Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Samstag, 8. Dezember
Programmwoche 50/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Bon Courage

Eine Sprachkursreise durch Frankreich

39-teilige Reihe

3. La voisine

Moderation: Anouk Charlier


(ARD/BR/SF)


8:00
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

kulturplatz

Das Magazin für Kultur des Schweizer Fernsehens

Moderation: Nicole Salathé


Seitenanfang
10:50
VPS 10:49

Zweikanal-Tonschwarz-weiss monochrom

Zum 60. Geburtstag von Robert Domhelm

She Dances Alone

Kyra Nijinsky

Dokumentarfilm von Robert Dornhelm, Österreich 1981

Mit Kyra Nijinsky, Sauncy le Sueur (Kyra), Patrick Dupont
(Der Tänzer/Nijinsky), Bud Cort (Der Regisseur/Dornhelm)
und Max von Sydow (Stimme Nijinskys)
(Zweikanalton deutsch/englisch)

Ganzen Text anzeigen
Der Regisseur Robert Dornhelm hat 1981 bei den Filmfestspielen in Cannes mit seinem Film "She Dances Alone" über den russischen Tanzstar Vaclav Nijinsky und seine Tochter Kyra großes Aufsehen erregt. Um das Genie des Tänzers zu ergründen, ließ er ...
(ORF)

Text zuklappen
Der Regisseur Robert Dornhelm hat 1981 bei den Filmfestspielen in Cannes mit seinem Film "She Dances Alone" über den russischen Tanzstar Vaclav Nijinsky und seine Tochter Kyra großes Aufsehen erregt. Um das Genie des Tänzers zu ergründen, ließ er Dokumentarfilmelemente und Fiktion verschmelzen. In Kyra Nijinsky entdeckte er die Wiederverkörperung ihres berühmten Vaters.
Der Film entführt in eine fantastische Welt zwischen amerikanischer Realität, den Träumen einer alten Frau und den Erinnerungen an einen der größten Tänzer des 20. Jahrhunderts.

Mit dem Dokumentarfilm "She Dances Alone" gratuliert 3sat dem Regisseur Robert Dornhelm zu seinem 60. Geburtstag am 17. Dezember. Aus gleichem Anlass zeigt 3sat am Donnerstag, 13. Dezember, um 22.25 Uhr den Spielfilm "Echo Park".
(ORF)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

quer

... durch die Woche mit Christoph Süß


(ARD/BR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:10
Stereo-Ton16:9 Format

Notizen aus dem Ausland

Äthiopien: Religionen - Mix


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

SWR 3 New Pop Festival 2007

Achtteilige Reihe

2. Ayo

Ganzen Text anzeigen
Der Name der 26-jährigen Ayorquote bedeutet in der nigerianischen Yoruba-Sprache "Freude" - und genau dieses Gefühl vermittelt Ayo bei ihren Konzerten: eine Mischung aus Ethno, Acoustic Folk und Soul. Was besonders beeindruckt, ist Ayorquotes Stimme, die mühelos den ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Name der 26-jährigen Ayorquote bedeutet in der nigerianischen Yoruba-Sprache "Freude" - und genau dieses Gefühl vermittelt Ayo bei ihren Konzerten: eine Mischung aus Ethno, Acoustic Folk und Soul. Was besonders beeindruckt, ist Ayorquotes Stimme, die mühelos den Wechsel zwischen sanften Balladen und souligen Uptempo-Songs bewältigt.
3sat zeigt ein Konzert von Ayo vom SWR 3 New Pop Festival 2007.

Mit "Maria Mena" zeigt 3sat am Samstag, 12. Januar 2008, um 13.15 Uhr ein weiteres Konzert vom SWR 3 New Pop Festival 2007.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Tonschwarz-weiss monochrom16:9 Format

Newton

Neues aus der Welt der Wissenschaft

Moderation: Carolina Inama

Moderation: Bernd Hupfauf


(ORF)


Seitenanfang
14:25
VPS 14:24

Stereo-Ton

Das Saanenland

Geschichten aus der Westschweiz

Film von Ingeborg Koch-Haag


(ARD/SR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

wissen aktuell: Expeditionen ins Unbekannte

Konzeption: Bettina Wiegand und Markus Hubenschmid


(ARD)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Das andere Servicemagazin

Thema: Feuer

Moderation: Annabelle Mandeng

Ganzen Text anzeigen
Feuer fasziniert die Menschen schon immer. Doch der richtige Umgang mit dem Feuer will gelernt sein - am besten schon von klein auf. Meistens wird Kindern der Umgang mit Feuer verboten. Doch Kinder zündeln nun einmal gerne. Mit verheerenden Folgen: Über die Hälfte der ...

Text zuklappen
Feuer fasziniert die Menschen schon immer. Doch der richtige Umgang mit dem Feuer will gelernt sein - am besten schon von klein auf. Meistens wird Kindern der Umgang mit Feuer verboten. Doch Kinder zündeln nun einmal gerne. Mit verheerenden Folgen: Über die Hälfte der Brände, die durch fahrlässige Brandstiftung entstehen, geht auf das Konto von Kindern. Durch das Verbot, nicht mit Feuer zu spielen, haben sie nie den richtigen Umgang mit Feuer gelernt, sagt der Berliner Kain Karawahn. Er lehrt Kinder im Vorschulalter den richtigen Umgang mit dem Feuer. "vivo" widmet sich dem Thema "Feuer".
Das "vivo"-Porträt stellt die Arbeit von Cornelia Mark-Maas vor. Sie ist Deutschlands einzige Glockengießermeisterin. Bis eine Glocke fertig ist, ist viel Zeit nötig - und viel Feuer.
Der Dezember ist der Monat, indem die Feuerwehr am häufigsten in Privatwohnungen löschen muss. Doch nicht nur der Adventskranz ist eine Gefahr. Gregor Steinbrenner verbringt in der "vivo"-On-Reportage einen Tag lang bei der Berufsfeuerwehr, um sich die größten Feuergefahren im Haushalt zeigen zu lassen. Außerdem erfährt er, wie man vorbeugt, aber auch, was man am besten tut, wenn es doch einmal brennt.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton

Weihnachten - Watt ihr Volt

Film von Jens Arndt und Hans-Joachim Büsch

Ganzen Text anzeigen
In Berlin hat das Licht eine Adresse: Der Seegefelder Weg in Spandau ist vom ersten Advent bis zum 6. Januar die hellste Straße der Stadt. Alles, was gut, teuer und wattstark ist, wird hier aufgefahren, um das dekorative Weihnachtshighlight zu inszenieren. Von der ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
In Berlin hat das Licht eine Adresse: Der Seegefelder Weg in Spandau ist vom ersten Advent bis zum 6. Januar die hellste Straße der Stadt. Alles, was gut, teuer und wattstark ist, wird hier aufgefahren, um das dekorative Weihnachtshighlight zu inszenieren. Von der komplett illuminierten Ligusterhecke über den achtspännigen Rentierschlitten in der Einfahrt bis zum komplett mit Blinklichtern, Glühbirnchen und Lichterketten überzogenen Wohnhaus kennt der Wille zur Gestaltung keine Grenzen.
"Weihnachten - Watt ihr Volt" stellt das Berliner Lichterspektakel vor.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton

Schwarzer Prinz - weiße Königin

Reportage von Hanspeter Bäni

(aus der SF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
Seit einem Jahr lebt die Bernerin Katharina Hänni in Kamerun mit einem Mann zusammen, der von sich sagt, er sei Prinz und habe Anspruch auf den Thron. Kennengelernt hat sich das Paar durch das Internet. Ohne ihren zukünftigen Mann gesehen zu haben, kündigte Katharina ...

Text zuklappen
Seit einem Jahr lebt die Bernerin Katharina Hänni in Kamerun mit einem Mann zusammen, der von sich sagt, er sei Prinz und habe Anspruch auf den Thron. Kennengelernt hat sich das Paar durch das Internet. Ohne ihren zukünftigen Mann gesehen zu haben, kündigte Katharina Hänni ihre Wohnung, löste ihre Pensionskasse auf und zog nach Afrika.
Reporter Hanspeter Bäni begleitete die Eltern von Katharina Hänni nach Afrika, die nun vor Ort erfahren wollen, was aus dem Traum der Tochter wurde.


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit extra: "Lucas Cranach d. Ä. -

Ein Moderner unter Alten Meistern"

Film von Ursula Bushnell

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das Städel Museum in Frankfurt/Main präsentiert in einer umfassenden Ausstellung über 100 Meisterwerke von Lucas Cranach dem Älteren. Zu sehen sind die Bilder des großen Malers der Reformationszeit vom 23. November 2007 bis zum 17. Februar 2008. Populärer und ...

Text zuklappen
Das Städel Museum in Frankfurt/Main präsentiert in einer umfassenden Ausstellung über 100 Meisterwerke von Lucas Cranach dem Älteren. Zu sehen sind die Bilder des großen Malers der Reformationszeit vom 23. November 2007 bis zum 17. Februar 2008. Populärer und wirtschaftlich noch erfolgreicher als sein Zeitgenosse Albrecht Dürer hat Lucas Cranach die Bildwelt der Deutschen wohl am nachhaltigsten geprägt. Seine frühen Landschaftsdarstellungen waren wegweisend, religiösen Themen hauchte er völlig neues Leben ein, für den reformierten Glauben schuf er gänzlich neue Bildtypen. Seine Porträts von Martin Luther, Friedrich dem Weisen oder Philipp Melanchthon prägen bis heute unsere Vorstellung von diesen Persönlichkeiten. Eine weitere Spezialität waren perfekt gemalte erotische Darstellungen. In diesen schuf er ein zeitloses Ideal weiblicher Schönheit, das noch im 20. Jahrhundert Künstler wie Pablo Picasso und Alberto Giacometti angeregt hat. Die Ausstellung gibt einen Querschnitt durch Cranachs Werk und versucht, dem Geheimnis seines Erfolgs näher zu kommen. Zu den Leihgebern zählen nationale und internationale Privatsammlungen und Museen.
"Kulturzeit extra:  Lucas Cranach d. Ä. - Ein Moderner unter Meistern'" von Ursula Bushnell porträtiert den produktivsten deutschen Maler am Beginn der Neuzeit.



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Enrico Caruso - Die Stimme des Jahrhunderts

Film von Peter Rosen

Ganzen Text anzeigen
Keine andere Stimme hat die Oper des 20. Jahrhunderts so geprägt wie die von Enrico Caruso. Er kam aus armen Verhältnissen in Süditalien, machte sich auf den großen Bühnen seiner Heimat einen Namen, kam schließlich als Einwanderer nach Amerika und trat dort seinen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Keine andere Stimme hat die Oper des 20. Jahrhunderts so geprägt wie die von Enrico Caruso. Er kam aus armen Verhältnissen in Süditalien, machte sich auf den großen Bühnen seiner Heimat einen Namen, kam schließlich als Einwanderer nach Amerika und trat dort seinen Weg zum weltweit gefeierten Opernstar an. Im Lauf seiner Karriere beherrschte Caruso Hauptrollen in 61 Opern, allein an der Metropolitan Opera in New York sang er in 18 Spielzeiten über 600 Vorstellungen, und seine Stimme wurde auf den ersten Schallplatten verewigt. Doch was den berühmten Tenor wirklich unsterblich machte, so Luciano Pavarotti in dem Film, ist, dass seine Stimme aus tiefstem Herzen kam.
In dem Film von Peter Rosen kommen Enrico Caruso jr., der jüngere Sohn des Tenors, der Biograf Andrew Farkas sowie berühmte Sängerkollegen wie Luciano Pavarotti und Placido Domingo zu Wort. Zahlreiche Ausschnitte aus Wochenschauen und Filmen und viele Fotos lassen das Leben von Caruso auf der Bühne und im privaten Kreis seiner Familie und Freunde lebendig werden.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00

Kolumba - der Bau

Dokumentarfilm von Ludwig Metzger, Deutschland 2007

Länge: 90 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Nicht einmal 20 Gebäude hat der Schweizer Architekt Peter Zumthor (64) bisher gebaut, und doch zählt er inzwischen zu den bedeutenden Baumeistern der Gegenwart. Auch sein jüngster, im September fertig gestellter Bau, das neue Kunstmuseum Kolumba des Erzbistums Köln, ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Nicht einmal 20 Gebäude hat der Schweizer Architekt Peter Zumthor (64) bisher gebaut, und doch zählt er inzwischen zu den bedeutenden Baumeistern der Gegenwart. Auch sein jüngster, im September fertig gestellter Bau, das neue Kunstmuseum Kolumba des Erzbistums Köln, wurde von der Architekturkritik einhellig als weiteres Meisterwerk des Schweizer Architekten gefeiert. Der Bau bezieht sich ganz auf seinen historischen Ort in der Kölner Innenstadt. Er wächst aus den Ruinen der im Krieg zerstörten gotischen Kirche St. Kolumba gleichsam heraus und überwölbt sowohl eine bedeutende archäologische Ausgrabungsstätte als auch die von dem Kölner Architekten Gottfried Böhm 1949 mitten in die Trümmer gesetzte kleine Marienkapelle. Wegen der Einhausung dieser Kapelle in den Museumsbau kam es zum Streit zwischen den beiden berühmten Architekten Böhm und Zumthor, und auch Kirchenbesucher protestierten - sie vermissen das helle Tageslicht in ihrer Kapelle. Schließlich beschwerten sich auch noch Anwohner, weil ihnen jetzt der "Museumsklotz" den beliebten Blick auf den Kölner Dom versperre.

Der Film geht auf die Kritik ein, stellt aber die jahrelange Arbeit aller an dem Bau Beteiligten in den Mittelpunkt : vom Ziegelarbeiter bis zum Kardinal treten sie alle gleichberechtigt im Dokumentarfilm von Ludwig Metzger auf. Das Ergebnis ein schnörkelloser, genau beobachtender Film über die jahrelange intensive Arbeit an einem bedeutenden Bauwerk. Der Film endet vor der Eröffnung von Kolumba am 15. September 2007. Er zeigt also nicht das fertig eingerichtete Kunstmuseum, sondern das Einrichten und Vorbereiten von einzelnen Kunstwerken für die Ausstellung.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
22:30
Stereo-Ton

James Dean - Mit Vollgas durchs Leben

Film von Alexander von Wechmar

Ganzen Text anzeigen
Als der amerikanische Schauspieler James Dean 1955 im Alter von 24 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, war erst einer seiner drei Kinofilme angelaufen. Trotzdem hatten ihn Teenager bereits zu ihrem Idol erklärt. Sie sorgten dafür, dass er nach seinem Tod zur ...
(ARD/WDR/ORF/BR)

Text zuklappen
Als der amerikanische Schauspieler James Dean 1955 im Alter von 24 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam, war erst einer seiner drei Kinofilme angelaufen. Trotzdem hatten ihn Teenager bereits zu ihrem Idol erklärt. Sie sorgten dafür, dass er nach seinem Tod zur Legende wurde. James Dean galt jedoch nicht nur als ein begabter Schauspieler - er war auch ein ambitionierter Motorsport-Enthusiast. 1955 nahm er an drei Sportwagenrennen für Amateure teil und erzielte dabei bemerkenswerte Erfolge. Über seine Passion für den Motorsport lernte James Dean den deutschen Mechaniker Rolf Wütherich kennen, der neben ihm im Wagen saß, als der tragische Unfall passierte. Wütherich überlebte, aber bis zu seinem Lebensende litt er unter den Folgen seiner schweren Verletzungen - und unter den bohrenden Fragen von Dean-Fans und Reportern.
Die Dokumentation "James Dean - Mit Vollgas durchs Leben" zeigt Filmaufnahmen von James Dean bei Autorennen in Kalifornien und rekonstruiert den Hergang des Unfalls, bei dem James Dean starb. Neben Freunden, Verwandten, Kollegen und Bekannten des Schauspielers kommt auch Rolf Wütherich zu Wort.
(ARD/WDR/ORF/BR)


Seitenanfang
23:15
VPS 23:14

Stereo-Ton16:9 Format

Oscar Niemeyer - Zum 100. Geburtstag

Film von Andreas Krieger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Oscar Niemeyer ist einer der bedeutendsten und schaffensreichsten Architekten der Moderne. Am 15. Dezember 2007 feiert der brasilianische Stararchitekt deutscher Abstammung seinen 100. Geburtstag. Berühmtheit erlangte Niemeyer durch seine Entwürfe für den Bau der ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappen
Oscar Niemeyer ist einer der bedeutendsten und schaffensreichsten Architekten der Moderne. Am 15. Dezember 2007 feiert der brasilianische Stararchitekt deutscher Abstammung seinen 100. Geburtstag. Berühmtheit erlangte Niemeyer durch seine Entwürfe für den Bau der öffentlichen Gebäude der brasilianischen Hauptstadt Brasília, die inzwischen schon zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Autor Andreas Krieger ist es gelungen, ein exklusives Interview mit dem "Meister der Kurven", wie er auch genannt wird, zu führen. Der Film porträtiert den Architekten und stellt
dessen Werke vor.
(ARD/BR/3sat)



Seitenanfang
1:00
VPS 00:30

Stereo-Ton16:9 Format

lebens.art



(ORF)


Seitenanfang
1:30
VPS 01:00

16:9 Format

Lojze Wieser - Unter Druck

Dokumentation von Frederick Baker

Ganzen Text anzeigen
Trotz Briefbomben und Morddrohungen macht sich der Kärntner Verleger Lojze Wieser für die Integration von Minderheiten stark. Er half Autoren während des Kriegs in Jugoslawien bei der Flucht aus Sarajewo und diskutierte mit Vaclav Havel über die Zukunft eines vereinten ...
(ORF)

Text zuklappen
Trotz Briefbomben und Morddrohungen macht sich der Kärntner Verleger Lojze Wieser für die Integration von Minderheiten stark. Er half Autoren während des Kriegs in Jugoslawien bei der Flucht aus Sarajewo und diskutierte mit Vaclav Havel über die Zukunft eines vereinten Europas. 2007 feiert Wiesers Verlag sein 20-jähriges Bestehen.
Die Dokumentation zeigt das bewegte Leben Lojze Wiesers. Außerdem stellt der Kärntner Slowene literarische Schätze, die er am Rande Europas entdeckt hat, vor.
(ORF)


Seitenanfang
2:00
VPS 01:30

Stereo-Ton16:9 Format

das aktuelle sportstudio

Moderation: Wolf-Dieter Poschmann


Seitenanfang
3:00
VPS 02:30

Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

8. The Cynics

Mit Michael Kastelic (Gesang, Harmonika, Tambourin),
Gregg Kostelich (Gitarre, Gesang), Pibli Piblatovic
(Schlagzeug) und Jorn Yngve Eriksen (Bass)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Bereits seit 1983 stehen The Cynics für ein kompromissloses Revival des in den 1960er Jahren geborenen Garagenrocks, den das aus Pittsburgh, Pennsylvania, stammende Quartett so authentisch wie möglich in die Gegenwart zu retten versucht. Höchst verzerrte Gitarren, ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Bereits seit 1983 stehen The Cynics für ein kompromissloses Revival des in den 1960er Jahren geborenen Garagenrocks, den das aus Pittsburgh, Pennsylvania, stammende Quartett so authentisch wie möglich in die Gegenwart zu retten versucht. Höchst verzerrte Gitarren, kurze, prägnante Stücke, hingebungsvoller Gesang, eine Rhythmusgruppe, die auf Ausschmückungen verzichtet, Texte, die "teen-angst" durch großmäulig-mystische Überhöhung thematisieren und eine manische Bühnenshow prägen den Sound der Cynics, die zusammen mit den Fuzztones, den Lyres und den Chesterfield Kings als prägende Gruppe des Sixties-Garage-Revivals gelten.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
3:45
VPS 03:15

Stereo-Ton16:9 Format

Jazz Open Stuttgart 2007

Vierteilige Reihe

1. Wynton Marsalis & The Lincoln Center Orchestra

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Ein Bigband-Abend machte den Auftakt zu den Jazz Open Stuttgart 2007. Mit dem "Jazz at Lincoln Center Orchestra" unter der Leitung von Wynton Marsalis gastierte die weltweit tonangebende Instanz des modernen wie traditionellen Jazz in Stuttgart. Auf seinem neuen Album ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Ein Bigband-Abend machte den Auftakt zu den Jazz Open Stuttgart 2007. Mit dem "Jazz at Lincoln Center Orchestra" unter der Leitung von Wynton Marsalis gastierte die weltweit tonangebende Instanz des modernen wie traditionellen Jazz in Stuttgart. Auf seinem neuen Album "From the Plantation to the Penitentiary" widmet sich der neunfache Grammypreisträger erneut der Black History des Genres.
3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts von den Jazz Open Stuttgart 2007.

Mit "Tom Gaebel & His Big Band" zeigt 3sat am Freitag, 14. Dezember, 1.15 Uhr, ein weiteres Konzert von den "Jazz Open Stuttgart 2007".

(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
4:45
VPS 04:15

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit extra: "Lucas Cranach d. Ä. -

Ein Moderner unter Alten Meistern"

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
5:25
VPS 04:55

Stereo-Ton16:9 Format

Heimat, fremde Heimat

(Wiederholung von 10.50 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:50
VPS 05:20

Stereo-Ton16:9 Format

vivo

(Wiederholung von 17.30 Uhr)