Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 10. September
Programmwoche 37/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:30
Stereo-Ton

Die Semperoper

(Wiederholung vom 8.9.2007)


(ARD/MDR)



7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
Stereo-Ton

Die Semperoper

(Wiederholung vom 8.9.2007)


(ARD/MDR)


9:35

Erlebnisreisen-Tipp: Slowakei

Stadtrundgang durch Bratislava

Film von Karl Waldhecker


(ARD/WDR)



10:15
Stereo-Ton

Riverboat

Die MDR-Talkshow

Moderation: Jörg Kachelmann

Moderation: Andrea Kiewel

Moderation: Jan Hofer


(ARD/MDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zauber einer Flusslandschaft

Der Nationalpark Donauauen

Dokumentation von Augustine Wöss

Ganzen Text anzeigen
Es gibt einige große Städte, in deren Nähe ein Nationalpark liegt. Wien ist jedoch einzigartig: Hier liegt ein beachtlicher Teil des Areals innerhalb der Stadtgrenze. Der Nationalpark Donauauen beträgt etwa 5,5 Prozent der Gesamtfläche Wiens.
Augustine Wöss ...
(ORF)

Text zuklappen
Es gibt einige große Städte, in deren Nähe ein Nationalpark liegt. Wien ist jedoch einzigartig: Hier liegt ein beachtlicher Teil des Areals innerhalb der Stadtgrenze. Der Nationalpark Donauauen beträgt etwa 5,5 Prozent der Gesamtfläche Wiens.
Augustine Wöss dokumentiert Flora und Fauna dieser vom Wasser bestimmten Landschaft und zeigt, wie schwierig es ist, Menschen den Zugang zu diesem Naturareal zu ermöglichen und zugleich sensible Zonen zu schützen.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Auf einsamen Wegen - Die Kreuzeckgruppe

Dokumentation von Gernot Stadler

(Wiederholung vom Vortag)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:00

My First Love

Spielfilm, USA 1988

Darsteller:
Jean MillerBeatrice Arthur
Sam MorrisseyRichard Kiley
Claire ThomasJoan Van Ark
RuthBarbara Barrie
MarionEdith Fields
u.a.
Länge: 90 Minuten
Regie: Gilbert Cates

Ganzen Text anzeigen
Die 60-jährige Jean Miller kann den Verlust ihres Mannes nur schwer verkraften und führt ein zurückgezogenes Leben. Eines Tages lässt sie sich von ihrer besten Freundin Ruth überreden, am 40. Treffen ihrer Highschool-Klasse teilzunehmen. Jean hofft, dort ihren alten ...

Text zuklappen
Die 60-jährige Jean Miller kann den Verlust ihres Mannes nur schwer verkraften und führt ein zurückgezogenes Leben. Eines Tages lässt sie sich von ihrer besten Freundin Ruth überreden, am 40. Treffen ihrer Highschool-Klasse teilzunehmen. Jean hofft, dort ihren alten Schwarm und Liebhaber Sam wiederzutreffen. Als dieser nicht kommt, schickt sie ihm einen Brief. Zu ihrem Erstaunen antwortet Sam, mittlerweile ein erfolgreicher Arzt, mit einem Flugticket. Es wird ein traumhaftes Wochenende für die beiden, jedoch gibt es ein Problem: Sams sehr viel jüngere Freundin Claire ist bereit, um ihn zu kämpfen. Und Sam fällt es schwer, sich für eine der beiden Frauen zu entscheiden.

Beatrice Arthur ist in Deutschland spätestens seit der Ausstrahlung der Fernsehserie "Golden Girls" bekannt: Sie spielte die pragmatische Dorothy, die mit ihrem sarkastischen, trockenen Humor schnell zum Herzstück der Serie wurde.


Seitenanfang
15:30

GleisEpisoden: Frankfurter Feldbahnmuseum

Film von Rolf Reißmann

Ganzen Text anzeigen
Deutschlands umfangreichste Sammlung von einst wirtschaftlich und militärisch bedeutsamen Kleinbahnen ist in Frankfurt am Main zu Hause. Mit Fahrzeugen nahezu aller Verwendungen und Antriebe dokumentiert der Verein den Betrieb der Züge auf kleinen Spurweiten in ...

Text zuklappen
Deutschlands umfangreichste Sammlung von einst wirtschaftlich und militärisch bedeutsamen Kleinbahnen ist in Frankfurt am Main zu Hause. Mit Fahrzeugen nahezu aller Verwendungen und Antriebe dokumentiert der Verein den Betrieb der Züge auf kleinen Spurweiten in Industrie, Landwirtschaft und Bergbau. Da Feldbahnen bis auf wenige Ausnahmen in Deutschland abgebaut sind, haben alle Aufnahmen vom Fahrbetrieb historische Bedeutung.


Seitenanfang
15:45

Türkei

Der Kampf um den marmornen Fries

Die Geschichte der Ausgrabungen in Pergamon

Film von Erica Reese


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bilderbuch: Das Hohe Venn

Film von Martina Müller

Ganzen Text anzeigen
Das Hohe Venn in der Eifel ist eine der letzten Moor- und Heidelandschaften Europas. In den letzten 500 Jahren hat sich das intakte Hochmoor durch Trockenlegung von 1.000 auf 100 Hektar reduziert. Heute fordern Naturschützer, das Moor im heutigen Zustand zu belassen. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Das Hohe Venn in der Eifel ist eine der letzten Moor- und Heidelandschaften Europas. In den letzten 500 Jahren hat sich das intakte Hochmoor durch Trockenlegung von 1.000 auf 100 Hektar reduziert. Heute fordern Naturschützer, das Moor im heutigen Zustand zu belassen.
Der Film stellt das Hohe Venn und seine Geschichte vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:15
16:9 Format

Aufgegabelt in Österreich

Film von Traudl Wolfschwenger und Kurt Grünwald

Durchs steirische Weinland (2/2)

Ganzen Text anzeigen
Die Weinbautradition in der Steiermark ist lang: Bereits Erzherzog Johann hat im 19. Jahrhundert den Chardonnay in der Steiermark eingeführt. In der Steiermark wird die Rebsorte allerdings Morillon genannt.
Schauspieler Erwin Steinhauer begibt sich auf eine Reise ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Weinbautradition in der Steiermark ist lang: Bereits Erzherzog Johann hat im 19. Jahrhundert den Chardonnay in der Steiermark eingeführt. In der Steiermark wird die Rebsorte allerdings Morillon genannt.
Schauspieler Erwin Steinhauer begibt sich auf eine Reise durchs steirische Weinland, von Hartberg im nördlichsten Teil der Weinbauregion durch die Süd- und Südoststeiermark ins Schilcherland im Westen. Wieder werden typische Schmankerln der Region zubereitet.
(ORF)


Seitenanfang
17:35
Stereo-Ton

Gesunde Küche mit Geschmack

Apfelknödel mit Mostschaum und Preiselbeeren


(ORF)


Seitenanfang
17:40
Stereo-Ton

Gesunde Küche mit Geschmack

Paprizierte Krautsuppe


(ORF)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton

ARD-exclusiv

Mit acht allein nach Frankreich

Film von Monika Pirch

Ganzen Text anzeigen
Der achtjährige Konstantin und die neunjährige Jennifer lassen sich auf ein Abenteuer ein: Für ein halbes Jahr gehen sie ohne ihre Eltern nach Frankreich. Die ersten Tage sind mehr als schwer: In der Schule und bei der Gastfamilie spricht niemand deutsch, ein Kontakt in ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der achtjährige Konstantin und die neunjährige Jennifer lassen sich auf ein Abenteuer ein: Für ein halbes Jahr gehen sie ohne ihre Eltern nach Frankreich. Die ersten Tage sind mehr als schwer: In der Schule und bei der Gastfamilie spricht niemand deutsch, ein Kontakt in die Heimat ist weitgehend untersagt. Irgendwann aber gewöhnen sie sich ein, finden Freunde und lernen die französische Sprache.
Monika Pirch hat ein halbes Jahr Kinder und Familien bei ihrem Experiment beobachtet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

- Ars electronica
Überwachung und Privatsphäre in der digitalen Welt
- Glotzen macht dumm
Fernsehen plus Computer gleich schlechte Noten?
- Der Borkenkäfer-Boom
Kampf gegen den Feind der Fichte


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Ernst A. Grandits

Von Baader bis Bin Laden
Andres Veiel über modernen Terrorismus



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Die sieben neuen Weltwunder


Ganzen Text anzeigen
Die Chinesische Mauer mit einer Länge von etwa 2.450 Kilometern, die Christus-Statue, das 1931 erbaute Willkommenssymbol Rio de Janeiros, und das Taj Mahal Mausoleum im indischen Agra, im 17. Jahrhundert von 20.000 Handwerkern erbaut: Das sind drei der sieben neuen ...
(ARD/SWR/BR)

Text zuklappen
Die Chinesische Mauer mit einer Länge von etwa 2.450 Kilometern, die Christus-Statue, das 1931 erbaute Willkommenssymbol Rio de Janeiros, und das Taj Mahal Mausoleum im indischen Agra, im 17. Jahrhundert von 20.000 Handwerkern erbaut: Das sind drei der sieben neuen Weltwunder. Der Schweizer Filmemacher und Millionär Bernard Weber hatte zu der Wahl der neuen Weltwunder aufgerufen. Im Internet wurde eine Liste mit 21 der prachtvollsten, noch bestehenden Baudenkmäler vorgestellt. Daraus wählten nach Zählungen der Organisatoren 100 Millionen Menschen weltweit per Internet, SMS und Telefon die sieben neuen Wunder. Neben der chinesischen Mauer, der Christus-Statue in Rio und dem Taj Mahal sind es die jordanische Felsenstadt Petra, die Maya-Anlage von Chichén Itzá/Mexiko, das Kolosseum von Rom und die Inka-Ruinenstadt Machu Pichu in Peru. Petra war in der Antike die Hauptstadt der Nabatäer. Die in den Felsen gehauene Stadt verfügte über ein für damalige Verhältnisse erstaunlich ausgefeiltes Wassersystem. Chichén Itzá wurde von den Mayas erbaut und erlebte seine Blüte im 11. und 12. Jahrhundert, nur wenige Jahrhunderte später ging die hochentwickelte Kultur auf rätselhafte Weise unter. Das Kolosseum von Rom, das größte Amphitheater der Antike, wurde unter Titus 80 nach Christus vollendet. Der viergeschossige Bau hatte etwa 48.000 Sitz- und 4.000 bis 5.000 Stehplätze. Machu Pichu war mit 10.000 Einwohnern eine der größten Städte der Inka. Die 2.900 Meter über dem Meeresspiegel gelegene Stadt mit Opferstätten, Tempeln und einer Sonnenwarte wurde erst 1911 entdeckt.
3sat stellt die sieben neuen Weltwunder vor.
(ARD/SWR/BR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

Gewalt und Religion - Wie gefährlich ist der Eingottglaube?

Mit Jan Assmann (Ägyptologe, Konstanz), Rudolf Burger
(Philosoph, Wien), Irmtraud Fischer (Alttestamentlerin,
Graz) und Peter Strasser (Philosoph, Graz)
Gesprächsleitung: Michael Hofer
(aus der ORF-Reihe "Kreuz & Quer: Philosophicum")

Ganzen Text anzeigen
Die aktuelle Weltlage wird zunehmend von Gewalt beherrscht, die sich auf Gott und die Heiligen Schriften beruft. Ob Christentum oder Islam, nach der Ablösung der vielen Götter duldet der alleinige Gott keine anderen Götter neben sich. Was ist der Preis dafür, in ...
(ORF)

Text zuklappen
Die aktuelle Weltlage wird zunehmend von Gewalt beherrscht, die sich auf Gott und die Heiligen Schriften beruft. Ob Christentum oder Islam, nach der Ablösung der vielen Götter duldet der alleinige Gott keine anderen Götter neben sich. Was ist der Preis dafür, in Glaubensfragen zwischen wahr und falsch zu unterscheiden? Macht die exklusive Wahrheit des Eingottglaubens besonders anfällig für Intoleranz, Gewalt, Hass und Ausgrenzung? Sind Religionen mit vielen Göttern friedlicher als der Glaube an einen Gott?
Michael Hofer diskutiert mit seinen Gästen über das Thema "Gewalt und Religion - Wie gefährlich ist der Eingottglaube?".
(ORF)


Seitenanfang
23:20
16:9 Format

64. Internationale Filmfestspiele Venedig 2007

(aus der ARD-Reihe "Kino Kino")
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Vor 75 Jahren - Ende August, Anfang September 1932 - fanden die ersten Internationalen Filmfestspiele von Venedig statt. Seitdem machen sie alljährlich immer wieder den Lido zum Mittelpunkt der Kinowelt. Venedig ist das älteste Filmfestival der Welt und gemeinsam mit ...
(ARD/BR/3sat)

Text zuklappen
Vor 75 Jahren - Ende August, Anfang September 1932 - fanden die ersten Internationalen Filmfestspiele von Venedig statt. Seitdem machen sie alljährlich immer wieder den Lido zum Mittelpunkt der Kinowelt. Venedig ist das älteste Filmfestival der Welt und gemeinsam mit Cannes und Berlin seit langem international eines der bedeutendsten.
Zum Jubiläum zeichnet "Kino Kino" die ebenso glanzvolle wie bewegte Geschichte des Festivals nach, das nicht nur einmal zum politischen Brennpunkt wurde, und stellt Preisträger des Jahres 2007, Stars und Neuentdeckungen, filmische und gesellschaftliche Highlights vor. Präsident der Jury der 64. Internationalen Filmfestspiele in Venedig (29. 8. - 8.9.) ist der chinesische Regisseur Zhang Yimou. In der Lagunenstadt hat er mehr Trophäen als jeder andere gewonnen: so den "Silbernen Löwen" 1991 für "Die rote Laterne" und die "Goldenen Löwen" für "Die Geschichte der Qiu Ju" (1992) und für "Keiner weniger" (1999). Zirka 60 Filme kämpfen in der offiziellen Sektion um Ruhm und Preise. "Kino Kino" ist unter anderem dabei, wenn die Weltpremiere von Joe Wrights zweitem Spielfilm "Atonement" (Abbitte), eine Adaption des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, die Festspiele feierlich eröffnet.
(ARD/BR/3sat)


Seitenanfang
0:05
Stereo-Ton16:9 Format

Kennwort Kino: Das Geheimnis von Yella

Der Regisseur Christian Petzold

Dokumentation von Peter Paul Huth, Deutschland 2007

Länge: 30 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Christian Petzold, 1960 geboren, ist einer der wichtigsten Regisseure in Deutschland. Mit einer Reihe von Fernsehspielen konnte er sich als vielversprechendes Nachwuchstalent einen Namen machen, bevor ihm mit "Die innere Sicherheit" ein fulminantes Kinodebüt gelang, das ...

Text zuklappen
Christian Petzold, 1960 geboren, ist einer der wichtigsten Regisseure in Deutschland. Mit einer Reihe von Fernsehspielen konnte er sich als vielversprechendes Nachwuchstalent einen Namen machen, bevor ihm mit "Die innere Sicherheit" ein fulminantes Kinodebüt gelang, das mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Filme wie "Toter Mann", "Wolfsburg" und zuletzt "Gespenster" festigten den Ruf eines Regisseurs, der mit subtiler Spannung menschliche Abgründe auslotet. Frauen werden in all seinen Filmen zum Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Petzold zeichnet Frauenfiguren jenseits aller Klischees mit großer Einfühlung und psychologischer Tiefe. Auch in seinem neuen Film "Yella" steht eine Frau im Mittelpunkt - gespielt von Nina Hoss. Yella verlässt die nach der Wende ruinierte Industriestadt Wittenberge und geht nach Hannover, wo sie in der Welt der New Economy Karriere macht.
Peter Paul Huth hat Christian Petzold bei der Arbeit zu "Yella" beobachtet. Er sprach mit den Schauspielern Nina Hoss, Devid Striesow und Hinnerk Schönemann, mit Kameramann Hans Fromm und Cutterin Bettina Böhler. Dabei entstand ein sehr persönliches Porträt, das einen Einblick in den kreativen Schaffensprozess des Filmemachers gibt. 3sat zeigt "Kennwort Kino: Das Geheimnis von Yella" anlässlich des Kinostarts am 13. September in einer überarbeiteten Fassung.


Seitenanfang
0:35
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:05
16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:05
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:05

Disco

Hits & Gags mit Ilja Richter

Mit Christian Anders, Billy Swan, Mike Krüger,
Gilbert O'Sullivan, Lars Berghagen und Bay City Rollers


Seitenanfang
3:50
16:9 Format

Aufgegabelt in Österreich

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:15
Stereo-Ton16:9 Format

Zauber einer Flusslandschaft

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton

Gewalt und Religion - Wie gefährlich ist der Eingottglaube?

(Wiederholung von 22.25 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:55
Stereo-Ton

3satTextVision