Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 25. Juli
Programmwoche 30/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/SWR)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/SWR)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kerner kocht

Italienische Klassiker


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Thema: Leben in anderen Welten

(Wiederholung vom 21.7.2007)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

service: familie

Tipps für Familien

Schwerpunktthema: Beziehungsstress im Alter

Moderation: Anne Brüning


(ARD/HR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

ML Mona Lisa

Moderation: Barbara Dickmann


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

Vis-à-vis: Daniel Cohn-Bendit

befragt von Hans A. Meyer

(Wiederholung vom 23.7.2007)


Seitenanfang
14:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Bargeld lacht

Fernsehfilm, Deutschland 2000

(Wiederholung vom Vortag)


(ARD/NDR)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton16:9 Format

Dinge des Lebens

Badeparadiese

Hamam - In den Badehäusern von Istanbul

Film von Elke Sasse und Holger Preuße

Ganzen Text anzeigen
Frauen liegen auf einem großen Marmorstein, schöpfen aus kleinen Wasserbecken kaltes und heißes Wasser, mischen es und schütten es sich über Kopf und Körper. Dabei lachen und reden sie. In der Männer-Abteilung geht es ruhiger zu. Bademeister helfen ihnen beim ...

Text zuklappen
Frauen liegen auf einem großen Marmorstein, schöpfen aus kleinen Wasserbecken kaltes und heißes Wasser, mischen es und schütten es sich über Kopf und Körper. Dabei lachen und reden sie. In der Männer-Abteilung geht es ruhiger zu. Bademeister helfen ihnen beim Entspannen mit Massagen und Seifenbehandlungen. Doch seitdem in Istanbul immer mehr Leute ein eigenes Bad zuhause haben, ist die Hamam-Kultur gefährdet.
Die Dokumentation erzählt vom Alltag in drei Badehäusern Istanbuls.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Endstation Meeresgrund: U-Boote auf Todeskurs

Film von Simon Boyce und Jeff Shear

Ganzen Text anzeigen
Mehr als 500 Unterseeboote durchstreifen die Weltmeere. Der Aufenthaltsort der Atom-U-Boote, bestückt mit modernsten Waffen, wird streng geheim gehalten. Lange Zeit galten sie als nahezu unverwundbar. Trotzdem scheinen Katastrophen unvermeidlich. Oftmals ist das Meer der ...

Text zuklappen
Mehr als 500 Unterseeboote durchstreifen die Weltmeere. Der Aufenthaltsort der Atom-U-Boote, bestückt mit modernsten Waffen, wird streng geheim gehalten. Lange Zeit galten sie als nahezu unverwundbar. Trotzdem scheinen Katastrophen unvermeidlich. Oftmals ist das Meer der Feind. Das letzte große Unglück fand am 12. August 2000 in der Barentssee statt - die Havarie der "Kursk".
Der Film beleuchtet die größten Katastrophen der Militärgeschichte unter Wasser.


Seitenanfang
17:15

Bilder aus Deutschland

Moderation: Melanie Haack



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Wellenhofs

Dokumentation von Helmut Manninger

3. Teil

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz Spezial")

Ganzen Text anzeigen
Die Kinder müssen zusammenrücken: Der große Bruder, der längere Zeit im Ausland gelebt hat, zieht wieder ein. Ein kurzer Ausflug zur ältesten Tochter nach Rom bringt etwas Entspannung. Aber mit soviel Familie unterwegs zu sein, erfordert auch viel Organisation. Und ...
(ORF)

Text zuklappen
Die Kinder müssen zusammenrücken: Der große Bruder, der längere Zeit im Ausland gelebt hat, zieht wieder ein. Ein kurzer Ausflug zur ältesten Tochter nach Rom bringt etwas Entspannung. Aber mit soviel Familie unterwegs zu sein, erfordert auch viel Organisation. Und was Antonia so alles von ihrem Leben als Au-Pair-Mädchen erzählt, ist für Papa Wellenhof auch nicht gerade leicht zu verdauen.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

Sechsteilige Reihe

3. Die Thermoskanne des Herrn Burger

Film von Götz Goebel

Ganzen Text anzeigen
"Heiß bleibt heiß - kalt bleibt kalt", so warb Reinhold Burger (1866 - 1954) für seine Erfindung: die Thermoskanne. 1903 hatte er sie zum Patent angemeldet. In Deutschland war sie anfangs jedoch nicht so erfolgreich. Und so verkaufte Burger seine Firma und später auch ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
"Heiß bleibt heiß - kalt bleibt kalt", so warb Reinhold Burger (1866 - 1954) für seine Erfindung: die Thermoskanne. 1903 hatte er sie zum Patent angemeldet. In Deutschland war sie anfangs jedoch nicht so erfolgreich. Und so verkaufte Burger seine Firma und später auch das Auslandspatent in die USA. Burger machte zahlreiche weitere wichtige Erfindungen. Unter anderem patentierte er eine Röntgenröhre für Conrad Röntgen und entwickelte zahlreiche medizinische Laborgeräte für die Berliner Charité.
Götz Goebel hat den spannenden Lebensweg des Erfinders Reinhold Burger nachgezeichnet.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Wer erbt Bayreuth? Nike Wagner im Gespräch



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Ein Kind um jeden Preis?

Paare im Fortpflanzungsstress

Film von Annina Furrer

Ganzen Text anzeigen
Bei jedem sechsten Schweizer Paar geht der Kinderwunsch heute nicht mehr auf natürliche Weise in Erfüllung. Dank der modernen Fortpflanzungsmedizin stehen betroffenen Paaren Behandlungsmethoden zur Verfügung, die in vielen Fällen zum Erfolg führen. Eine solche ...

Text zuklappen
Bei jedem sechsten Schweizer Paar geht der Kinderwunsch heute nicht mehr auf natürliche Weise in Erfüllung. Dank der modernen Fortpflanzungsmedizin stehen betroffenen Paaren Behandlungsmethoden zur Verfügung, die in vielen Fällen zum Erfolg führen. Eine solche Fruchtbarkeitsbehandlung ist für jedes Paar aber eine psychische und - insbesondere für die Frau - physische Belastung. Hoffnung, Enttäuschung, Frustration und erneute Hoffnung rauben viel Energie. Scham und Minderwertigkeitsgefühle kommen auf, keine funktionsfähige Frau, kein potenter Mann zu sein. Zu all dem kommt der Neid auf diejenigen, die Kinder haben. Immer wieder stellt sich die Frage: Wieso klappt es bei allen, nur bei uns nicht?
Der Film von Annina Furrer stellt Paare im Fortpflanzungsstress vor und zeigt, wie weit kinderlose Paare für ihr Wunschkind gehen.


Seitenanfang
21:10
Stereo-Ton16:9 Format

Mal sehr glücklich - Mal sehr traurig

Eine Deutsche in Indien

Film von Helen Wild

Ganzen Text anzeigen
Stella Deetjen reist mit 24 Jahren auf den Spuren des Dalai Lama durch Indien. Eine junge idealistische Schauspielstudentin auf der Suche nach Abenteuern. Die Begegnung mit einem leprakranken Bettler auf der Straße verändert ihr Leben. Aus drei Tagen auf dem Motorrad ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Stella Deetjen reist mit 24 Jahren auf den Spuren des Dalai Lama durch Indien. Eine junge idealistische Schauspielstudentin auf der Suche nach Abenteuern. Die Begegnung mit einem leprakranken Bettler auf der Straße verändert ihr Leben. Aus drei Tagen auf dem Motorrad eines Hippies werden zehn Jahre in Benares. Stella lebt auf der Straße und versorgt Leprakranke. Sie bleibt an der Seite der Unberührbaren, die in Indien weniger wert sind als der Müll. Dort trifft sie auch Straßenkinder. Nach "Back to Live" für Leprakranke gründet sie mit "Go Ahead" ein zweites Sozialprojekt. 2005 ist Stella nach Deutschland gereist, um Geld zu sammeln. Denn gerade hat sie für "ihre" Kinder ein altes indisches Gutshaus samt Grundstück gekauft.
Helen Wild hat Stella Deetjen ein Jahr lang zwischen zwei Welten begleitet und ist mitten in einen zähen Kampf geraten - den Kampf um jeden gespendeten Euro.
(ARD/WDR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Trickfilme für Erwachsene

Ghost in the Shell

(Koukaku Kidoutai)

Animationsfilm, Japan 1995

Länge: 83 Minuten

Regie: Mamoru Oshii

Ganzen Text anzeigen
Eine Cyborg-Agentin der Polizei nimmt im Jahr 2029 den Kampf gegen einen Androiden auf, der menschliche Gehirne manipuliert. Aber ist er wirklich ihr Feind? - Die actionreiche Science-Fiction-Geschichte "Ghost in the Shell" war in Comic-Form (Manga) und als Trickfilm ...

Text zuklappen
Eine Cyborg-Agentin der Polizei nimmt im Jahr 2029 den Kampf gegen einen Androiden auf, der menschliche Gehirne manipuliert. Aber ist er wirklich ihr Feind? - Die actionreiche Science-Fiction-Geschichte "Ghost in the Shell" war in Comic-Form (Manga) und als Trickfilm (Anime) ein riesiger Erfolg bei Zuschauern und Kritikern und setzte Maßstäbe für das Genre.

Im Jahr 2029 sind viele Menschen Cyborgs, die ihren Körper ganz oder teilweise durch künstliche Implantate ersetzt haben. So auch Major Motoko Kusanagi. Ihr Körper ist ein Wunderwerk aus Mechanik und Elektronik, stets in direktem Kontakt mit Datenhighways und Computernetzen. Als Top-Agentin einer Polizei-Sondereinheit jagt sie einen Piraten des Cyberspace, der zugleich ein Virus des Datennetzes und des gesamten politischen Systems ist. "Puppenspieler" wird er genannt, weil er als Superhacker die Gehirne der Menschen mit Lügen und Illusionen neu programmiert. Einst wurde er als Superspion des Außenministeriums entwickelt, doch das Regierungsprojekt geriet außer Kontrolle: Der "Puppenspieler" sieht sich als eigene Lebensform, entstanden aus einem Ozean der Informationen. Major Kusanagi plant, in den Geist des "Puppenspielers" einzudringen, um ihren Feind analysieren und so besiegen zu können. Vor allem aber hofft sie, durch ihn Antworten auf ihre eigenen, brennenden existenziellen Fragen zu finden.

"Ghost in the Shell" ist viel mehr als ein rasanter Actionfilm. Durch den Film zieht sich eine unausgesprochene Melancholie, die nicht nur an der Sinnsuche der unglücklichen Androiden teilhaben lässt, sondern - ähnlich wie in "Blade Runner" - deren Sehnsucht auf eine allgemeinmenschliche Ebene hebt. Der Kultfilm des japanischen Regisseurs Mamoru Oshii gilt als wegweisendes Beispiel der Anime-Trickfilmgattung. Die Buchvorlage lieferte Masamune Shirow, ein Meister der Comic-Kunst, dessen Spezialität Polit-Fantasy-Geschichten sind. Sowohl das Manga (Comic) als auch das Anime (Trickfilm) waren bei Kritikern und Zuschauern erfolgreich. "Ghost in the Shell" wurde 1997 mit dem "International Fantasy Film Award" ausgezeichnet.

Als nächsten Film der Reihe "Trickfilme für Erwachsene" zeigt 3sat am Donnerstag, 26. Juli, um 22.25 Uhr "Das große Rennen von Belleville".


Seitenanfang
23:45
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:15

Vor 30 Jahren - Annäherung an Thomas Brasch

Film von Georg Stefan Troller

Ganzen Text anzeigen
Aus dem Pressetext von 1977:
Thomas Brasch, 32 Jahre alter DDR-Schriftsteller, seit 1976 in Zusammenhang mit der Biermann-Affäre in die Bundesrepublik umgesiedelt, wohnt zurzeit mit seiner Lebensgefährtin, der Schauspielerin Katharina Thalbach, in West-Berlin. ...

Text zuklappen
Aus dem Pressetext von 1977:
Thomas Brasch, 32 Jahre alter DDR-Schriftsteller, seit 1976 in Zusammenhang mit der Biermann-Affäre in die Bundesrepublik umgesiedelt, wohnt zurzeit mit seiner Lebensgefährtin, der Schauspielerin Katharina Thalbach, in West-Berlin.
Georg Stefan Trollers Personenbeschreibung gibt Auskunft über seinen heutigen Gemütszustand.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

Patente und Talente

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
1:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:20

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Es spielt das Chicago Symphony Orchestra
unter der Leitung von Sir Georg Solti


In der Konzertaufzeichnung aus dem Jahr 1981 dirigiert Sir Georg Solti das Chicago Symphony Orchestra. Sir Soltis brillante Interpretation von Bruckners Sinfonien dokumentieren die Qualität der langjährigen intensiven Zusammenarbeit zwischen dem Dirigenten und seinem Orchester.


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton16:9 Format

Die Wellenhofs

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
3:55

Bilder aus Deutschland

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


Seitenanfang
4:25

Die großen Clans - Spencer & Rothschild

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Die Spencers: verwandt und verschwägert seit dem 17. Jahrhundert mit den Herzögen von Marlborough und Devonshire, aber auch mit den Churchills. Wirklich prominent wurden sie aber erst durch ein weibliches Mitglied: Diana Spencer - "Lady Di", eine der großen Legenden ...

Text zuklappen
Die Spencers: verwandt und verschwägert seit dem 17. Jahrhundert mit den Herzögen von Marlborough und Devonshire, aber auch mit den Churchills. Wirklich prominent wurden sie aber erst durch ein weibliches Mitglied: Diana Spencer - "Lady Di", eine der großen Legenden unserer Zeit. Familie Rothschild aus dem Frankfurter Ghetto finanzierte schon Napoleons Kriege und wurde damit reich. Ein enges Netz aus Banken, Industrie-Beteiligungen und politischem Einfluss sichert ihre Macht.
Gero von Boehm zeichnet ein intimes Porträt der Spencers und der Familie Rothschild.


Seitenanfang
5:05

Die großen Clans - Porsche, Bismarck & Benetton

Film von Gero von Boehm

Ganzen Text anzeigen
Autos sind seit 100 Jahren ihr Leben. Den Porsches gehört ihr Unternehmen noch ganz allein. Zum ersten Mal öffnet die zurückhaltende schwäbisch-österreichische Auto-Dynastie ihre privaten Refugien. Manche Dynastien übernehmen heute die einflussreiche Rolle, die der ...

Text zuklappen
Autos sind seit 100 Jahren ihr Leben. Den Porsches gehört ihr Unternehmen noch ganz allein. Zum ersten Mal öffnet die zurückhaltende schwäbisch-österreichische Auto-Dynastie ihre privaten Refugien. Manche Dynastien übernehmen heute die einflussreiche Rolle, die der Hochadel lange spielte: so die Benettons in Italien. Auf eine lange Tradition kann die Familie Bismarck zurückblicken, deren prominentestes Mitglied Fürst Otto von Bismarck ist.
Gero von Boehm stellt die großen Clans Porsche, Bismarck und Benetton vor.


Seitenanfang
5:50
Stereo-Ton

3satTextVision