Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 20. November
Programmwoche 47/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

im ZENTRUM

Diskussionssendung des ORF

Thema: Kindesmisshandlung - schaut die Behörde weg?

Mit Bernhard Haaser (Vater von Luca),
Hannes Gschwentner (Soziallandesrat Tirol, SPÖ),
Beatrix Kaiser (Sozialarbeiterin), Monika Pinterits
(Kinder- und Jugendanwältin), Richard Picker
(Psychotherapeut und Theologe) und Gerald Bachinger
(Patientenanwalt NÖ)
Leitung: Ingrid Thurnher


(ORF)


Seitenanfang
11:10
Stereo-Ton16:9 Format

Europamagazin



(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton16:9 Format

€co

Das Wirtschaftsmagazin

Moderation: Angelika Ahrens


(ORF)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Thema

Moderation: Christoph Feurstein


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

"Zirkus is nich"

Dominik: Eine Kindheit in Armut

Film von Astrid Schult

Ganzen Text anzeigen
Armut ist ein Tabuthema, gerade auch unter Kindern, die darunter leiden. Die Scham ist groß, Armut wird als persönliches Versagen empfunden. Das kann zu körperlichen, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen führen.
Der Film schildert das Leben des ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Armut ist ein Tabuthema, gerade auch unter Kindern, die darunter leiden. Die Scham ist groß, Armut wird als persönliches Versagen empfunden. Das kann zu körperlichen, psychischen und geistigen Beeinträchtigungen führen.
Der Film schildert das Leben des achtjährigen Dominik aus dessen Perspektive, der zusammen mit zwei kleinen Geschwistern und der allein erziehenden Mutter in einer Plattenbausiedlung in Berlin-Hellersdorf lebt.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

sonntags

TV fürs Leben

mit Gert Scobel


Seitenanfang
14:30

Irland - Insel der Heiligen

Film von Kurt Mayer

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigen
Sankt Koloman, ein irischer Pilger, war Österreichs erster Landespatron - und keineswegs der einzige Pilger von der grünen Insel. Sie gingen zur Buße ins Exil und brachten eine hoch entwickelte Kultur mit.
Der Film folgt den Spuren dieser Heiligen in Österreich ...
(ORF)

Text zuklappen
Sankt Koloman, ein irischer Pilger, war Österreichs erster Landespatron - und keineswegs der einzige Pilger von der grünen Insel. Sie gingen zur Buße ins Exil und brachten eine hoch entwickelte Kultur mit.
Der Film folgt den Spuren dieser Heiligen in Österreich und Irland, wo heute noch uralte Riten lebendig sind - die härtesten Bußübungen der katholischen Welt.
(ORF)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die Donauperle

Geschichten aus Passau

Film von Bernd Mosebach

Ganzen Text anzeigen
Für den Naturforscher Alexander von Humboldt zählte Passau zu den sieben schönsten Städten der Welt. Heute lockt die Kleinstadt am Fuß des Bayerischen Waldes zahlreiche Touristen an. Aber was macht Passau so anziehend?
Bernd Mosebach blickt hinter die Kulissen ...

Text zuklappen
Für den Naturforscher Alexander von Humboldt zählte Passau zu den sieben schönsten Städten der Welt. Heute lockt die Kleinstadt am Fuß des Bayerischen Waldes zahlreiche Touristen an. Aber was macht Passau so anziehend?
Bernd Mosebach blickt hinter die Kulissen einer der schönsten Städte Europas.


Seitenanfang
15:35
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Uluru, Australien

Ayers Rock - Kata Tjuta Nationalpark

Film von Werner Meyer

Ganzen Text anzeigen
1871 erhielt Uluru vom europäischen Entdecker William Gosse den Namen "Ayers Rock". Der rote Sandsteinmonolith ist das vielleicht berühmteste Naturdenkmal Australiens. Er ragt 348 Meter aus dem Outback hervor. Doch dies ist nur die Spitze, der Rest liegt 6.000 Meter tief ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
1871 erhielt Uluru vom europäischen Entdecker William Gosse den Namen "Ayers Rock". Der rote Sandsteinmonolith ist das vielleicht berühmteste Naturdenkmal Australiens. Er ragt 348 Meter aus dem Outback hervor. Doch dies ist nur die Spitze, der Rest liegt 6.000 Meter tief unter der Oberfläche. Der Umfang von Uluru beträgt neun Kilometer. Schon seine Maße machen diesen Monolithen zu einer geologischen Sehenswürdigkeit.
Der Film zeigt den Berg und erzählt die Geschichte der Aborigines, für die der Uluru ein heiliger Ort ist.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:50
Stereo-Ton16:9 Format

Inseln

Alles easy auf Bermuda

Film von Jens Fintelmann und Thomas Seekamp

Ganzen Text anzeigen
Bermuda - eine Insel wie aus dem Ei gepellt. Keine Arbeitslosen, keine Einkommensteuer. Mehr als 8.000 ausländische Firmen haben dort ihren Sitz oder zumindest eine kleine Filiale. Allen voran Banken, Versicherungen und Investment-Häuser. Zu den 300 Mitgliedern des ...

Text zuklappen
Bermuda - eine Insel wie aus dem Ei gepellt. Keine Arbeitslosen, keine Einkommensteuer. Mehr als 8.000 ausländische Firmen haben dort ihren Sitz oder zumindest eine kleine Filiale. Allen voran Banken, Versicherungen und Investment-Häuser. Zu den 300 Mitgliedern des Privatclubs am Coral Beach zählt neben dem US-Milliardär Ross Perot auch der australische Tennisprofi Patrick Rafter.
Jens Fintelmann und Thomas Seekamp stellen die Insel der Schönen und Reichen vor.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Comacchio - Im Delta des Po

Film von Josef Schwellensattl

(aus der ARD-Reihe "Bilder einer Landschaft")

Ganzen Text anzeigen
Comacchio liegt nahe am Meer im Delta des Po. Die Lagunenstadt ist auf 13 kleinen Inseln gebaut und von Kanälen durchzogen. Die Brücken, die die Inseln verbinden, sind das Wahrzeichen der Stadt. Die schönste unter ihnen ist "Il Ponte dei Trepponti". Mit fünf Bögen und ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Comacchio liegt nahe am Meer im Delta des Po. Die Lagunenstadt ist auf 13 kleinen Inseln gebaut und von Kanälen durchzogen. Die Brücken, die die Inseln verbinden, sind das Wahrzeichen der Stadt. Die schönste unter ihnen ist "Il Ponte dei Trepponti". Mit fünf Bögen und fünf Treppen überspannt sie fünf Kanäle.
Der Film erzählt vom Leben in dieser Stadt, das ganz vom Wasser bestimmt wird, und von der Landschaft, die die Stadt umgibt.
(ARD/BR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton

Ein Kleid von Chanel

Hinter den Kulissen der Haute Couture

Film von Rita Knobel-Ulrich

(aus der Reihe "ZDF.reportage")

Ganzen Text anzeigen
Der Traum in Tüll und Taft fängt ganz unspektakulär an: Karl Lagerfeld spitzt seinen Bleistift, legt die Stirn in Falten und beginnt zu zeichnen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten zieht er bei Chanel die Fäden. Wenn die passenden Stoffe gefunden sind, wird das Kleid für ...

Text zuklappen
Der Traum in Tüll und Taft fängt ganz unspektakulär an: Karl Lagerfeld spitzt seinen Bleistift, legt die Stirn in Falten und beginnt zu zeichnen. Seit mehr als zwei Jahrzehnten zieht er bei Chanel die Fäden. Wenn die passenden Stoffe gefunden sind, wird das Kleid für die neue Frühjahrskollektion von Hand genäht. Ein Kleid, das es später nur einmal auf der Welt geben wird, leisten sich weltweit nur wenige Frauen.
Die Reportage von Rita Knobel-Ulrich begleitet die Entstehung von "Robe 4950".



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

ZDF.reportage: Moselglück

Vom Einwandern ins deutsche Idyll

Film von Dara Hassanzadeh und Philipp Müller

Ganzen Text anzeigen
Traben-Trarbach ist das Schmuckstück in der Moselschleife, ein Postkarten-Idyll mit 6.000 Einwohnern. Aber auch hier ist Zuwanderung Alltag, doch ein völlig anderer als in Berlin, München oder Frankfurt: In Traben-Trarbach kennt jeder jeden. Man registriert genau, wer ...

Text zuklappen
Traben-Trarbach ist das Schmuckstück in der Moselschleife, ein Postkarten-Idyll mit 6.000 Einwohnern. Aber auch hier ist Zuwanderung Alltag, doch ein völlig anderer als in Berlin, München oder Frankfurt: In Traben-Trarbach kennt jeder jeden. Man registriert genau, wer sich einfügt und wer nicht.
Zwei Monate lang besuchten Philipp Müller und Dara Hassanzadeh immer wieder Traben-Trarbach. Sie zeigen, wie Einwanderer von Deutschen herzlich aufgenommen oder ausgegrenzt werden.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Zeit kostet Gehirn
Bei Schlaganfall zählt jede Sekunde
- Vernichtungsfeldzug
Der Bergkiefernkäfer frisst sich durch Kanadas Wälder
- Schnelle Kontrolle
Ein neues Massenspektrometer findet verdorbene Lebensmittel


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Kinder zweiter Klasse
Flüchtlingskinder in Deutschland



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

Guten Morgen, Herr Grothe

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Michael GrotheSebastian Blomberg
Lisa KranzNina Kunzendorf
NicoLudwig Trepte
Sibylle GrotheNele Mueller-Stöfen
RubenGideon Finimento
u.a.
Länge: 91 Minuten
Buch: Beate Langmaack
Regie: Lars Kraume

Ganzen Text anzeigen
Der 37-jährige Michael Grothe ist Deutschlehrer an einer Berliner Haupt- und Realschule. Grothe liebt seinen Beruf und ist ein engagierter Lehrer - bei genauerer Betrachtung zu engagiert, denn sein Privatleben leidet darunter. Seine Ehe ist gescheitert, und die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der 37-jährige Michael Grothe ist Deutschlehrer an einer Berliner Haupt- und Realschule. Grothe liebt seinen Beruf und ist ein engagierter Lehrer - bei genauerer Betrachtung zu engagiert, denn sein Privatleben leidet darunter. Seine Ehe ist gescheitert, und die aufkeimende Beziehung zu seiner Kollegin Lisa Kranz hat kaum eine Chance gegen die Leidenschaft, mit der Grothe Lehrer ist. Seine Klasse ist ihm das Wichtigste. Besonders der schwierige Nico liegt Grothe am Herzen. Er versucht ihn zu fördern, überschreitet Grenzen und bringt sich und andere in schwierige Situationen. Zwar scheitert er an Nico, aber am Ende bleibt die Hoffnung, etwas in den Schülern bewegt und sie der Eigenverantwortung näher gebracht zu haben.

Für den Fernsehfilm "Guten Morgen, Herr Grothe" können Zuschauer vom 20. November, 20.15 Uhr, bis zum 21. November, 12.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-05 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im deutschen Festnetz kostet 0,14 Euro (Telekom). Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.

(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

DESIGNsuisse: Anita Moser

Schuhdesignerin

Film von Béla Batthyany

Ganzen Text anzeigen
Anita Moser entwirft exklusive Frauenschuhe. Obwohl sie Modelle mit Absätzen bevorzugt, ist sie der Meinung, dass man mit ihnen auch in der Lage sein sollte, einem Bus nachzulaufen. Die Designerin hat ihr Metier in den "Bally"-Fabriken von der Pike auf gelernt. Ihre ...

Text zuklappen
Anita Moser entwirft exklusive Frauenschuhe. Obwohl sie Modelle mit Absätzen bevorzugt, ist sie der Meinung, dass man mit ihnen auch in der Lage sein sollte, einem Bus nachzulaufen. Die Designerin hat ihr Metier in den "Bally"-Fabriken von der Pike auf gelernt. Ihre eigenen Kollektionen sind preisgekrönt und werden in Trend-Boutiquen zwischen Hamburg, Zürich und Hongkong verkauft.



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

3sat-Zuschauerpreis

An die Grenze

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Alexander KarowJacob Matschenz
ChristineBernadette Heerwagen
KernerMax Riemelt
GappaFlorian Panzner
Wanda DobbsCorinna Harfouch
u.a.
Länge: 106 Minuten
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Urs Egger

Ganzen Text anzeigen
Nach dem Abitur tritt Alexander seinen Wehrdienst bei den Grenztruppen der DDR an. Als er zum ersten Mal Dienst an der Grenze schiebt, muss er erkennen, dass alles beunruhigend anders ist, als er erwartet hat. Die Stolperdrähte, die Selbstschussanlagen, der Grenzzaun - ...

Text zuklappen
Nach dem Abitur tritt Alexander seinen Wehrdienst bei den Grenztruppen der DDR an. Als er zum ersten Mal Dienst an der Grenze schiebt, muss er erkennen, dass alles beunruhigend anders ist, als er erwartet hat. Die Stolperdrähte, die Selbstschussanlagen, der Grenzzaun - all das ist tödlicher Ernst. Aber schon bald wird das Leben in der Kaserne Routine - auch die routinemäßigen Schikanen. Besonders dem Gefreiten Kerner macht es Spaß, die Neulinge zu quälen. Jeden Tag fahren die Soldaten in Zweiergruppen an die Grenze. Und jeden Tag sieht Alexander dort die junge LPG-Bäuerin Christine. So oft es geht, schleicht sich Alexander aus der Kaserne und trifft sich mit ihr. Eines Tages bittet Christine Alexander, ihren jüngeren Bruder die Grenze passieren zu lassen. In der fraglichen Nacht muss Alexander ausgerechnet zusammen mit Kerner Wache schieben.

Für den Fernsehfilm "An die Grenze" können Zuschauer vom 20. November, 22.25 Uhr, bis zum 21. November, 14.00 Uhr, unter der Telefonnummer 0137/4141-06 oder im Internet unter www.3sat.de/zuschauerpreis stimmen. Ein Anruf im deutschen Festnetz kostet 0,14 Euro (Telekom). Mobilfunk kann abweichen. Für Anrufe aus Österreich und der Schweiz gilt die Vorwahl +49. Bei dem Gespräch entstehen die üblichen Kosten für ein Auslandsgespräch.


Seitenanfang
0:10
Stereo-Ton16:9 Format

DESIGNsuisse: Theredbox

Tessiner Designstudio

Film von Fulvio Bernasconi

Ganzen Text anzeigen
Das Studio von Alberto Bianda und Paolo Jannuzzi gestaltet unter dem Namen "Theredbox" Ausstellungen und Bücher und konzipiert Internetauftritte für Kulturprojekte. Obwohl erst 2001 gegründet, hat sich Theredbox mit konsequenten Arbeiten sehr schnell einen Namen gemacht ...

Text zuklappen
Das Studio von Alberto Bianda und Paolo Jannuzzi gestaltet unter dem Namen "Theredbox" Ausstellungen und Bücher und konzipiert Internetauftritte für Kulturprojekte. Obwohl erst 2001 gegründet, hat sich Theredbox mit konsequenten Arbeiten sehr schnell einen Namen gemacht und wurde mit verschiedenen Auszeichnungen bedacht.
Fulvio Bernasconi zeigt die beiden Grafiker bei der Entwicklung des Plakats "Le spectacle dans la rue" in Lugano.


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Roger Willemsen

Journalist, Moderator, Literat

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Ganzen Text anzeigen
Roger Willemsen, 1955 in Bonn geboren, ist Autor zahlreicher Bücher, darunter "Deutschlandreise" und "Hier spricht Guantánamo". Willemsens Fernsehkarriere begann 1991 beim Pay-TV-Sender Premiere mit der Interviewreihe "0137", die mit dem Bayerischen Fernsehpreis ...

Text zuklappen
Roger Willemsen, 1955 in Bonn geboren, ist Autor zahlreicher Bücher, darunter "Deutschlandreise" und "Hier spricht Guantánamo". Willemsens Fernsehkarriere begann 1991 beim Pay-TV-Sender Premiere mit der Interviewreihe "0137", die mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. Weitere Preise, darunter der Adolf-Grimme-Preis in Gold, folgten. In den 1990er Jahren moderierte er die ZDF-Talk-Show "Willemsens Woche". Als Filmproduzent und Regisseur debütierte Willemsen 1996 mit dem Dokumentarfilm "Non Stop - Eine Reise mit Michel Pertrucciani".
Beat Kuert und Michael Lang treffen Roger Willemsen in Zürich.


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:50
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton

Jazzfestival Bern 2002

The Best of the International Jazzfestival Bern 2002

Mit Mighty Mo Rodgers, C.J. Chenier and the Red Hot
Louisiana Band, Deborah Coleman, Barbara Dennerlein,
Christian McBride Band, Roy Brown Trio, Mingus Big Band
und Tribute to Jazz at the Philharmonic

Ganzen Text anzeigen
Vom klassischen Jazz über Mississippi-Blues und Latin-Jazz bis zum Louisiana-Zydeco, von Jazz-Solisten bis zur Bigband - das Internationale Jazzfestival Bern 2002 hat sein Publikum einmal mehr gefunden und begeistert. Das gesamte Festival war eine Hommage an den 2001 ...

Text zuklappen
Vom klassischen Jazz über Mississippi-Blues und Latin-Jazz bis zum Louisiana-Zydeco, von Jazz-Solisten bis zur Bigband - das Internationale Jazzfestival Bern 2002 hat sein Publikum einmal mehr gefunden und begeistert. Das gesamte Festival war eine Hommage an den 2001 verstorbenen Musikmanager Norman Granz.
3sat zeigt die Höhepunkte vom Internationalen Jazzfestival Bern 2002.


Seitenanfang
4:10
Stereo-Ton16:9 Format

€co

Moderation: Angelika Ahrens

(Wiederholung von 11.40 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton

Klaus Wagenbach

Verleger mit Schalk und Hinterhalt

(Wiederholung vom 18.11.2007)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Lesen am Gürtel

Dokumentation von Alois Hawlik

Ganzen Text anzeigen
Inmitten der Wiener Verkehrshölle bahnt sich eine Erfolgsstory an: Die neue Hauptbücherei wird seit ihrer Eröffnung vor einigen Jahren nahezu überrannt - ein Großteil der Kunden sind noch dazu jünger als 35. Doch der Betrieb hat mit dem Lesen und Entlehnen von ...
(ORF)

Text zuklappen
Inmitten der Wiener Verkehrshölle bahnt sich eine Erfolgsstory an: Die neue Hauptbücherei wird seit ihrer Eröffnung vor einigen Jahren nahezu überrannt - ein Großteil der Kunden sind noch dazu jünger als 35. Doch der Betrieb hat mit dem Lesen und Entlehnen von Büchern nur mehr wenig zu tun - er ist ein Zentrum populärer Medien, in dem Literatur nur einen Teil des Angebots darstellt. Es gibt CDs, DVDs, PCs mit Internetanschluss, Sprachkurse und ein gemütliches Café.
Alois Hawlik berichtet, wie diese Service-Maschinerie funktioniert.
(ORF)