Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 9. November
Programmwoche 45/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Beckmann



(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Oasen in Südtunesien
- Städtetrip: Freinsheim in der Pfalz
- Reif für die Insel: Teneriffa
- Hotel zum Verlieben: Das Dhoni Mighili auf den Malediven


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Schwerpunktthema: Herzinfarkt - Zweifel tötet!

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

3sat-Länder stellen sich vor

Hallstatt

Film von Bernhard Schärfl und Herbert Link

(aus der ORF-Reihe "Land der Täler")

Ganzen Text anzeigen
Das Salz hat Hallstatt geprägt und ihm seinen Namen gegeben. Deshalb lockt auch in erster Linie die Saline die Touristen nach Hallstatt. Aber der Ort hat mehr zu bieten als das Salzbergwerk. Ganz abgesehen von seiner idyllischen Lage im Salzkammergut bietet die Gemeinde ...
(ORF/ARD/BR)

Text zuklappen
Das Salz hat Hallstatt geprägt und ihm seinen Namen gegeben. Deshalb lockt auch in erster Linie die Saline die Touristen nach Hallstatt. Aber der Ort hat mehr zu bieten als das Salzbergwerk. Ganz abgesehen von seiner idyllischen Lage im Salzkammergut bietet die Gemeinde auch allerhand Kurioses - wie zum Beispiel den Karner, ein Beinhaus, in dem mehr als 1.000 Schädel beigesetzt sind.
Bernhard Schärfl und Herbert Link stellen die besondere Stadt vor.
(ORF/ARD/BR)


Seitenanfang
14:00
16:9 Format

Ami, bleib hier

Die Baumholderstory

Film von Hansjürgen Hilgert

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Seit über 50 Jahren beleben amerikanische Soldaten Baumholder im Hunsrück. Die US-Army bietet Arbeitsplätze, die Soldaten lassen ihr Geld in den Geschäften und Restaurants der Stadt. Besonders hoch ging es in den 1950er Jahren her: Bauern räumten Scheunen und Ställe ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Seit über 50 Jahren beleben amerikanische Soldaten Baumholder im Hunsrück. Die US-Army bietet Arbeitsplätze, die Soldaten lassen ihr Geld in den Geschäften und Restaurants der Stadt. Besonders hoch ging es in den 1950er Jahren her: Bauern räumten Scheunen und Ställe leer und eröffneten Bars, Tanzdielen und Varietés. Deutschlandweit wurde in der Boulevardpresse vom "Lotterleben" in dem Städtchen berichtet. Heute geht es dort ruhiger zu.
Hansjürgen Hilgert beobachtet das Leben in Baumholder.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Schlafes Geheimnis

Schäfchen zählen für die Wissenschaft

Film von Tim Förderer

(Wiederholung vom 4.11.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
- Geheime Mission: Angela Merkel in Kabul
- Peinliches Spektakel: Ronald Schill in Hamburg


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00

Ess- und Trinkgeschichten

Rund ums Ei

Eine Kulturgeschichte

Film von Edith Gerhards

Ganzen Text anzeigen
Das Ei ist das Symbol des Lebens. Es besitzt ideale Proportionen, denn es ist nach dem "Goldenen Schnitt" geformt. Auch auf dem Ostertisch macht es eine gute Figur - nicht nur als wertvolles Fabergé-Ei.
Edith Gerhards informiert nicht nur über Ostereier, sondern ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Ei ist das Symbol des Lebens. Es besitzt ideale Proportionen, denn es ist nach dem "Goldenen Schnitt" geformt. Auch auf dem Ostertisch macht es eine gute Figur - nicht nur als wertvolles Fabergé-Ei.
Edith Gerhards informiert nicht nur über Ostereier, sondern auch über die Bedeutung des Eies in der Kunst.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Südamerika - Mittelamerika

Magische Welten: Amazonas - Auf der Spur des roten Goldes

Film von Susanne Aernecke

Ganzen Text anzeigen
Das Blut der Ureinwohner aus dem Amazonasgebiet ist bei Pharmakologen und Genforschern begehrt. Aus den Gen-Informationen erhoffen sie sich die Entwicklung von Medikamenten gegen Krebs, HIV und andere Krankheiten. Der Aderlass hat für die indianischen Gruppen jedoch oft ...

Text zuklappen
Das Blut der Ureinwohner aus dem Amazonasgebiet ist bei Pharmakologen und Genforschern begehrt. Aus den Gen-Informationen erhoffen sie sich die Entwicklung von Medikamenten gegen Krebs, HIV und andere Krankheiten. Der Aderlass hat für die indianischen Gruppen jedoch oft tragische Konsequenzen.
Ein Filmteam begleitet Sydney Possuelo, einen engagierten Kämpfer für die Rechte der Ureinwohner, bei seiner Mission zu den letzten bedrohten Paradiesen des Regenwalds.


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Jungfernflug im Supervogel

Der A380 hebt ab zum Dienst

Reportage von Christian Jentzsch

Ganzen Text anzeigen
Nach zehn Jahren Planung, nach unzähligen Kämpfen, Testversuchen und nervenaufreibenden Pannen startet der A380 zu seinem ersten Linienflug. Doch auch wenn das Großraumpassagierflugzeug nun in den täglichen Einsatz geht: Von Alltag und Routine ist bei diesem Erstflug ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Nach zehn Jahren Planung, nach unzähligen Kämpfen, Testversuchen und nervenaufreibenden Pannen startet der A380 zu seinem ersten Linienflug. Doch auch wenn das Großraumpassagierflugzeug nun in den täglichen Einsatz geht: Von Alltag und Routine ist bei diesem Erstflug noch nichts zu spüren. Flugbegeisterte aus aller Welt haben bis zu 100.000 Euro bei einer Internetauktion für die Tickets des Jungfernflugs nach Sydney geboten.
Christian Jentzsch begleitet das neue europäische Superflugzeug in den ersten Praxistest.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Baumsterben
Käfer knabbern an Kanadas Baumbestand
- Gentests
Umstrittenes Verfahren mit wachsenden Möglichkeiten


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Die großen Kriminalfälle

Vierteilige Reihe

1. Der Schmücker-Mord

Film von Ute Bönnen und Gerald Endres

Ganzen Text anzeigen
Der Student Ulrich Schmücker stieß 1972 in Berlin zur "Bewegung 2. Juni". Bevor er und drei andere Mitglieder der sogenannten "Stadtguerilla" eine Bombe am türkischen Generalkonsulat in Bonn legen konnten, wurden sie jedoch verhaftet. Als Schmücker hörte, dass ein ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Der Student Ulrich Schmücker stieß 1972 in Berlin zur "Bewegung 2. Juni". Bevor er und drei andere Mitglieder der sogenannten "Stadtguerilla" eine Bombe am türkischen Generalkonsulat in Bonn legen konnten, wurden sie jedoch verhaftet. Als Schmücker hörte, dass ein anderes Gruppenmitglied schon ein Geständnis abgelegt hatte, redete auch er. Nach seiner Freilassung tauchte er wieder in die Kreuzberger Szene ein. Doch in der Nacht vom 4. zum 5. Juni 1974 wurde Schmücker im Berliner Grunewald tot aufgefunden: Kopfschuss. Kurz nach dem grausigen Fund ging bei einer Presseagentur eine Erklärung der "Bewegung 2. Juni" ein: Schmücker sei als Verräter und Konterrevolutionär hingerichtet worden. Der Fall schien klar - ein Fememord im terroristischen Milieu. Die Ermittler kamen den Tätern schnell auf die Spur, Verdächtige wurden festgenommen, einer legte ein Geständnis ab und wurde zum Kronzeugen der Anklage. Doch nach 15 Jahren stellte das Berliner Landgericht das Verfahren im vierten Durchgang ein. Dreimal hatte der Bundesgerichtshof zuvor die Urteile gegen die Angeklagten aufgehoben, denn jedes Verfahren strotzte von Manipulationen, Ungereimtheiten und unaufgeklärten Aspekten - der Verfassungsschutz wollte in Zusammenarbeit mit Richtern und Staatsanwälten geheim halten, dass er tief in den Fall verstrickt war. So blieb der Mord an Ulrich Schmücker juristisch ungesühnt.
Der Film schildert, wie Journalisten und Anwälte die Manipulationen des Verfahrens aufdeckten.

Die weiteren drei Folgen der vierteiligen Reihe "Die großen Kriminalfälle" sendet 3sat am Freitag, 16. November, am Freitag, 7. Dezember sowie am Freitag, 14. Dezember, jeweils um 20.15 Uhr.

(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Ina Baltes

Themen:
- Belgien
Flamen gegen Wallonen: Belgien seit mehr als 150 Tagen
ohne Regierung
- China
Gefährliches Manöver: Taiwan rüstet gegen eine
chinesische Invasion
- Russland
Wenn der Wurm drin ist: Wie repariert man eine
600 Tonnen schwere Holzkirche?
- Finnland
Nur keine Angst: Finnland bejubelt sein neues Atomkraftwerk


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satbörse

Thema: Teure Lebensmittel

Moderation: Dorette Segschneider

Ganzen Text anzeigen
Der Schock am Frühstückstisch verdirbt so manchem den Appetit: Ob Milch, Butter, Zucker, Kaffee oder Kakao - die Preise steigen. Kein Wunder. Butterberge und Milchseen gehören schon lange der Vergangenheit an. Bei Lebensmitteln diktiert mittlerweile der Mangel die ...

Text zuklappen
Der Schock am Frühstückstisch verdirbt so manchem den Appetit: Ob Milch, Butter, Zucker, Kaffee oder Kakao - die Preise steigen. Kein Wunder. Butterberge und Milchseen gehören schon lange der Vergangenheit an. Bei Lebensmitteln diktiert mittlerweile der Mangel die Preise. Über zwei Milliarden Menschen in aufstrebenden Ländern wie China und Indien verlangen mehr und besseres Essen. Doch die weltweiten Anbauflächen schrumpfen. Finanzexperten gehen deshalb davon aus, dass die Preise für Lebensmittel auf Jahre hinaus weiter steigen werden. In der Nahrungsmittelbranche fordern Hersteller bereits jetzt Preisaufschläge zwischen zehn und 30 Prozent. Das sorgt für Zündstoff am heimischen Küchentisch. Für Anleger können die Schätze auf den Feldern aber durchaus ein leckeres Appetithäppchen sein.
"3satbörse" nimmt die teuren Lebensmittel ins Visier.



Seitenanfang
22:25
Stereo-TonVideotext Untertitel

Der Zimmerspringbrunnen

Spielfilm, Deutschland 2001

Darsteller:
Hinrich LobekGötz Schubert
Julia LobekSimone Solga
Uwe StrüverGustav Peter Wöhler
Dr. BoldingerHermann Lause
Thomas HamannBastian Pastewka
u.a.
Länge: 91 Minuten
Regie: Peter Timm

Ganzen Text anzeigen
Der Ostberliner Hinrich Lobek ist arbeitslos, während seine Frau Karriere macht. Als das Arbeitsamt ihm einen Job als Vertreter für Zimmerspringbrunnen aufbrummt, führt er seine neue Beschäftigung zunächst nur widerwillig aus. Doch nachdem er die Luftbefeuchter zu ...
(ARD)

Text zuklappen
Der Ostberliner Hinrich Lobek ist arbeitslos, während seine Frau Karriere macht. Als das Arbeitsamt ihm einen Job als Vertreter für Zimmerspringbrunnen aufbrummt, führt er seine neue Beschäftigung zunächst nur widerwillig aus. Doch nachdem er die Luftbefeuchter zu kleinen DDR-Altären umbaut, feiert Lobek unerwartete Erfolge. - "Der Zimmerspringbrunnen" ist eine hintersinnige und bittersüße deutsch-deutsche Komödie mit Götz Schubert, Simone Solga, Gustav Peter Wöhler und Bastian Pastewka.

Der arbeitslose Ostberliner Hinrich Lobek verbringt seine Tage in Pantoffeln auf der Fernsehcouch, während seine Frau am Potsdamer Platz Karriere als Architektin macht. Langsam verliert sie die Geduld mit ihrem lethargischen Gatten, und so rafft sich Lobek zum Gang aufs Arbeitsamt auf. Dort vermittelt man ihm die unerquickliche Stelle eines Vertreters für Zimmerspringbrunnen. Zusammen mit einem West-Kollegen muss Lobek in tristen Plattenbauten Klinken putzen, um die kitschigen Luftbefeuchter loszuwerden. In einer besinnlichen Stunde funktioniert der melancholische Ossi jedoch die Springbrunnen mit der Laubsäge zu kleinen DDR-Altären um, aus denen sich zu den Klängen der einstigen Nationalhymne "Auferstanden aus Ruinen" freudig sprudelnd der Fernsehturm des Alex erhebt. Sein Modell "Atlantis" findet reißenden Absatz, und der schüchterne Lobek wird unerwartet zum erfolgreichen Geschäftsmann. Währenddessen rutscht seine Ehe mit Julia in die Krise.

Regisseur Peter Timm, der schon mit "Go Trabi Go" eine Komödie über Nachwendebefindlichkeiten gedreht hat, nimmt das Thema elf Jahre später noch einmal aufs Korn. Als Vorlage diente ihm der Romanbestseller von Jens Sparschuh, in dem ein sensibler Ostbürger sich auf seine Wurzeln besinnt und als postsozialistischer Hans im Glück seinen Frieden mit den Wessis macht. Die augenzwinkernde deutsch-deutsche Komödie richtet den Blick auf den authentischen Charme vermeintlich kleinbürgerlicher DDR-Relikte und feiert zur Musik der "Puhdys" ein kleines Revival der Alltagskultur des untergegangenen Arbeiter-und-Bauern-Staates. Glaubhaft wird diese zwischen bittersüßer Ostalgie und ironischer Wessi-Betrachtung balancierende Satire durch ihren Hauptdarsteller Götz Schubert. Bekannt durch zahlreiche Fernsehauftritte ("Tatort", "Stubbe - Von Fall zu Fall"), versteht er es, den lakonischen Lobek zur sympathischen und facettenreichen Identifikationsfigur aufzubauen.
(ARD)


Seitenanfang
23:55
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Josef Hader: "Hader muss weg"

1. Teil

Mit Josef Hader
(aus der ORF-Reihe "Sommerkabarett")

Ganzen Text anzeigen
Scheinbar beginnt alles mit einer Panne: Der Techniker erklärt dem Kabarettisten Josef Hader hinter der Bühne, dass sich dessen Auftritt verzögern wird - woraufhin Haders Schimpftirade über Gott und die Welt ungewollt im ganzen Saal übertragen wird. Danach startet ...
(ORF)

Text zuklappen
Scheinbar beginnt alles mit einer Panne: Der Techniker erklärt dem Kabarettisten Josef Hader hinter der Bühne, dass sich dessen Auftritt verzögern wird - woraufhin Haders Schimpftirade über Gott und die Welt ungewollt im ganzen Saal übertragen wird. Danach startet Hader eine Odyssee durch die Nacht, in deren Verlauf er etliche Personen spielt: einen opportunistischen Hader-Fan und dessen Frau - beide mit Eheproblemen -, einen faschistoiden Tankstellenpächter, einen russischen Erpresser, dessen Lockvogel sowie einen abgehalfterten Barpianisten. Paradoxerweise spielt die Figur Josef Hader ab Mitte der ersten Programmhälfte nur noch als Leiche mit.
In zwei Teilen zeigt 3sat das komplette Programm "Hader muss weg" des österreichischen Kabarettisten Josef Hader.

Den zweiten Teil von "Josef Hader: 'Hader muss weg'" zeigt 3sat am Freitag, 16. November, um 0.00 Uhr.
(ORF)


Seitenanfang
1:15
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:45
Stereo-Ton16:9 Format

Freddy Cole

Mit Freddy Cole (Klavier, Gesang), Jerry Byrd
(Gitarre), Elias Bailey (Bass) und Curtis Boyd
(Schlagzeug)
Aufzeichnung von der AVO Session Basel 2006

Ganzen Text anzeigen
Der mittlerweile 75-jährige Sänger und Pianist Freddy Cole ist längst aus dem langen Schatten seines älteren Bruders Nat "King" Cole herausgewachsen und hat seinen eigenen Stil gefunden. Freddy Cole ist ein Geschichtenerzähler auf der Bühne, ein Entertainer. Und wenn ...

Text zuklappen
Der mittlerweile 75-jährige Sänger und Pianist Freddy Cole ist längst aus dem langen Schatten seines älteren Bruders Nat "King" Cole herausgewachsen und hat seinen eigenen Stil gefunden. Freddy Cole ist ein Geschichtenerzähler auf der Bühne, ein Entertainer. Und wenn er dann die Hits von Bruder Nat oder Nichte Natalie Cole singt, tut er dies mit einem Augenzwinkern, sanft darauf pochend, selbst das Original zu sein.
3sat zeigte eine Konzertaufzeichnung von der AVO Session 2006 in Basel.


Seitenanfang
2:35
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:05
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:05
16:9 Format

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:35
16:9 Format

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:35
Stereo-Ton16:9 Format

Z wie Zukunft: Vernetzte Nomaden

Die Zukunft der Arbeit

Film von Willi Setzer

Ganzen Text anzeigen
Sie sind weltweit unterwegs, um Aufträge zu bekommen oder zu vergeben. Ihr Wissen steckt im Laptop, das zugleich als Kommunikationsmittel und Informationsplattform dient. Die modernen Arbeitsmenschen sind "vernetzte Nomaden": So sieht die Wissenschaft die Zukunft eines ...

Text zuklappen
Sie sind weltweit unterwegs, um Aufträge zu bekommen oder zu vergeben. Ihr Wissen steckt im Laptop, das zugleich als Kommunikationsmittel und Informationsplattform dient. Die modernen Arbeitsmenschen sind "vernetzte Nomaden": So sieht die Wissenschaft die Zukunft eines Großteils der arbeitenden Menschen.
"Z wie Zukunft: Vernetzte Nomaden" beleuchtet "Die Zukunft der Arbeit".