Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Mittwoch, 18. Juli
Programmwoche 29/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kerner kocht



Seitenanfang
11:30
Stereo-Ton16:9 Format

vivo

Thema: Fahrradfahren

(Wiederholung vom 14.7.2007)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton16:9 Format

Eröffnung der Bregenzer Festspiele 2007

"Reden ist Silber - Musik ist Gold"

Aus dem Großen Festspielhaus in Bregenz, 18. Juli 2007

Ganzen Text anzeigen
Das Programm der Bregenzer Festspiele steht 2007 ganz im Zeichen von Giacomo Puccinis Oper "Tosca" und einem Großbritannien-Schwerpunkt im übrigen Opern-, Theater- und Konzertprogramm.
Der Eröffnungsfestakt im Großen Festspielhaus in Bregenz bietet vor allem viel ...
(ORF)

Text zuklappen
Das Programm der Bregenzer Festspiele steht 2007 ganz im Zeichen von Giacomo Puccinis Oper "Tosca" und einem Großbritannien-Schwerpunkt im übrigen Opern-, Theater- und Konzertprogramm.
Der Eröffnungsfestakt im Großen Festspielhaus in Bregenz bietet vor allem viel Musik: Protagonisten der "Tosca"-Premiere singen Arien aus Puccinis Oper und geben damit einen Vorgeschmack auf die größte Produktion der Festspiele. Außerdem erklingt Musik von Benjamin Britten, dessen Oper "Tod in Venedig" im Festspielhaus neu inszeniert wird. Und Festspiel-Intendant David Pountney hat beim Festakt eine persönliche Premiere: Er schlüpft in eine kleine Sprechrolle aus William Shakespeares Komödie "Ein Sommernachtstraum", die als Gastspiel des Hamburger Thalia-Theaters zu sehen ist.
(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

Bühler Begegnungen

Peter Voß im Gespräch mit Navid Kermani

(Wiederholung vom 16.7.2007)


(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
14:00
schwarz-weiss monochrom

Der Mordprozess O'Hara

(The People Against O'Hara)

Spielfilm, USA 1951

Darsteller:
James P. CurtayneSpencer Tracy
Vince RicksPat O'Brien
Virginia "Ginny" CurtayneDiana Lynn
Louis BarraJohn Hodiak
John O'HaraJames Arness
u.a.
Länge: 98 Minuten
Regie: John Sturges

Ganzen Text anzeigen
Der junge Amerikaner John O'Hara wird unter dringendem Mordverdacht verhaftet. Auf Bitten seiner Eltern übernimmt der renommierte Anwalt James P. Curtayne seine Verteidigung, obwohl er eigentlich nur noch in Zivilprozessen tätig sein wollte. Curtayne hat Alkoholprobleme, ...
(ARD)

Text zuklappen
Der junge Amerikaner John O'Hara wird unter dringendem Mordverdacht verhaftet. Auf Bitten seiner Eltern übernimmt der renommierte Anwalt James P. Curtayne seine Verteidigung, obwohl er eigentlich nur noch in Zivilprozessen tätig sein wollte. Curtayne hat Alkoholprobleme, und trotz seines engagierten Einsatzes für seinen Mandanten wird dieser vor Gericht schuldig gesprochen. Curtayne ist überzeugt, dass O'Hara nicht der Täter ist, und will den wirklichen Mörder aufspüren.

Spencer Tracy spielt die Hauptrolle in dem packenden Kriminalfilm "Der Mordprozess O'Hara".
(ARD)


Seitenanfang
15:45

Dinge des Lebens

Den Göttern nah - Baden in Japan

Film von Gert Anhalt

(aus der ARTE-Reihe "Badeparadiese")

Ganzen Text anzeigen
Die natürlichen Quellen Japans werden neben dem traditionellen öffentlichen Badehaus als Spa- und Freizeitfabriken für das ganze Volk genutzt. Der Glaube an die auch innerlich reinigende Wirkung des Wassers, sei es heißes Wasser aus Vulkanquellen oder eiskaltes ...

Text zuklappen
Die natürlichen Quellen Japans werden neben dem traditionellen öffentlichen Badehaus als Spa- und Freizeitfabriken für das ganze Volk genutzt. Der Glaube an die auch innerlich reinigende Wirkung des Wassers, sei es heißes Wasser aus Vulkanquellen oder eiskaltes Flusswasser, durchzieht die japanische Kultur wie ein roter Faden.
Gert Anhalt hat Japans Badekultur dokumentiert.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton

Tornados - Stürme der Zerstörung

Film von Thomas Viner

Ganzen Text anzeigen
Als Tornados werden rotierende Wolkentrichter bezeichnet, die sich an der Unterseite von Gewitterwolken bilden. Reicht der schlauchförmige Strudel bis zum Boden, hinterlässt er meist eine Schneise der Verwüstung. Im Inneren der Tornados herrschen nicht selten ...

Text zuklappen
Als Tornados werden rotierende Wolkentrichter bezeichnet, die sich an der Unterseite von Gewitterwolken bilden. Reicht der schlauchförmige Strudel bis zum Boden, hinterlässt er meist eine Schneise der Verwüstung. Im Inneren der Tornados herrschen nicht selten Geschwindigkeiten von mehr als 500 Stundenkilometern.
Der Film beleuchtet die schnellsten Winde der Erde und zeigt anhand vergangener Tornadokatastrophen die unvorstellbare Kraft der zerstörerischen Stürme.


Seitenanfang
17:15

Bilder aus Deutschland

Moderation: Inken Klinge

Themen:
Münster: Raser und Drängler im Visier der Polizei
Hamburg: Hafenrundfahrt mit  Schorsch
Oberbayern: Wärme aus der Erde im Trend
Brandenburg: Senioren-WG statt Altenheim
Vogelsberg: Lamas als Wanderfreunde



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Die Wellenhofs

Dokumentation von Helmut Manninger

2. Teil

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz Spezial")

Ganzen Text anzeigen
Ein ewiger Kampf tobt im Hause Wellenhof gegen Chaos und Unordnung. Was immer die Eltern auch versuchen - die Kinder drücken sich vor der Hausarbeit, wo es geht. Konflikte werden bei den Wellenhofs aber oft mit viel Humor gelöst, und um lange zu streiten bleibt ohnehin ...
(ORF)

Text zuklappen
Ein ewiger Kampf tobt im Hause Wellenhof gegen Chaos und Unordnung. Was immer die Eltern auch versuchen - die Kinder drücken sich vor der Hausarbeit, wo es geht. Konflikte werden bei den Wellenhofs aber oft mit viel Humor gelöst, und um lange zu streiten bleibt ohnehin kaum Zeit.
(ORF)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Angela Elis

Themen:
-Fragwürdige Früherkennung
Wissenschaftler kritisieren Untersuchungszwang
-Künstlicher Rochen
Technik nach dem Vorbild der Natur
-Blütentreue  und  Opportunismus
Wer bestäubt wen auf der Wiese?


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Themen: Mangelsdorffs Erben - Junger deutscher Jazz u.a.

Moderation: Tina Mendelsohn

Thema:
Quentin Tarantino in "Deathproof"



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Berlin - Saigon

Dirk Sagers Eisenbahnreise um die halbe Welt

3. Morgenröte im Reich der Mitte

Ganzen Text anzeigen
An der Chinesischen Mauer wird wieder gearbeitet. Oben auf dem Berggipfel errichten Arbeiter einen Wachturm. Jeder Stein, jeder Sack Zement wird aus dem Tal unter unsäglichen Qualen von Trägern den Berg hinaufgeschleppt. Die Bauarbeiten dienen nicht mehr der Verteidigung ...

Text zuklappen
An der Chinesischen Mauer wird wieder gearbeitet. Oben auf dem Berggipfel errichten Arbeiter einen Wachturm. Jeder Stein, jeder Sack Zement wird aus dem Tal unter unsäglichen Qualen von Trägern den Berg hinaufgeschleppt. Die Bauarbeiten dienen nicht mehr der Verteidigung gegen barbarische Heerscharen aus dem Westen, sondern dem Tourismus: Damit Besucher einen erhebenden Eindruck von der 6.500 Kilometer langen Abwehrbastion mit nach Hause nehmen können, wird das architektonische Wunderwerk rekonstruiert.
Dirk Sager und sein Team befinden sich am westlichen Endpunkt der Mauer nahe der Stadt Jiayuguan. Von dort reisen sie durch den wenig bekannten Westen des großen Reichs über Lanzhou nach Chengdu und Kunming in den subtropischen Süden Chinas.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Neue Heimat Lindenstraße

Schweizer und Ausländer in Littau bei Luzern

Film von Beat Bieri und Ruedi Leuthold

Ganzen Text anzeigen
Man nennt sie "das Ghetto": Die Lindenstraße am Rand von Luzern hat einen schlechten Ruf. Vor Jahrzehnten fanden hier die ersten Zuwanderer - vor allem Italiener und Spanier - ein neues Zuhause. Heute wohnen in den alten Häusern Menschen aus 22 Nationen. Es ist keine ...

Text zuklappen
Man nennt sie "das Ghetto": Die Lindenstraße am Rand von Luzern hat einen schlechten Ruf. Vor Jahrzehnten fanden hier die ersten Zuwanderer - vor allem Italiener und Spanier - ein neues Zuhause. Heute wohnen in den alten Häusern Menschen aus 22 Nationen. Es ist keine privilegierte Gegend, aber dafür sind die Mieten günstig. Das Restaurant Gartenhaus, eines der zwei Wirtshäuser in der Straße, ist zum Rückzugsgebiet der Schweizer geworden, und zwischen zwei Bordellen befindet sich der islamische Gebetsraum.
Beat Bieri und Ruedi Leuthold haben sich ein halbes Jahr lang in dieser Welt bewegt, haben Menschen getroffen und deren Geschichten gesammelt.



Seitenanfang
22:25
Videotext Untertitel

Polizeiruf 110: ... und tot bist du

Kriminalfilm, Deutschland 1993

Darsteller:
Hauptkommissar BeckGünter Naumann
Assistentin KleinertAriane Borbach
GroßkopfManfred Gorr
HempelWerner Tietze
Peter HempelMarco Hofschneider
u.a.
Länge: 85 Minuten
Buch: Barbara Schön
Buch: Thomas Jacob
Regie: Thomas Jacob

Ganzen Text anzeigen
In einer idyllischen Kleinstadt Sachsen-Anhalts geschieht ein Verbrechen. Das Opfer ist ein achtjähriges Mädchen. Zwar nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest, muss diesen aber wieder laufen lassen, da er ein Alibi hat. In der Angst um ihre Kinder misstraut die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
In einer idyllischen Kleinstadt Sachsen-Anhalts geschieht ein Verbrechen. Das Opfer ist ein achtjähriges Mädchen. Zwar nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest, muss diesen aber wieder laufen lassen, da er ein Alibi hat. In der Angst um ihre Kinder misstraut die Bevölkerung den Fähigkeiten der Polizei. Schließlich nehmen die Bürger Gesetz und Ordnung selbst in die Hand und gründen eine Bürgerwehr. Dann verschwindet wieder ein Mädchen und wird kurz darauf tot aufgefunden. Offensichtlich hat man es mit einem Serientäter zu tun, der die Mädchen sexuell missbraucht und dann ermordet. In der Stadt verbreitet sich eine Atmosphäre der Angst und Hysterie. Die Bürgerwehr bedroht die Familie eines Mannes, der in Verdacht geraten ist. Die Situation droht zu eskalieren. Erst in letzter Sekunde gelingt es der Kriminalpolizei, ein weiteres Verbrechen zu verhindern und den Täter zu überführen.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
23:50
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:20

Vor 30 Jahren - Der Garten der Träume

Robert Tatins Magie in Beton und Farbe

Film von Claus Hermans

Ganzen Text anzeigen
Aus dem Pressetext von 1977:
Mitten in der tiefsten Provinz - auf halber Strecke zwischen Paris und der Atlantikküste - hat der französische Künstler Robert Tatin in 15-jähriger Arbeit sein "Befremdliches Museum" erbaut: eine Art Monumental-Plastik unter freiem ...

Text zuklappen
Aus dem Pressetext von 1977:
Mitten in der tiefsten Provinz - auf halber Strecke zwischen Paris und der Atlantikküste - hat der französische Künstler Robert Tatin in 15-jähriger Arbeit sein "Befremdliches Museum" erbaut: eine Art Monumental-Plastik unter freiem Himmel. Den Besucher empfängt ein kleiner Innenhof mit einem Seerosenbecken, umgeben von phantastischen, zum Teil riesigen Figuren, eingebettet und überwachsen von Blumen und Pflanzen: halb Garten, halb Architektur.


Seitenanfang
0:50
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:20
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:05
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton

Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Es spielt das NDR-Sinfonieorchester unter der Leitung
von Günter Wand
Konzertaufzeichnung vom Schleswig-Holstein-Musikfestival 1991
aus dem Dom zu Lübeck

Ganzen Text anzeigen
Die monumentale "Fünfte" hat der österreichische Komponist Anton Bruckner in den Jahren 1875/76 geschaffen, sie wurde aber erst 1894 in Graz uraufgeführt. Bruckners 5. Sinfonie hat im Lauf der Jahre viele Beinamen erhalten. Man nennt sie die "Mittelalterliche", die ...

Text zuklappen
Die monumentale "Fünfte" hat der österreichische Komponist Anton Bruckner in den Jahren 1875/76 geschaffen, sie wurde aber erst 1894 in Graz uraufgeführt. Bruckners 5. Sinfonie hat im Lauf der Jahre viele Beinamen erhalten. Man nennt sie die "Mittelalterliche", die "Katholische", die "Choralsinfonie" oder die "Glaubenssinfonie". Bruckner selbst hat sie seine "Phantastische" genannt.


Seitenanfang
3:40
Stereo-Ton16:9 Format

Die Wellenhofs

(Wiederholung von 18.00 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:10

Bilder aus Deutschland

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


Seitenanfang
4:40
Stereo-Ton16:9 Format

Lesen!

mit Elke Heidenreich

(Wiederholung vom 15.7.2007)


Seitenanfang
5:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisewege Frankreich

Im heiteren Süden: Aix-en-Provence

Film von Evelyn Schels

Ganzen Text anzeigen
Aix gilt als eine der Juwelen unter den Städten der Provence: Ihre einzigartige Atmosphäre macht sie seit jeher zum begehrten Ziel für Reisende. Die alten Fassaden der einstigen Adelspaläste, die schattigen Plätze, die sonnigen Caféterrassen der Cours Mirabeau, ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Aix gilt als eine der Juwelen unter den Städten der Provence: Ihre einzigartige Atmosphäre macht sie seit jeher zum begehrten Ziel für Reisende. Die alten Fassaden der einstigen Adelspaläste, die schattigen Plätze, die sonnigen Caféterrassen der Cours Mirabeau, Prachtstraße von Aix. Besonders im Sommer, wenn Touristen und Besucher des renommierten "Festival de la Musique" die Straßen bevölkern, ist Aix ein Ort des Vergnügens und des kultivierten Wohllebens. Aber auch die Umgebung von Aix ist eine Reise wert.
Evelyn Schels ist im heiteren Süden Frankreichs unterwegs.
(ARD/SR)