Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 10. Oktober
Programmwoche 41/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Johannes B. Kerner



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Thema: Leben mit Handicap

(Wiederholung vom 6.10.2007)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

service: familie

Tipps für Familien

Schwerpunktthema: Hygiene zu Hause

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

ML Mona Lisa

Moderation: Barbara Dickmann


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Gottes Urknall

(Wiederholung vom 8.10.2007)


(ORF)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die Bauernprinzessin

Heimatfilm, Österreich 2003

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

China

China - Reise durchs Reich der Mitte

1. Vom Fluss des Schwarzen Drachen nach Shanghai

Film von Joachim Holtz

Ganzen Text anzeigen
Die Reise führt quer durch China: vom Fluss des Schwarzen Drachen durch die Wüste ans Ostchinesische Meer bei Qingdao, nach Peking und Shanghai. Dann geht es weiter in Chinas Herz, in die alte Kaiserstadt Xi'an mit ihren Terrakottakriegern, in den Dschungel von Yunnan ...

Text zuklappen
Die Reise führt quer durch China: vom Fluss des Schwarzen Drachen durch die Wüste ans Ostchinesische Meer bei Qingdao, nach Peking und Shanghai. Dann geht es weiter in Chinas Herz, in die alte Kaiserstadt Xi'an mit ihren Terrakottakriegern, in den Dschungel von Yunnan und in die Berge der ärmsten Region des Landes. Schließlich führt sie bis in die Nähe Hongkongs, nach Shenzhen, wo Chinas Wirtschaftswunder seinen Anfang nahm.
Im ersten Teil reisen Joachim Holtz und sein Team vom Fluss des Schwarzen Drachen bis nach Shanghai und folgen der Spur des Fortschritts.

Den zweiten Teil von "China - Reise durchs Reich der Mitte" zeigt 3sat am Mittwoch, 17. Oktober, ebenfalls um 15.45 Uhr.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Containerschiffe

Frachter in XXl-Format

Film von Rob Kerr

Ganzen Text anzeigen
Mehr als 8.000 Arbeitern haben den Riesenfrachter "OOCL Atlanta" in neun Monaten bebaut. Kostenpunkt: 150 Millionen Dollar. Voll beladen transportiert die "OOCL Atlanta" 8.063 große Container von Südostasien in die Vereinigten Staaten und zurück. Einer der größten ...

Text zuklappen
Mehr als 8.000 Arbeitern haben den Riesenfrachter "OOCL Atlanta" in neun Monaten bebaut. Kostenpunkt: 150 Millionen Dollar. Voll beladen transportiert die "OOCL Atlanta" 8.063 große Container von Südostasien in die Vereinigten Staaten und zurück. Einer der größten Dieselmotoren der Welt lässt den Lastkahn der Superlative mit 25 Seemeilen durch die See pflügen. Die Mega-Maschine füllt einen sechsstöckigen Raum aus. Sie leistet sagenhafte 9.3120 Pferdestärken.
Der Film begibt sich mit dem Containertraumschiff "OOCL Atlanta" auf eine abenteuerliche Seereise und gewährt einen Blick hinter die Kulissen moderner Frachttransporte.


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Deutschland

Moderation: Melanie Haack



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schauplatz Gericht

Vater, Mutter, Kind

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigen
Oft werden im Gerichtssaal komplizierte, konfliktreiche Beziehungsgeflechte zwischen Verwandten verhandelt. Oft kämpfen dann Vater gegen Sohn, Bruder gegen Schwester - oder alle gegen die Bank, die das überschuldete Elternhaus haben will.
"Schauplatz Gericht" ...
(ORF)

Text zuklappen
Oft werden im Gerichtssaal komplizierte, konfliktreiche Beziehungsgeflechte zwischen Verwandten verhandelt. Oft kämpfen dann Vater gegen Sohn, Bruder gegen Schwester - oder alle gegen die Bank, die das überschuldete Elternhaus haben will.
"Schauplatz Gericht" begleitet drei dieser dramatischen Fälle.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

Themen:
-Chemie-Nobelpreis
nano  berichtet
-Bio-Drogen
Warum aus harmlosen Kräutern gefährliche Drogen werden können
-Party-Gag
Was beim Drehen um die eigene Achse passiert


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Stations. Meisterwerke zeitgenössischer Kunst (2/10)

u.a.

Moderation: Ernst A. Grandits
Thema:
Katalonien, Joschka und Rhett
Mit Kulturzeit auf der Buchmesse



Seitenanfang
20:15
16:9 Format

Recht brisant

Gerichtsreporter berichten

Themen: Die Rache der Ex-Frau - Wenn Verlassene ihre Partner

anschwärzen u.a.

Moderation: Bernhard Töpper
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Wenn eine Ehe durch den Seitensprung des Mannes in die Brüche geht, weint die sitzengelassene Gattin heute oft nicht nur: Viele Frauen wehren sich und sinnen auf Vergeltung und Rache. Sie schwärzen untreue Ex-Partner wegen unerlaubter Nebentätigkeiten beim Arbeitgeber, ...

Text zuklappen
Wenn eine Ehe durch den Seitensprung des Mannes in die Brüche geht, weint die sitzengelassene Gattin heute oft nicht nur: Viele Frauen wehren sich und sinnen auf Vergeltung und Rache. Sie schwärzen untreue Ex-Partner wegen unerlaubter Nebentätigkeiten beim Arbeitgeber, wegen Steuerhinterziehung beim Finanzamt oder sogar beim Staatsanwalt an. Ein gefährliches Spiel, denn die Ex-Frau riskiert damit den Verlust ihres Anspruchs auf Unterhalt. Außerdem droht eine Klage auf Schadensersatz, wenn der "Ex" seinen Job verliert.
"Recht brisant" geht derartigen Fällen nach.


Seitenanfang
20:45
Stereo-Ton

Braune Schoggi und Rotes Kreuz

Eine Reise ins Genferseegebiet

Film von Ingeborg Koch-Haag

Ganzen Text anzeigen
Das Gebiet um den Genfer See gilt als touristisches Highlight der Schweiz. Einige namhafte Söhne der Region haben dort ihre Spuren hinterlassen - von Henri Dunant über Jean-Jacques Rousseau bis hin zu Johann Heinrich Pestalozzi.
Mildes Klima, eindrucksvolle ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Das Gebiet um den Genfer See gilt als touristisches Highlight der Schweiz. Einige namhafte Söhne der Region haben dort ihre Spuren hinterlassen - von Henri Dunant über Jean-Jacques Rousseau bis hin zu Johann Heinrich Pestalozzi.
Mildes Klima, eindrucksvolle Landschaften zwischen Wasser und Bergen, pulsierende Städte mit besonderem Flair - Ingeborg Koch-Haag führt in das über 2.000 Jahre alte Genf, in das historisch verwinkelte Montreux und das weltstädtische Lausanne, besucht das benachbarte Uhrmachertal Vallée de Joux und zeigt, wie die berühmten Schweizer Chronometer in Präzisionsarbeit entstehen. Auch bei Weinbauern und Schokoladehersteller macht sie Halt.
(ARD/SR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die viersprachige Schweiz

ZwischenSprach

Die fünfte Sprache der Schweiz

Dokumentarfilm von Samir, Schweiz 2004

Länge: 56 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Schweiz gründet sich auf vier verschiedene Kulturen und Sprachen und hat mit 20 Prozent Ausländern den höchsten Migrantenanteil in Europa. Sie ist also fast so etwas wie eine Art Miniatur-Europa - mit all seinen Problemen und Chancen. In den letzten drei Jahrzehnten ...

Text zuklappen
Die Schweiz gründet sich auf vier verschiedene Kulturen und Sprachen und hat mit 20 Prozent Ausländern den höchsten Migrantenanteil in Europa. Sie ist also fast so etwas wie eine Art Miniatur-Europa - mit all seinen Problemen und Chancen. In den letzten drei Jahrzehnten ist der Einfluss des Englischen immer mehr gewachsen und durchdringt inzwischen alle Lebensbereiche. Damit ist das Englische zum ambivalenten Prüfstein der schweizerischen Sprachenvielfalt geworden. Als der Kanton Zürich beschloss, das Englische als erste Fremdsprache in der Schule einzuführen, entbrannte ein Sprachenstreit.

Der Dokumentarfilm "ZwischenSprach" stellt die unterschiedlichen Meinungen und Stimmungen in diesem Streit vor.

Als nächste Beiträge des Themenschwerpunkts "Die viersprachige Schweiz" folgen um 22.25 Uhr der Spielfilm "Fondavalle - Tal der Sehnsucht" und um 23.35 Uhr der Dokumentarfilm "Die Schweiz - eine Idee".



Seitenanfang
22:25
Zweikanal-Ton16:9 Format

Die viersprachige Schweiz

Fondovalle - Tal der Sehnsucht

Spielfilm von Paolo Poloni, Schweiz 1998

Mit Giorgio Ginex und Marina Jelmini-Gabrilov u.a.
Länge: 71 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Sommer in der Leventina: Die Leute schlagen sich irgendwie durchs Leben, Arbeit gibt es praktisch keine mehr. Roberto hat Glück und findet als Buschauffeur eine neue Beschäftigung. In einer Bar lernt er die Serviertochter Marina kennen, eine Asylbewerberin aus Russland. ...

Text zuklappen
Sommer in der Leventina: Die Leute schlagen sich irgendwie durchs Leben, Arbeit gibt es praktisch keine mehr. Roberto hat Glück und findet als Buschauffeur eine neue Beschäftigung. In einer Bar lernt er die Serviertochter Marina kennen, eine Asylbewerberin aus Russland. Liebe bahnt sich an. Andere haben es nicht so gut und sind ob der schlechten ökonomischen Situation am Verzweifeln. Trotz allem: Die Leventina bleibt für viele Bewohner Heimat, und die Hoffnung, dass vielleicht doch einmal alles besser wird, bleibt bestehen.

Die Leventina, das Tessiner Tal südlich des Gotthards, ist vielen bekannt. Millionen von Auto- und Zugfahrern benutzen diese Achse, um vom Norden in den Süden zu gelangen oder umgekehrt. Seit es die Autobahn gibt, fährt aber praktisch niemand mehr durch die Dörfer. Von diesem Tal, das alle zu kennen glauben, erzählt Regisseur Paolo Poloni in seinem Spielfilm "Fondovalle - Tal der Sehnsucht".


Seitenanfang
23:35
Stereo-Ton16:9 Format

Die viersprachige Schweiz

Die Schweiz - eine Idee

75 Jahre SRG SSR idée suisse

Dokumentarfilm von Daniel Hitzig, Schweiz 2006

Länge: 54 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die Schweizerische Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) hat seit ihrer Gründung 1931 den politischen Auftrag, die Schweiz mit ihren vier Landessprachen und verschiedenen Mentalitäten zusammenzuhalten und die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Land zu stärken. ...

Text zuklappen
Die Schweizerische Radio und Fernsehgesellschaft (SRG) hat seit ihrer Gründung 1931 den politischen Auftrag, die Schweiz mit ihren vier Landessprachen und verschiedenen Mentalitäten zusammenzuhalten und die Identifikation der Bevölkerung mit ihrem Land zu stärken.

Mit Archivmaterial und Erinnerungen von Zeitzeugen aus den vier Landesteilen zeichnet Daniel Hitzig in seinem Dokumentarfilm nach, wie die SRG diese schwierige Aufgabe in der Vergangenheit bewältigt hat.

Als nächsten Beitrag des Themenschwerpunkts "Die viersprachige Schweiz" zeigt 3sat am Donnerstag, 11. Oktober, 22.25 Uhr, "Jeune Homme".


Seitenanfang
0:30
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:00

Vor 30 Jahren- Am anderen Ende der Welt

Deutsche in Australien

Film von Günther Geisler

Ganzen Text anzeigen
Aus dem Pressetext von 1977:
Weniger als ein Prozent der Bevölkerung Australiens, etwa 100.000 Menschen insgesamt, sind deutscher Herkunft. Australien war für Deutsche nie ein klassisches Auswanderungsland wie etwa die USA oder Brasilien. Es galt als ein harter ...

Text zuklappen
Aus dem Pressetext von 1977:
Weniger als ein Prozent der Bevölkerung Australiens, etwa 100.000 Menschen insgesamt, sind deutscher Herkunft. Australien war für Deutsche nie ein klassisches Auswanderungsland wie etwa die USA oder Brasilien. Es galt als ein harter Kontinent, der es Einwanderern nicht leicht macht. Schwierige klimatische Bedingungen, eine unverblümte Fremdenfeindlichkeit und das Fehlen jeglicher sozialen Sicherung waren nur einige der Tücken, mit denen der Fünfte Kontinent aufwartete.
Der Film versucht, den bisher meist nur wirtschaftlich und politisch beschriebenen Kontinent menschlich näherzubringen.


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:00
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:45
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:00
Stereo-Ton16:9 Format

Nagano Road - Ein Dirigent zwischen Welten und Kulturen

Dokumentation von Daniel Finkernagel und Alexander Lück

Ganzen Text anzeigen
Kent Nagano begann erst mit 21 Jahren mit dem Studium der Komposition und Orchesterleitung. Seit 2000 ist der Amerikaner japanischer Herkunft Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Besondere Reputation erlangte der Dirigent durch sein unermüdliches Engagement ...

Text zuklappen
Kent Nagano begann erst mit 21 Jahren mit dem Studium der Komposition und Orchesterleitung. Seit 2000 ist der Amerikaner japanischer Herkunft Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Besondere Reputation erlangte der Dirigent durch sein unermüdliches Engagement für die Aufführung von Werken abseits des Mainstreams, darunter das gesamte Orchesterwerk von Olivier Messiaen.
Die Dokumentation begibt sich in Morro Bay, der kalifornischen Heimat Kent Naganos, auf die Spuren des Musikers.

Im Anschluss, um 3.30 Uhr, folgt "Kent Nagano dirigiert Haydn".


Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

Kent Nagano dirigiert Haydn

Programm:
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr"
Es spielt das NDR-Sinfonieorchester
Konzertaufzeichnung aus der Musik- und Kongresshalle
Lübeck, 2002


Seitenanfang
4:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schauplatz Gericht

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:30
16:9 Format

Recht brisant

(Wiederholung von 20.15 Uhr)


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton16:9 Format

Literatur im Foyer

Mit Thea Dorn

Mit den Gästen: Sibylle Berg, Juli Zeh, Richard Wagner u.a.


(ARD/SWR)