Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 8. Oktober
Programmwoche 41/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:25
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 6.10.2007)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 6.10.2007)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

III nach neun

Die Bremer Talkshow


(ARD/RB)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner leben

Das Magazin für Lebenslust

Moderation: Barbara van Melle


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Blaue Donau - Schwarzes Meer

Dokumentation von Paul Reddish

(aus der ORF-Reihe "Universum")
(Wiederholung vom Vortag)


(ORF)


Seitenanfang
14:00
schwarz-weiss monochrom

Studentin Helene Willfüer

Spielfilm, BRD 1955

Darsteller:
Helene WillfüerRuth Niehaus
Prof. MattiasHans Söhnker
Yvonne MattiasElma Karlowa
Dr. Stefan RainerErik Schumann
GulrappIna Peters
MeierHarald Juhnke
UntersuchungsrichterRalph Lothar
DekanArthur Schröder
u.a.
Länge: 98 Minuten
Regie: Rudolf Jugert

Ganzen Text anzeigen
Wegen ihres wissenschaftlichen Eifers macht Professor Mattias die Studentin Helene Willfüer zu seiner Assistentin. Dadurch findet sie Eingang in die Familie des Professors und lernt dessen Frau Yvonne kennen, die ein Auge auf den jungen Arzt Dr. Stefan Rainer geworfen ...

Text zuklappen
Wegen ihres wissenschaftlichen Eifers macht Professor Mattias die Studentin Helene Willfüer zu seiner Assistentin. Dadurch findet sie Eingang in die Familie des Professors und lernt dessen Frau Yvonne kennen, die ein Auge auf den jungen Arzt Dr. Stefan Rainer geworfen hat. Rainer aber liebt Helene, die ihrerseits eine heimliche Liebe zu Professor Mattias hegt. Kurz nachdem Helene Stefans Heiratsantrag abgelehnt hat, wird Stefan in seiner Wohnung tot aufgefunden. Der gegen Helene gerichtete Verdacht, dem Kriegsverletzten eine Schmerzmittelüberdosis gespritzt zu haben, kann vor Gericht nicht geklärt werden.

"Studentin Helene Willfüer" basiert auf dem ersten Roman von Vicki Baum aus dem Jahr 1928. Regisseur Rudolf Jugert versetzte in seiner gelungenen Inszenierung die Handlung in die 1950er Jahre.


Seitenanfang
15:45
16:9 Format

Türkei

Das Tal der Helden und Heiligen

Film von Dieter Sauter

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Im Tal des Flusses Orontes bewachte einst Charon das Paradies, so will es die griechische Sage. Petrus, Paulus und Barnabas predigten in Antiochia, der Stadt, die das Tal beherrscht. Antiochia, das heutige türkische Antakya, blickt auf eine wechselvolle Geschichte ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappen
Im Tal des Flusses Orontes bewachte einst Charon das Paradies, so will es die griechische Sage. Petrus, Paulus und Barnabas predigten in Antiochia, der Stadt, die das Tal beherrscht. Antiochia, das heutige türkische Antakya, blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Die Perser eroberten die Stadt, die Römer machten sie zu einer der größten Metropolen am Mittelmeer. Die Byzantiner kämpften mit den Arabern um sie, für die fränkischen Kreuzfahrer wurde sie Hauptstadt, bis sie schließlich von den Mameluken fast völlig zerstört wurde. Von 1517 an gehörte die Stadt zum Osmanischen Reich. Noch heute leben das Tal und die Stadt mit dem Erbe der großen und wechselvollen Geschichte. Moslems, Juden und Christen wohnen Tür an Tür. Am Mosesberg findet sich die einzig noch bekennende Gemeinde der Armenier.
Eine Reise in ein Tal abseits der großen Touristenrouten.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilderbuch: Dänemark rund um Mön

Film von Manfred Uhlig

Ganzen Text anzeigen
"Der große Sprecher" hieß wegen seines Echos einer der markantesten über 120 Meter hohen Kreidefelsen der dänischen Ostseeinsel Mön. Im Januar 2007 rutschte der Berg als Folge eines Orkans ins Meer. Wieder hat sich die über acht Kilometer lange Steilküste ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
"Der große Sprecher" hieß wegen seines Echos einer der markantesten über 120 Meter hohen Kreidefelsen der dänischen Ostseeinsel Mön. Im Januar 2007 rutschte der Berg als Folge eines Orkans ins Meer. Wieder hat sich die über acht Kilometer lange Steilküste verändert.
Der Fotograf Sigurd Bojesen dokumentiert die Veränderungen auf seiner Heimatinsel. Er besucht die größte Offshore-Windenergieanlage der Welt, die mittelalterliche Elmelundkirche und Möns Nachbarinsel Nyord.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ...
(ORF)

Text zuklappen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen Lösungsvorschläge - wobei die Grundsätze des naturnahen Gartelns im Mittelpunkt stehen.
(ORF)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Angkor - Die Kultur der Khmer

Film von Horst Brandenburg

Ganzen Text anzeigen
500 Jahre lang war das Reich der Khmer im Urwald Kambodschas verschwunden. Hunderte von Tempeln waren vom Dschungel überwuchert, bis im 19. Jahrhundert französische Archäologen die größte Tempelanlage der Welt in Angkor freilegten. Seitdem rekonstruieren ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
500 Jahre lang war das Reich der Khmer im Urwald Kambodschas verschwunden. Hunderte von Tempeln waren vom Dschungel überwuchert, bis im 19. Jahrhundert französische Archäologen die größte Tempelanlage der Welt in Angkor freilegten. Seitdem rekonstruieren Wissenschaftler anhand der Tempel die Zivilisation der Khmer. Die wiederentdeckten Kunstschätze helfen ihnen dabei, die zahlreichen Mythen des Volkes zu enträtseln. Eine besondere Rolle spielen dabei die Darstellungen der "Apsaras", himmlische, halb göttliche Tänzerinnen. In ihren rituellen Tanzhandlungen erzählen sie von der mehr als 1000-jährigen Kultur der Khmer, in der das Wasser im Mittelpunkt ihres Lebens und ihrer Philosophie stand.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

Themen:
-Nobelpreis für Medizin
nano  berichtet
-Verkehrsstau im Himmel
Neue Wege der Flugsicherheit
-Neuromarketing
Die Macht der Gesichter


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Thema:
Ohne Betäubung - die Katastrophen des amerikanischen
Gesundheitswesens zeigt der neue Dokumentarfilm
von Michael Moore



Seitenanfang
20:15
16:9 Format

Tschüss Öl, Ciao Gas!

Zweiteiliger Film von Detlev Koßmann und Rolf Schlenker

Zwei Wohnblöcke steigen aus (2/2)

Ganzen Text anzeigen
Es ist Herbst geworden. Reinhard Jank und Werner Emmerich, die Manager der Wohnungsgesellschaft  Volkswohnung, geraten unter Druck: Die "Volkswohnung" hat eine neue Geschäftsführung erhalten - und die möchte Zahlen sehen. Nur verschlechtern sich diese gerade täglich. ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Es ist Herbst geworden. Reinhard Jank und Werner Emmerich, die Manager der Wohnungsgesellschaft  Volkswohnung, geraten unter Druck: Die "Volkswohnung" hat eine neue Geschäftsführung erhalten - und die möchte Zahlen sehen. Nur verschlechtern sich diese gerade täglich. Ihr Konzept des Umstiegs von Öl und Gas auf Holzpellets und Rapsöl fußt darauf, dass sie mit der eingesparten Energiemenge den Umbau finanzieren. Das klappt rechnerisch wunderbar, wenn der Ölpreis hoch und der Pelletpreis niedrig ist. Doch seit Mai ist der Ölpreis von fast 80 Dollar auf unter 60 gesunken, die Pellets hingegen sind um 60 Prozent teurer geworden. Darüber hinaus werden die beiden von Lieferschwierigkeiten geplagt: Ein geplantes Blockheizkraftwerk, das zusätzlich Strom für die Einspeisung liefern sollte, wird nicht realisiert. Familie Gennen bekommt währenddessen Besuch von der Fachhochschule Karlsruhe. Forscher wollen die Wohnung der Gennens verkabeln, um das Verbraucherverhalten von Mietern zu erforschen.
Detlev Koßmann und Rolf Schlenker zeigen im zweiten Teil ihrer Langzeitdokumentation "Tschüss Öl, Ciao Gas!", ob das Umstiegsprojekt auf erneuerbare Energien zum Nulltarif funktioniert hat.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die viersprachige Schweiz

Do you speak Swiss?

Leben mit vier Landessprachen

Dokumentation von Ernst Buchmüller

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In der Schweiz leben 7,4 Millionen Menschen. Kommuniziert wird in vier Landessprachen und unzähligen Dialekten. Es gibt zweisprachige Städte, und die Verpackungen von Konsumgütern müssen in Deutsch, Französisch und Italienisch beschriftet werden.
In "Do you speak ...

Text zuklappen
In der Schweiz leben 7,4 Millionen Menschen. Kommuniziert wird in vier Landessprachen und unzähligen Dialekten. Es gibt zweisprachige Städte, und die Verpackungen von Konsumgütern müssen in Deutsch, Französisch und Italienisch beschriftet werden.
In "Do you speak Swiss?" begibt sich Ernst Buchmüller an die Sprachgrenzen und fragt nach, wie sichtbar diese Grenzen wirklich sind: im Jura, im Bergell und in Bivio. Der Film zeigt außerdem, wie wichtig elektronische Massenmedien in allen vier Landessprachen für eine moderne Schweiz sind, und dass der Grundgedanke der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) - die Solidarität und Unterstützung von Minderheiten - ein zentraler Punkt für eine gemeinsame Zukunft aller Sprachregionen des Landes ist.

Die Dokumentation "Do you speak Swiss?" von Ernst Buchmüller ist der Auftakt des 3sat-Themenschwerpunkts "Die viersprachige Schweiz". Als nächsten Beitrag dieses Schwerpunkts sendet 3sat am Dienstag, 9. Oktober, 22.25 Uhr, den Spielfilm "Levzas Petras".



Seitenanfang
22:25
VPS 22:24

Stereo-Ton

Burma all inclusive

Dokumentarfilm von Roland Wehap, Österreich 2007

Länge: 97 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Bis zu den gegenwärtigen Unruhen bot Burma alles, wovon Reiseveranstalter und ihre Kunden träumen: Spiritualität und Exotik gepaart mit Ursprünglichkeit und asiatischer Lebensfreude. Nur allzu oft aber wurde vergessen, dass der Großteil der Touristendollars genau ...
(ORF)

Text zuklappen
Bis zu den gegenwärtigen Unruhen bot Burma alles, wovon Reiseveranstalter und ihre Kunden träumen: Spiritualität und Exotik gepaart mit Ursprünglichkeit und asiatischer Lebensfreude. Nur allzu oft aber wurde vergessen, dass der Großteil der Touristendollars genau jenen zugute kommt, die dieses Land in Geiselhaft halten: den Generälen einer brutalen Militärdiktatur, die das Ergebnis der letzten demokratischen Wahlen ignorieren, indem sie die Gewinnerin eben dieser Wahlen unter Hausarrest stellten. Da hilft auch kein Friedensnobelpreis: Aung San Suu Kyi ist weiterhin isoliert. Geht es nach ihr, sollten Touristen unter den gegebenen Umständen auf eine Burmareise verzichten. Doch Burma ist inzwischen fester Bestandteil in den Katalogen der Reiseveranstalter.

Der semidokumentarische, noch vor Beginn der gegenwärtigen Unruhen entstandene Film "Burma all inclusive" von Roland Wehap beschreibt die Zustände in Burma.
(ORF)


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:30
VPS 00:30

16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:30
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:10
VPS 02:05

16:9 Format

Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:30
Stereo-Ton16:9 Format

Rock Giants - Phil Collins

Gestaltung: Michael K. Constantin

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")

Ganzen Text anzeigen
Im Alter von fünf Jahren erhält Phil Collins erstmals eine Trommel, als 23-Jähriger steigt er als Drummer bei Genesis ein. 1981 startet Collins seine Solokarriere und landet mit "In the Air Tonight" einen Debüt-Hit. Der britische Superstar ist "Oscar"- und mehrfacher ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Im Alter von fünf Jahren erhält Phil Collins erstmals eine Trommel, als 23-Jähriger steigt er als Drummer bei Genesis ein. 1981 startet Collins seine Solokarriere und landet mit "In the Air Tonight" einen Debüt-Hit. Der britische Superstar ist "Oscar"- und mehrfacher "Grammy"-Preisträger.
Anlässlich der Genesis-"Turn it on Again"-Tour 2007 zeigt "Rock Giants - Phil Collins" aus der Reihe "clip" die größten Erfolge des Musikers, unter anderem die Videos "You Can't Hurry Love", "One More Night" sowie "I Can't Dance" und eine Live-Version von "Invisible Touch".
(ORF/3sat)


Seitenanfang
3:20
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
3:50
Stereo-Ton16:9 Format

Schöner leben

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:35
Stereo-Ton

Gottes Urknall

(aus der ORF-Reihe "Philisophicum")
Mit Bernulf Kanitscheider (Philosoph), Wolfhart Pannenberg
(Theologe), Herbert Pietschmann (Physiker) und Rudolf
Taschner (Mathematiker)
Gesprächsleitung: Gerhard Schwarz


(ORF)


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

3satTextVision