Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 18. Oktober
Programmwoche 42/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit Jasmin Tabatabai, Andrea Sawatzki, Benno Fürmann,
Frank Goosen, Benjamin Prüfer und Britta Heidemann


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton

Erlebnisreisen-Tipp: Marokko

Marrakesch - Perle des Orients

Film von Karl Waldhecker und Andreas Michels

Erstausstrahlung


(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Birgit Fenderl


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

bookmark

Das Sachbuch-Magazin mit Helmut Markwort

(Wiederholung vom 14.10.2007)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
16:9 FormatVideotext Untertitel

Stolperstein

Wenn Phantasie das Licht ersetzt

Film von Brigitte Hausner

Ganzen Text anzeigen
Ein Augenleiden ließ den erfolgreichen Bariton Douglas Yates nahezu erblinden. Er verließ das internationale Musikgeschäft und begann, Gesang zu unterrichten. So haben Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren an der Musikakademie in Hammelburg mit ihm ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Ein Augenleiden ließ den erfolgreichen Bariton Douglas Yates nahezu erblinden. Er verließ das internationale Musikgeschäft und begann, Gesang zu unterrichten. So haben Jungen und Mädchen im Alter von acht bis 14 Jahren an der Musikakademie in Hammelburg mit ihm zusammen Mozarts Zauberflöte erarbeitet.
Brigitte Hausner beobachtet, wie die Kinder auf Douglas Yates reagieren und spricht mit dem begabten Gesangslehrer.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

ZwischenSprach

Die fünfte Sprache der Schweiz

Dokumentarfilm von Samir, Schweiz 2004

(Wiederholung vom 10.10.2007)

Ganzen Text anzeigen
Die Schweiz gründet sich auf vier verschiedene Kulturen und Sprachen und hat mit 20 Prozent Ausländern den höchsten Migrantenanteil in Europa. Sie ist also fast so etwas wie eine Art Miniatur-Europa - mit all seinen Problemen und Chancen. In den letzten drei Jahrzehnten ...

Text zuklappen
Die Schweiz gründet sich auf vier verschiedene Kulturen und Sprachen und hat mit 20 Prozent Ausländern den höchsten Migrantenanteil in Europa. Sie ist also fast so etwas wie eine Art Miniatur-Europa - mit all seinen Problemen und Chancen. In den letzten drei Jahrzehnten ist der Einfluss des Englischen immer mehr gewachsen und durchdringt inzwischen alle Lebensbereiche. Damit ist das Englische zum ambivalenten Prüfstein der schweizerischen Sprachenvielfalt geworden. Als der Kanton Zürich beschloss, das Englische als erste Fremdsprache in der Schule einzuführen, entbrannte ein Sprachenstreit.

Der Dokumentarfilm "ZwischenSprach" stellt die unterschiedlichen Meinungen und Stimmungen in diesem Streit vor.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Weltreligionen

Faszination Glaube

Fünfteilige Reihe

5. Mailand - Der Dom St. Maria Nascente

Film von Marita Neher

Ganzen Text anzeigen
Der Dom St. Maria Nascente in Mailand ist als weltbekanntes Gotteshaus ein wichtiges Zentrum vom katholischen Glauben in Italien.
In der Dokumentation erzählt eine achtköpfige katholische Familie von ihrer Art der Glaubensausübung und von den strengen Regeln der ...

Text zuklappen
Der Dom St. Maria Nascente in Mailand ist als weltbekanntes Gotteshaus ein wichtiges Zentrum vom katholischen Glauben in Italien.
In der Dokumentation erzählt eine achtköpfige katholische Familie von ihrer Art der Glaubensausübung und von den strengen Regeln der katholischen Kirche. Priester halten vor Beginn ihrer täglichen Arbeit eine private Messe ab.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Nosy Be - Madagaskars Parfum-Insel

Film von Waltraud Ehrhardt und Peter Obrist

(aus der ARD-Reihe "Länder - Menschen - Abenteuer")

Ganzen Text anzeigen
Vor Madagaskar liegt die kleine Insel Nosy Be. Dort wächst neben Pfeffer, Kaffee, Tabak, Zuckerrohr, Nelken und Vanille die wertvolle Parfumpflanze Ylang-Ylang. Ihr verdankt die kleine tropische Insel einen relativ hohen Lebensstandard in einem der weltweit ärmsten ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Vor Madagaskar liegt die kleine Insel Nosy Be. Dort wächst neben Pfeffer, Kaffee, Tabak, Zuckerrohr, Nelken und Vanille die wertvolle Parfumpflanze Ylang-Ylang. Ihr verdankt die kleine tropische Insel einen relativ hohen Lebensstandard in einem der weltweit ärmsten Länder.
Der Film zeigt Leben und Arbeit des Ylang-Ylang Produzenten und Destillateurs Sabyr Houssem und seiner Familie.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

Heute aus Bremen

Erstausstrahlung


(ARD/RB/3sat)



Seitenanfang
18:00
VPS 17:59

16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Oma schon mit 37

Wenn junge Mädchen Kinder kriegen

Film von Maike Conway

Ganzen Text anzeigen
Als die heute 41-jährige Cornelia vor einem Jahr mit ihrer 13-jährigen Tochter Tamara zur Frauenärztin ging, traf sie die Nachricht "Sie werden Großmutter" wie ein Schlag. Das ganze Leben der alleinerziehenden Mutter stellte sich auf den Kopf.
Maike Conway ...

Text zuklappen
Als die heute 41-jährige Cornelia vor einem Jahr mit ihrer 13-jährigen Tochter Tamara zur Frauenärztin ging, traf sie die Nachricht "Sie werden Großmutter" wie ein Schlag. Das ganze Leben der alleinerziehenden Mutter stellte sich auf den Kopf.
Maike Conway erzählt von Cornelia und zwei anderen jungen Omas, die auf unterschiedlichste Weise die Mutter- und Omarolle ausfüllen müssen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Bezahlte Bildung
In Deutschland ist die Zahl der Studenten deutlich gesunken
- Kleine Klammer
Der weltneue Herzohrklipp beugt tödlichen Hirnschlägen vor


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

NaturWunder

Die Anden

Von Feuerland zum Amazonas

Film von David Helton und Mark Fletcher

Ganzen Text anzeigen
Entlang der Pazifikküste Südamerikas erhebt sich eine der längsten Gebirgsketten der Welt - die Anden. Das schroffe Gebirge erstreckt sich über 7.000 Kilometer von Feuerland im Süden bis zur Karibik im Norden. Im äußersten Süden schieben mächtige Gletscher die ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Entlang der Pazifikküste Südamerikas erhebt sich eine der längsten Gebirgsketten der Welt - die Anden. Das schroffe Gebirge erstreckt sich über 7.000 Kilometer von Feuerland im Süden bis zur Karibik im Norden. Im äußersten Süden schieben mächtige Gletscher die Täler hinunter in Richtung Ozean. Das Zentrum der nur etwa 200 Kilometer breiten Gebirgskette bilden aktive Vulkane, manche von ihnen fast 7.000 Meter hoch. Die Anden sind ein relativ junges Gebirge, das immer noch in die Höhe wächst. Eine gigantische Klimabarriere, an deren westlichen Ausläufer die Wüste Atacama liegt. Die Osthänge gehören zu den regenreichsten Regionen der Erde, dort entspringen die Quellen des gewaltigen Amazonas. Einzigartig ist auch die Tierwelt der Anden: Hirsche, Pumas, Brillenbären und Guanakos durchstreifen das Gebirge. Der Fischreichtum des Pazifiks zieht Pinguine und unzählige Seevögel an, Flamingos brüten inmitten riesiger Salzseen im Hochland der Anden, und über den Gipfeln zieht der Kondor seine Kreise.
Der Film führt vom eisigen Süden der Bergkette bis in den tropischen Norden.

Um 21.00 Uhr und um 21.45 Uhr folgen mit "Grönland - die gefrorene Zeit" und "Schätze der Welt - Erbe der Menschheit: Der Geirangerfjord, Norwegen" zwei weitere Filme der Themenwoche "NaturWunder".

(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

NaturWunder

Grönland - die gefrorene Zeit

Film von Christian Sterley

Ganzen Text anzeigen
Seit dem 19. Jahrhundert ist Grönlands ewiges Eis Expeditionsziel für Forscher und Abenteurer. 2004 waren wieder Wissenschaftler auf der Insel. Ihr Vorhaben: Eine Kernbohrung weit oberhalb des Polarkreises, durch Grönlands 3.000 Meter dicken Eisschild. Endlich wollen ...

Text zuklappen
Seit dem 19. Jahrhundert ist Grönlands ewiges Eis Expeditionsziel für Forscher und Abenteurer. 2004 waren wieder Wissenschaftler auf der Insel. Ihr Vorhaben: Eine Kernbohrung weit oberhalb des Polarkreises, durch Grönlands 3.000 Meter dicken Eisschild. Endlich wollen die Forscher das Geheimnis der "gefrorenen Zeit" lüften. Eiskerne enthalten Informationen, aus denen sich die Geschichte des Klimas und der Umwelt herauslesen lässt. Sogar längst vergangene Naturkatastrophen können die Wissenschaftler erkennen - zum Beispiel den Ausbruch des Vesuvs, der Pompeji zerstörte. Heinz Miller vom deutschen Alfred-Wegener-Institut, das bei den Bohrungen eine führende Rolle spielt, ist auf Erstaunliches gestoßen.
Die Dokumentation "Grönland - die gefrorene Zeit" erzählt von der Suche nach den Geheimnissen im ewigen Eis und vom harten Leben der Menschen am Polarkreis.


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton16:9 Format

NaturWunder

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Geirangerfjord, Norwegen

Die karge Majestät

Film von Andreas Christoph Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Unter den Fjorden Westnorwegens nimmt der Geiranger einen besonderen Rang ein. Wie kein anderer lockt der tief im Land zwischen hohen Bergen gelegene Fjord seit weit über 100 Jahren Touristen an. Naturfreunde und "Nordlandfahrer", wie einst der letzte deutsche Kaiser ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Unter den Fjorden Westnorwegens nimmt der Geiranger einen besonderen Rang ein. Wie kein anderer lockt der tief im Land zwischen hohen Bergen gelegene Fjord seit weit über 100 Jahren Touristen an. Naturfreunde und "Nordlandfahrer", wie einst der letzte deutsche Kaiser Wilhelm II., der immer wieder mit seiner Jacht "Hohenzollern" dort kreuzte, zieht das Fjord an. An den Steilufern des Fjords liegen alte Bauernhöfe. Meist auf hohe Klippen gebaut, sind sie nur über steile Pfade zu erreichen. Bewirtschaftet wird heute keiner dieser Höfe mehr, die letzten wurden in der Mitte des vorigen Jahrhunderts verlassen. Zu karg, zu mühselig und auch zu gefährlich war das Leben dort in der Einsamkeit. Viele der Bewohner wanderten nach Amerika aus. Heute werden die Höfe vor dem Verfall geschützt, denn sie sind als Kulturerbe wiederentdeckt worden.
Andreas Christoph Schmidt hat den Geirangerfjord und die alten Höfe erkundet.

Am Freitag zeigt 3sat mit "Wilder Planet: Mega-Vulkane" um 20.15 Uhr die letzte Dokumentation der Themenwoche "NaturWunder".
(ARD/SWR)



Seitenanfang
22:25
16:9 Format

Elizabeth Taylor

Telefon Butterfield 8

(Butterfield 8)

Spielfilm, USA 1960

Darsteller:
Gloria WandrousElizabeth Taylor
Weston LiggettLaurence Harvey
Steve CarpenterEddie Fisher
Emily LiggettDina Merrill
Mrs. WandrousMildred Dunnock
Fanny ThurberBetty Field
Länge: 105 Minuten
Regie: Daniel Mann

Ganzen Text anzeigen
Die verführerische Gloria wechselt ihre Liebhaber wie ihre Garderobe. Doch dann verliebt sie sich in den Playboy Weston Liggett und beginnt eine leidenschaftliche Beziehung, die sie völlig verändert. - Elizabeth Taylor und Laurence Harvey spielen die Hauptrollen in ...
(ARD)

Text zuklappen
Die verführerische Gloria wechselt ihre Liebhaber wie ihre Garderobe. Doch dann verliebt sie sich in den Playboy Weston Liggett und beginnt eine leidenschaftliche Beziehung, die sie völlig verändert. - Elizabeth Taylor und Laurence Harvey spielen die Hauptrollen in diesem mitreißenden Melodram.

Gloria Wandrous ist ebenso attraktiv wie berüchtigt für ihre zahllosen Affären mit ständig wechselnden Liebhabern. Das ändert sich, als sie eines Tages Weston Liggett begegnet, der das Leben eines reichen Playboys führen kann, weil seine Frau Emily Erbin eines großen Konzerns ist. Zunächst scheint die Begegnung zwischen Gloria und ihm auch nur eine Affäre für eine Nacht zu sein, aber dann entdecken beide, dass sie sich wirklich leidenschaftlich lieben. Liggett lässt sich ihretwegen sogar von seiner reichen Frau scheiden und heiratet sie. Dafür, dass die bislang leichtlebige Gloria seine ernstzunehmende Gefährtin und Partnerin werden möchte, hat er allerdings kein Verständnis. Als Gloria glauben muss, durch ein fatales Missverständnis Liggett verloren zu haben, will sie einen neuen Anfang machen, aber ihre Flucht vor dem geliebten Mann hat tödliche Konsequenzen.

Unter der Regie von Daniel Mann ("Komm zurück, kleine Sheba") zeigte Elizabeth Taylor in diesem aufwendigen Melodram eine bemerkenswerte schauspielerische Leistung, für die sie mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Mit "Die alles begehren" setzt 3sat am Freitag, 19. Oktober, um 22.25 Uhr, seine Elizabeth-Taylor-Reihe fort.
(ARD)


Seitenanfang
0:10
16:9 Format

60 Jahre Gruppe 47

Der diskrete Charme des Hans Magnus Enzensberger

Film von Ralf Zöller

(teilweise schwarzweiß)

Ganzen Text anzeigen
Seit er mit seinem Gedichtband "Verteidigung der Wölfe" 1957 zum ersten Mal Aufsehen erregte, hat Hans Magnus Enzensberger die literarische und intellektuelle Diskussion in der Bundesrepublik entscheidend mitbestimmt - sehr laut als Vordenker der Studentenbewegung in den ...
(ARD/WDR/SWR)

Text zuklappen
Seit er mit seinem Gedichtband "Verteidigung der Wölfe" 1957 zum ersten Mal Aufsehen erregte, hat Hans Magnus Enzensberger die literarische und intellektuelle Diskussion in der Bundesrepublik entscheidend mitbestimmt - sehr laut als Vordenker der Studentenbewegung in den 1960er Jahren und als Gründer und Autor der legendären Zeitschrift "Kursbuch", leiser, aber stets vernehmlich seitdem mit Gedichten, Theaterstücken, Hörspielen, Reisereportagen, mit seiner Arbeit als Herausgeber, seinen Essays und seinen provozierenden politischen Artikeln.
Ralf Zöller zeigt den eher fernsehscheuen Autor in einem filmisch ungewöhnlichen Porträt. Der Film, der 1999 entstanden ist, verfolgt nicht nur die Entwicklung des Hans Magnus Enzensberger, sondern erzählt auch von der Geschichte der Bundesrepublik. Er berichtet über das Fernsehen und über die 1950er Jahre, über das Schreiben als Notwehr und seine Arroganz als junger Mann, über Geld, über das Berühmtsein und über Deutschland. Der rebellische junge Mann von einst hat heute jeder geschichtlichen Heilserwartung abgeschworen und versucht die Welt in ihren ideologischen Widersprüchen so zu beschreiben, wie sie ist.

Am Freitag, 19. Oktober, zeigt 3sat um 0.15 Uhr in seinem Schwerpunkt "60 Jahre Gruppe 47" die Dokumentation "Heinrich Böll unter dem Sowjet-Stern".

(ARD/WDR/SWR)


Seitenanfang
0:55
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:20
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:50
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

nachtstudio

mit Volker Panzer und Gästen

"Stolzer Hirsch und arme Sau" - Ist die Jagd noch zeitgemäß?

Mit Elisabeth Emmert (Vorsitzende des Ökologischen
Jagdverbandes),
Eckhard Fuhr (Journalist und Jäger),
Josef H. Reichholf (Ornithologe und Ökologe) und
Sigrid Schwenk (Kulturwissenschaftlerin)


Seitenanfang
4:20
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:15
16:9 Format

Stolperstein

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:45
Stereo-Ton16:9 Format

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/RB/3sat)

Sendeende: 6:15 Uhr