Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 15. April
Programmwoche 16/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:30
Stereo-Ton

3satTextVision



6:45

Russisch für alle

26-teiliger Sprachkurs von und mit Diplom-Dolmetscherin

Lisa Schüller


(ORF)


7:15

Tele-Akademie

Prof. Dr. Karlheinz A. Geißler: Ach du liebe Zeit - Plädoyer

für ein am Menschen orientiertes Zeitverständnis

Ganzen Text anzeigen
Ohne die Erfindung der Uhr hätte die Moderne nicht stattgefunden. Denn sie machte die Beschleunigung fast aller Lebensbereiche, ein Kennzeichen der Moderne, kontrollier- und messbar.
Karlheinz A. Geißler untersucht die kulturellen, wirtschaftlichen und ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Ohne die Erfindung der Uhr hätte die Moderne nicht stattgefunden. Denn sie machte die Beschleunigung fast aller Lebensbereiche, ein Kennzeichen der Moderne, kontrollier- und messbar.
Karlheinz A. Geißler untersucht die kulturellen, wirtschaftlichen und lebenspraktischen Folgen unseres Zeitverständnisses anhand verschiedener Epochen. Geißler lehrt Wirtschaftspädagogik an der Universität der Bundeswehr in München.
(ARD/SWR)


8:00
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Lyrik für alle

Die erste gesprochene Literaturgeschichte der Lyrik

im Fernsehen von und mit Lutz Görner

76. Grillparzer & Raimund


9:15
Stereo-Ton16:9 Format

Der Fall Abu Zayd

Der Islamwissenschaftler Nasr Hamid Abu Zayd

(aus der SF-Reihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigen
Die islamische Aufklärung geht nicht auf den westlichen Rationalismus zurück, sondern gründet in der Auslegung des Korans und muss immer wieder gegen Islamisten verteidigt werden. Davon ist der ägyptische Islamwissenschaftler Nasr Hamid Abu Zayd überzeugt. Seine ...

Text zuklappen
Die islamische Aufklärung geht nicht auf den westlichen Rationalismus zurück, sondern gründet in der Auslegung des Korans und muss immer wieder gegen Islamisten verteidigt werden. Davon ist der ägyptische Islamwissenschaftler Nasr Hamid Abu Zayd überzeugt. Seine offene Haltung hat ihm in Ägypten den Vorwurf der Ketzerei und Morddrohungen eingebracht, deshalb lebt er seit 1995 in Holland im Exil. Abu Zayd gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen islamischen Denker.
In "Sternstunde Philosophie" erzählt Nasr Hamid Abu Zayd aus seinem Leben mit dem Islam und zeigt, wie menschenfreundlich die Religion ist.


10:15
Stereo-Ton

Phänomen Karajan

Peter Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr.6, h-Moll, op. 74

h-Moll, op. 74 "Pathetique"

Es spielen die Wiener Philharmoniker
unter der Leitung von Herbert von Karajan
Aufzeichnung aus dem Wiener Musikverein, 1984 -
Karajan-Nachlass


(ORF)


Seitenanfang
11:00
Stereo-Ton

Phänomen Karajan

Richard Strauss: Metamorphosen

Studie für 23 Solostreicher

Es spielen die Berliner Philharmoniker
unter der Leitung von Herbert von Karajan
Aufzeichnung aus der Berliner Philharmonie, 1984 -
Karajan-Nachlass


(ORF)


Seitenanfang
11:30
VPS 11:29

Stereo-Ton16:9 Format

Energy Globe Award

Verleihung des internationalen Umweltpreises

aus dem Europa-Parlament in Brüssel

Moderation: Desirée Nosbusch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Am 11. April wird der diesjährige Energy Globe Award im Plenarsaal des Europarlaments in Brüssel in den fünf Kategorien Feuer, Wasser, Erde, Luft und Jugend vergeben. In diesem Jahr gab es 732 Einreichungen, darunter Wasseraufbereitungsanlagen in der Steppe, kleine ...

Text zuklappen
Am 11. April wird der diesjährige Energy Globe Award im Plenarsaal des Europarlaments in Brüssel in den fünf Kategorien Feuer, Wasser, Erde, Luft und Jugend vergeben. In diesem Jahr gab es 732 Einreichungen, darunter Wasseraufbereitungsanlagen in der Steppe, kleine Solaranlagen in Südafrika, Plattenbauten, die zu Energiesparhäusern wurden, und eine solarbetriebene Autowaschanlage die mit aufbereitetem Schmutzwasser arbeitet. Bei der Verleihung des internationalen Umweltpreises sind Prominente aus aller Welt zu Gast: So überreicht der vierfache Emmy- und Golden-Globe-Preisträger Martin Sheen einen Preis stellvertretend für den Kontinent Amerika. Aus Afrika kommt Waris Dirie, UNO-Botschafterin und Autorin des Bestsellers "Wüstenblume" als Laudatorin. Der Kontinent Australien wird durch Weltstar Robin Gibb von den Bee Gees vertreten. Indien repräsentiert Maneka Ghandi, ehemalige Umweltministerin ihres Landes. Musikalisch umrahmt wird die Preisgala von dem Geiger Nigel Kennedy und von Robin Gibb.


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton16:9 Format

ZIB



(ORF)


Seitenanfang
13:05
Stereo-Ton16:9 FormatGebärdensprache

Wochenschau

Moderation: Liliane Roth-Rothenhorst


(ORF)


Seitenanfang
13:30
Stereo-Ton16:9 Format

Literaturclub

Moderation: Iris Radisch

Mit dem Gast: Milena Moser, Schriftstellerin
Besprochen werden folgende Bücher:
· M. Homes: Dieses Buch wird Ihr Leben retten
Kiepenheuer & Witsch (Milena Moser)
· Edward St. Aubyn: Schöne Verhältnisse
Dumont (Stefan Zweifel)
· Marisha Pessl: Die alltägliche Physik des Unglücks
Fischer (Urs Schaub)
· Agota Kristof: Irgendwo
Piper (Iris Radisch)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Druckfrisch

Neue Bücher mit Denis Scheck


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sphinx: Kreuzzug der Kinder

Film von Reinhold Jaretzky und Martin Papirowski

Ganzen Text anzeigen
1212 zieht in Köln ein Junge namens Nikolaus Tausende von Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 15 Jahren mit fanatischen Reden in seinen Bann: Sie seien auserwählt, Jerusalem zu befreien. Auch der junge Schäfer Stefan schart im französischen Cloyes mit ...

Text zuklappen
1212 zieht in Köln ein Junge namens Nikolaus Tausende von Kindern und Jugendlichen zwischen acht und 15 Jahren mit fanatischen Reden in seinen Bann: Sie seien auserwählt, Jerusalem zu befreien. Auch der junge Schäfer Stefan schart im französischen Cloyes mit gleichlautender Verkündung zahlreiche Kinder um sich: Das Mittelmeer werde sich vor ihnen teilen und trockenen Fußes würden sie das Heilige Land erreichen.
Die Dokumentation rekonstruiert die Hintergründe des rätselhaften Massenphänomens der so genannten Kinderkreuzzüge, die Zehntausende Opfer forderten.


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die ersparte Zukunft

Energieeffizienz in Unternehmen

Film von Chris Höher

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Weltwirtschaft verbraucht Energie in rasendem Tempo, die Energiepreise explodieren. Produktkosten werden immer mehr zu Energiekosten. Die Kosten für den Emissionshandel mit CO2-Zertifikaten werden das Problem weiter verschärfen. Der schnellste und effektivste Weg aus ...

Text zuklappen
Die Weltwirtschaft verbraucht Energie in rasendem Tempo, die Energiepreise explodieren. Produktkosten werden immer mehr zu Energiekosten. Die Kosten für den Emissionshandel mit CO2-Zertifikaten werden das Problem weiter verschärfen. Der schnellste und effektivste Weg aus der Energiefalle ist die Energieeinsparung. Der Industrie fällt bei der Energieeffizienz eine doppelte Schlüsselrolle zu: Einerseits muss sie ihre eigene Produktionsweise energieeffizienter gestalten, andererseits muss es gelingen, energieeffizientere Produkte herzustellen. Die EU-Kommission hält im "Aktionsplan für Energieeffizienz" fest, dass allein durch den sparsameren Umgang mit Energie 20 Prozent der Gesamtenergie in den EU-Ländern eingespart werden könne. Auch die Hannover-Messe 2007 (16. - 20.4.) steht ganz im Zeichen des Energiesparens.
"hitec: Die ersparte Zukunft" berichtet am Vortag der Eröffnung der Hannover-Messe, die ganz im Zeichen der Diskussion um Energieeffizienz steht, über die wichtigsten Entwicklungen in diesem Industriesektor.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

neues

computainment magazin

Thema: Sounddesign: Die Welt der Töne

Moderation: Yve Fehring

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Sie sind überall und sie fallen uns gar nicht mehr auf: kleine digitale Soundschnipsel wie die Startmelodien verschiedener Computer, die bekannten Sounds von Handyherstellern oder Mobilfunk-Providern. Oft handelt es sich bei den Klängen um musikalische Kleinkunstwerke, ...

Text zuklappen
Sie sind überall und sie fallen uns gar nicht mehr auf: kleine digitale Soundschnipsel wie die Startmelodien verschiedener Computer, die bekannten Sounds von Handyherstellern oder Mobilfunk-Providern. Oft handelt es sich bei den Klängen um musikalische Kleinkunstwerke, an denen zum Teil auch namhafte Komponisten gearbeitet haben. So zum Beispiel ist der Startklang des neuen Betriebsystems Windows Vista ein Einfall des Rockgitarristen Robert Fripp. Doch wie entstehen diese Klänge, die schnell so alltäglich werden, dass sie keinem mehr auffallen? Wie viel Arbeit und Tüftelei steht hinter einem solchen Klangwerk?
Das Computainment-Magazin "neues" begibt sich auf die Spuren der Sounddesigner und ist auf der Frankfurter Musikmesse unterwegs.


Seitenanfang
17:00

Die Tierklinik

14-teilige Doku-Soap von Thomas Worm und Claudia Karstedt

14. Von liebestollen Meerschweinen und einsamen Füchsen

Ganzen Text anzeigen
Das Meerschweinchen "Grauer Panther" schwängert jedes Weibchen in seiner Umgebung. Deshalb soll es in der Tierklinik Düppel kastriert werden. Doktorandin Ilonka Horn wird den Eingriff vornehmen. Doch für sie ist das eine Premiere. Wird ihr alles komplikationslos ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Das Meerschweinchen "Grauer Panther" schwängert jedes Weibchen in seiner Umgebung. Deshalb soll es in der Tierklinik Düppel kastriert werden. Doktorandin Ilonka Horn wird den Eingriff vornehmen. Doch für sie ist das eine Premiere. Wird ihr alles komplikationslos gelingen? Nebenan liefert die Feuerwehr einen schwer verletzten Schäferhund ein. Der entlaufene Streuner wurde von der S-Bahn erfasst.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

Ein tierisches Magazin

Thema: Erben der Saurier

Moderation: Anke Neuzerling

Aus dem Zoo Zürich mit Amphibien, Tapiren,
Siamkrokodilen und Pinguinen

Ganzen Text anzeigen
Viele Arten scheinen nach einer einfachen Strategie zu leben: Wir bleiben so, wie wir sind. Und das teilweise sogar seit Millionen von Jahren.
"Arche Noah"-Moderatorin Anke Neuzerling macht sich im Zoo Zürich auf eine Reise in die Vergangenheit. Mit dabei sind ...

Text zuklappen
Viele Arten scheinen nach einer einfachen Strategie zu leben: Wir bleiben so, wie wir sind. Und das teilweise sogar seit Millionen von Jahren.
"Arche Noah"-Moderatorin Anke Neuzerling macht sich im Zoo Zürich auf eine Reise in die Vergangenheit. Mit dabei sind Krokodile, die Furcht erregenden Sauriern ähneln, Pinguine, deren Vorfahren sogar das große Aussterben der Saurier vor 60 Millionen Jahren überlebt haben sollen, Tapire und Amphibien, die sich seit Millionen von Jahren nicht mehr verändert haben. Doch ein Pilz gefährdet einige Amphibien. Kurator Samuel Furrer züchtet deshalb im Zoo Zürich Giftfrösche und Lurche, um sie in einer Art Amphibien-Arche vor dem Aussterben zu bewahren.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

Z wie Zukunft: Methusalems Geheimnisse

Unsere Zukunft im Alter

Film von Kerstin Brakebusch

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Mit der sechsteiligen Reihe "Z wie Zukunft" blickt 3sat auf die wesentlichen Fragen unserer Gesellschaft im beginnenden 21. Jahrhundert: Wie werden wir leben, lernen, arbeiten? Mit über 90 Jahren noch mitten im Leben stehen? Heute noch eine Ausnahme, aber morgen schon ...

Text zuklappen
Mit der sechsteiligen Reihe "Z wie Zukunft" blickt 3sat auf die wesentlichen Fragen unserer Gesellschaft im beginnenden 21. Jahrhundert: Wie werden wir leben, lernen, arbeiten? Mit über 90 Jahren noch mitten im Leben stehen? Heute noch eine Ausnahme, aber morgen schon Normalität? - In der ersten Dokumentation "Methusalems Geheimnisse. Unsere Zukunft im Alter" zeigen Genetiker: Der Mensch wird älter. Aber wie alt kann er werden? Fest steht: Unser Lebenswandel hat einen großen Einfluss auf das Alter und vor allem darauf, wie wir alt werden.

Was ist das Geheimnis eines langen Lebens und wie alt können Menschen unter optimalen Bedingungen überhaupt werden? Das untersucht der Mediziner und Genforscher Stefan Schreiber vom Universitätsklinikum Kiel im Rahmen der bisher größten europäischen Studie zur Genetik der Langlebigkeit. Demnach werden die Menschen in den westlichen Industrienationen älter, und zwar "lässt jedes Jahr einer späteren Geburt die Menschen momentan drei Monate älter werden", sagt Schreiber. "Aber es gibt eine Grenze, die sich wahrscheinlich nicht weit über 120 Jahre hinausschieben lassen wird", erklärt Ulrike Beisiegel vom Hamburger Institut für molekulare Zellbiologie. Wichtiger allerdings als ein hohes Alter ist den Wissenschaftlern ein Altern in Gesundheit; nicht die Quantität der Jahre, sondern ihre Qualität zählt. Und darauf kann jeder Einzelne selbst Einfluss nehmen, denn nur 30 Prozent des Alters ist genetisch veranlagt, weiß Beisiegel. Weitaus größere Bedeutung hat der Lebenswandel. Mit bewusster Ernährung und körperlicher wie geistiger Bewegung kann der Mensch viel beitragen zu einem selbständigen und weit gehend beschwerdefreien Leben im Alter. Das steigende Lebensalter verändert sie Gesellschaft und stellt beispielsweise Kommunen vor neue Herausforderungen. Lösbare Aufgaben, wenn bereits heute die Weichen richtig gestellt werden. Wie in Bielefeld: Hier finden sich bereits zahlreiche Wohnprojekte, die ein selbstbestimmtes Leben in vertrauter Umgebung auch in hohem Alter ermöglichen.

Die sechsteilige Dokumentationsreihe "Z wie Zukunft" betrachtet jeweils sonntags um 18.00 Uhr wesentliche Zukunftsthemen der Menschheit: Altern, Medizin, Arbeiten, Schule und Bildung, Wohnen, gesellschaftliches Zusammenleben. Die zweite Dokumentation "Mensch-Maschinen. Die Zukunft unseres Körpers" am Sonntag, 22. April, 18.00 Uhr, behandelt die Möglichkeiten der Medizin, Organe, Körperteile und -funktionen künstlich zu ersetzen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Leonhard Euler. Im Paradies der Gelehrten

Film von Wladimir Velminski

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Er ist der begnadetste Mathematiker des 18. Jahrhunderts und eine herausragende Gestalt der abendländischen Kulturgeschichte: Leonhard Euler (1707 - 1783). Neben Namen wie Leibniz oder Newton ist Euler aber fast in Vergessenheit geraten. Dabei hat der Schweizer mit der ...

Text zuklappen
Er ist der begnadetste Mathematiker des 18. Jahrhunderts und eine herausragende Gestalt der abendländischen Kulturgeschichte: Leonhard Euler (1707 - 1783). Neben Namen wie Leibniz oder Newton ist Euler aber fast in Vergessenheit geraten. Dabei hat der Schweizer mit der Graphentheorie ein neues Forschungsfeld der Mathematik begründet, auf das vieles zurückgeht, was unseren Alltag prägt: zum Beispiel, wenn die Müllabfuhr durch die Straßen fährt oder Datenströme durch Computerchips fließen. Auch den Vorläufer von Sudoku hat Euler erfunden und den ersten deutschen Schulatlas herausgegeben. Der Mathematik-Poet verbringt den größten Teil seines Forscherlebens an der Kunstkammer in St. Petersburg, dem ersten Museums- und Forschungszentrum Russlands. Er lebt für die Mathematik, auch als er so gut wie blind ist, lassen ihn die Zahlen nicht los. Als Leonhard Euler mit 76 Jahren stirbt, hinterlässt er ein so umfangreiches Werk, dass Wissenschaftler bis heute an der Veröffentlichung seiner Schriften arbeiten.

Mit "Leonhard Euler. Im Paradies der Gelehrten" erinnert 3sat an den 300. Geburtstag des Mathematikers am 15. April.


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Mit dem Zug durch Kasachstan und Usbekistan

Film von Klaus Schwagrzinna und Manfred Pütz

Ganzen Text anzeigen
Kasachstan und Usbekistan tauchen nur in den Schlagzeilen auf, wenn es um Erdgas oder Erdöl geht, denn diese Bodenschätze besitzen sie reichlich. Über das tägliche Leben der Menschen in diesen zentralasiatischen Ländern, die seit dem Zerfall der Sowjetunion ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Kasachstan und Usbekistan tauchen nur in den Schlagzeilen auf, wenn es um Erdgas oder Erdöl geht, denn diese Bodenschätze besitzen sie reichlich. Über das tägliche Leben der Menschen in diesen zentralasiatischen Ländern, die seit dem Zerfall der Sowjetunion selbstständige, aber autoritär regierte Republiken sind, ist wenig bekannt.
Eine mehrere tausend Kilometer lange Zugfahrt durch Kasachstan und Usbekistan gibt Einblicke in die Lebensumstände der Bevölkerung. Die Reiseroute von Klaus Schwagrzinna und Manfred Pütz führt überwiegend entlang der berühmten Seidenstraße mit ihren uralten Handelsmetropolen wie Almaty, Taschkent, Samarkand und Buchara. In den Zentren dieser Städte herrscht überwiegend ein modernes Leben, aber auf den bunten Märkten, in den uralten Basaren und Moscheen kann man sich dem Gefühl nicht entziehen, auf einer Zeitreise zu sein.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Der Limes, Deutschland

Grenze zu den Barbaren

Film von Willy Meyer
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Fast 550 Kilometer zog sich der Obergermanisch-Raetische Limes, die Grenze Roms zu den Barbaren, quer durch Deutschland, durch das heutige Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Zunächst nur ein Postenweg, wurde der Limes ab Mitte des 2. Jahrhunderts nach Christus zu ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Fast 550 Kilometer zog sich der Obergermanisch-Raetische Limes, die Grenze Roms zu den Barbaren, quer durch Deutschland, durch das heutige Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Zunächst nur ein Postenweg, wurde der Limes ab Mitte des 2. Jahrhunderts nach Christus zu einer imposanten Grenzanlage mit Palisaden, Gräben, Wällen und Wachtürmen ausgebaut. Die Besatzungen der über 900 Wachtürme hatten Sichtkontakt. Denn der Limes war nicht als militärisches Bollwerk konzipiert, sondern als eine ausgeklügelte Überwachungs- und Fernmeldeanlage. Bei Einfällen der Barbaren konnten die über 120 kleineren und größeren Kastelle im Rückraum der Grenze rasch mit Licht- und Hornsignalen alarmiert werden und mittels Eingreiftruppen den Eindringlingen den Rückzug abschneiden. Der Limes war eine gewaltige Ingenieursleistung, von der aber nur noch wenige Spuren erhalten sind.
Der Film rekonstruiert mithilfe von Ausgrabungsergebnisse und Computeranimationen das Leben am Limes. 2005 wurde der Obergermanisch-Raetische Limes in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
21:15
16:9 Format

Dokumentarfilmzeit

Beruf Lehrer

Dokumentarfilm von Thomas Schadt und Wilma Pradetto,

Deutschland 2006

Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Alltag an einer Schule in Deutschland: An der Tulla-Realschule in Mannheim unterrichten 50 Lehrerinnen und Lehrer 800 Schülerinnen und Schüler aus allen Schichten der Gesellschaft.

Thomas Schadt und Wilma Pradetto begleiten sechs Lehrerinnen und Lehrer in ihrem ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Alltag an einer Schule in Deutschland: An der Tulla-Realschule in Mannheim unterrichten 50 Lehrerinnen und Lehrer 800 Schülerinnen und Schüler aus allen Schichten der Gesellschaft.

Thomas Schadt und Wilma Pradetto begleiten sechs Lehrerinnen und Lehrer in ihrem Alltag. Einige befinden sich am Anfang ihres Berufslebens, andere unterrichten bereits seit 30 Jahren. Ob im Lehrer- oder Klassenzimmer, im Unterricht, in den Pausen, bei Noten- und Lehrerkonferenzen oder bei Konfliktgesprächen mit Schülerinnen und Schülern: Unter dem Eindruck der Pisastudien, bei stetig zunehmendem Konfliktpotenzial und Gewaltbereitschaft an den Schulen stellen sie sich täglich den Herausforderungen ihres Berufs. Sie müssen sich Respekt verschaffen, mit Ängsten und Überforderung umgehen und auf die unterschiedlichen sozialen und familiären Hintergründe ihrer Schülerinnen und Schüler eingehen. Ihr Beruf bringt nicht nur eine intensive alltägliche Arbeitsbelastung mit sich, sondern ist in der Öffentlichkeit oft unterschätzt und mit Klischees behaftet. Der Dokumentarfilm "Beruf Lehrer" ist in der Kategorie "Information & Kultur" für den Adolf-Grimme-Preis 2007 nominiert.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
22:45

Der Alte

Krimireihe mit Siegfried Lowitz

Explosion aus dem Dunkeln

Darsteller:
Erwin KösterSiegfried Lowitz
Gerd HeymannMichael Ande
Martin BrennerJan Hendriks
Udo WilsamerUdo Vioff
Karla KorbingJohanna von Koczian
Helen KorbingThekla Carola Wied
Professor KorbingPeter Lühr
Dr. TönjesTil Erwig
Erwin HossakHannes Kaetner
Dieter HossakRaimund Czapla
Frau HossakMarianne Brandt
Buch: Detlef Müller
Regie: Theodor Grädler

Ganzen Text anzeigen
Nachdem Udo Wilsamer in München den Schüssen der nach ihm fahndenden Polizei entkommen ist, dringt er in eine fremde Wohnung ein. Von dort holt ihn ein Wagen ab. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Auto dem blinden Professor Rainer Korbing gehört und ...

Text zuklappen
Nachdem Udo Wilsamer in München den Schüssen der nach ihm fahndenden Polizei entkommen ist, dringt er in eine fremde Wohnung ein. Von dort holt ihn ein Wagen ab. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Auto dem blinden Professor Rainer Korbing gehört und nur von seiner Tochter Karla, seiner Schwiegertochter Helen und seinem Mitarbeiter Dr. Tönjes gefahren wird. Kommissar Köster findet heraus, dass Udo Wilsamer der angeblich bei einer Explosion umgekommene Sohn von Professor Korbing ist. Er hat die Identität von Udo Wilsamer nur angenommen, um den Mord an seinem Bruder zu vertuschen.


Seitenanfang
23:45
Stereo-Ton

Falcone - Im Fadenkreuz der Mafia

(Falcone/I Giudici)

Spielfilm, USA/Italien 1998

Darsteller:
Giovanni FalconeChazz Palminteri
Tommaso BuscettaF. Murray Abraham
Francesca MorvilloAnna Galiena
Paolo BorsellinoAndy Luotto
Agnese BorsellinoLina Sastri
Richter Antonino CaponettoArnoldo Foà
Richter Gaetano CostaIvo Garrani
Länge: 102 Minuten
Regie: Ricky Tognazzi

Ganzen Text anzeigen
Als Giovanni Falcone in den 1980er Jahren in Palermo seine Ermittlungen gegen die Mafia aufnimmt, schlagen ihm Desinteresse und Ablehnung entgegen. Doch mit einem Gleichgesinnten im Justizministerium gelingt es ihm, die Mauer aus Furcht und Schweigen zu durchbrechen. - ...

Text zuklappen
Als Giovanni Falcone in den 1980er Jahren in Palermo seine Ermittlungen gegen die Mafia aufnimmt, schlagen ihm Desinteresse und Ablehnung entgegen. Doch mit einem Gleichgesinnten im Justizministerium gelingt es ihm, die Mauer aus Furcht und Schweigen zu durchbrechen. - Packender Politthriller mit Chazz Palminteri und F. Murray Abraham.

Als der Jurist Giovanni Falcone Ende der 1970er Jahre in seine Heimatstadt Palermo zurückkehrt, um dort gegen die Mafia zu ermitteln, trifft er auf desolate Zustände: Bei Polizei und Staatsanwaltschaft herrschen Ignoranz, Lethargie, Korruption und blanke Angst. Wer sich nicht einschüchtern lässt, muss damit rechnen, auf offener Straße niedergeschossen zu werden. Unterstützt von seinem alten Freund und Kollegen Paolo Borsellino geht Falcone mit Elan ans Werk. Dabei macht er sich rasch Feinde. Denn nicht nur die scheinbar allmächtige Cosa Nostra gilt es zu bekämpfen, sondern auch deren Komplizen und Nutznießer in der Lokalpolitik, der Bauindustrie und im Behördenapparat. Dank Falcones Hartnäckigkeit kann die Sonderkommission bald erste Erfolge feiern. Der große Durchbruch gelingt, als einer der mächtigsten Paten Siziliens, Tommaso Buscetta, den Fahndern ins Netz geht. 1987 bringt Falcone in einem sensationellen Massenprozess 400 Mafiosi vor Gericht und teilweise hinter Gitter. Doch während er von der Nation als Held gefeiert wird, schlägt ihm aus Kollegenkreisen Ablehnung entgegen, und auch Morddrohungen häufen sich.

Der packende Politthriller "Falcone - Im Fadenkreuz der Mafia", mit Chazz Palminteri und F. Murray Abraham ("Amadeus") hochkarätig besetzt, schildert auf eindringliche Weise die Ereignisse, die Falcone zu einem modernen Helden Italiens machten.


Seitenanfang
1:30

Hello Austria, Hello Vienna

Ein Österreich-Magazin


(ORF/3sat)


Seitenanfang
2:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die ersparte Zukunft

(Wiederholung von 16.00 Uhr)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

(Wiederholung von 17.30 Uhr)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

(Wiederholung von 19.10 Uhr)


Seitenanfang
3:45

Tele-Akademie

(Wiederholung von 7.15 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:30
Stereo-Ton16:9 Format

Leonhard Euler. Im Paradies der Gelehrten

Film von Wladimir Velminski

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
5:00
Stereo-Ton

Die schönsten Städte Europas

Amsterdam, Budapest, Dresden, Dublin, Vilnius


(ARD/SR)


Seitenanfang
5:30
Stereo-Ton16:9 Format

Hamburg

Neues von Elbe und Alster

Film von Kerstin Woldt

Ganzen Text anzeigen
Die Hansestadt Hamburg ist als Ziel touristischer Städtereisen derzeit sehr beliebt. Kein Wunder, denn hier entstehen Neuerungen an allen Ecken: zum Beispiel die Wohn- und Bürostadt auf dem ehemaligen Hafengelände und eines der größten maritimen Museen der Welt. Hinzu ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Die Hansestadt Hamburg ist als Ziel touristischer Städtereisen derzeit sehr beliebt. Kein Wunder, denn hier entstehen Neuerungen an allen Ecken: zum Beispiel die Wohn- und Bürostadt auf dem ehemaligen Hafengelände und eines der größten maritimen Museen der Welt. Hinzu kommen unzählige neue Straßencafés und Biergärten, und auf der legendären Reeperbahn gibt es heute historische Hurentouren.
Kerstin Woldt berichtet über Neues von Elbe und Alster.
(ARD/SR)