte Jokhang-Tempel in Lhasa, eine der bedeutendsten Gebetsstätten Asiens, den die Chinesen während der Kulturrevolution als Schweineschlachthaus nutzten. Die Reise endet im Kloster Kopan in Kathmandu, einem Nachbau eines zerstörten tibetischen Klosters.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege zur Kunst

Sechsteilige Reihe

3. Ägypten: Nubien - das Grenzland

Film von Barbara Dickenberger

Ganzen Text anzeigen
Assuan, früher "Nubien" genannt, ist der südlichsten Stadt Ägyptens. Hier beginnt das eigentliche Afrika. Hier ist auch das "Old Cataract Hotel", in dem schon viele berühmte Reisende abgestiegen sind, hier sind die grandiosen Tempel von Abu Simbel, die beim Bau des ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Assuan, früher "Nubien" genannt, ist der südlichsten Stadt Ägyptens. Hier beginnt das eigentliche Afrika. Hier ist auch das "Old Cataract Hotel", in dem schon viele berühmte Reisende abgestiegen sind, hier sind die grandiosen Tempel von Abu Simbel, die beim Bau des Assuan-Staudamms vor den Fluten gerettet wurden.
Assuan ist Ausgangspunkt für eine Reise entlang des Nils, in deren Verlauf die Kultur der Nubier vorgestellt wird.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:00

Louis, der Geizkragen

(L'avare)

Spielfilm, Frankreich 1980

Darsteller:
HarpagonLouis de Funès
CléanteFrank David
EliseClaire Dupray
ValéreHervé Bellon
JacquesMichel Galabru
u.a.
Länge: 73 Minuten
Regie: Louis de Funès
Regie: Jean Girault

Ganzen Text anzeigen
Der alte Geizhals Harpagon ist steinreich, dennoch überlegt er den ganzen Tag, wie er noch mehr Geld sparen kann. So besteht er darauf, dass seine Tochter Elise einen 50-Jährigen heiratet, weil dieser als einziger Anwärter auf die Mitgift verzichtet. Für seinen Sohn ...
(ARD)

Text zuklappen
Der alte Geizhals Harpagon ist steinreich, dennoch überlegt er den ganzen Tag, wie er noch mehr Geld sparen kann. So besteht er darauf, dass seine Tochter Elise einen 50-Jährigen heiratet, weil dieser als einziger Anwärter auf die Mitgift verzichtet. Für seinen Sohn Cléante hat er eine betagte, dafür aber reiche Witwe ausgesucht. Elise und Cléante wollen jedoch ihre eigenen Heiratspläne verwirklichen. Als eines Tages Harpagons Heiligtum, seine prall gefüllte Geldkassette verschwunden ist, kommt Bewegung in die eigenwillige Heiratspolitik des notorischen Geizhalses.

"Louis, der Geizkragen" ist eine kurzweilige Louis-de-Funès-Komödie nach einem Bühnenstück von Molière.
(ARD)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

World Masters der Professionals Latein 2007

Gestaltung: Bernhard Garber

Aufzeichnung aus dem Congress Innsbruck

Ganzen Text anzeigen
Zum 18. Mal findet am 24. November in Innsbruck eines der wichtigsten Turniere der Tanzwelt statt. Wieder erwarteten die Veranstalter die Creme de la Creme der Professionals. Der krönende Abschluss des Wettbewerbs, der von Trautz/Polai ins Leben gerufen worden ist, ist ...
(ORF)

Text zuklappen
Zum 18. Mal findet am 24. November in Innsbruck eines der wichtigsten Turniere der Tanzwelt statt. Wieder erwarteten die Veranstalter die Creme de la Creme der Professionals. Der krönende Abschluss des Wettbewerbs, der von Trautz/Polai ins Leben gerufen worden ist, ist wie immer die Kür der Finalisten.
(ORF)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Verbrechen des Professor Capellari

Kriminalreihe, Deutschland 1998

Tod eines Königs

Darsteller:
Prof. Viktor CapellariFriedrich von Thun
Antonia ThalhuberSaskia Vester
BachhausJörg Hube
Susanne WeberAnika Pages
Fred BastJan Gregor Kremp
u.a.
Länge: 89 Minuten
Buch: Nikolai Müllerschön
Regie: Klaus Emmerich

Ganzen Text anzeigen
Aufregung am Starnberger See: Die Firma Eurofun versucht dort mit allen Mitteln, einen König-Ludwig-Park rund um den sagenumwobenen Märchenkönig Ludwig II. zu bauen. Als der reiche Bauer Joseph Thalhuber eines Morgens erschlagen aus dem See gefischt wird, gibt es einige ...

Text zuklappen
Aufregung am Starnberger See: Die Firma Eurofun versucht dort mit allen Mitteln, einen König-Ludwig-Park rund um den sagenumwobenen Märchenkönig Ludwig II. zu bauen. Als der reiche Bauer Joseph Thalhuber eines Morgens erschlagen aus dem See gefischt wird, gibt es einige Verdächtige, die gute Gründe hatten, den sturen Thalhuber zu beseitigen. Ein Fall für Capellari, der von seiner ehemaligen Geliebten, der Witwe Antonia Thalhuber, um Hilfe bei der Suche nach dem Mörder gebeten wird. Sie hat berechtigte Angst, dass man ihren Sohn Franz beschuldigen wird. Natürlich ist auch der Eurofun-Unternehmer Bast verdächtig, der den Bauern unbedingt zum Verkauf von Land bewegen wollte, denn Thalhuber stand ganz entschieden auf der Seite der Gegner.


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Weihnachten im Böhmerwald

Film von Ralf Kaiser

Ganzen Text anzeigen
Der Böhmerwald, ein langgestrecktes Mittelgebirge im Westen und Südwesten Tschechiens entlang der Grenze zu Sachsen, Bayern und Österreich, war bis zum Zweiten Weltkrieg Siedlungsgebiet für Deutsche und Tschechen. Nach der Vertreibung sind nur noch wenige Deutsche dort ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Der Böhmerwald, ein langgestrecktes Mittelgebirge im Westen und Südwesten Tschechiens entlang der Grenze zu Sachsen, Bayern und Österreich, war bis zum Zweiten Weltkrieg Siedlungsgebiet für Deutsche und Tschechen. Nach der Vertreibung sind nur noch wenige Deutsche dort geblieben, und die langen Jahre des Sozialismus haben viele ihrer Bräuche in Vergessenheit geraten lassen. Aber nun tauchen sie wieder auf, die alten Lieder und Traditionen - besonders in der Weihnachtszeit.
Der Film begleitet die deutschstämmige Familie Peraus und die tschechische Familie Talirs durch die Weihnachtszeit.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:00
16:9 Format

Menschen und Tiere

Fünfteilige Reihe

3. Der Herr der Affen von Gibraltar

Film von Steffen Schneider

Ganzen Text anzeigen
Gibraltar, der winzige Felsen in Südwestspanien, ist der einzige Ort in Europa, an dem es noch wilde Affen gibt. Aber die Affen haben einen Bodyguard: Eric Shaw. Der sogenannte "Affenbeauftragte" passt auf, dass es den Vierbeinern gut geht. Er arbeitet im höchsten ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Gibraltar, der winzige Felsen in Südwestspanien, ist der einzige Ort in Europa, an dem es noch wilde Affen gibt. Aber die Affen haben einen Bodyguard: Eric Shaw. Der sogenannte "Affenbeauftragte" passt auf, dass es den Vierbeinern gut geht. Er arbeitet im höchsten britischen Staatsinteresse, denn solange es auf Gibraltar Affen gibt, sagt ein Sprichwort, werden die Briten dort herrschen.
Ein Film über Eric Shaw, den charismatischen Herrn der Affen.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Themen:
-Bahntunnel durch den Bosporus
Ein Erdbeben könnte die Bauarbeiten gefährden
-Kinder im Orchester
Warum Musizieren schlau macht


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Stations. Meisterwerke zeitgenössischer Kunst (7/10)

u.a.

Moderation: Tina Mendelsohn
Thema:
Saison in Mekka
Eine Pilgerreise zum Kraftzentrum des Islam mit Abdellah Hammoudi



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

NETZ Natur: Ein tierisches Jahr

Die Naturreportage aus der Schweiz

Moderation: Andreas Moser

Ganzen Text anzeigen
Auf dem Bodensee überwintern Hunderttausende von Wasservögeln. Bunt gemischt und mit ständigem Geschnatter verbringen sie hier die kalte Jahreszeit. Sie kommen aus dem Hohen Norden, wo sie im Frühjahr gebrütet und im Sommer ihre Jungen aufgezogen haben. Während die ...

Text zuklappen
Auf dem Bodensee überwintern Hunderttausende von Wasservögeln. Bunt gemischt und mit ständigem Geschnatter verbringen sie hier die kalte Jahreszeit. Sie kommen aus dem Hohen Norden, wo sie im Frühjahr gebrütet und im Sommer ihre Jungen aufgezogen haben. Während die einen im Winter in unsere Breiten kommen, weil es hier wärmer ist, verlassen andere die Region, weil es ihnen auch hier zu kalt ist. So zum Beispiel Singvögel, die hauptsächlich Insekten oder Früchte fressen - etwa die Stare. Sie brüten in einzelnen Paaren in Mitteleuropa und fliegen dann im Herbst Richtung Süden, wo sie sich zu riesigen Schwärmen vereinen. Doch nicht alle Tiere haben die Möglichkeit, der kalten Jahreszeit in wärmere Gebiete auszuweichen. Viele haben andere Überlebensstrategien: Zum Beispiel die Hausspitzmaus. Sie ist den ganzen Winter über aktiv und frisst so viel sie kann, um ihren hohen Energieverbrauch zu decken. Ganz anders macht es die Haselmaus. In einem warmen Nest verschläft sie in aller Ruhe den Winter. Im Frühling beginnt dann für die meisten Tiere die angenehme Zeit des Jahres. Feldhasen rennen in wilden Jagden über die Felder, Laubfrösche veranstalten laute Quak-Konzerte und in naturbelassenen Wiesen zirpen die Grillen. Allen geht es nur um das Eine - und dazu nutzen sie die warme Jahreszeit. Tiere mit einer längeren Tragzeit wie zum Beispiel der Rothirsch, warten für die Paarung den Herbst ab. Gut genährt durch das reiche Nahrungsangebot im Sommer stecken sie ihre ganze Energie in ständiges Röhren, Imponieren und Kämpfen.
"NETZ Natur" fasst ein ganzes Jahr in einer Sendung zusammen und zeigt zwölf tierische Höhepunkte - bekannte und unbekannte - aus der einheimischen Natur.


Seitenanfang
21:15
Stereo-Ton16:9 Format

Fleisch - ein Lebensmittel zwischen Tabu und Delikatesse

Film von Gustav W. Trampitsch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wir haben es zum Fressen gern: Fleisch. Als Ware für den Massenkonsum muss es appetitlich aussehen und frisch sein. An das lebendige Tier sollen aber nur noch Zertifikate über Herkunft und Qualität erinnern. Der zunehmende Fleischkonsum wirft jedoch nicht nur in ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Wir haben es zum Fressen gern: Fleisch. Als Ware für den Massenkonsum muss es appetitlich aussehen und frisch sein. An das lebendige Tier sollen aber nur noch Zertifikate über Herkunft und Qualität erinnern. Der zunehmende Fleischkonsum wirft jedoch nicht nur in ethischer oder hygienischer Hinsicht Fragen auf - er wird auch zum Umweltproblem: Die immer größer werdenden Rinderherden brauchen auch immer größere Weideflächen. Dafür wird etwa in Brasilien jedes Jahr unwiederbringlicher Regenwald gerodet. Außerdem produziert jedes der weltweit rund 1,4 Milliarden Rinder Methangas, das zum Treibhauseffekt beiträgt.
Die Dokumentation von Gustav W. Trampitsch sucht nach den kulturellen Wurzeln unseres Umgangs mit Fleisch. Dabei spannt der Film den Bogen vom griechischen Osterlamm bis zum Wiener Schnitzel, vom Tod eines Stiers in der Arena bis zum Tod eines Tiers am Fließband.
(ORF/3sat)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Einsatz in Hamburg: Stunde der Wahrheit

Kriminalfilm, Deutschland 2001

Darsteller:
Jenny BerlinAglaia Szyszkowitz
Hauptkommissar WolferHannes Hellmann
Kommissar BrehmRainer Strecker
Dr. PaulSamuel Fintzi
KramerAugust Zirner
u.a.
Länge: 100 Minuten
Buch: Richard Reitinger
Regie: Matthias Tiefenbacher

Ganzen Text anzeigen
Als der Triebtäter Raoul Stein aus der Forensik entlassen wird, steht ihm eine trostlose Odyssee bevor. Seine Frau will nichts mehr von ihm wissen, seiner Tochter Carla steht er hilflos und fremd gegenüber. Sein Zimmernachbar in der therapeutischen WG, Markus Voss, ...

Text zuklappen
Als der Triebtäter Raoul Stein aus der Forensik entlassen wird, steht ihm eine trostlose Odyssee bevor. Seine Frau will nichts mehr von ihm wissen, seiner Tochter Carla steht er hilflos und fremd gegenüber. Sein Zimmernachbar in der therapeutischen WG, Markus Voss, begegnet ihm voller Hass. Raoul Stein flüchtet sich in die Nachmittagsvorstellung eines Kinderfilms, wo er von einem vermummten Motorradfahrer erschossen wird. Kommissarin Jenny Berlin von der Hamburger Polizei steht nun vor der Aufgabe, den Täter zu finden. Der Verdacht fällt auf Kramer, den Vater des Mädchens, das Raoul ermordet hat. Doch Kramer leugnet jeden Bezug zu dem Mord und gibt als Zeugen seinen Nachbarn an, der sein Alibi bekräftigen soll. Im Verhör mit Kuhn findet Jenny jedoch heraus, dass Kuhn Kramers Alibi nicht bestätigen kann. Als Jenny Kramer daraufhin noch mal zur Rede stellen will, flüchtet dieser. Nachforschungen ergeben derweil, dass Markus Voss der Besitzer des Motorrads ist, mit dem Raouls Mörder entkam. Als auch die Mordwaffe bei Voss gefunden wird, scheinen alle Zweifel ausgelöscht.


Seitenanfang
0:05
VPS 21:50

Stereo-Ton16:9 Format

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:35
schwarz-weiss monochrom

Der Ritt zurück

(The Ride Back)

Spielfilm, USA 1957

Darsteller:
KallenAnthony Quinn
HamishWilliam Conrad
WächterGeorge Trevino
ElenaLita Milan
KindEllen Hope Monroe
u.a.
Länge: 77 Minuten
Regie: Allen H. Miner

Ganzen Text anzeigen
Der U.S. Marshal Chris Hamish überquert die Grenze nach Mexiko. Er ist auf dem Weg nach Seralvo, um den Doppelmörder Roberto Kallen zu verhaften und zurück nach Scottville zu bringen, wo Kallen der Prozess gemacht werden soll. Doch auf dem weiten und gefährlichen ...
(ARD)

Text zuklappen
Der U.S. Marshal Chris Hamish überquert die Grenze nach Mexiko. Er ist auf dem Weg nach Seralvo, um den Doppelmörder Roberto Kallen zu verhaften und zurück nach Scottville zu bringen, wo Kallen der Prozess gemacht werden soll. Doch auf dem weiten und gefährlichen Rückweg erkennt Hamish die menschlichen Qualitäten seines Gefangenen, der die Tat in Notwehr begangen hat.

"Der Ritt zurück" ist ein spannender Western mit Anthony Quinn in der Hauptrolle.
(ARD)


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton

AVO Session Basel 2005: Vaya con Dios

Mit Dani Klein (Gesang), Maria Lekransky
(Hintergrundgesang),Philippe Allaert
(Schlagzeug), Ad Cominotto (Keyboard, Akkordeon),
Carmelo Prestigacomo (Gitarre),
Thierry Van Durme (Gitarre), Bert Embrechts (Bass),
Red Gjeci (Geige) und Tim Der Jonghe (Trompete)

Ganzen Text anzeigen
Fast zehn Jahre lang war es still um Dani Klein, der Stimme von Vaya Con Dios. Mit Hits wie "Just a Friend of Mine" und "What's a Woman" hatte sie die Kunst der Pop-Ballade durch die technoiden 1990er Jahre gerettet. Mit der 2004 erschienenen CD "The Promise" ist ihr nun ...

Text zuklappen
Fast zehn Jahre lang war es still um Dani Klein, der Stimme von Vaya Con Dios. Mit Hits wie "Just a Friend of Mine" und "What's a Woman" hatte sie die Kunst der Pop-Ballade durch die technoiden 1990er Jahre gerettet. Mit der 2004 erschienenen CD "The Promise" ist ihr nun ein fulminantes Comeback gelungen, und sofort ist die Belgierin mit der warmen, tiefen Stimme wieder präsent auf der internationalen Pop-Bühne.


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton

AVO Session Basel 2003: Solomon Burke

Mit Solomon Burke (Gesang), Selassie Burke (Gesang),
Terri Burke (Gesang), Fred Ferrari (Klavier), Sandro Comini
(Posaune), Julia Cunningham (Harfe), Joseph Kalet (Saxofon,
Harmonika), David Lopez (Schlagzeug), Ricky Rouse (Gitarre),
Will Smith (Orgel), Eddie Towns (Bass), Carle Vickers (Trompete,
Saxofon) und Pierpaolo Vallero (Saxofon)

Ganzen Text anzeigen
Solomon Burke war zusammen mit Interpreten wie James Brown, Otis Redding, Ray Charles und Wilson Pickett die treibende Kraft eines neuen Musikstils, der in den 1960er Jahren unter dem Namen "Soul" in die Charts vordrang. Mit Songs wie "Tonight's the Night" oder "Everybody ...

Text zuklappen
Solomon Burke war zusammen mit Interpreten wie James Brown, Otis Redding, Ray Charles und Wilson Pickett die treibende Kraft eines neuen Musikstils, der in den 1960er Jahren unter dem Namen "Soul" in die Charts vordrang. Mit Songs wie "Tonight's the Night" oder "Everybody Needs Somebody" schrieb er Musikgeschichte.
Im März 2001 wurde Solomon Burke offiziell in die "Rock and Roll Hall Of Fame" aufgenommen.


Seitenanfang
5:10
Stereo-Ton16:9 Format

Literatur im Foyer

Mit Martin Lüdke

(Wiederholung vom 16.12.2007)


(ARD/SWR)

Sendeende: 6:10 Uhr