Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 30. November
Programmwoche 48/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
VPS 05:55

Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton16:9 Format

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Winterflucht nach Gran Canaria
- Städtetrip: Maribor
- Sport & Wellness: Traditionelle Chinesische Medizin
  (TCM) am Rand des Himalaya
- Feste & Events: Nikolaustreffen im Schweizer Skiort
  Samnaun


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Schwerpunktthema: Fit im Alter - So bleiben Sie jung!

Moderation: Anne Brüning


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

3sat-Länder stellen sich vor

Der Vinschgau

Film von Hannes Zeller

(aus der ORF-Reihe "Land der Täler")

Ganzen Text anzeigen
Das Vinschgau, zwischen Reschen und dem hintersten Schnals- und Martelltal in Österreich gelegen, bietet wie kaum ein anderes Tal in den Alpen die Möglichkeit, Spuren längst vergangener Tage zu entdecken. Die Heimat des Extrembergsteigers und Abenteurers Reinhold ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Vinschgau, zwischen Reschen und dem hintersten Schnals- und Martelltal in Österreich gelegen, bietet wie kaum ein anderes Tal in den Alpen die Möglichkeit, Spuren längst vergangener Tage zu entdecken. Die Heimat des Extrembergsteigers und Abenteurers Reinhold Messner war über Jahrtausende hinweg die Ruhestätte des als "Ötzi" weltberühmt gewordenen Similaunmannes.
Hannes Zeller stellt den Vinschgau vor.
(ORF)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton

Der Jäger von Kranichstein

Film von Marcus Hansmann

Ganzen Text anzeigen
Er lebt mit den Bäumen, dem Wild und den Jahreszeiten. Tagtäglich beobachtet er auf seinen Streifzügen den ihm anvertrauten Lebensraum: Frank Lemke ist Berufsjäger, einer von zehn, die es in Hessen heute wieder gibt. Sein Beruf war fast ausgestorben. Inzwischen jedoch ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Er lebt mit den Bäumen, dem Wild und den Jahreszeiten. Tagtäglich beobachtet er auf seinen Streifzügen den ihm anvertrauten Lebensraum: Frank Lemke ist Berufsjäger, einer von zehn, die es in Hessen heute wieder gibt. Sein Beruf war fast ausgestorben. Inzwischen jedoch werden einige Jäger wieder von privaten Waldbesitzern beschäftigt.
Marcus Hansmann ist mit Frank Lemke auf die Pirsch gegangen.
(ARD/HR)


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton

Der Landarzt von Treysa

Film von Myriam Schönecker

Ganzen Text anzeigen
Der Arzt Martin Karcher aus Treysa sucht seit zwei Jahren erfolglos einen Partner für seine Praxis. Der überzeugte Landarzt im Schwalm-Eder-Kreis hat 2.000 Patienten in seiner Kartei - mehr als doppelt so viele wie eine Hausarztpraxis im Durchschnitt - und es werden ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Der Arzt Martin Karcher aus Treysa sucht seit zwei Jahren erfolglos einen Partner für seine Praxis. Der überzeugte Landarzt im Schwalm-Eder-Kreis hat 2.000 Patienten in seiner Kartei - mehr als doppelt so viele wie eine Hausarztpraxis im Durchschnitt - und es werden immer mehr. Dazu kommt die zunehmende Gesundheitsbürokratie. 70 Wochenstunden sind für Karcher mittlerweile die Regel.
Myriam Schönecker hat den Alltag des Landarztes beobachtet.
(ARD/HR)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Klimaforschung in Grönland

Unterwegs mit dem Forschungsschiff Merian

(Wiederholung vom 25.11.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00

Ess- und Trinkgeschichten

Das Eis - Eine Kulturgeschichte der künstlichen Kälte

Zweiteilige Dokumentation von Gudrun Reher und Peter Moers

2. Eis als Zivilisations-Produkt

Ganzen Text anzeigen
Die Kälte des Eises war für den Menschen lange Zeit etwas Negatives. Um zu überleben, musste er sich davor schützen. Erst mit der Erfindung der Eismaschinen bekam er die Möglichkeit, Macht über die Natur zu erlangen. Die künstlich erzeugbare Kälte hat - nicht nur ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Die Kälte des Eises war für den Menschen lange Zeit etwas Negatives. Um zu überleben, musste er sich davor schützen. Erst mit der Erfindung der Eismaschinen bekam er die Möglichkeit, Macht über die Natur zu erlangen. Die künstlich erzeugbare Kälte hat - nicht nur hinsichtlich der Ernährung - die Welt stärker beeinflusst als viele andere Innovationen.
Der zweite Teil der Kulturgeschichte des Eises beschäftigt sich mit der künstlich erzeugten Kälte und den daraus entstandenen Nahrungsmitteln wie dem Speiseeis.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Südamerika - Mittelamerika

Günther Zgubic - Seelsorger hinter Gittern

Dokumentation von Werner Ertel

Ganzen Text anzeigen
Als Seelsorger in den Gefängnissen von Brasilien ist er täglich mit dem Schlimmsten konfrontiert. Darüber wollte Günther Zgubic, ein Steirer in São Paulo, nicht länger schweigen. Gemeinsam mit Pater Francisco "Chico" Reardon hat er ein brisantes Dossier über ...
(ORF)

Text zuklappen
Als Seelsorger in den Gefängnissen von Brasilien ist er täglich mit dem Schlimmsten konfrontiert. Darüber wollte Günther Zgubic, ein Steirer in São Paulo, nicht länger schweigen. Gemeinsam mit Pater Francisco "Chico" Reardon hat er ein brisantes Dossier über Folterungen und Massaker an die Vereinten Nationen geschickt. Als Beweismaterial besitzen die Patres handschriftliche Notizen der Häftlinge, die sie unter hohem Risiko aus dem Gefängnis geschmuggelt haben.
Die Dokumentation von Werner Ertel stellt den Gefängnisseelsorger vor.
(ORF)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
VPS 17:59

Tod auf dem Laufsteg

Hungern für die Schönheit

Film von Michael Stocks

Ganzen Text anzeigen
Sieben Models sind in den letzten sechs Monaten in Südamerika an Unterernährung gestorben - eine Folge des Schlankheitswahns, der in der Modebranche immer mehr um sich greift. Models sollen groß und klapperdürr sein und möglichst keine Kurven haben. Vor allem in ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Sieben Models sind in den letzten sechs Monaten in Südamerika an Unterernährung gestorben - eine Folge des Schlankheitswahns, der in der Modebranche immer mehr um sich greift. Models sollen groß und klapperdürr sein und möglichst keine Kurven haben. Vor allem in Südamerika sind offensichtlich besonders viele Mädchen bereit, sich diesen perversen Idealen zu nähern, in der Hoffnung auf eine erfolgreiche Karriere und sozialen Aufstieg.
Der Film gibt einen Einblick in die Scheinwelt der Model-Szene in Südamerika.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Impfen gegen HIV
Warum ein neuer GEN-basierter Impfstoff hoffen lässt
- Gedacht ist gemacht
Wie sich mit bloßen Gedanken Apparate steuern lassen
- Wunderwelt Wasser
Wie vielfältig die Eigenschaften des nassen Elementes sind


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Straße des Geldes
Wie die Filmemacherin Irene Langemann
mit ihrem Film "Rubljowka" unter Druck
gesetzt wird



Seitenanfang
20:15
VPS 20:14

Stereo-TonVideotext Untertitel

Das Ende der Andrea Doria - Kollision im Nebel

Film von Fabio Toncelli und Robert Schotter

(aus der ZDF-Reihe "Tauchfahrt in die Vergangenheit")

Ganzen Text anzeigen
Als die "Andrea Doria" am Abend des 25. Juli 1956 den Hafen von New York ansteuert, ahnen weder Kapitän Piero Calamai und seine Crew noch die 1.134 Passagiere, dass sich eine Katastrophe anbahnt. Planmäßig pflügt das Schiff durch die ruhige See. Die dichte Nebelbank, ...

Text zuklappen
Als die "Andrea Doria" am Abend des 25. Juli 1956 den Hafen von New York ansteuert, ahnen weder Kapitän Piero Calamai und seine Crew noch die 1.134 Passagiere, dass sich eine Katastrophe anbahnt. Planmäßig pflügt das Schiff durch die ruhige See. Die dichte Nebelbank, die seit dem Nachmittag die Sicht behindert, bereitet der Mannschaft keine Sorgen. Schließlich verfügt die "Andrea Doria" über modernes Radar, das größere Hindernisse umgehend anzeigt. Kapitän Calamai, der seit vier Jahrzehnten die Meere befährt, lässt das Gerät auf 20 Seemeilen einstellen. Das Nebelhorn schickt alle 100 Sekunden lautstark eine Warnung aus. Die Geschwindigkeit der "Andrea Doria" jedoch reduziert der erfahrene Seemann nur minimal auf knapp 22 Knoten. Um 22.45 Uhr taucht wie aus dem Nichts plötzlich die "Stockholm" auf. Das schwedische Passagierschiff kommt der "Andrea Doria" entgegen. Auf der Brücke steht der erst 26-jährige Offizier Johan-Ernst Carstens-Johanssen, der trotz seiner Jugend schon auf zehn erfolgreiche Berufsjahre zurückblickt. Die Luxusliner laufen unaufhaltsam aufeinander zu, und kurze Zeit später bohrt sich die "Stockholm" in den stählernen Rumpf der "Andrea Doria". Die Kollision fordert insgesamt 51 Opfer. Die "Andrea Doria" sinkt nach elf Stunden am Morgen des 26. Juli auf den Meeresgrund in 70 Meter Tiefe.
Noch 50 Jahre nach dem Ereignis sorgt der Unfall für Aufsehen, denn die Schuldfrage wurde nie geklärt. Die Untersuchungen der Versicherungsgesellschaften und der Seegerichte basierten auf dem Vorwurf, Kapitän Calamai trage für das schreckliche Unglück die alleinige Verantwortung. Der offizielle Abschlussbericht der Behörden aber steht noch immer aus, so dass Piero Calamai zu Lebzeiten offiziell nicht rehabilitiert wurde. Doch jetzt dürfen seine Erben hoffen, denn bislang geheim gehaltene Dokumente beweisen, dass Carstens-Johanssen eine Reihe von Fehlentscheidungen traf.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andrea Gries

Themen:
Israel
Frauen für den Frieden: Israelis helfen Palästinensern
Russland
Rochaden des Königs:
Will Putin eine dritte Amtszeit?
Russland
Propaganda in der Provinz:
Einsamer Wahlkampf auf Kamtschatka
Ungarn
Türsteher Europas:
Wie die EU ihre Außengrenzen aufrüstet
Ägypten
Pferdestärken mit Frauenpower:
Eine Frau bringt die Harley an den Nil


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Bio-Boom

Moderation: Eva Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Der Bio-Markt steht in voller Blüte: Die Umsätze mit ökologischen Lebensmitteln haben sich in Deutschland seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt. Limonade als Bio-Variante beschert einem einst maroden Getränkehersteller jetzt sprudelnde Geschäfte. Immer mehr ...

Text zuklappen
Der Bio-Markt steht in voller Blüte: Die Umsätze mit ökologischen Lebensmitteln haben sich in Deutschland seit der Jahrtausendwende mehr als verdoppelt. Limonade als Bio-Variante beschert einem einst maroden Getränkehersteller jetzt sprudelnde Geschäfte. Immer mehr Lebensmittel tragen das Bio-Siegel. Längst haben auch die konventionellen Supermarktketten die grünen Zeichen der Zeit erkannt. Doch durch die riesige Nachfrage wird das Geschäft auch unübersichtlicher.
"3satbörse" berichtet über die aufstrebende Bio-Branche.



Seitenanfang
22:25
VPS 22:24

Dolby-Digital Audio

Martha trifft Frank, Daniel & Laurence

(Martha, Meet Frank, Daniel and Laurence)

Spielfilm, Großbritannien 1998

Darsteller:
MarthaMonica Potter
LaurenceJoseph Fiennes
FrankRufus Sewell
DanielTom Hollander
PedersenRay Winstone
Länge: 85 Minuten
Regie: Nick Hamm

Ganzen Text anzeigen
Martha hat die Nase voll von Los Angeles. Kurzerhand investiert sie ihre letzten 99 Dollar in ein One-Way-Billig-Ticket nach London. In der Themsestadt will Martha noch einmal ganz von vorne anfangen. Doch kaum angekommen, trifft die aparte Blondine drei Männer, die ihr ...

Text zuklappen
Martha hat die Nase voll von Los Angeles. Kurzerhand investiert sie ihre letzten 99 Dollar in ein One-Way-Billig-Ticket nach London. In der Themsestadt will Martha noch einmal ganz von vorne anfangen. Doch kaum angekommen, trifft die aparte Blondine drei Männer, die ihr Leben innerhalb weniger Stunden völlig auf den Kopf stellen: Frank, Daniel und Laurence. Jeder der drei verliebt sich in Martha - und jeder auf seine Weise. Die Sache hat allerdings einen Haken: Frank, Daniel und Laurence sind alte Freunde. Und wer ein richtiger Kumpel ist, der teilt alles. Oder besser gesagt: fast alles. Denn bei Martha hört die Freundschaft auf: Jeder will sie, keiner hat sie. Und Martha ihrerseits hat die Qual der Wahl. Für wen soll sie sich entscheiden?

Zwei sind ein Paar, drei sind einer zuviel - und vier sind die absolute Katastrophe: Aus dieser Beziehungsarithmetik hat Regisseur Nick Hamm einen prickelnden, cleveren und überaus witzigen Liebesreigen entwickelt. Neben Joseph Fiennes, Rufus Sewell und Tom Hollander spielt Monika Potter die weibliche Hauptrolle.


Seitenanfang
23:50
VPS 00:30

Dolby-Digital AudioDolby-Digital 5.1 Audio16:9 Format

Scheibenwischer

von und mit Bruno Jonas, Mathias Richling und

Richard Rogler

Mit den Gästen Frank Lüdecke und Andreas Rebers

Ganzen Text anzeigen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Bruno Jonas, Mathias Richling und Richard Rogler machen sich im "Scheibenwischer" wieder ihre unnachahmlichen satirischen Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser ...
(ARD/BR/RBB)

Text zuklappen
Scharfzüngig und anspruchsvoll, bissig und hintergründig, unterhaltsam und witzig - Bruno Jonas, Mathias Richling und Richard Rogler machen sich im "Scheibenwischer" wieder ihre unnachahmlichen satirischen Gedanken zum politischen Geschehen in Deutschland.
In dieser Ausgabe begrüßen sie Frank Lüdecke und Andreas Rebers. Beide blicken mit viel Witz und Ironie in die Abgründe der bundesdeutschen Wirklichkeit.
(ARD/BR/RBB)


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:05
VPS 01:40

Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

2. Gods of Blitz

Mit Sebastian Gaebel (Bass, Gesang), Jakob Kiersch
(Schlagzeug), Ollie Wong (Gitarre) und Jens Freundenberg
(Gitarre)
Erstausstrahlung


Die dritte Folge der achtteiligen Reihe "Crossroads", ein Konzert von The Quireboys, zeigt 3sat am Samstag, 1. Dezember, um 4.30 Uhr.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton

Bonnie Raitt and Friends: Decades Rock Live

Konzertaufzeichnung, Trump Taj Mahal, Atlantic City,

USA 2005


Seitenanfang
2:35
VPS 02:25

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:05
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
3:40
VPS 03:35

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenanfang
3:50
VPS 03:40

Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:05
VPS 03:55

16:9 Format

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:35
VPS 04:25

16:9 Format

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:05
VPS 04:55

Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:35
VPS 05:25

Stereo-Ton16:9 Format

Diamantenfieber

Film von Stefan Schneider

(aus der 3sat-Reihe "hitec")