Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 22. Oktober
Programmwoche 43/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:25
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 20.10.2007)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 20.10.2007)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Jörg Kachelmann

Moderation: Andrea Kiewel

Moderation: Jan Hofer


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner leben

Das Magazin für Lebenslust


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die zehn ältesten Tiere der Welt

Film von Jan Haft

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:00

Mein Schatz ist aus Tirol

Spielfilm, BRD 1958

Darsteller:
Eva PernerMarianne Hold
Peter WeigandJoachim Fuchsberger
Gustav MummelmannWalter Groß
Großvater PernerHans Fitz
MarieleJohanna König
LoislRolf Pinegger
u.a.
Länge: 90 Minuten
Regie: Hans Quest

Ganzen Text anzeigen
Die Tiroler Winzerin Eva Perner verliebt sich in den charmanten Schlagerproduzenten Peter Weigand. Als sein verschuldeter Onkel Gustav Mummelmann jedoch als Gönner des angeblichen Playboys in Meran auftaucht, zieht sich Eva von dem vermeintlichen Hallodri zurück. Ihr ...
(ARD)

Text zuklappen
Die Tiroler Winzerin Eva Perner verliebt sich in den charmanten Schlagerproduzenten Peter Weigand. Als sein verschuldeter Onkel Gustav Mummelmann jedoch als Gönner des angeblichen Playboys in Meran auftaucht, zieht sich Eva von dem vermeintlichen Hallodri zurück. Ihr aufgeweckter Sohn Loisl sorgt jedoch dafür, dass der überstürzt abgereiste Peter nicht weit kommt.

Marianne Hold, Joachim Fuchsberger und Walter Groß spielen die Hauptrollen in Hans Quests amüsanter Schlagerkomödie.
(ARD)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Eisenbahn-Romantik

Null-Lösung auf amerikanisch

Film von Susanne Mayer-Hagmann

Ganzen Text anzeigen
Allein ein paar Unentwegte hielten der Spurweite von 32 Millimetern und dem Maßstab 1:43,5 die Treue. Der Durchhaltewille wurde belohnt, denn die Schar der Nullbahner nimmt wieder zu. Auf der großen Modellveranstaltung in Gießen, in der Halle des Busecker Schlossparks, ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Allein ein paar Unentwegte hielten der Spurweite von 32 Millimetern und dem Maßstab 1:43,5 die Treue. Der Durchhaltewille wurde belohnt, denn die Schar der Nullbahner nimmt wieder zu. Auf der großen Modellveranstaltung in Gießen, in der Halle des Busecker Schlossparks, wird dies deutlich.
"Eisenbahn-Romantik" stellt die Veranstaltung und ihre größten Attraktionen vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
15:45

Türkei

Das Kreuz unter dem Minarett

Armenische Gemeinde Isfahan

Film von Dieter Sauter

(aus der ARD-Reihe "Skizzen aus dem Orient")
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Im 17. Jahrhundert war Isfahan, Provinzhauptstadt im Iran, eine der prächtigsten Städte der Welt. Da der persische Großkönig geschickte Handwerker und tüchtige Kaufleute für den Ausbau seiner Residenz brauchte, verschleppte er rund 200.000 armenische Christen. Etwa ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappen
Im 17. Jahrhundert war Isfahan, Provinzhauptstadt im Iran, eine der prächtigsten Städte der Welt. Da der persische Großkönig geschickte Handwerker und tüchtige Kaufleute für den Ausbau seiner Residenz brauchte, verschleppte er rund 200.000 armenische Christen. Etwa 9.000 armenische Christen leben noch heute in der Stadt. Obwohl ihr Leben nicht immer leicht ist, haben sie ihre Kultur inmitten der Islamischen Republik bewahrt.
Der Film stellt das Leben in der armenischen Gemeinde in Isfahan vor.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Bilderbuch: Von Weingarten bis zum Bodensee

Film von Susanne Bausch


(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ...
(ORF)

Text zuklappen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen Lösungsvorschläge - wobei die Grundsätze des naturnahen Gartelns im Mittelpunkt stehen.
(ORF)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

ARD-exclusiv

Das rollende Hotel

Im Schuhkarton durch Italien

Film von Michael Höft

Ganzen Text anzeigen
"Oh mein Gott! Wie sollen wir da bloß reinpassen?" Als das Ehepaar Stolle zum ersten Mal das Hotel auf Rädern betritt, ist der Schock groß. Ihr Urlaubsdomizil besteht aus einem LKW-Anhänger, der an einen etwas zu groß geratenen Schuhschrank erinnert. Die ihnen ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Oh mein Gott! Wie sollen wir da bloß reinpassen?" Als das Ehepaar Stolle zum ersten Mal das Hotel auf Rädern betritt, ist der Schock groß. Ihr Urlaubsdomizil besteht aus einem LKW-Anhänger, der an einen etwas zu groß geratenen Schuhschrank erinnert. Die ihnen zugewiesene Schlafbox ist knapp zwei Meter lang, 60 Zentimeter breit und 80 Zentimeter hoch. Die Tour im rollenden Hotel führt einmal rund um den "unteren Stiefel" Italiens. Eine Herausforderung für die 38 Gäste.
Michael Höft begleitet die Urlauber an Bord des rollenden Hotels durch Italien.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Runder Geburtstag
Vor 100 Jahren wurde der homo heidelbergensis entdeckt
- Zukunft der Arbeit
Schon in wenigen Jahren werden auch alte Erwerbstätige benötigt
- Blickforschung
Warum wir alle dasselbe und doch etwas anderes sehen


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Paradies und Hölle
Wie das Goethe-Institut in Brasilia den Regenwald retten will



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Neun tote Kinder

Der Fall Sabine H.

Film von Manuela Jödicke und Sabine Tzitschke

Ganzen Text anzeigen
Brieskow-Finkenheerd ist ein kleiner Ort, zehn Kilometer entfernt von Frankfurt/Oder. Das stille Dorf mit seinen 2.700 Einwohnern kam durch einen grauenhaften Fund in die Medien: Sabine H. brachte zwischen 1988 und 1999 neun Kinder zur Welt. Ein Verwandter entdeckte im ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Brieskow-Finkenheerd ist ein kleiner Ort, zehn Kilometer entfernt von Frankfurt/Oder. Das stille Dorf mit seinen 2.700 Einwohnern kam durch einen grauenhaften Fund in die Medien: Sabine H. brachte zwischen 1988 und 1999 neun Kinder zur Welt. Ein Verwandter entdeckte im August 2005 die sterblichen Überreste dieser Babys, als er auf dem Grundstück der Mutter von Sabine H. aufräumen wollte. Sabine H. hatte die Leichen in Blumenkübeln, Eimern und anderen Behältnissen verscharrt. Bei ihrer Verhaftung gab Sabine H. an, die Babys allein zur Welt gebracht zu haben. Wenn die Wehen einsetzten, betrank sie sich. Sie könne sich nicht erinnern, was nach der Geburt mit den Kindern geschah. "Ich habe sie nicht vorsätzlich sterben lassen, habe sie einfach liegenlassen, habe mich nicht um sie gekümmert", heißt es im Protokoll. Die Schwangerschaften verheimlichte Sabine H. über all die Jahre - sowohl vor der Familie als auch vor den Nachbarn. Der Mann, mit dem sie verheiratet war, verließ sie. Die drei gemeinsamen Kinder gingen mit dem Vater. Dieser Mann ist auch der Vater der neun toten Babys, um die es im Prozess ging. Doch von den Schwangerschaften will er nichts bemerkt haben. Der Fall gilt in der deutschen Kriminalgeschichte als beispiellos.
Der Film von Manuela Jödicke und Sabine Tzitschke dokumentiert die Geschichte der Sabine H. Er hinterfragt die subjektiven Seiten dieses Falls, aber auch die gesellschaftlichen Umstände der Tat.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Kuba zwischen Mangel und Mythos

Film von Eva Schmidt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Kuba hat inzwischen Nischen gefunden, sich zwischen sozialistischer Mangelwirtschaft und amerikanischem Handelsembargo zu behaupten. In Lateinamerika ist Kuba heute zum Beispiel der mit Abstand größte Arzneimittel-Exporteur. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ...

Text zuklappen
Kuba hat inzwischen Nischen gefunden, sich zwischen sozialistischer Mangelwirtschaft und amerikanischem Handelsembargo zu behaupten. In Lateinamerika ist Kuba heute zum Beispiel der mit Abstand größte Arzneimittel-Exporteur. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion versiegte zunächst zwar die Geldquelle, die sich aus dem Handel mit anderen kommunistischen Staaten speiste, doch Kuba hat mit Venezuela, China und dem Iran ein neues, internationales Netz geknüpft. Die Regierung in Havanna investiert in Elektrizität und Wasserversorgung, in Transport und medizinische Geräte. Ganz andere Wirtschaftszeiten seien angebrochen, könnte man meinen, wenn die Menschen auf Kuba nicht mit vielen Versorgungsengpässen zu kämpfen hätten. In den vergangenen zwei Jahren ist der deutsche Export nach Kuba stark gestiegen. Fragt man aber deutsche Unternehmer nach ihren Aktivitäten auf Kuba, werden viele wortkarg: Sie fürchten den langen Arm der USA. Mit ihrer Wirtschaftsblockade gegen Kuba drohen die USA selbst europäischen Firmen mit empfindlichen Sanktionen.
Die Wirtschaftsreportage "Kuba zwischen Mangel und Mythos" von der "3satbörse"-Redakteurin und -Moderatorin Eva Schmidt stellt die Wirtschaftslage Kubas vor.


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Paola Felix

Sängerin und Moderatorin

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Paola Felix-del Medico verbuchte ihren größten gesanglichen Erfolg 1978 mit der deutschen Version von Roy Orbisons Klassiker "Blue Bayou" - 25 Wochen hielt sich der Song in den deutschen Charts. Bereits zehn Jahre vorher hatte Paola ihre erste Platte "Für alle Zeiten" ...

Text zuklappen
Paola Felix-del Medico verbuchte ihren größten gesanglichen Erfolg 1978 mit der deutschen Version von Roy Orbisons Klassiker "Blue Bayou" - 25 Wochen hielt sich der Song in den deutschen Charts. Bereits zehn Jahre vorher hatte Paola ihre erste Platte "Für alle Zeiten" veröffentlicht, 1969 vertrat sie die Schweiz am Grand Prix Eurovision de la Chanson mit dem Lied "Bonjour, Bonjour" und erreichte den zweiten Platz. 1980 heiratete Paola del Medico den Schweizer Showmaster Kurt Felix und moderierte mit ihm von 1983 bis 90 die erfolgreiche Samstagabendsendung "Verstehen Sie Spaß?". 1990 wurde sie dafür mit einem Bambi ausgezeichnet. Anfang der 1990er Jahre zog sich das Ehepaar zwar offiziell von der großen Fernsehbühne zurück, doch ihre Popularität ist bis heute ungebrochen.
Beat Kuert und Michael Lang treffen Paola im Appenzellischen Alpsteingebiet und an ihrem Wohnort Sankt Gallen, wo sie Einblick in Privates und in ihre Karriere im Showbusiness gewährt.



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Vis-à-vis: Necla Kelek

befragt von Frank A. Meyer

Ganzen Text anzeigen
Necla Kelek wurde 1957 in Istanbul geboren und kam als Zehnjährige nach Deutschland. Die studierte Volkswirtschaftlerin und Soziologin hat über das Thema "Islam im Alltag" promoviert und forscht zum Thema Parallelgesellschaften, Islam und Integration. Außerdem berät ...

Text zuklappen
Necla Kelek wurde 1957 in Istanbul geboren und kam als Zehnjährige nach Deutschland. Die studierte Volkswirtschaftlerin und Soziologin hat über das Thema "Islam im Alltag" promoviert und forscht zum Thema Parallelgesellschaften, Islam und Integration. Außerdem berät sie die Hamburger Justizbehörde zu Fragen der Behandlung türkisch-muslimischer Gefangener und ist ständiges Mitglied der Deutschen Islam Konferenz. Ihr Buch "Die fremde Braut. Berichte aus dem Innern des türkischen Lebens in Deutschland" wurde 2005 mit dem Geschwister-Scholl-Preis der Stadt München ausgezeichnet und erregte ebenso international Aufsehen wie ihr jüngstes Buch "Die verlorenen Söhne. Plädoyer für die Befreiung des türkisch-muslimischen Mannes". 2006 hat die Universität Duisburg ihr die Mercator-Professur verliehen. Necla Kelek lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin und Hamburg.
Necla Kelek ist zu Gast bei Frank A. Meyer im "Vis-à-vis"-Studio.


Seitenanfang
23:25
Stereo-Ton16:9 Format

Internationales Filmfestival Mannheim-Heidelberg 2007

Reportage über neue Spielfilme, junge Regisseure

und kommende Stars

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg ist das Filmfestival der Newcomer. Junge Filmemacher bekommen hier die Chance, für eine internationale Karriere entdeckt zu werden. Spannende Debütfilme aus aller Welt enthüllen fremde Lebenswelten und Gesellschaften, ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg ist das Filmfestival der Newcomer. Junge Filmemacher bekommen hier die Chance, für eine internationale Karriere entdeckt zu werden. Spannende Debütfilme aus aller Welt enthüllen fremde Lebenswelten und Gesellschaften, geben Einblicke in die Gedanken und Gefühle einer jungen Generation von Regisseuren.
Eine Reportage über neue Spielfilme, junge Regisseure und kommende Stars.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
0:10
VPS 02:25

16:9 Format

schweizweit spezial

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
0:25
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:55
VPS 00:40

16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:25
VPS 01:10

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:55
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:35
VPS 02:20

16:9 Format

Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

The Black Crowes: Freak'n'roll

Konzertaufzeichnung, The Fillmore Auditorium, San Francisco,

USA 2005

Regie: Mark Lucas

Ganzen Text anzeigen
1988 gründen die Brüder Rich und Chris Robinson die Rockband Mr. Crowe's Garden. Bei einem Auftritt in New York werden sie entdeckt und veröffentlichen 1990 unter dem Namen Black Crowes ihr erstes Album "Shake Your Moneymaker", das mit Platin ausgezeichnet wird. Das ...

Text zuklappen
1988 gründen die Brüder Rich und Chris Robinson die Rockband Mr. Crowe's Garden. Bei einem Auftritt in New York werden sie entdeckt und veröffentlichen 1990 unter dem Namen Black Crowes ihr erstes Album "Shake Your Moneymaker", das mit Platin ausgezeichnet wird. Das zweite Album "The Southern Harmony and Musical Companion" erreicht 1992 Platz eins der US-Hitparade. Es folgen Tourneen durch die ganze Welt. Anfang 2002 verlässt Drummer Steve Gorman die Band, die erst einmal eine Pause einlegt. 2005 wollen es die Black Crowes noch einmal wissen und geben wieder Konzerte.
3sat zeigt die "Schwarzen Krähen" in einem Konzert aus dem Fillmore Auditorium in San Francisco mit ihren großen Hits.


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner leben

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton

Vis-à-vis: Necla Kelek

(Wiederholung von 22.25 Uhr)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision