Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Montag, 4. Juni
Programmwoche 23/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
VPS 06:00

Stereo-Ton

3satTextVision



6:25
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 2.6.2007)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
16:9 Format

FOYER - Das Theatermagazin

(Wiederholung vom 2.6.2007)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

neues

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Herman & Tietjen

Talk aus Hannover


(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15
Stereo-Ton

Schöner leben

Das Magazin für Lebenslust

Moderation: Barbara van Melle


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Terra X: Der Chiemgau-Komet

Stunde Null im Keltenreich

Film von Sven Hartung und Guido Weihermüller

(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
14:00

Mein Traum bist Du

(My Dream is Yours)

Spielfilm, USA 1948

Darsteller:
Martha GibsonDoris Day
Doug BlakeJack Carson
Gary MitchellLee Bowman
Vivian MartinEve Arden
Thomas HutchinsAdolphe Menjou
u.a.
Länge: 97 Minuten
Regie: Michael Curtiz

Ganzen Text anzeigen
Musik-Agent Doug Blake braucht dringend einen neuen Gesangsstar, als der Sänger Gary Mitchell ihn verlässt. In der hoch talentierten Martha Gibson glaubt er eine glänzende Nachfolgerin gefunden zu haben. Doch es ist nicht einfach, der hübschen jungen Frau im ...
(ARD)

Text zuklappen
Musik-Agent Doug Blake braucht dringend einen neuen Gesangsstar, als der Sänger Gary Mitchell ihn verlässt. In der hoch talentierten Martha Gibson glaubt er eine glänzende Nachfolgerin gefunden zu haben. Doch es ist nicht einfach, der hübschen jungen Frau im Showgeschäft einen Platz zu erobern. Dass er sich in Martha verliebt, macht die Sache nicht einfacher.
Doris Day und Jack Carson spielen die Hauptrollen in diesem heiter-beschwingten Musikfilm von Michael Curtiz aus dem Jahre 1948.
(ARD)



Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton

Türkei

Reisewege zur Kunst: Istanbul

Film von Eva Maek-Gérard

Ganzen Text anzeigen
Istanbul ist eine der schönsten und ältesten Städte am Mittelmeer. In der Antike war sie eine bedeutende Handelsstadt und hieß Byzanz. Zur Zeit des Römischen Reiches nannte man sie Konstantinopel und war das Zentrum der orthodoxen Christenheit. Es war die größte und ...
(ARD/HR)

Text zuklappen
Istanbul ist eine der schönsten und ältesten Städte am Mittelmeer. In der Antike war sie eine bedeutende Handelsstadt und hieß Byzanz. Zur Zeit des Römischen Reiches nannte man sie Konstantinopel und war das Zentrum der orthodoxen Christenheit. Es war die größte und prachtvollste Stadt der Welt. Das blieb sie auch, nachdem die Türken sie erobert hatten.
Der Film zeigt die vielfältigen und faszinierenden Bauwerke Istanbuls aus allen Epochen, unter anderem die ehemals christliche Hagia Sophia und den Topkapi-Palast der Sultane.
(ARD/HR)


Seitenanfang
16:30
16:9 Format

Bilderbuch

Hallenser, Halloren und Hallunken

Film von Carla Hicks

Ganzen Text anzeigen
2006 feierte Halle an der Saale 1.200-jährigen Geburtstag. Die "Diva in Grau", wie die Stadt früher genannt wurde, hat ihr Gesicht verändert. Sie gilt als Kunst- und Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts. Dort finden die internationalen Händelfestspiele statt und man kann ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
2006 feierte Halle an der Saale 1.200-jährigen Geburtstag. Die "Diva in Grau", wie die Stadt früher genannt wurde, hat ihr Gesicht verändert. Sie gilt als Kunst- und Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts. Dort finden die internationalen Händelfestspiele statt und man kann Deutschlands erstem Beatlesmuseum einen Besuch abstatten.
Der Hallenser Künstler Moritz Götze zeigt in diesem Film bei einem Spaziergang seine Heimatstadt, die romantisch, aber auch urban und hektisch sein kann.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

Moderation: Karl Ploberger

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
"Wissen, was wirkt, und sehen, wie es geht ...", so bringt Moderator Karl Ploberger das Motto der Gartensendung "Natur im Garten" auf den Punkt. In der Sendung behandelt er Probleme und Anliegen von Hobbygärtnern aus ganz Österreich und erarbeitet gemeinsam mit ihnen Lösungsvorschläge - wobei die Grundsätze des naturnahen Gartelns im Mittelpunkt stehen.
(ORF/3sat)



Seitenanfang
18:00
VPS 17:59

16:9 Format

Wenn Mist zu Strom wird

Ein Dorf heizt ein

Film von Dörte Schipper und Gregor Petersen


(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Kristina zur Mühlen

- Urheberrecht
Wenn der Schutz von geistigem Eigentum Tote fordert
- Steinzeitkleidung
Mit Urzeitkleidung über die Alpen
- Minihubschrauber
Bessere Aufklärung durch kleine Hightech-Flieger


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Moderation: Dieter Moor

Neue Protestkultur?
Kulturzeit live aus Heiligendamm



Seitenanfang
20:15
16:9 Format

Unser Traumurlaub

Film von Susanne Müller und Andreas Coerper

Ganzen Text anzeigen
Seit Jahren verreist Familie Totzke "pauschal". Doch dieses Mal wollen Tochter, Eltern und der Großvater ein richtiges Abenteuer erleben und fahren mit dem Planwagen durch die Uckermark. Auf einem Reiterhof werden Pferd und Planwagen mit einer kurzen Einweisung ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Seit Jahren verreist Familie Totzke "pauschal". Doch dieses Mal wollen Tochter, Eltern und der Großvater ein richtiges Abenteuer erleben und fahren mit dem Planwagen durch die Uckermark. Auf einem Reiterhof werden Pferd und Planwagen mit einer kurzen Einweisung übergeben. Auf Tagesstrecken zwischen acht und 20 Kilometern geht es nun durch schöne Landschaften und beschauliche Dörfer - manchmal aber auch durch unwegsames Gelände. Das Ehepaar Reinemann-Drobner will in diesem Jahr seinen Ferientraum verwirklichen: An der Müritz haben sie ein Motorschiff gechartert, mit dem sie 120 Kilometer über den Fluss und seine vielen Seitenarme schippern wollen. Bei der Schiffsübergabe haben sie zwar eine dicke Bedienungsanleitung in die Hand gedrückt bekommen, aber das Manövrieren des elf Meter langen Bootes stellt sich schnell als schwieriger heraus als gedacht.
Der Film begleitet die beiden Familien bei ihrem ungewöhnlichen Traumurlaub.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton

Seemannstaufe am Kap Hoorn

Mit einem russischen Segelschulschiff um die Welt

Film von Ina Ruck

Ganzen Text anzeigen
Man erkennt sie am goldenen Ohrring - wer das Kap Hoorn umsegelt hat, darf ihn sich durchs linke Ohr ziehen. Auf der "Krusenstern" machen sie das an Bord, gleich nach der Umrundung. 120 russische Kadetten sind stolz darauf, jetzt richtige Seeleute zu sein. Die ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Man erkennt sie am goldenen Ohrring - wer das Kap Hoorn umsegelt hat, darf ihn sich durchs linke Ohr ziehen. Auf der "Krusenstern" machen sie das an Bord, gleich nach der Umrundung. 120 russische Kadetten sind stolz darauf, jetzt richtige Seeleute zu sein. Die "Krusenstern" ist einer der letzten großen Windjammer und der Stolz der russischen Handelsflotte. Unter dem Namen "Padua" wurde das Schiff vor 80 Jahren in Deutschland gebaut, später ging es als Kriegsbeute an die Sowjetunion. Heute dient es als Segelschulschiff für zukünftige Matrosen und Kapitäne. Zu Ehren ihres Namensgebers segelte die "Krusenstern" von Juni 2005 bis August 2006 in 14 Monaten um die Welt - das Kap Hoorn ist der wohl spektakulärste Teil der Reise. Admiral Krusenstern, ein Seefahrer im Dienst der Zaren, hatte genau 200 Jahren vorher die erste russische Weltumsegelung geleitet.
Ina Ruck begleitet die Crew des Schiffes auf ihrer Reise.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:30
Stereo-Ton16:9 Format

Der den Wolf versteht

Film von Angela Schmid

(aus der ARD-Reihe "Welt der Tiere")

Ganzen Text anzeigen
In Russland darf der Wolf als einziges Tier das ganze Jahr über gejagt, vergiftet und in Fallen gefangen werden. Der Wolfsforscher Vladimir Bologov arbeitet schon lange mit Wölfen und ist in Russland ihr einziger Anwalt. Ohne viel Hightech weiß er, wie viele Tiere sich ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
In Russland darf der Wolf als einziges Tier das ganze Jahr über gejagt, vergiftet und in Fallen gefangen werden. Der Wolfsforscher Vladimir Bologov arbeitet schon lange mit Wölfen und ist in Russland ihr einziger Anwalt. Ohne viel Hightech weiß er, wie viele Tiere sich in der Tver-Region in Zentralrussland aufhalten, wo sie ihre Jungen aufziehen, wo sie jagen. Mit den Daten und Untersuchungen, die er in den letzten Jahren gesammelt hat, versucht er, die Menschen zu überzeugen, dass der Einsatz von Gift nur grausam und keine Lösung im Kampf gegen den Wolf ist. Gemeinsam mit seinem Vater, ebenfalls ein landesweit bekannter Wolfsforscher, hat er eine simple und billige Methode entwickelt, um die Räuber nachts wirkungsvoll von unbewachten Kühen und Schafen fernzuhalten: Sie basiert auf der Psyche der Wölfe.
Der Film porträtiert den Wolfsforscher und seine Arbeit.
(ARD/BR)



Seitenanfang
22:25
Stereo-Ton16:9 Format

gero von boehm begegnet: Klaus Hoffmann

3sat-Gesprächsreihe

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In einem Berliner Musikclub Ende der 1960er Jahre hörte Klaus Hoffmann zum ersten Mal Lieder von Jacques Brel - und das veränderte sein Leben. Der damals 16-Jährige machte gerade eine Ausbildung zum Außenhandelskaufmann. Eine lange Reise durch Europa und Asien ...

Text zuklappen
In einem Berliner Musikclub Ende der 1960er Jahre hörte Klaus Hoffmann zum ersten Mal Lieder von Jacques Brel - und das veränderte sein Leben. Der damals 16-Jährige machte gerade eine Ausbildung zum Außenhandelskaufmann. Eine lange Reise durch Europa und Asien verschaffte ihm den Ausstieg aus dem bürgerlichen Leben, und nach seiner Rückkehr bestand er auf Anhieb die Aufnahmeprüfung für ein Schauspielstudium am Berliner Max-Reinhardt-Seminar. Er spielte Theater in Berlin und Hamburg, übernahm Filmrollen und wurde 1976 für die Rolle des Edgar Wibeau in "Die neuen Leiden des jungen W." mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet. Daneben schrieb er immer wieder eigene Lieder, erste LPs kamen auf den Markt, er gab Konzerte und ging 1979 erstmals auf große Deutschlandtournee. Ab Mitte der 1980er Jahre widmete er sich mit großem Erfolg nur der Musik, daneben begann er eine weitere Karriere als Autor ("Afghana", 2000). Für seine Brel-Interpretationen erhielt Klaus Hoffmann schon 1978 den Deutschen Kleinkunstpreis. Mitte der 1990er Jahre veröffentlichte er zwei Alben mit Arbeiten des Belgiers. Jetzt steht er erneut mit Liedern seines großen Vorbildes, dem er nie begegnet ist, auf der Bühne: "Klaus Hoffmann singt Jacques Brel".
Gero von Boehm trifft den Künstler in Berlin.


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton16:9 Format

"Die Nacht ist heller als der Tag"

Das kurze Leben des Malers Andreas Walser

Dokumentarfilm von Heinz Bütler, Schweiz 2007

Mitwirkende: Rudolf Koella, Daniel Schmid, Peter Walser,
Emmanuel Wiemer, Anna Barbara Wiesmann, Stefan Zweifel,
Edward Piccin, Anna Kathrin Bleuler, Ueli Jäggi und
Yves Raeber
Länge: 52 Minuten
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Er malte und zeichnete, schrieb und experimentierte mit Fotografie: Andreas Walser (1908 - 1930), in Chur in der Schweiz geboren, war ein künstlerisches Ausnahmetalent seiner Zeit. Trotzdem geriet er jahrzehntelang in Vergessenheit. Doch jetzt wird der Künstler neu ...

Text zuklappen
Er malte und zeichnete, schrieb und experimentierte mit Fotografie: Andreas Walser (1908 - 1930), in Chur in der Schweiz geboren, war ein künstlerisches Ausnahmetalent seiner Zeit. Trotzdem geriet er jahrzehntelang in Vergessenheit. Doch jetzt wird der Künstler neu entdeckt. "Meine Bilder bleiben, die werden später von mir sprechen", wusste Walser. Mit 20 Jahren ging er nach Paris, wo er mühelos Zugang in die Pariser Künstler-Avantgarde fand: Er war Jean Cocteaus Gast, Pablo Picasso bemühte sich um den Verkauf seiner Bilder, mit Ernst Ludwig Kirchner und Augusto Giacometti korrespondierte er regelmäßig. Doch seine Drogensucht wurde ihm zum Verhängnis: Mit nur 22 Jahren starb er. Erst in den 1980er Jahren nehmen Person und Werk Andreas Walsers klare Konturen an. Frühe Arbeiten und mehr als 200 Briefe des Malers tauchen auf. In Paris kommen beim Sichten und Räumen überbordender Regale und Schränke Mappen und Kisten mit bedeutenden Werken, weiteren Briefen und Lebenszeugnissen zum Vorschein. In den 1990er Jahren finden erste Andreas-Walser-Ausstellungen in der Schweiz statt.
Nicht zuletzt die Vorarbeit an diesem Projekt hat Dokumente zugänglich gemacht, die bisher unbekannt oder unzugänglich waren. "Die Nacht ist heller als der Tag" zeichnet das Leben des großen Talents Andreas Walser nach und stellt sein Werk vor.


Seitenanfang
0:00
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
0:30
VPS 00:25

Stereo-Ton16:9 Format

Seitenblicke - Revue

Kult und Kultur des Beisammenseins


(ORF)


Seitenanfang
1:00
VPS 00:55

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
1:30
VPS 00:01

Stereo-Ton16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
2:10
VPS 02:00

16:9 Format

Seitenanfang
2:15
VPS 02:10

Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
2:30
VPS 02:25

Stereo-Ton

Remember Falco!

Videomusik - Musikvideos

(aus der ORF/3sat-Reihe "clip")
Gestaltung: Michael K. Constantin

Ganzen Text anzeigen
Hans Hölzl, alias Falco, ist der bislang einzige Österreicher, der Platz 1 der US-Single-Hitparade belegt hat: Mit "Rock Me Amadeus" schaffte der Wiener Anfang 1986 den Sprung an die Spitze der Charts. Wenige Tage vor seinem 41. Geburtstag kam der Musiker 1998 bei einem ...
(ORF/3sat)

Text zuklappen
Hans Hölzl, alias Falco, ist der bislang einzige Österreicher, der Platz 1 der US-Single-Hitparade belegt hat: Mit "Rock Me Amadeus" schaffte der Wiener Anfang 1986 den Sprung an die Spitze der Charts. Wenige Tage vor seinem 41. Geburtstag kam der Musiker 1998 bei einem Verkehrsunfall in der Dominikanischen Republik ums Leben.
Die Hommage "Remember Falco!" zeigt Videos aus unterschiedlichen Schaffensperioden.
(ORF/3sat)


Seitenanfang
3:20
VPS 03:15

Stereo-Ton16:9 Format

Natur im Garten

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
3:50
VPS 03:45

Stereo-Ton

Schöner leben

(Wiederholung von 12.15 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:35
VPS 04:30

Stereo-Ton16:9 Format

gero von boehm begegnet: Klaus Hoffmann

(Wiederholung von 22.25 Uhr)


Seitenanfang
5:20
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Verschollen vor Mosambik

Film von Anya Bartels-Suermondt und Julia Knobloch

(aus der ZDF-Reihe "Jäger verlorener Schätze")