Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 11. Oktober
Programmwoche 41/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen: Nadja Michael, Klaus Wowereit,
Vera Int-Veen, Knud Romer, Simone Laudehr
und Thorsten Nindel


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:40
Stereo-Ton

Erlebnisreisen-Tipp: Belgien

Urlaub im Schloss

Film von Karl Waldhecker und Andreas Michels

Erstausstrahlung


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Kohle und Dampf - Das Schicksal der Bergknappen

im Hausruck

Film von Johannes Reitter

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Das oberösterreichische Hausruckviertel grenzt im Süden an das Salzkammergut. Bis vor zehn Jahren wurde dort in großem Stil Braunkohle abgebaut. Für viele hat die Region mit dem Bergbau ihr Herz verloren.
"Kohle und Dampf - Das Schicksal der Bergknappen im ...
(ORF)

Text zuklappen
Das oberösterreichische Hausruckviertel grenzt im Süden an das Salzkammergut. Bis vor zehn Jahren wurde dort in großem Stil Braunkohle abgebaut. Für viele hat die Region mit dem Bergbau ihr Herz verloren.
"Kohle und Dampf - Das Schicksal der Bergknappen im Hausruck" begibt sich auf die Spuren des "braunen Goldes" im Hausruckviertel. Ehemalige Bergknappen und ihre Angehörigen erinnern sich an die 200-jährige Epoche des Hausruck-Bergbaus.
(ORF)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton16:9 Format

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Birgit Fenderl


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Der Schatz im Zechliner See

Mit dem U-Boot ins Ungewisse

Film von Veit Jänchen

(Wiederholung vom 7.10.2007)


(ARD/RBB)


Seitenanfang
13:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
Stereo-TonVideotext Untertitel

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung

Ganzen Text anzeigen
Die Schlagersängerin Kerstin Rodger will ihrem Sohn Nick, der das Down-Syndrom hat, den größten Wunsch erfüllen - ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden. Nick ist heute 22 Jahre, arbeitet seit kurzem als Tischler in einer Behindertenwerkstatt - und ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Schlagersängerin Kerstin Rodger will ihrem Sohn Nick, der das Down-Syndrom hat, den größten Wunsch erfüllen - ein selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden. Nick ist heute 22 Jahre, arbeitet seit kurzem als Tischler in einer Behindertenwerkstatt - und steht mitten im Leben steht. Für seine Mutter ein kleines Wunder, denn die Ärzte gaben ihm lediglich vier Jahre.
"selbstbestimmt!" begleitet Nick in seinem Alltag. Außerdem stellt die Sendung Matt Lamb, einen irisch-amerikanischen Maler vor. Er setzt sich für die Integration behinderter Menschen ein und hat mit dem Verkauf seiner Werke weltweit Friedens- und Bildungsprojekte ins Leben gerufen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Do you speak Swiss?

Leben mit vier Landessprachen

Dokumentation von Ernst Buchmüller

(Wiederholung vom 8.10.2007)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Weltreligionen

Faszination Glaube

Fünfteilige Reihe

4. Madurai: Der Meenakshi-Tempel

Ganzen Text anzeigen
Chinna Battar ist der oberste Priester des Meenakshi-Tempels und Mitglied der höchsten Kaste, der Brahmanen. Diese geistliche Position wurde ihm von seinem Vater übertragen, er selbst wird sie später an seinen Sohn weitergeben. Für die Mitglieder der untersten Kaste ...

Text zuklappen
Chinna Battar ist der oberste Priester des Meenakshi-Tempels und Mitglied der höchsten Kaste, der Brahmanen. Diese geistliche Position wurde ihm von seinem Vater übertragen, er selbst wird sie später an seinen Sohn weitergeben. Für die Mitglieder der untersten Kaste sieht die Gesellschaftsordnung andere Aufgaben vor. So kümmert sich Hari Key um die Toten, die von den Hindus als unrein betrachtet werden.
Die Dokumentation gibt eine Einführung in die Grundsätze und die Spiritualität des Hinduismus, indem mehrere Gläubige in ihrem Alltag begleitet werden.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

mare TV - Das Magazin der Meere



(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15

Ländermagazin

Heute aus Hessen

Themen:
- 100 Jahre Urwald Sababurg
- Heiliger Bierbrauer
- Rosen aus Rockenberg
- Dachreiter
- Steingartenfreund
- Die Bürstenmacher aus Marburg
Erstausstrahlung


(ARD/HR/3sat)



Seitenanfang
18:00

37 Grad: Mein Staubsauger gehört mir

Wenn Paare sich den Haushalt teilen

Film von Klaus Balzer

Ganzen Text anzeigen
Trotz aller Arbeitsteilung wird auch heute in den meisten Familien die klassische Rollenverteilungen beibehalten: Mütter bleiben Mütter, auch wenn sie berufstätig sind. Und Väter bleiben Männer, die sich nach ihrer Arbeit sehnen, wenn die Kinder an ihren Nerven ...

Text zuklappen
Trotz aller Arbeitsteilung wird auch heute in den meisten Familien die klassische Rollenverteilungen beibehalten: Mütter bleiben Mütter, auch wenn sie berufstätig sind. Und Väter bleiben Männer, die sich nach ihrer Arbeit sehnen, wenn die Kinder an ihren Nerven zerren.
Die "37 Grad"-Dokumentation "Mein Staubsauger gehört mir" erzählt die Geschichte von zwei Ehepaaren, die sich den Haushalt teilen: eine Geschichte von dem alltäglichen Wahnsinn, der mit Kindern und Haushalt verbunden ist.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

Themen:
-Überforderte Ärzte
Wie man die Arbeit der Mediziner verbessert
-Bunte Mikroben
Wie man mit Bakterien malen kann
-Langes Stehen
Wie man die kürzeste Warteschlange findet


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Der Preis der Preise
Wer bekommt den Literaturnobelpreis?



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Quer durch Afrika - Von Kairo nach Kapstadt

Zweiteiliger Film von Stefan Schaaf

2. Teil

Ganzen Text anzeigen
Jenseits von Afrika liegt ein anderes Land, das in der Wahrnehmung des Katastrophenjournalismus nicht vorkommt: ein Afrika ohne Hungersnöte und Flüchtlingslager - ein Kontinent, der nicht in dunkler Agonie liegt, sondern leuchtet. "Zeigt doch einmal, welche Hochkultur ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Jenseits von Afrika liegt ein anderes Land, das in der Wahrnehmung des Katastrophenjournalismus nicht vorkommt: ein Afrika ohne Hungersnöte und Flüchtlingslager - ein Kontinent, der nicht in dunkler Agonie liegt, sondern leuchtet. "Zeigt doch einmal, welche Hochkultur wir hervorgebracht haben und wie fruchtbar unser Land ist", sagt in Äthiopien etwa der koptische Priester Haile Taye. Viele denken bei dem Land nur an ausgemergelte Menschen und nicht an hervorragende Spaghettis, die sich im Norden Somalias noch aus der italienischen Kolonialzeit als Grundnahrungsmittel gehalten haben. "Ich bin mit meinem Leben sehr zufrieden" erklärt auch der Massai Philipp Muli in Nairobi. In seinem rot karierten Umhang entspricht er dem Bild eines stolzen Stammeskriegers. Aber in Wirklichkeit verkauft Philipp Telefonkarten an seine Landsleute - die Massai von heute sind nämlich begeisterte Handy-Benutzer.
Stefan Schaaf hat sich auf die Suche nach dem anderen Afrika begeben. Er reiste von Kairo nach Kapstadt - in Taxis, klapprigen Bussen, alten Fähren und abenteuerlichen Zügen. Dabei ist er mit Fahrern und Passagieren ins Gespräch gekommen.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satbuchzeit

Moderation: Gert Scobel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Frankfurter Buchmesse ist das weltweit größte Zusammentreffen von Verlagen, Autoren, Buchhändlern und Lesern.
"3satbuchzeit" wirft einen kritischen Blick auf Neuerscheinungen und Trends am Buchmarkt. Gert Scobel stellt - zusammen mit Elke Heidenreich - ...

Text zuklappen
Die Frankfurter Buchmesse ist das weltweit größte Zusammentreffen von Verlagen, Autoren, Buchhändlern und Lesern.
"3satbuchzeit" wirft einen kritischen Blick auf Neuerscheinungen und Trends am Buchmarkt. Gert Scobel stellt - zusammen mit Elke Heidenreich - Neuheiten aus Belletristik und Sachbuch vor. Zu Gast in der Sendung ist unter anderen der amerikanische Romancier Richard Ford, dessen dritter Teil seiner Bascombe-Trilogie im Juli unter dem Titel "Die Lage des Landes" erschien und bereits auf den Bestenlisten steht.

"3satbuchzeit" ist der Auftakt zum diesjährigen 3sat-Programm zur Frankfurter Buchmesse. Am Samstag, 13. Oktober, 19.20 Uhr, sowie am Sonntag, 14. Oktober, 11.10 Uhr, folgen zwei Ausgaben von "3satbuchzeit extra" mit Gesprächen und Buchvorstellungen vom 3sat-Messestand. Außerdem bespricht Helmut Markwort in zwei "bookmark"-Sendungen am Sonntag, 14. Oktober, und Sonntag, 21. Oktober, jeweils um 18.00 Uhr neue Sachbücher. "Kulturzeit" zeigt in der Messewoche jeweils ab 19.20 Uhr Berichte, Gespräche und Trends von der Buchmesse Frankfurt.




Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Die viersprachige Schweiz

Jeune Homme

Spielfilm von Christoph Schaub, Schweiz 2006

Mit Matthias Schoch, Jennifer Decker, Hanspeter
Müller-Drossaart, Alexandra Vandernoot, Nathalie Grandhomme,
Didier Flamand, Anaïs Frossard, Anne-Marie Kuster und
Mona Petri-Fueter
Länge: 95 Minuten

Ganzen Text anzeigen
An seinem 18. Geburtstag eröffnet Sebastian seinen Eltern, dass er für ein Jahr als Au-pair nach Genf geht. Bei der Familie Dumoulin wird er kochen, putzen und Kinder hüten. Sein Vater flippt aus, die Mutter beginnt zu weinen, nur seine ältere Schwester Kathrin findet ...

Text zuklappen
An seinem 18. Geburtstag eröffnet Sebastian seinen Eltern, dass er für ein Jahr als Au-pair nach Genf geht. Bei der Familie Dumoulin wird er kochen, putzen und Kinder hüten. Sein Vater flippt aus, die Mutter beginnt zu weinen, nur seine ältere Schwester Kathrin findet das cool. Aber das Leben in Genf ist nicht so einfach, wie erhofft. In der Villa Dumoulin brodelt es unter der Oberfläche: Madame ist Perfektionistin und sieht jeden Fleck, die beiden halbwüchsigen Kinder wissen nicht, was mit einer männlichen Haushaltshilfe anfangen und Monsieur kommt jeden Abend spät nach Hause, nur um lautstark mit seiner Frau zu streiten. Einzig das Baby Mahaut liebt Sebastian - und natürlich die attraktive Nachbarin, die ein Auge auf ihn geworfen hat. Sebastian ist kurz davor, sein Welschlandjahr abzubrechen, da trifft er Elodie, eine wunderschöne Kunststudentin. Gleichzeitig eskaliert die Ehekrise der Dumoulins: Madame entdeckt, dass Monsieur sie betrügt - und Sebastian steckt plötzlich in der Rolle des Troubleshooters.
Eine Komödie von Christoph Schaub rund um den Röschtigraben, wie deutsch-französische Sprachgrenze genannt wird.

Als letzten Beitrag des Themenschwerpunkts "Die viersprachige Schweiz" zeigt 3sat am Freitag, 12. Oktober, 22.25 Uhr, den Spielfilm "Das Paar im Kahn".


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
0:55
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:25
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:10
Stereo-Ton16:9 Format

Nachtlektüren

Das Beste aus Literatur im Foyer Mainz

präsentiert von Martin Lüdke

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Neuen kommen. Eine junge deutsche Literatur stellt sich vor: Kevin Vennemann und Ulf Erdmann Ziegler, Wolfgang Herrndorf und dazu ihr Großmeister Ingo Schulze. Auch die Etablierten sind wieder zur Stelle: Irene Dische, Christoph Hein und Marlene Streeruwitz. ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Die Neuen kommen. Eine junge deutsche Literatur stellt sich vor: Kevin Vennemann und Ulf Erdmann Ziegler, Wolfgang Herrndorf und dazu ihr Großmeister Ingo Schulze. Auch die Etablierten sind wieder zur Stelle: Irene Dische, Christoph Hein und Marlene Streeruwitz. Dazwischen, mehr Denker als Dichter, Alexander Kluge, Peter Sloterdijk und Oskar Negt.
Eine lange Nacht der Literatur, präsentiert von Martin Lüdke.
(ARD/SWR/3sat)