Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. Juli
Programmwoche 29/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bulgarien - Durch den wilden Balkan

Film von Ernst Sasse

Ganzen Text anzeigen
Steile Klippen, malerische Sandstrände und glasklares Wasser - die Schwarzmeerküste Bulgariens ist Anziehungspunkt für Touristen aus ganz Europa. Doch Bulgarien hat mehr zu bieten als Meer und Strand: wilde Gebirge, in denen Bären und Wölfe leben, schroffe ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Steile Klippen, malerische Sandstrände und glasklares Wasser - die Schwarzmeerküste Bulgariens ist Anziehungspunkt für Touristen aus ganz Europa. Doch Bulgarien hat mehr zu bieten als Meer und Strand: wilde Gebirge, in denen Bären und Wölfe leben, schroffe Felsformationen, wo Geier nach Nahrung suchen, und die malerische Donautiefebene mit Bienenfressern und Blauracken.
Der Film zeigt die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Bulgariens abseits der Touristenpfade.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:00
Stereo-Ton

Karibische Träume

Das andere Gesicht der Dominikanischen Republik

Film von Peter Puhlmann

(aus der ARD-Reihe "Weltreisen")

Ganzen Text anzeigen
Der Massentourismus der 1980er und 1990er Jahre hat der Dominikanischen Republik den Stempel eines Billigreiselands, eines "Ballermanns der Karibik" aufgedrückt. Den Einheimischen tat das weh, denn sie sind stolz auf ihr Land, auf ihre Hauptstadt Santo Domingo mit ihrer ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der Massentourismus der 1980er und 1990er Jahre hat der Dominikanischen Republik den Stempel eines Billigreiselands, eines "Ballermanns der Karibik" aufgedrückt. Den Einheimischen tat das weh, denn sie sind stolz auf ihr Land, auf ihre Hauptstadt Santo Domingo mit ihrer lebendigen historischen Altstadt.
Der Film stellt die Dominikanische Republik abseits des Massentourismus vor.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
* Topziel: Unerwegs in den französischen Cevennen
* Städtetrip: Helsinki
* Sport & Wellness: Wandern am Schliersee
* Reif für die Insel: Battle Harbor in Kanada


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Schwerpunktthema: Grüne Apotheke - Die Heilkraft aus

der Natur

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15

3sat-Länder stellen sich vor

Gartenlandschaft Ostwestfalen

Film von Wolfgang Brosche

Ganzen Text anzeigen
Ostwestfalen-Lippe ist reich an Schlössern, Klöstern und historischen Parkanlagen. Doch viele der 250 Kultur- und Naturschätze sind kaum bekannt. Um das zu ändern, entstand im Jahr 2000 das Projekt "Gartenlandschaft OWL". Seitdem füllen Konzerte, Lesungen, Theater, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ostwestfalen-Lippe ist reich an Schlössern, Klöstern und historischen Parkanlagen. Doch viele der 250 Kultur- und Naturschätze sind kaum bekannt. Um das zu ändern, entstand im Jahr 2000 das Projekt "Gartenlandschaft OWL". Seitdem füllen Konzerte, Lesungen, Theater, Märkte und Ausstellungen historische Orte mit neuem Leben.
Wolfgang Brosche stellt Gärten, Parks, Burgen, Schlösser und Klöster von Warburg bis Minden und von Gütersloh bis Höxter vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Begegnung im Waldviertel

Film von Gabriele Pausackl

(Wiederholung vom 1.7.2007)

Ganzen Text anzeigen
Sabina Hank, eine außergewöhnliche österreichische Jazzpianistin und Sängerin, und Paul Kranzler, ein sozialkritischer und engagierter Fotograf, wollen ihrer gewohnten Umgebung für kurze Zeit zu entkommen.
Auf ihrer gemeinsamen Wochenendreise ins Waldviertel ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Sabina Hank, eine außergewöhnliche österreichische Jazzpianistin und Sängerin, und Paul Kranzler, ein sozialkritischer und engagierter Fotograf, wollen ihrer gewohnten Umgebung für kurze Zeit zu entkommen.
Auf ihrer gemeinsamen Wochenendreise ins Waldviertel entdecken die beiden die Region und ihr menschliches Gegenüber. Sie kommen ins Gespräch: Erinnerungen, das Nachdenken über den eigenen Lebenslauf und erfüllte und unerfüllte Träume schlagen menschliche und inhaltliche Brücken. Mit der Musik von Sabina Hank wird aus dem "Abenteuer Reise" das "Abenteuer Kunst" vor der Kulisse des Waldviertels.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Steile Felsen, stolze Burgen

Im Tal der Loreley

Film von Bernd Mosebach

Ganzen Text anzeigen
Das Tal der Loreley ist für Touristen eine der Hauptattraktionen Deutschlands, für die Schifffahrt eine gefährliche Engstelle im Rhein. Zahlreiche Burgen bestimmen das Bild an beiden Ufern. Auch die Drosselgasse in Rüdesheim prägt das Bild, das viele von Deutschland ...

Text zuklappen
Das Tal der Loreley ist für Touristen eine der Hauptattraktionen Deutschlands, für die Schifffahrt eine gefährliche Engstelle im Rhein. Zahlreiche Burgen bestimmen das Bild an beiden Ufern. Auch die Drosselgasse in Rüdesheim prägt das Bild, das viele von Deutschland haben.
Bernd Mosebach stellt das Tal der Loreley vor.


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die ersparte Zukunft

Energieeffizienz in Unternehmen

(Wiederholung vom 15.7.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Patricia Schlesinger

Themen:
* Fehlende Berichte: Das mediale Schweigen
zur Vogelgrippe
* Heftige Selbstkritik: Die BBC entschuldigt
sich bei der Queen
* Erfolgreiches Finale: Die Intendantenwahl
beim NDR


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton

Ess- und Trinkgeschichten

Schuhbecks kulinarische Städtereise

Zehnteilige Reihe mit Elmar Wepper

1. München

Ganzen Text anzeigen
Zusammen mit dem Schauspieler Elmar Wepper lädt Sternekoch Alfons Schuhbeck zu einer kulinarischen Städtereise durch Europa ein.
In der ersten von zehn Folgen geht es nach München. Die Koch-Tradition in Bayern ist zwar bodenständig, hat aber auch einige ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Zusammen mit dem Schauspieler Elmar Wepper lädt Sternekoch Alfons Schuhbeck zu einer kulinarischen Städtereise durch Europa ein.
In der ersten von zehn Folgen geht es nach München. Die Koch-Tradition in Bayern ist zwar bodenständig, hat aber auch einige Raffinessen: Schuhbeck und Wepper zeigen unter anderem, dass man Weißwürste auch nach dem Zwölf-Uhr-Läuten noch essen kann und dass sie auch mit einer Senfpanade in der Pfanne gebraten schmeckt.

Die weiteren neun Folgen von "Schuhbecks kulinarische Städtereise" zeigt 3sat freitags jeweils um 16.00 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30

Entlang der Seidenstraße

Durch die Schlucht der Sieben Stiere

Jäger und Hirten in Kirgisistan

Film von Thomas Hildebrandt

Ganzen Text anzeigen
Den Winter verbringt die Kirgisin Sejnekan Byschekeva in ihrem Dorf am See Issyk-Kul. Im Frühjahr jedoch zieht sie mit ihrer Schafherde zu den Sommerweiden in 4.000 Metern Höhe im Schatten des Tien-Shan-Gebirges. Erst im Herbst kehrt sie ins Dorf zurück. Nach dem ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Den Winter verbringt die Kirgisin Sejnekan Byschekeva in ihrem Dorf am See Issyk-Kul. Im Frühjahr jedoch zieht sie mit ihrer Schafherde zu den Sommerweiden in 4.000 Metern Höhe im Schatten des Tien-Shan-Gebirges. Erst im Herbst kehrt sie ins Dorf zurück. Nach dem Zerfall des Sowjetreichs gehen viele der von den Sowjets zur Sesshaftigkeit gezwungenen Kirgisen wieder zur alten Lebensweise über - dem Nomadenleben.
Der Film beobachtet, wie die Kirgisen zu ihren alten Traditionen zurückkehren.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Anfänger in Weiß

Zwölfteilige Reihe von Heiko Schäfer

8. Durchsetzen

Ganzen Text anzeigen
Bich Nguyen ist jung, klein und zierlich. Damit entspricht sie nicht dem Bild, das Patienten von einer Ärztin haben. In der Regel halten sie sie für eine Schwester. Aber Bich muss sich schon mal in der Ambulanz gegenüber zwei Betrunkenen durchsetzen. Währenddessen darf ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Bich Nguyen ist jung, klein und zierlich. Damit entspricht sie nicht dem Bild, das Patienten von einer Ärztin haben. In der Regel halten sie sie für eine Schwester. Aber Bich muss sich schon mal in der Ambulanz gegenüber zwei Betrunkenen durchsetzen. Währenddessen darf Mani Farazandeh etwas tun, was Assistenten eigentlich erst im vierten Jahr machen: einen Herzkatheter legen. Eine Aufgabe, die den coolen Mani ins Schwitzen bringt.
Heiko Schäfer begleitet in der Reihe "Anfänger in Weiß" junge Ärzte im Klinikalltag.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

- Zukunftsmodell?
Schleswig-Holstein führt die Gemeinschaftsschule ein
- Rückschlag in der Röhre
Neues vom größten Teilchenbeschleuniger der Welt
- Reptilien-Retter
Ein Schutzprojekt für Meeresschildkröten auf Sri Lanka


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Kein  Holocaust  an englischen Schulen?



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Deutsche Lebensläufe: Wilhelm Busch

Film von Harold Woetzel

Ganzen Text anzeigen
Kaum ein Kind, das nicht mit den Streichen von Max und Moritz aufgewachsen ist, kaum ein deutscher Bücherschrank, in dem nicht die Gesammelten Werke von Wilhelm Busch stehen, und kaum eine Festtagsrede, die sich nicht wenigstens eines Wilhelm-Busch-Zitats bedienen würde: ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Kaum ein Kind, das nicht mit den Streichen von Max und Moritz aufgewachsen ist, kaum ein deutscher Bücherschrank, in dem nicht die Gesammelten Werke von Wilhelm Busch stehen, und kaum eine Festtagsrede, die sich nicht wenigstens eines Wilhelm-Busch-Zitats bedienen würde: Wilhelm Busch ist ein Klassiker, und das ausgerechnet als komischer Autor und Zeichner. Mit Komik ist dabei nicht feinsinniger "schwarzer Humor" gemeint, sondern eine ganz und gar kaltblütige Komik, die laut Robert Gernhardt "alles niedermacht, was den Zeitgenossen heilig war: die Ehe, die Kirche, den Sinn des Lebens, die Erziehung, den gepflegten Suff und die holde Kunst". Dabei hat sich Busch selbst lebenslang als Versager gesehen. Als Maler war er gescheitert, Junggeselle ist er geblieben, und er lebte und starb in einem kleinen, spartanisch eingerichteten Zimmer in der niedersächsischen Provinz.
Der Film porträtiert den Maler und Dichter. Gesprächspartner sind unter anderen Zeichner und Dichter der Neuen Frankfurter Schule, die Direktoren des Wilhelm-Busch-Museums Hannover, der Kunstprofessor Bazon Brock, der Künstler und Dichter Tomi Ungerer sowie Rolf Hochhuth, der Herausgeber der erfolgreichsten Busch-Gesamtausgabe.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andrea Gries

Themen:
-Malta
Vor der Küste: Unterwegs mit Grenzschützern der EU
-Türkei
Vor der Wahl: Der Urnengang spaltet die Nation
-China
Ausgebeutet und misshandelt: Sklavenarbeiter im Reich der Mitte
-Südkorea
Zukunfts-Stadt am Reißbrett: Leben und wohnen im Jahr 2015


Seitenanfang
21:30

3satbörse

Wasser - das blaue Gold

Moderation: Eva Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, doch der größte Teil ist salziges Meerwasser. Die zunehmende Trockenheit durch den Klimawandel sowie das rasche Bevölkerungswachstum lassen den Wasserbedarf jedoch rapide steigen und machen Trinkwasser zum "blauen Gold" des ...

Text zuklappen
Zwei Drittel der Erde sind mit Wasser bedeckt, doch der größte Teil ist salziges Meerwasser. Die zunehmende Trockenheit durch den Klimawandel sowie das rasche Bevölkerungswachstum lassen den Wasserbedarf jedoch rapide steigen und machen Trinkwasser zum "blauen Gold" des 21. Jahrhunderts. Viele Energieunternehmen suchen nach neuen Reserven, und Technologiefirmen entwickeln moderne Methoden der Aufbereitung. Und das ist auch Wasser auf die Mühlen der Börse.
"3satbörse" über den Wirtschaftsfaktor Wasser.



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton

2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen

(2010)

Spielfilm, USA 1984

Darsteller:
Dr. Heywood FloydRoy Scheider
Dr. R. ChandraBob Balaban
David BowmanKeir Dullea
Walter CurnowJohn Lithgow
Tanya KirbukHelen Mirren
u.a.
Länge: 112 Minuten
Regie: Peter Hyams

Ganzen Text anzeigen
Neun Jahre nach dem letzten Kontakt mit dem Raumschiff "Discovery" versucht eine russisch-amerikanische Expedition, das Scheitern der damaligen Mission zu klären. Während sich der Ost-West-Konflikt auf der Erde zuspitzt, begreifen die Astronauten, dass ihre einzige ...

Text zuklappen
Neun Jahre nach dem letzten Kontakt mit dem Raumschiff "Discovery" versucht eine russisch-amerikanische Expedition, das Scheitern der damaligen Mission zu klären. Während sich der Ost-West-Konflikt auf der Erde zuspitzt, begreifen die Astronauten, dass ihre einzige Chance in der Zusammenarbeit liegt. - Fortsetzung des Stanley-Kubrick-Klassikers "2001 - Odyssee im Weltraum".

Im Jahr 2001 war das Raumschiff "Discovery" zum Jupiter aufgebrochen, um das Geheimnis des schwarzen Monolithen aufzudecken. Neun Jahre sind seitdem vergangen, von der Crew fehlt jede Spur. Dr. Heywood Floyd, der für die damalige Mission verantwortlich war, wird ein Platz an Bord eines russischen Raumschiffs angeboten, das erneut zum Jupiter aufbricht, um festzustellen, was dort passiert ist und warum der Computer "HAL 9000" versagte. Die Russen sind den Amerikanern mit den Vorbereitungen zum Start weit überlegen, doch ihnen fehlt das Wissen über "HAL" und die "Discovery". So kommt es zu einer russisch-amerikanischen Besatzung, der außer Floyd auch der Entwickler von "HAL", Dr. Chandra, und der "Discovery"-Ingenieur Curnow angehören. Während sich das gemischte Astronautenteam auf dem Weg zum Jupiter befindet, nehmen auf der Erde die Spannungen zwischen Ost und West zu. Das führt bald zu einer von der Erde verordneten Abgrenzungspolitik innerhalb des Teams und zu Tanya Kirbuks - von den Amerikanern nicht mitgetragenen - Entscheidung, einem Astronauten den Ausstieg aus der Raumkapsel zu gestatten. Ein Fehler mit tödlichen Folgen. Die Astronauten begreifen, dass ihre einzige Überlebenschance in der Zusammenarbeit besteht. Als die Crew auf die "Discovery" stößt, kann Dr. Chandra den Bordcomputer "HAL 9000" wieder aktivieren. Da erscheint der Geist des toten Dave Bowman von der ersten Jupiter-Mission und warnt vor einer nahen Katastrophe: Jupiter droht zu verglühen.

Peter Hyams Film "2010 - Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen" basiert ebenso wie Kubricks Klassiker "2001 - Odyssee im Weltraum" auf Arthur C. Clarkes Roman, weicht aber in einigen Punkten von der Romanfassung ab. So fällt der Handlungsstrang über das chinesische Raumschiff "Tsien" unter den Tisch, auch die Figur des Dr. Floyd verändert sich: Er wird von einem Weltraumbürokraten zu einem toughen Crewmitglied. Überhaupt sind die menschlichen Beziehungen wesentlich dramatischer angelegt. Die philosophischen Spekulationen über die kosmische Evolution der Menschheit treten dabei zugunsten einer schärferen Akzentuierung des Ost-West-Konflikts und praktischer Raumfahrtprobleme zurück. So gelang Action-Routinier Peter Hyams ein spannendes Weltraumabenteuer, bei dem sich auch die Spezialeffekte sehen lassen können.


Seitenanfang
0:15
Stereo-Ton16:9 Format

NUHR wer´s glaubt, wird selig

Zweiteilige Comedy

2. Teil

Ganzen Text anzeigen
Der Glaube versetzt Berge, sagt der Volksmund - und er hat Unrecht, wie so oft. Richtig ist: Der Glaube macht, dass Menschen Horoskope lesen, sich in die Luft sprengen oder bei Vollmond Ochsen melken. Nichts kann so bescheuert sein, dass es nicht Menschen gäbe, die daran ...

Text zuklappen
Der Glaube versetzt Berge, sagt der Volksmund - und er hat Unrecht, wie so oft. Richtig ist: Der Glaube macht, dass Menschen Horoskope lesen, sich in die Luft sprengen oder bei Vollmond Ochsen melken. Nichts kann so bescheuert sein, dass es nicht Menschen gäbe, die daran glauben würden. Warum das so ist, welche Folgen das hat und ob das alles sein muss: zentrale Menschheitsfragen, die von Dieter Nuhr pointiert beantwortet werden.
Für sein zweiteiliges Comedy-Special "NUHR wer's glaubt, wird selig" ist Nuhr bis an den Hinterausgang der Welt gereist, um herauszufinden, woran Menschen glauben. Nachgeschaut hat er höchstpersönlich in Bhutan, Sambia, Jerusalem, Mikronesien, Namibia, Thailand, Singapur, Andechs und Chile. Dabei ist er zu erschütternden Ergebnissen gekommen - zwerchfellerschütternd.


Seitenanfang
1:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

5. Beverly Jo Scott

Mit Beverly Jo Scott (Gesang, akustische Gitarre),
Slim Batteux (Keyboards, Gesang), Thierry Rombaux (Bass)
Gaelle Mievis (Gesang), Bert Van Hoeylandt (Gitarre) und
Yves Baibay (Schlagzeug)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Geboren in Alabama, aufgewachsen mit Delta Blues, Gospel und Country, lebt die Sängerin Beverly Jo Scott seit Jahren in Belgien. Sie begann als Straßenmusikerin, arbeitete sich über Bars und Clubs hoch zu Festivals - ihre warme, kräftige und ausdrucksstarke Stimme ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Geboren in Alabama, aufgewachsen mit Delta Blues, Gospel und Country, lebt die Sängerin Beverly Jo Scott seit Jahren in Belgien. Sie begann als Straßenmusikerin, arbeitete sich über Bars und Clubs hoch zu Festivals - ihre warme, kräftige und ausdrucksstarke Stimme machte sie bald zu einer der meistgesuchten professionellen Sängerinnen Europas.
Live ist sie nach Kritikermeinung "ein Spektakel, ein Ausbund an Ausdrucksfähigkeit, Wärme und Hingabe".

Ein Konzert von Dirty Fuzz zeigt die sechste Folge von "Crossroads" am Samstag, 21. Juli, um 2.20 Uhr.

(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
2:15
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:45
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:45
Stereo-Ton16:9 Format

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:15

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:45
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton

Oman - Orient zwischen Mittelalter und Moderne

Film von Andreas Lueg

Ganzen Text anzeigen
Oman, das alte Weihrauchland am Indischen Ozean, exportiert seit Mitte der 1960er Jahre Öl und Gas. Ursprüngliche Landschaften, Reisenden gegenüber aufgeschlossene Bewohner und ein mildes Winterklima machen das Sultanat zum touristischen Highlight der Golfregion. ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Oman, das alte Weihrauchland am Indischen Ozean, exportiert seit Mitte der 1960er Jahre Öl und Gas. Ursprüngliche Landschaften, Reisenden gegenüber aufgeschlossene Bewohner und ein mildes Winterklima machen das Sultanat zum touristischen Highlight der Golfregion.
Andreas Lueg zeigt den Oman als modernes arabisches Land, das - auch dank seines weltoffenen Regenten Sultan Qaboos - Tradition mit religiöser Toleranz und kosmopolitischem Geist verbindet.
(ARD/SR)