Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 13. Juli
Programmwoche 28/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Das Steinhuder Meer

Niedersachsens Naturoase

Film von Klaus Weißmann und Rolf Sziringer

Ganzen Text anzeigen
Das Steinhuder Meer ist Norddeutschlands größter Flachsee. Die 30 Quadratkilometer große Wasserfläche mit den angrenzenden Mooren, Erlenbrüchen und Feuchtwiesen ist Naturparadies und Naherholungsgebiet in einem: Lebensraum für seltene Tiere, Segelrevier und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Das Steinhuder Meer ist Norddeutschlands größter Flachsee. Die 30 Quadratkilometer große Wasserfläche mit den angrenzenden Mooren, Erlenbrüchen und Feuchtwiesen ist Naturparadies und Naherholungsgebiet in einem: Lebensraum für seltene Tiere, Segelrevier und Strandbad.
Klaus Weißmann und Rolf Sziringer stellen das Steinhuder Meer vor.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:00

Die Macht des Meeres

Spurensuche in der Tiefe

Film von Michaela Kloiber

Ganzen Text anzeigen
Wie wirkt sich die globale Erwärmung auf das Leben in den Tiefen aus? Werden Tsunamis häufiger? Was verbirgt sich hinter unheimlichen Spuren auf dem Meeresboden? Das Meer bedeckt 70 Prozent der Erdoberfläche und ist bis zu 11.000 Meter tief. In diesen schwer ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Wie wirkt sich die globale Erwärmung auf das Leben in den Tiefen aus? Werden Tsunamis häufiger? Was verbirgt sich hinter unheimlichen Spuren auf dem Meeresboden? Das Meer bedeckt 70 Prozent der Erdoberfläche und ist bis zu 11.000 Meter tief. In diesen schwer zugänglichen Regionen ist die Forschungsarbeit eine besondere Herausforderung.
Michaela Kloiber ist auf Spurensuche in der Tiefe.
(ARD/BR)


Seitenanfang
11:30
16:9 Format

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Polens Südosten
- Städtetrip: London für Beatles-Fans
- Feste & Events: 50 Jahre Saarland
- Ein Hotel zum Verlieben: Das "Hotel Marquia"
auf der Karibikinsel St. Martin


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Topthema: Diabetes mellitus - Eine Krankheit auf dem

Vormarsch

Moderation: Anne Brüning


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

3sat-Länder stellen sich vor

Durchzugsland

Geschichte(n) vom Niederrhein

Film von Klaus Martens

Ganzen Text anzeigen
Der Niederrhein ist keine politische Region, kein Gebiet mit klassischen Grenzen. Es ist eine Gegend ohne Ränder, nach allen Seiten offen. Römer, Germanen, Spanier, Kroaten, Franzosen, Engländer und nicht zuletzt die Zuwanderer aus anderen deutschen Regionen kamen als ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Der Niederrhein ist keine politische Region, kein Gebiet mit klassischen Grenzen. Es ist eine Gegend ohne Ränder, nach allen Seiten offen. Römer, Germanen, Spanier, Kroaten, Franzosen, Engländer und nicht zuletzt die Zuwanderer aus anderen deutschen Regionen kamen als Verfolger, Verfolgte, Eroberer, Besatzer und Befreier. Aber meist blieben sie nicht. Sie hinterließen jedoch ihre Spuren, nicht nur in der Geschichte, sondern auch in den Köpfen der Menschen, die heute am Niederrhein leben.
Klaus Martens stellt die Region Niederrhein und ihre Menschen vor.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

Mädchengeschichten: Die Akkordeonspielerin

Dokumentarfilm von Biljana Garvanlieva, Deutschland 2006

Länge: 30 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Die 17-jährige Makedonierin Emilija Obradova ist leidenschaftliche Akkordeonspielerin. Sie ist sehr talentiert und wurde vor zwei Jahren als einziges Mädchen in die staatliche Musikschule in Stip aufgenommen. Emilijas Traum ist es, Berufsmusikerin zu werden. Ein ...

Text zuklappen
Die 17-jährige Makedonierin Emilija Obradova ist leidenschaftliche Akkordeonspielerin. Sie ist sehr talentiert und wurde vor zwei Jahren als einziges Mädchen in die staatliche Musikschule in Stip aufgenommen. Emilijas Traum ist es, Berufsmusikerin zu werden. Ein erfolgreicher Schulabschluss allein garantiert jedoch nicht die weitergehende Ausbildung an einer Musikhochschule. Um nicht, wie viele ehemalige Mitschüler, später als Kneipenmusiker ihr Leben fristen zu müssen, übt Emilija täglich mit großer Ausdauer für den anstehenden nationalen Musikwettbewerb. Ihr Ehrgeiz ist es, den ersten Platz zu erreichen.

Emilija und die in Berlin lebende Autorin Biljana Garvanlieva sind Cousinen. Die familiäre Verbundenheit hat es ermöglicht, einen unbefangenen und intimen Einblick in Emilijas Familie zu vermitteln. "Die Akkordeonspielerin" wurde im Mai 2007 von der Jury des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten als "Herausragende Leistung" gewürdigt.


Seitenanfang
14:30
Stereo-Ton16:9 Format

Berg und Geist: Ludwig Oechslin

Mit dem Historiker und Uhrenkonstrukteur in Zeneggen

(Wallis)

Film von Beat Kuert und Michael Lang

Ganzen Text anzeigen
Ludwig Oechslin widmet einen Großteil seines Lebens der Zeit: Oechslin ist Uhrmachermeister und hat für die Schweizer Uhrenmanufaktur Ulysse Nardin einige hoch komplizierte Uhren gebaut. Heute leitet Oechslin das Internationale Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds und ...

Text zuklappen
Ludwig Oechslin widmet einen Großteil seines Lebens der Zeit: Oechslin ist Uhrmachermeister und hat für die Schweizer Uhrenmanufaktur Ulysse Nardin einige hoch komplizierte Uhren gebaut. Heute leitet Oechslin das Internationale Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds und organisiert viel beachtete Ausstellungen.
Michael Lang und Beat Kuert porträtieren einen Zeit-Genossen im wahrsten Sinne des Wortes. In der Umgebung des Augstbordhorns im Kanton Wallis erzählt Ludwig Oechslin von seiner italienischen Herkunft und seinem Bezug zur Schweiz sowie von seiner Passion für die historischen und technischen Aspekte des Zeitenlaufs.


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Wie kalkuliert man eine Katastrophe?

Film von Marcel Weingärtner

(Wiederholung vom 8.7.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider

Themen:
- Falsche Zahlen: Reißerische Schlagzeilen über
Politikerjobs
- Gesteuerte Prozessberichte: Fragwürdige Deals
von Anwälten und Journalisten
- Fehlendes Interesse: Mediales Schweigen zu
Leidensgenossen von Marco W.


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00

Ess- und Trinkgeschichten

Schlemmerreise Schweiz

Vierteilige Reihe von Werner Teufl

4. Zuger Kirschtorte und feine Schokolade

Ganzen Text anzeigen
Die ausgelassene Luzerner Fastnacht steht am Beginn dieser Schlemmerreise, die kulinarische Köstlichkeiten der deutschsprachigen Schweiz präsentiert. Stationen sind unter anderem Luzern, der legendäre Zwiebelmarkt von Bern, das hübsche Städtchen Zug, Zentrum des ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die ausgelassene Luzerner Fastnacht steht am Beginn dieser Schlemmerreise, die kulinarische Köstlichkeiten der deutschsprachigen Schweiz präsentiert. Stationen sind unter anderem Luzern, der legendäre Zwiebelmarkt von Bern, das hübsche Städtchen Zug, Zentrum des Kirschanbaus, und Zürich. Die dortige "Gourmesse" ist Treffpunkt der besten Köche und kundigsten Feinschmecker des Landes.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30

Entlang der Seidenstraße

Usbekistan - In der Wüste des roten Sandes

Film von Elke Windisch und Heinz Lorenz

Ganzen Text anzeigen
Aufgewachsen ist Zavar unter Schafen, Ziegen und Kamelen, mit denen seine Eltern von Weideplatz zu Weideplatz durch die Kysylkum ziehen, die "Wüste des roten Sandes" in Usbekistan. Als er nach Buchara geht, um Geschichte zu studieren, verliebt er sich in die Studentin ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Aufgewachsen ist Zavar unter Schafen, Ziegen und Kamelen, mit denen seine Eltern von Weideplatz zu Weideplatz durch die Kysylkum ziehen, die "Wüste des roten Sandes" in Usbekistan. Als er nach Buchara geht, um Geschichte zu studieren, verliebt er sich in die Studentin Firuza. Der Nomadensohn und die Lehrerstochter wollen heiraten. Aber das ist leichter gesagt als getan. Immer wieder machen sich Verwandte von Zavar auf den weiten Weg von der Wüste in die Stadt, um mit Firuzas Familie zu verhandeln.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Anfänger in Weiß

Zwölfteilige Reihe von Heiko Schäfer

7. Alles wird gut

Ganzen Text anzeigen
Alexander Backendorf bringt Esam zur OP, von nun an übernehmen die Chirurgen. Eigentlich sollte Patricia Weiß die kleinen stützenden Nägel aus dem porösen Knochen entfernen, doch sie traut sich nicht: Sie möchte nicht diejenige sein, die am Ende Esams ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Alexander Backendorf bringt Esam zur OP, von nun an übernehmen die Chirurgen. Eigentlich sollte Patricia Weiß die kleinen stützenden Nägel aus dem porösen Knochen entfernen, doch sie traut sich nicht: Sie möchte nicht diejenige sein, die am Ende Esams Krankenhausaufenthalt in Deutschland zu allem Überfluss auch noch verlängert. Also übernimmt der Chef der Kinderchirurgie Dr. Peter Liedgens die OP, Patricia assistiert. Für beide alles andere als Routine.
Heiko Schäfer begleitet in der Reihe "Anfänger in Weiß" junge Ärzte im Klinikalltag.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

- Zwei Motoren in einem
Warum Hybrid Fahrzeuge unsere Straßen erobern könnten
- Gute Ehe, schlechte Ehe
nano  macht den Scheidungstest


Seitenanfang
19:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Tod eines Radfahrers
Die Schattenseiten des Sports



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Deutsche Lebensläufe: Carl Zuckmayer

Film von Simone Reuter

Ganzen Text anzeigen
Carl Zuckmayer (1896 - 1977) war mit seinen Stücken "Der Fröhliche Weinberg" (1926) und "Der Hauptmann von Köpenick" (1930) einer der populärsten Dramatiker der Weimarer Republik. Nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg glaubte der Autor an ein besseres, neues ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Carl Zuckmayer (1896 - 1977) war mit seinen Stücken "Der Fröhliche Weinberg" (1926) und "Der Hauptmann von Köpenick" (1930) einer der populärsten Dramatiker der Weimarer Republik. Nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg glaubte der Autor an ein besseres, neues Deutschland ohne Nationalismus und Militarismus. Er lebte kurz in Berlin, zog dann aber ins österreichische Henndorf - sein "Paradies", das er zum Schreiben brauchte. 1938 wurde sein Zuhause von der Gestapo beschlagnahmt. Zuckmayer emigrierte daraufhin in die USA. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nie ganz nach Deutschland zurück. Er lebte bis zu seinem Tod im Walliser Gletscherdorf Saas Fee. Trotz seiner Erfahrungen im Dritten Reich beruhte Zuckmayers Menschenbild auf Versöhnung, sein Optimismus auf Lebensfreude. Gerade während des Zweiten Weltkriegs wurde er besonders von deutschen Emigranten angefeindet. So stritt er mit Erika Mann öffentlich, lehnte den Vorwurf der Kollektivschuld der Deutschen vehement ab, die generelle Langzeitstrafung eines Volkes passte nicht in sein Menschenbild.
Simone Reuter zeichnet das Leben des Schriftstellers Carl Zuckmayer nach.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Andrea Gries

Themen:
- Israel/Libanon
Zerrütteter denn je: Ein Jahr nach dem Krieg
- China
Zocken ums schnelle Geld: Börsen-Fieber in Shanghai
- Spanien
Verkuppeln en gros: Ein Bus voller Frauen sucht die große Liebe
- Niederlande
Wenn Gott auszieht: Kirchen als Verkaufsschlager


Seitenanfang
21:30

3satbörse

Thema: Wirtschaftsadel

Moderation: Dorette Segschneider

Ganzen Text anzeigen
Der Reichtum der Rockefellers ist legendär. Doch auch in Deutschland herrschen große Familienclans über Wirtschaftsimperien: die Quandts bei BMW, die Porsches bei VW und die Albrechts bei Aldi. Deutschlands große Familienclans besitzen Einfluss, Macht und Milliarden. ...

Text zuklappen
Der Reichtum der Rockefellers ist legendär. Doch auch in Deutschland herrschen große Familienclans über Wirtschaftsimperien: die Quandts bei BMW, die Porsches bei VW und die Albrechts bei Aldi. Deutschlands große Familienclans besitzen Einfluss, Macht und Milliarden. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzt allein das Vermögen der Brüder Albrecht auf fast 40 Milliarden Dollar. Mit ihren Aldi-Discountläden sind sie zu den wohlhabendsten Deutschen aufgestiegen.
Der Erfolg von Unternehmerfamilien ist auch an der Börse messbar: Familiengeführte Unternehmen schneiden oft besser ab als reine Kapitalgesellschaften. "3satbörse" blickt in die diskrete Welt des Wirtschaftsadels.



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

Öffne die Augen

(Abre los ojos)

Spielfilm, Spanien/Frankreich/Italien 1997

Darsteller:
CesarEduardo Noriega
SofiaPenélope Cruz
AntonioChete Lera
PelayoFele Martinez
NuriaNajwa Nimri
Serge DuvernoisGerard Barray
u.a.
Länge: 111 Minuten
Regie: Alejandro Amenábar

Ganzen Text anzeigen
César lebt einen Albtraum: Kurz nachdem er sich in Sofia verliebt hat, wird er bei einem Autounfall fürchterlich entstellt, verfällt in tiefe Depressionen und kann Realität und Traum kaum noch unterscheiden. Mit Hilfe eines Psychiaters macht er eine schockierende ...
(ARD)

Text zuklappen
César lebt einen Albtraum: Kurz nachdem er sich in Sofia verliebt hat, wird er bei einem Autounfall fürchterlich entstellt, verfällt in tiefe Depressionen und kann Realität und Traum kaum noch unterscheiden. Mit Hilfe eines Psychiaters macht er eine schockierende Entdeckung. - "Öffne die Augen" ist ein fesselnder psychologischer Thriller mit Eduardo Noriega und Penélope Cruz.

Eigentlich hatte der junge Madrider César alles, was man sich nur wünschen kann: blendendes Aussehen, Charme, viel Geld, einen treuen Freund und an jedem Finger eine Geliebte. Jetzt aber sitzt er in einer Nervenklinik einem Psychiater gegenüber - denn César soll einen Mord verübt haben. Nur kann er sich nicht im Geringsten an die Tat erinnern. Auch trägt er eine Gesichtsmaske, weil er sich für entstellt hält. Gemeinsam mit dem Psychiater versucht er Klarheit in seine Erinnerungen zu bringen: Auf der Party zu seinem 25. Geburtstag verliebte César sich zum ersten Mal in seinem Leben - in die attraktive Sofia. Am nächsten Morgen erwartet ihn Nuria, sein vorheriger One-Night-Stand, auf der Straße. César steigt in ihren Wagen. Die eifersüchtige Nuria rast einen Abhang hinunter. Nur César überlebt den Unfall, trägt jedoch schwere Entstellungen im Gesicht davon. Von Depressionen geplagt sucht er Kontakt zu Sofia, die sich jedoch vor seinen aggressiven Launen fürchtet. Umso überraschter ist César, als er eines Morgens erwacht und Sofia vor ihm steht, die ihm ihre Liebe offenbart. Am selben Tag eröffnen ihm seine Ärzte, dass sich sein altes Gesicht wieder herstellen lässt. Aber kurz nach der Operation häufen sich bizarre Vorfälle: Im Spiegel erblickt César plötzlich wieder sein entstelltes Gesicht, in einer Bar verstummen wie auf Kommando sämtliche Gäste und starren ihn an, und immer wieder taucht Nuria auf und behauptet, Sofia zu sein. Als César sich schließlich eines Firmennamens erinnert, begleitet ihn der Psychiater zum Gebäude dieser Firma. Dort werden die beiden mit der Wahrheit über Césars "Leben" konfrontiert ...

Mit "Öffne die Augen" ist Alejandro Amenábar ("The Others", "Das Meer in mir") ein äußerst komplexer Psychothriller gelungen. Amenábar verbindet Motive aus dem "Fantom der Oper" und "Das Bildnis des Dorian Gray" mit Elementen aus Philip-K.-Dick-Romanen wie "Die totale Erinnerung" zu einer fesselnden Studie über Schein und Sein, Tod und Liebe. Eduardo Noriega ("Tesis") liefert als verzweifelnder Playboy eine nuancenreiche Darstellung. Penélope Cruz ("Blow", "Volver") fasziniert als sensible Traumfrau.
(ARD)


Seitenanfang
0:15
Stereo-Ton16:9 Format

NUHR wer's glaubt, wird selig

Zweiteilige Comedy

1. Teil

Ganzen Text anzeigen
Nichts kann so bescheuert sein, dass es nicht Menschen gäbe, die daran glauben würden. Warum das so ist, welche Folgen das hat und ob das alles sein muss: zentrale Menschheitsfragen, die von Dieter Nuhr pointiert beantwortet werden.
Für sein zweiteiliges ...

Text zuklappen
Nichts kann so bescheuert sein, dass es nicht Menschen gäbe, die daran glauben würden. Warum das so ist, welche Folgen das hat und ob das alles sein muss: zentrale Menschheitsfragen, die von Dieter Nuhr pointiert beantwortet werden.
Für sein zweiteiliges Comedy-Special "NUHR wer's glaubt, wird selig" ist Dieter Nuhr bis an den Hinterausgang der Welt gereist, um herauszufinden, woran Menschen alles glauben. An Geld, Götter, Natur, Sterne, Geister und anderen Hokuspokus. Nachgeschaut hat er höchstpersönlich in Bhutan, Sambia, Jerusalem, Mikronesien, Namibia, Thailand, Singapur, Andechs und Chile. Dabei ist er zu erschütternden Ergebnissen gekommen - zwerchfellerschütternd. Aus den Reisen sind ein Stand-Up-Programm und Einspielfilme entstanden: Bilder aus fremden Welten, faszinierend - und sehr witzig.

Am kommenden Freitag, 20. Juli, zeigt 3sat um 0.15 Uhr den zweiten Teil von "NUHR wer's glaubt, wird selig".


Seitenanfang
1:05
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:30
Stereo-Ton16:9 Format

Crossroads

Achtteilige Reihe

2. Hugh Cornwell

Mit Hugh Cornwell (Gesang, Gitarre)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Hugh Cornwell, ehemals Kopf der britischen Punk-Speerspitze The Stranglers, gilt in England seit Jahren als einer der renommiertesten Songschreiber und Performer. Umfangreiche Welttourneen dokumentieren seinen Ausnahmestatus als einer der heute aktivsten Protagonisten der ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
Hugh Cornwell, ehemals Kopf der britischen Punk-Speerspitze The Stranglers, gilt in England seit Jahren als einer der renommiertesten Songschreiber und Performer. Umfangreiche Welttourneen dokumentieren seinen Ausnahmestatus als einer der heute aktivsten Protagonisten der Punkzeit. Heute besingt Cornwell lieber in einem melancholischen Chanson die Schönheit einer Plastik von Henry Moore. Seine musikalische Bandbreite ist dennoch groß: Rockorientierte Titel werden nach wie vor rau und rüde gegeben, stehen gleichberechtigt neben folkinspirierten, fein instrumentierten Balladen.

Am Samstag, 14. Juli, 2.55 Uhr, folgt ein weiteres Konzert aus der Reihe "Crossroads".
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
2:20
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:45
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:30
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:50
16:9 Format

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:20

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
4:50
Stereo-Ton16:9 Format

auslandsjournal extra

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Shangri-La - Spurensuche in Tibet

Film von Dirk Pohlmann

Ganzen Text anzeigen
In der Gebirgswüste Tibets sucht der Abenteurer Bruno Baumann nach Shangri La, dem legendären Ort im Himalaja, an dem buddhistische Mönche die geistigen Schätze der Menschheit bewahrten. Wie viel Wahrheit steckt hinter der Legende?
Dirk Pohlmann hat Bruno Baumann  ...

Text zuklappen
In der Gebirgswüste Tibets sucht der Abenteurer Bruno Baumann nach Shangri La, dem legendären Ort im Himalaja, an dem buddhistische Mönche die geistigen Schätze der Menschheit bewahrten. Wie viel Wahrheit steckt hinter der Legende?
Dirk Pohlmann hat Bruno Baumann in das seit Jahrzehnten von Chinesen gesperrte Grenzgebiet zu Kaschmir begleitet. Zum Vorschein kam eine archäologische Sensation: die Überreste einer versunkenen Kultur.