Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 18. März
Programmwoche 12/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
VPS 06:00

Stereo-Ton

3satTextVision



6:45

Russisch für alle

26-teiliger Sprachkurs von und mit Diplom-Dolmetscherin

Lisa Schüller

11. Teil


(ORF)


7:15

Tele-Akademie

Prof. Dr. Walter Jens: Erasmus und die Vision vom Frieden

Ganzen Text anzeigen
Der engagierte Pazifist Walter Jens porträtierte immer wieder historische Persönlichkeiten, die in ihrem leidenschaftlichen Einsatz für den Frieden beispielgebend waren. Jens lehrte Klassische Philologie und Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen. Von 1989 ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Der engagierte Pazifist Walter Jens porträtierte immer wieder historische Persönlichkeiten, die in ihrem leidenschaftlichen Einsatz für den Frieden beispielgebend waren. Jens lehrte Klassische Philologie und Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen. Von 1989 bis 1997 war er Präsident der Berliner Akademie der Künste.
"Tele-Akademie" zeigt einen Vortrag von Walter Jens über Erasmus von Rotterdam aus dem Jahr 1989.
(ARD/SWR)


8:00
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Lyrik für alle

Die erste gesprochene Literaturgeschichte der Lyrik

im Fernsehen von und mit Lutz Görner

71. Conrad Ferdinand Meyer (2/4)


9:15
Stereo-Ton

Alles ist Sprache: Von den Zwillingsschwestern

Literatur und Philosophie

Der Schriftsteller Martin Walser zu Gast bei der

Philosophin Ursula Pia Jauch

(aus der SF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")


10:15
Stereo-Ton

Phänomen Karajan

Ludwig van Beethoven: Egmont-Ouvertüre, op. 84

Es spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung
von Herbert von Karajan
Aus der Berliner Philharmonie, 1985 - Karajan-Nachlass


(ORF)


Seitenanfang
10:25
Stereo-Ton

Phänomen Karajan

Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 3, op. 72a

Es spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung
von Herbert von Karajan
Aus der Berliner Philharmonie, 1985 - Karajan-Nachlass


(ORF)


Seitenanfang
10:40
Stereo-Ton

Phänomen Karajan

Richard Strauss: Ein Heldenleben, op. 40

Symphonische Dichtung

Es spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung
von Herbert von Karajan
Aus der Berliner Philharmonie, 1985 - Karajan-Nachlass


(ORF)


Seitenanfang
11:30
schwarz-weiss monochrom

Gefährliche Flitterwochen

(Above Suspicion)

Spielfilm, USA 1943

Darsteller:
Frances MylesJoan Crawford
Richard MylesFred MacMurray
Hassert SeidelConrad Veidt
Sig von AschenhausenBasil Rathbone
Dr. MespelbrunnReginald Owen
u.a.
Länge: 87 Minuten
Regie: Richard Thorpe

Ganzen Text anzeigen
Peter Galt vom britischen Außenministerium bittet Professor Richard Myles und seine frischangetraute Ehefrau Frances, als Touristen getarnt zunächst nach Paris und dann in das von den Nazis besetzte Österreich zu reisen. Der Physiker Myles soll beurteilen, wie wichtig ...
(ARD)

Text zuklappen
Peter Galt vom britischen Außenministerium bittet Professor Richard Myles und seine frischangetraute Ehefrau Frances, als Touristen getarnt zunächst nach Paris und dann in das von den Nazis besetzte Österreich zu reisen. Der Physiker Myles soll beurteilen, wie wichtig die Information eines in Österreich untergetauchten Agenten über eine deutsche Wunderwaffe ist. Myles und seine Frau kommen ihrem Ziel in Innsbruck rasch näher, als sich ein alter Freund von Myles als Spion der Nazis entpuppt. Eine turbulente Flucht nach Italien beginnt.

"Gefährliche Flitterwochen" ist ein hervorragend besetzter Agententhriller mit scharfzüngigen Dialogen und witzig-pointierten Attacken gegen das Dritte Reich.
(ARD)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:05
Stereo-TonGebärdensprache

Wochenschau

Moderation: Liliane Roth-Rothenhorst


(ORF)


Seitenanfang
13:30
Stereo-Ton16:9 Format

Literaturclub

Moderation: Iris Radisch

Mit dem Gast Hugo Loetscher, Schriftsteller
Besprochen werden folgende Bücher:
- Ingo Schulze: Handy
Dreizehn Geschichten in alter Manier
Berlin Verlag (Iris Radisch)
- Peter Handke: Kali
Eine Vorwintergeschichte
Suhrkamp Verlag KG (Gabriele von Arnim)
- Alaa Al-Aswani: Der Jakubijan-Bau
Roman aus Ägypten
Lenos Verlag (Hugo Loetscher)
- Anna Mitgutsch: Zwei Leben und ein Tag
Luchterhand Literaturverlag (Peter Hamm)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Die Schriftstellerin Agota Kristof

Eine Begegnung

erzählt von Eric Bergkraut

Ganzen Text anzeigen
Als Agota Kristof vor 50 Jahren aus Ungarn in die Westschweiz floh, sprach sie kein Wort französisch. Heute sind ihre abgründigen, rätselhaften Texte in 35 Sprachen übersetzt und werden weltweit gefeiert.
Der Film von Eric Bergkraut stellt die jüngsten ...

Text zuklappen
Als Agota Kristof vor 50 Jahren aus Ungarn in die Westschweiz floh, sprach sie kein Wort französisch. Heute sind ihre abgründigen, rätselhaften Texte in 35 Sprachen übersetzt und werden weltweit gefeiert.
Der Film von Eric Bergkraut stellt die jüngsten Publikationen der Schriftstellerin vor. Kristof erzählt von ihrer ersten Liebe, aber auch über Alkohol, Depression und Tod.


Seitenanfang
15:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Die schnelle Gerdi und die Hauptstadt

Sechsteilige Fernsehreihe, Deutschland 2003

5. Heiratsanträge

Darsteller:
Gerdi AngerpointnerSenta Berger
Rolf Rosenbauer (Rocco)Günther Maria Halmer
Frank BrunnerMichael Gwisdek
Heidi MühldorferGisela Schneeberger
Monika HimmelheberGundi Ellert
Horst ZieglerJohann Adam Oest
Gisela WinterIngeborg Westphal
u.a.
Regie: Michael Verhoeven

Ganzen Text anzeigen
Gerdi verbringt Weihnachten mit ihrer Enkelin Pamela und ihren türkischen Nachbarn. Rocco und Frank treffen erneut unerwartet aufeinander und buhlen um Gerdis Gunst. Doch kurz vor Silvester mag sie sich für keinen der beiden entscheiden. Den Jahreswechsel verbringt Gerdi ...

Text zuklappen
Gerdi verbringt Weihnachten mit ihrer Enkelin Pamela und ihren türkischen Nachbarn. Rocco und Frank treffen erneut unerwartet aufeinander und buhlen um Gerdis Gunst. Doch kurz vor Silvester mag sie sich für keinen der beiden entscheiden. Den Jahreswechsel verbringt Gerdi allein mit Pamela in ihrer Datscha am See. Pamela wird Gerdis Verbündete und erfährt, dass sie nur die Datscha geerbt hat und nicht das gesamte Anwesen. Bald treffen Gerdis Mutter, ihre Tochter und ihr Schwiegersohn ein, um den geerbten Besitz in Augenschein zu nehmen.


Seitenanfang
16:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Pipelinebau weltweit

Energie aus der Röhre

Film von Tim Förderer

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Weltweit existieren zurzeit drei Millionen Kilometer Pipelines für Gas und Öl. Jährlich kommen etwa 25.000 Kilometer neue Leitungen hinzu. Verglichen mit Tankschiffen sind Pipelines zwar die sicherste Methode, Erdöl zu transportieren, aber trotz aller ...

Text zuklappen
Weltweit existieren zurzeit drei Millionen Kilometer Pipelines für Gas und Öl. Jährlich kommen etwa 25.000 Kilometer neue Leitungen hinzu. Verglichen mit Tankschiffen sind Pipelines zwar die sicherste Methode, Erdöl zu transportieren, aber trotz aller Sicherheitsmaßnahmen haben auch Pipelines Schwachstellen: Im März 2006 entdeckten Mitarbeiter von BP ein großes Ölleck in der Prudhoe Bay im nördlichen Alaska. Mindestens eine Million Liter Öl war ausgelaufen. BP beschloss daraufhin, das Ölfeld vorerst stillzulegen. Dabei hätte man die Katastrophe vielleicht vorhersehen können, denn Fachleute sind mit so genannten "Molchen" in der Lage, in das Innere von Ölleitungen zu schauen: Ein acht Meter langes und über vier Tonnen schweres Vehikel fährt mit einer Geschwindigkeit von etwa einem Meter pro Sekunde über das Rohr und muss dabei Hunderte Kilometer Leitung auf feine Risse überprüfen.
"hitec: Pipelinebau weltweit" zeigt, wie Pipelines gebaut werden und wie man mit moderner Technik Unfälle wie den in Alaska vermeiden kann.


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 Format

neues spezial: CeBIT 2007

computainment magazin

Moderation: Yve Fehring

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Knapp zwei Monate nach Start des neuen Microsoft-Betriebssystems wird "Windows Vista" ein bestimmendes Thema der Computermesse CeBIT sein. Die IT-Branche verspricht sich von der neuen Software frischen Wind. PC-Hersteller rechnen mit einer höheren Nachfrage.
Das ...

Text zuklappen
Knapp zwei Monate nach Start des neuen Microsoft-Betriebssystems wird "Windows Vista" ein bestimmendes Thema der Computermesse CeBIT sein. Die IT-Branche verspricht sich von der neuen Software frischen Wind. PC-Hersteller rechnen mit einer höheren Nachfrage.
Das 3sat-Computainment-Magazin "neues" schaut sich für die "spezial"-Sendung auf der Hannoveraner Ausstellung um und fragt, wie es mit "Vista" läuft. Dabei interessiert, ob es geeignete neue Software für das Betriebssystem gibt. Ein weiteres Thema sind hoch auflösende Fernsehbildschirme. Die Hersteller versprechen eine "digitale Revolution" im Wohnzimmer, doch was ist dran?


Seitenanfang
17:00
Stereo-Ton

Die Tierklinik

14-teilige Doku-Soap von Thomas Worm und Claudia Karstedt

11. Von Pferdezwittern und zu fetten Katern

Ganzen Text anzeigen
Ein Hermaphrodit wird in der Pferdeklinik Berlin-Düppel für die OP vorbereitet. Das Pferd hat männliche und weibliche Merkmale, was unter 100.000 Pferden nur einmal vorkommt. Weil zuviel Testosteron das Reitpferd wild macht, muss es kastriert werden. Aber die Hoden sind ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Ein Hermaphrodit wird in der Pferdeklinik Berlin-Düppel für die OP vorbereitet. Das Pferd hat männliche und weibliche Merkmale, was unter 100.000 Pferden nur einmal vorkommt. Weil zuviel Testosteron das Reitpferd wild macht, muss es kastriert werden. Aber die Hoden sind im Bauchraum versteckt - eine komplizierte OP, die nicht immer gelingt. Im Operationssaal nehmen über 20 Ärzte, Doktoranden und Studenten am seltenen Eingriff teil. Wird er gelingen?
(ARD/RBB)


Seitenanfang
17:30
Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

Ein tierisches Magazin

Thema: Beutelgang

Moderation: Anke Neuzerling

Aus dem Zoo Duisburg mit Koalas, Baumkängurus
und Bürstenschwanzkängurus

Ganzen Text anzeigen
Im Zoo von Duisburg gedeihen die Koalas prächtig, regelmäßig kommt Nachwuchs auf die Welt. Der Zoo scheut keine Kosten und Mühen, um für die empfindlichen Mägen der Koalas immer frischen Eukalyptus bereitzustellen. Da der Transport per Flugzeug teuer und ...

Text zuklappen
Im Zoo von Duisburg gedeihen die Koalas prächtig, regelmäßig kommt Nachwuchs auf die Welt. Der Zoo scheut keine Kosten und Mühen, um für die empfindlichen Mägen der Koalas immer frischen Eukalyptus bereitzustellen. Da der Transport per Flugzeug teuer und unzuverlässig ist, hat sich der Zoo entschieden, auf einem nahe gelegenen Feld über 20 verschiedene Sorten Eukalyptus anzubauen.
"Arche Noah"-Moderatorin Anke Neuzerling begleitet Tierpfleger Siegfried Lippmann auf die Eukalyptusfarm. Und sie begegnet neben den seltenen und schüchternen Baumkängurus auch den quirligen Bürstenschwanzkängurus, die sich in Duisburg eine Anlage teilen.


Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano extra: Abenteuer Kartographie

Forscher am Limit

Reportage von Thomas Hillebrandt

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Auch im 21. Jahrhundert müssen Geowissenschaftler hinaus in die Welt, wenn sie sich ein Bild von der Erde machen wollen - die Vermessung der Welt bleibt ein Abenteuer.
"nano extra: Abenteuer Kartographie" von Thomas Hillebrandt begleitet Geowissenschaftler und ...

Text zuklappen
Auch im 21. Jahrhundert müssen Geowissenschaftler hinaus in die Welt, wenn sie sich ein Bild von der Erde machen wollen - die Vermessung der Welt bleibt ein Abenteuer.
"nano extra: Abenteuer Kartographie" von Thomas Hillebrandt begleitet Geowissenschaftler und Kartografen auf gewagten Expeditionen zu den gewaltigen Gletschern im Gebiet des Mount Everests, zur Südwandhöhle unterhalb des Dachsteins in den Ostalpen und auf die Nordsee. Thomas Hillebrandt zeigt, wie die Forscher mit hohem körperlichen Einsatz dafür sorgen, dass die Karten mit den wahren Verhältnissen übereinstimmen.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

Meisterwerke der Menschheit

Sechsteilige Reihe von Wolfgang Groh-Bourgett

4. Kunqu - Das Erbe der Ming-Dynastie

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Eine der ältesten und einflussreichsten Formen des chinesischen Theaters ist die Kunqu-Oper, aufgeführt von der "Beifang Kunqu Opera Troupe" in Peking. Kunqu ist eine beeindruckende, farbenkräftige Bühnenwelt, ein faszinierendes Zusammenspiel von tänzerischen ...

Text zuklappen
Eine der ältesten und einflussreichsten Formen des chinesischen Theaters ist die Kunqu-Oper, aufgeführt von der "Beifang Kunqu Opera Troupe" in Peking. Kunqu ist eine beeindruckende, farbenkräftige Bühnenwelt, ein faszinierendes Zusammenspiel von tänzerischen Bewegungen und Gesang. Seit ihrer Entstehung vor 600 Jahren hat diese alte Form der Oper eine wechselhafte Geschichte durchlebt. Gerade deshalb gilt sie als die aussagekräftigste der traditionellen, chinesischen Opern. Tiefes Gefühl und anmutige Posen bestimmen das Spiel, betont durch aufwändige Kostüme und Masken. Viele der Stücke glänzen durch schwungvolle Kampfszenen und Martial-Arts-Akrobatik.
"Meisterwerke der Menschheit" zeichnet ein eindrucksvolles Bild der anmutigen Kunqu-Oper, die im raschen Kulturwandel Chinas zu verschwinden droht.


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:10
Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

Politik und Wirtschaft aus Schweizer Sicht



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Hans der Schäfer

Unterwegs mit Österreichs größter Herde

Film von Peter Liska

Ganzen Text anzeigen
Hans Breuer ist der einzige Wanderschäfer Österreichs. Seit 30 Jahren zieht er durchs Land, immer in Bewegung auf der Suche nach Futter. Früher mit seiner Frau und drei kleinen Kindern, jetzt mit seinem ältesten Sohn und Karin, einer Akademikerin, die sich den Breuers ...
(ORF)

Text zuklappen
Hans Breuer ist der einzige Wanderschäfer Österreichs. Seit 30 Jahren zieht er durchs Land, immer in Bewegung auf der Suche nach Futter. Früher mit seiner Frau und drei kleinen Kindern, jetzt mit seinem ältesten Sohn und Karin, einer Akademikerin, die sich den Breuers und der Herde von 900 Schafen angeschlossen hat. Selbst im tiefsten Winter sind sie unterwegs. Dann wird unter der Schneedecke nach schmackhaftem Gras gesucht. Gewohnt wird einige Zeit in einem Bauwagen, dann bei Freunden, manchmal bei gastfreundlichen Fremden oder auf der Almhütte. Wo Hans Breuer durchzieht sorgt er für Aufsehen. Viele bewundern ihn, einige schimpfen. Er ist ein Unangepasster, ein Aussteiger, der eigentlich nie in die Gesellschaft eingestiegen ist.
Peter Liska und sein Filmteam haben den Schäfer mehrmals aufgesucht und ihn auf kilometerlangen Märschen begleitet.
(ORF)


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Öland, Schweden

Blumenpracht auf kargem Felsen

Film von Thomas Willers
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Verlässt man das schwedische Festland mit seinen dichten Wäldern auf der Kalmarsundbrücke gen Osten, kommt man in eine andere Welt. Hier, im Süden der Insel Öland, beginnt die so genannte "Stora Alvaret": eine baumlose große Felsebene aus Schiefer, Sand- und ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Verlässt man das schwedische Festland mit seinen dichten Wäldern auf der Kalmarsundbrücke gen Osten, kommt man in eine andere Welt. Hier, im Süden der Insel Öland, beginnt die so genannte "Stora Alvaret": eine baumlose große Felsebene aus Schiefer, Sand- und Kalkstein. Die Karst- und Heidelandschaft ist eine der bizarrsten Regionen Nordeuropas. An den meisten Tagen im Jahr weht ein unablässiger Wind über sie hinweg. Eisige Stürme begraben sie im Winter unter Eis und Schnee, während sie im Frühjahr an vielen Stellen unter Wasser steht. Und schon früh im Sommer liegt brütende Hitze über dem Land, lässt alles im Staub versinken. Dennoch findet man hier unter anderem 34 Orchideenarten, und trotz der Widrigkeiten wurde die Insel schon früh von Menschen besiedelt. Diese bauten neben Gemüse vor allem Getreide an, das in hölzernen Bockwindmühlen gemahlen wurde. Ihren bescheidenen Wohlstand erwirtschafteten die Öländer durch Vieh, das sie auf die unfruchtbare Alvar trieben. Außerdem war der Kalkstein der Insel als Baumaterial im ganzen Ostseeraum begehrt.
Der Film erzählt die Geschichte vom Leben in der kargen Alvar, einer Landschaft, die über Jahrtausende fast unverändert geblieben ist.
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
21:15
Stereo-Ton

Dokumentarfilmzeit

Am seidenen Faden

Dokumentarfilm von Katarina Peters, Deutschland 2005

Länge: 111 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Kurz nach seiner Hochzeit erleidet der 33-jährige Cellist Boris Baberkoff im Dezember 1998 in New York einen schweren Schlaganfall. Um den Schock zu überstehen, hält sich seine Frau, die Filmemacherin Katarina Peters, an ihrer kleinen DV-Kamera fest und dokumentiert ...

Text zuklappen
Kurz nach seiner Hochzeit erleidet der 33-jährige Cellist Boris Baberkoff im Dezember 1998 in New York einen schweren Schlaganfall. Um den Schock zu überstehen, hält sich seine Frau, die Filmemacherin Katarina Peters, an ihrer kleinen DV-Kamera fest und dokumentiert minutiös das Drama. Boris Baberkoff ringt um sein Leben. Die Diagnose ist niederschmetternd: Locked-in-Syndrome - große Teile des Stammhirns sind geschädigt, die vegetativen Funktionen betroffen, während das Großhirn und damit die Wahrnehmungs- und Denkfunktionen voll funktionsfähig sind.

Katarina Peters dokumentiert in ihrem Film den schwierigen Heilungsprozess ihres Mannes und schildert den Weg durch Intensivstationen und Reha-Kliniken. So entstand ein subjektives Protokoll eines Paars im Ausnahmezustand, das versucht, seine Liebe und Kreativität zu retten. Peters wurde 1958 in Hamburg geboren. Sie studierte Kunst am "San Francisco Art Institute" und an der "Hochschule der Künste" in Berlin und realisiert zahlreiche Film- und Ausstellungsprojekte. Der Dokumentarfilm "Am seidenen Faden" erhielt 2004 auf dem 47. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm unter anderem die "Silberne Taube".


Seitenanfang
23:05
VPS 23:00

Der Alte

Krimireihe mit Siegfried Lowitz

Liebe hat ihren Preis

Darsteller:
Erwin KösterSiegfried Lowitz
Gerd HeymannMichael Ande
Martin BrennerJan Hendriks
Wolf DanielHorst Buchholz
Herta DanielAlwy Becker
Doris KühnUte Christensen
Barbara WerthamLotte Ledl
Doktor KronePaul Hoffmann
Heinz DenglerPeter Dirschauer
u.a.
Buch: Detlef Müller
Regie: Theodor Grädler

Ganzen Text anzeigen
Als sich die Kunstdruckerei von Wolf Daniel als Fass ohne Boden erweist, zieht sein Schwiegervater Dr. Krone seine Anteile aus der Firma zurück. Selbst die Bitten von Tochter Herta können ihn nicht zu weiteren Zuschüssen veranlassen, zumal er von den ständigen ...

Text zuklappen
Als sich die Kunstdruckerei von Wolf Daniel als Fass ohne Boden erweist, zieht sein Schwiegervater Dr. Krone seine Anteile aus der Firma zurück. Selbst die Bitten von Tochter Herta können ihn nicht zu weiteren Zuschüssen veranlassen, zumal er von den ständigen Seitensprüngen seines Schwiegersohns weiß. Die letzte Liebschaft mit der Sekretärin bleibt nicht einmal der Belegschaft verborgen, so lassen zumindest das Verhalten von Mitarbeitern und anonyme Anrufe vermuten. Dann wird Herta Daniel ermordet. Kommissar Köster verdächtigt ihren Ehemann: Hofft er, seine Frau zu beerben? Oder war sie ihm bei seinem neuen Verhältnis zur Kunstauktionarin Barbara Wertham im Weg, die Geld in die Druckerei stecken will?


Seitenanfang
0:05
VPS 00:00

Die tödliche Straße der Träume

(Street of Dreams)

Spielfilm, USA 1988

Darsteller:
Thomas KydBen Masters
Laura Cassidy/Eva BombergMorgan Fairchild
Raymond KeplerJohn Hillerman
Anne KeplerDiane Salinger
Lt. MarcusMichael Cavanaugh
Dix LandauGerald Hiken
u.a.
Länge: 90 Minuten
Regie: William A. Graham

Ganzen Text anzeigen
Ein argloser Privatdetektiv gerät durch eine notorische Lügnerin in dubiose Filmkreise und wird bald mit mehreren Morden konfrontiert. Die vielschichtige Detektivgeschichte mit Psychothriller-Elementen bietet Spannung und überraschende Wendungen. ...

Text zuklappen
Ein argloser Privatdetektiv gerät durch eine notorische Lügnerin in dubiose Filmkreise und wird bald mit mehreren Morden konfrontiert. Die vielschichtige Detektivgeschichte mit Psychothriller-Elementen bietet Spannung und überraschende Wendungen.

Privatdetektiv Thomas Kyd verdient seinen Lebensunterhalt hauptsächlich mit Aufträgen eifersüchtiger Ehefrauen. Als Thomas eines Nachts aus Santa Monica zurückfährt, rettet er die mysteriöse Laura Cassidy aus einer brenzligen Situation. Zu ihrem eigenen Schutz nimmt er sie mit zu sich nach Hause - der Beginn einer romantischen Affäre. Doch Laura alias Eva Bomberg spielt nicht mit offenen Karten. Sie zieht Thomas in einen Sumpf aus Intrigen im Umkreis der erfolgreichen Filmgeschäfte ihres Mannes Paul Sassari und dessen Drehbuchautors Raymond Kepler. Paul Sassari wird tot aufgefunden, Laura steht unter Mordverdacht. Gleichzeitig wird Thomas von Sassaris Agenten Dix Landau auf das letzte Drehbuch der Filmfirma angesetzt, das seit dem Mord verschwunden ist. Auch von dem Autor Raymond Kepler fehlt seither jede Spur. Das brisante Thema des Buchs: Ein Vietnam-Soldat wird mittels Drogen als Killermaschine abgerichtet. Bei seinen Ermittlungen stößt Thomas auf ein Syndikat, das Filmproduktionen zur Geldwäsche illegaler Casinoeinnahmen nutzt und brutal gegen Widersacher vorgeht.

Regisseur William A. Graham gelang mit "Die tödliche Straße der Träume" eine spannende Mischung aus Detektivgeschichte und Psychothriller. Schauspieler Ben Masters brilliert als gefühlvoller, ehrlicher Herzensbrecher, der immer da auftaucht, wo es Probleme gibt. Seine weibliche Gegenspielerin Morgan Fairchild, spezialisiert auf den Part der intelligenten, verführerischen Blondine, wurde bereits einmal für den Golden Globe sowie für den Emmy nominiert.


Seitenanfang
1:35
VPS 01:30

Stereo-TonGebärdensprache

Wochenschau

(Wiederholung von 13.05 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
2:00
VPS 01:55

Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Pipelinebau weltweit

(Wiederholung von 16.00 Uhr)


Seitenanfang
2:30
VPS 02:25

Stereo-Ton16:9 Format

Arche Noah

(Wiederholung von 17.30 Uhr)


Seitenanfang
3:00
VPS 02:55

Stereo-Ton16:9 Format

Rundschau

(Wiederholung von 19.10 Uhr)


Seitenanfang
3:50
VPS 03:45

Tele-Akademie

(Wiederholung von 7.15 Uhr)


(ARD/SWR)


Seitenanfang
4:35
VPS 04:30

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter

Vierteilige Reihe

3. Von Bauern und Edelmännern

Film von Uwe Kersken und Christian Feyerabend
(aus der Reihe "ZDF Expedition")

Ganzen Text anzeigen
"Bauernarbeit trägt die Welt", heißt es im Mittelalter. Über Dreiviertel der Menschen sind Bauern, Leibeigene oder Tagelöhner, die die Ritter und Geistlichen ernähren. Aber Not macht erfinderisch: Um das Jahr 1000 beginnt eine Agrarrevolution, die Europa von Grund auf ...

Text zuklappen
"Bauernarbeit trägt die Welt", heißt es im Mittelalter. Über Dreiviertel der Menschen sind Bauern, Leibeigene oder Tagelöhner, die die Ritter und Geistlichen ernähren. Aber Not macht erfinderisch: Um das Jahr 1000 beginnt eine Agrarrevolution, die Europa von Grund auf verändert und zu einer Bevölkerungsexplosion führt. Aus dem Einsatz von Wasser- und Windenergie und der Mühlentechnologie erwächst Europa außerdem ein entscheidender Vorsprung in der Industrialisierung.
"Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter" verfolgt die Wurzeln der Industrialisierung zurück ins Mittelalter.


Seitenanfang
5:20
VPS 05:15

Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter

Vierteilige Reihe

4. Von Städten und Kathedralen

Film von Uwe Kersken und Christian Feyerabend
(aus der Reihe "ZDF Expedition")

Ganzen Text anzeigen
Die Welt des Mittelalters ist im Umbruch: Großstädte schießen wie Pilze aus dem Boden. Zwischen 1035 und 1348 werden allein in Europa 3.000 neue Städte gegründet, oftmals von genialen Stadtplanern auf dem Reißbrett entworfen. Dabei wird so hoch gebaut wie nie zuvor. ...

Text zuklappen
Die Welt des Mittelalters ist im Umbruch: Großstädte schießen wie Pilze aus dem Boden. Zwischen 1035 und 1348 werden allein in Europa 3.000 neue Städte gegründet, oftmals von genialen Stadtplanern auf dem Reißbrett entworfen. Dabei wird so hoch gebaut wie nie zuvor. Bis heute sind die gotischen Kathedralen Wahrzeichen vieler europäischen Städte. Auch der Fernhandel entwickelt sich rasant, Seefahrer brechen zu neuen Kontinenten auf, und in Italien wird der bargeldlose Zahlungsverkehr erfunden.
"Wege aus der Finsternis - Europa im Mittelalter" zeichnet die Entwicklung von Städtebau und Fernhandel im Mittelalter nach.