Programm-Übersicht
Kalender
Dezember 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 16. Februar
Programmwoche 07/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

Beckmann



(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: In der Wiege des Skisports - Winterurlaub
in der norwegischen Region Telemark
- Städtetrip: Marrakesch
- Sport & Wellness: Eisklettern in Slowenien
- Ein Hotel zum Verlieben: Das Hotel "Zur Post"
im Bregenzer Wald


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Topthema: Erschöpfung - Wenn Müdigkeit krank macht

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

3sat-Länder stellen sich vor

Westfalenland

Vierteilige Reihe von Werner Kubny und Per Schnell

3. Aufrechte Beamte und findige Kaufleute

Ganzen Text anzeigen
Im 18. Jahrhundert galt Westfalen den Preußen als das Sibirien Europas: kulturlos und rückständig. Als die Preußen jedoch auch in Westfalen immer mehr Staatsdiener brauchten, stellten sie fest, dass der Westfale so etwas wie der Idealtypus des Beamten ist: zuverlässig ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Im 18. Jahrhundert galt Westfalen den Preußen als das Sibirien Europas: kulturlos und rückständig. Als die Preußen jedoch auch in Westfalen immer mehr Staatsdiener brauchten, stellten sie fest, dass der Westfale so etwas wie der Idealtypus des Beamten ist: zuverlässig und treu, aber aufrecht genug, um nicht in Kadavergehorsam zu verfallen.
Werner Kubny und Per Schnell zeigen, was das Westfalenland zu bieten hat.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Winterreise - von Usedom ins Gletschereis

Zweiteiliger Film von Thomas Euting

1. Zwischen Kloster und Kalaschnikow

Ganzen Text anzeigen
Im tschechischen Kloster Osek lebt ein deutscher Abt, der ausgezogen ist, um Nord-Böhmen zu missionieren. Nun predigt er in einer Kirche, die Platz für 2.000 Menschen bietet, vor einem Dutzend Gläubigen.
Thomas Eutings Winterreise führt entlang der deutschen ...

Text zuklappen
Im tschechischen Kloster Osek lebt ein deutscher Abt, der ausgezogen ist, um Nord-Böhmen zu missionieren. Nun predigt er in einer Kirche, die Platz für 2.000 Menschen bietet, vor einem Dutzend Gläubigen.
Thomas Eutings Winterreise führt entlang der deutschen Ostgrenze mit Stationen in Polen und Tschechien. Im ersten Teil führt ihn seine Fahrt von der Ostsee über Hinterpommern bis nach Nord-Böhmen.

Den zweiten Teil von "Winterreise" zeigt 3sat am Freitag, 23. Februar, um 14.00 Uhr.


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Das Märchenschloss und der Gralstempel

Schloss Linderhof und Kloster Ettal

Film von Martina Schönfeld und Klaus Medrow

Ganzen Text anzeigen
Benediktinermönche ließen sich im Graswangtal in Bayern nieder, im Laufe der Jahrhunderte entstand eine prachtvolle barocke Klosteranlage: Ettal. Unweit des "Gralstempels", wie Bayernkönig Ludwig II. Ettal bezeichnete, sollte das dritte seiner Schlösser entstehen: der ...

Text zuklappen
Benediktinermönche ließen sich im Graswangtal in Bayern nieder, im Laufe der Jahrhunderte entstand eine prachtvolle barocke Klosteranlage: Ettal. Unweit des "Gralstempels", wie Bayernkönig Ludwig II. Ettal bezeichnete, sollte das dritte seiner Schlösser entstehen: der Linderhof. Bis heute ist die Verbindung von Schloss Linderhof und Kloster Ettal eine enge, lässt sich doch beides auch als Besucher optimal unter einen Hut bringen.
"Das Märchenschloss und der Gralstempel" ist ein kurzweiliger Ausflug ins Reich des Märchenkönigs und hinter die Klostermauern Der Gralstempel von Ettal.


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Die neuen Augen der Welt

Film von Thomas Bausenwein

(Wiederholung vom 11.2.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin

Moderation: Inka Schneider


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
16:9 Format

Ess- und Trinkgeschichten

Weinprobe

Toscana

Film von Alix Francois Meier und Thomas Schröder

Ganzen Text anzeigen
Die Weine "Sassicaia", "Tignanello" und "Il Pergole torte" stehen am Anfang der italienischen Weinrenaissance, die vor mehr als 30 Jahren einsetzte. Mit diesen drei Gewächsen verbinden sich auch die Namen ihrer Erzeuger: Nicolò Incisa della Rocchetta, Piero Antinori und ...

Text zuklappen
Die Weine "Sassicaia", "Tignanello" und "Il Pergole torte" stehen am Anfang der italienischen Weinrenaissance, die vor mehr als 30 Jahren einsetzte. Mit diesen drei Gewächsen verbinden sich auch die Namen ihrer Erzeuger: Nicolò Incisa della Rocchetta, Piero Antinori und die Familie Manetti. Ihrem Wagemut und ihrer Experimentierfreudigkeit ist es zu verdanken, dass der toskanische Rotwein bis heute einen ausgezeichneten Ruf genießt.
"Weinprobe" begibt sich zusammen mit Christina Fischer auf die Spuren dieser "Revolution im Eichenfass", die der Weinwelt die "Super Tuscans" beschert hat.


Seitenanfang
16:30

Entlang der Seidenstraße

Die Seidenstraße - Route der Begegnung

Zweiteiliger Film von John Lawton

Ganzen Text anzeigen
Die Seidenstraße verband einst Sian, die Metropole des alten China, mit Konstantinopel, dem heutigen Istanbul. Während des Kalten Kriegs konnte sie nicht bereist werden, doch nach der Öffnung des Sowjetreichs steht diese besondere Straße, die die Seidenhändler durch ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Die Seidenstraße verband einst Sian, die Metropole des alten China, mit Konstantinopel, dem heutigen Istanbul. Während des Kalten Kriegs konnte sie nicht bereist werden, doch nach der Öffnung des Sowjetreichs steht diese besondere Straße, die die Seidenhändler durch eine Vielzahl weiterer Staaten führte, wieder offen.
John Lawton verfolgt den Weg des kostbaren Textils von Ost nach West.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
17:15

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

Hoffen zwischen Tod und Leben

Fünfteilige Doku-Soap von Till Lehmann über den Alltag

von Organtransplantationen

4. Ein Baby braucht eine Leber

Ganzen Text anzeigen
Ein schwerer Tag für Frank Mayer. Er muss gleichzeitig seine beiden Liebsten in den OP bringen: Seine Frau Sonja, der ein Fünftel ihrer Leber entfernt wird, und seinen Sohn Nico, damit er das gesunde Leberstück der Mutter an Stelle seiner kranken Leber transplantiert ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ein schwerer Tag für Frank Mayer. Er muss gleichzeitig seine beiden Liebsten in den OP bringen: Seine Frau Sonja, der ein Fünftel ihrer Leber entfernt wird, und seinen Sohn Nico, damit er das gesunde Leberstück der Mutter an Stelle seiner kranken Leber transplantiert bekommt. Manja Joly hat ihre Lungentransplantation erst drei Tage hinter sich. Die Angst vor einer Abstoßung sitzt jedoch immer im Nacken.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Anja Bergerhoff

- Airlines im Visier
Warum Fliegen die schlimmste Klimasünde ist
- Frühling im Winter
Woher wissen Pflanzen, wann sie blühen sollen?
- Brustkrebs-Behandlung
Schonendere Kombitherapie im Test


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Gert Scobel

Tod fürs Vaterland - Ehrenmal für gefallene Bundeswehrsoldaten?



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Joseph Goebbels

Dreiteilige Reihe von Andrea Morgenthaler

2. Der Propagandachef

Ganzen Text anzeigen
Im März 1933 wird aus dem Scharfmacher Joseph Goebbels der Minister im neu geschaffenen "Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda". Er lässt von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, dass Intellektuelle und Künstler im NS-Staat grundsätzlich nur der von ihm ...
(ARD/SWR/WDR)

Text zuklappen
Im März 1933 wird aus dem Scharfmacher Joseph Goebbels der Minister im neu geschaffenen "Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda". Er lässt von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, dass Intellektuelle und Künstler im NS-Staat grundsätzlich nur der von ihm gesteuerten Propaganda zu folgen haben. Um Kunst und Kultur gleichzuschalten, gründet er im September 1933 per Gesetz die "Reichskulturkammer", den Vorsitz übernimmt Goebbels selbst. Seine vordringlichste Aufgabe in den ersten Ministerjahren ist es, die Deutschen durch Agitation und Propaganda für die "Volksgemeinschaft" zu begeistern und auf Hitler als "Führer" einzuschwören. Die damals noch jungen Massenmedien Rundfunk und Tonfilm sind seine schlagkräftigsten Waffen. Er organisiert den ersten landesweiten Boykott jüdischer Geschäfte, Ärzte und Rechtsanwälte im April 1933 und spielt auch bei der Organisation der Pogromnacht vom 9. November 1938 eine entscheidende Rolle.
In der zweiten Folge ihre Porträts beschreibt Andrea Morgenthaler das Leben von Joseph Goebbels auf dem Höhepunkt seiner Macht.
(ARD/SWR/WDR)


Seitenanfang
21:00

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Katrin Eigendorf

- Schweden
Flucht zum Fjord: Iraker und das neue Leben in Europas Norden
- Türkei
Fremdenhass in Trabzon: Besuch in der Hochburg der Nationalisten
- Thailand
Versorgung in Fernost: Altenpflege in der Fremde
- Russland
Gegen die Taubenplage: Jagd-Falken beschützen den Kreml


Seitenanfang
21:30

3satbörse spezial: Dänemark

Das Hoch im Norden

Moderation: Eva Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Die Deutschen schauen bewundernd ins kleine Nachbarland im Norden. Denn Dänemark glänzt mit einer boomenden Volkswirtschaft, vielen Jobs und einer im Europa-Vergleich hohen Geburtenrate. Das Brückenland zwischen Mitteleuropa und Skandinavien gilt als Musterschüler in ...

Text zuklappen
Die Deutschen schauen bewundernd ins kleine Nachbarland im Norden. Denn Dänemark glänzt mit einer boomenden Volkswirtschaft, vielen Jobs und einer im Europa-Vergleich hohen Geburtenrate. Das Brückenland zwischen Mitteleuropa und Skandinavien gilt als Musterschüler in der EU. Von der guten wirtschaftlichen Lage profitieren auch die privaten Haushalte, die Dänen sind im Kaufrausch. Kein Wunder, dass es viele Deutsche ins Königreich zieht, um Arbeitslosigkeit und schlechter Bezahlung daheim zu entfliehen.
"3satbörse" mit einer Spezialausgabe über das Hoch im Norden.


Seitenanfang
22:10
Stereo-Ton

Zeit im Bild 2



(ORF)


Seitenanfang
22:30
Stereo-Ton16:9 Format

Live aus dem Berlinale-Studio am Marlene-Dietrich-Platz

Berlinale Journal - der tägliche Festivalbericht

Ganzen Text anzeigen
Das "Berlinale-Journal" berichtet live über das Geschehen rund um den Potsdamer Platz, von der Jagd um den Goldenen und die Silbernen Bären, stellt Macher und Teilnehmer der Berlinale 2007 vor und thematisiert Hintergründiges aus der deutschen Filmmetropole.
Es ...

Text zuklappen
Das "Berlinale-Journal" berichtet live über das Geschehen rund um den Potsdamer Platz, von der Jagd um den Goldenen und die Silbernen Bären, stellt Macher und Teilnehmer der Berlinale 2007 vor und thematisiert Hintergründiges aus der deutschen Filmmetropole.
Es moderiert Katrin Bauerfeind, die für ihre Präsentation der Internet-Fernsehsendung "Ehrensenf" 2006 mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde.


Seitenanfang
22:45
Stereo-Ton

Bärenstarkes Kino

Der Mondmann

(Man on the Moon)

Spielfilm, USA 1999

Darsteller:
Andy Kaufman/Tony CliftonJim Carrey
Lynne MarguliesCourtney Love
George ShapiroDanny DeVito
Bob ZmudaPaul Giamatti
Länge: 114 Minuten
Regie: Milos Forman

Ganzen Text anzeigen
Der Komiker als Anarchist: 1999 drehte Regisseur Milos Forman das provokante Porträt des 1984 verstorbenen Standup-Comedians Andy Kaufman, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, die Grenzen des guten Geschmacks auszutesten. Dafür erhielt Forman auf der Berlinale ...

Text zuklappen
Der Komiker als Anarchist: 1999 drehte Regisseur Milos Forman das provokante Porträt des 1984 verstorbenen Standup-Comedians Andy Kaufman, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hatte, die Grenzen des guten Geschmacks auszutesten. Dafür erhielt Forman auf der Berlinale 2000 den Silbernen Bären für die Beste Regie.

In den 1970er Jahren wird der junge Andy Kaufman zu Amerikas beliebtestem und meistgehasstem Komiker, der sein Publikum gnadenlos amüsiert und provoziert. Unter dem Schutz des für seinen exzentrischen Klienten kämpfenden Agenten George Shapiro und unterstützt von seinem skurrilen Freund Bob Zmuda, reizt Kaufman sein Publikum bis zur Schmerzgrenze. In seiner Lust, die Zuschauer zu düpieren, provoziert Kaufman das Ende der erfolgreichen Fernsehsitcom "Taxi", um sich ganz auf seine neueste Obsession, das "gemischte" Wrestling, zu konzentrieren. Mit dem Versprechen, bei einem Sieg einer weiblichen Kontrahentin 500 Dollar zu zahlen, lockt er unzählige Frauen aus dem Publikum auf die Matte, um sie zuerst zu beschimpfen und dann zu besiegen. Bei einem dieser Kämpfe lernt er die Malerin Lynne Margulies kennen, die das Leben des experimentiersüchtigen Publikumsschrecks von nun an teilt. Da Kaufman seine Fans im Lauf seiner Karriere zu oft getäuscht hatte, um überhaupt noch ernst genommen zu werden, löst 1984 die Nachricht von seiner Krebserkrankung nicht nur Bestürzung aus. Denn man hielt Kaufman für imstande, selbst das eigene Sterben wie einen gigantischen Gag zu inszenieren.

Nach "Larry Flint - Die nackte Wahrheit" beschäftigte sich der tschechische Regisseur Milos Forman ("Einer flog über das Kuckucksnest", "Amadeus") wieder mit der Lebensgeschichte eines Besessenen: Andy Kaufman war ein avantgardistischer Komiker, der die Grenzen seines Berufs so sehr erweiterte, dass ihm ein großer Teil seines Publikums nicht mehr folgen konnte. Jim Carreys ("Die Maske", "Die Truman Show") Darstellung des undurchschaubaren Kunstprodukts Andy Kaufman lässt eine Identifikation nicht zu. Kaufmans Figur bleibt das Rätsel, das er wohl immer gewesen war.

Als nächsten Film in seiner Reihe "Bärenstarkes Kino" zeigt 3sat am Samstag, 17. Februar, um 23.15 Uhr, "Intimacy" von Patrice Chereau.


Seitenanfang
0:40
Stereo-Ton16:9 Format

Rockpalast: Green on Red

Mit Dan Stuart (Gesang, Gitarre), Chuck Prophet
(Gitarre, Hintergrund-Gesang), Chris Cacavas
(Keyboards, Hintergrund-Gesang), Jack Waterson
(Bass, Hintergrund-Gesang) und Darren Hess (Schlagzeug)
Aufzeichnung des Konzerts in der Harmonie Bonn am 7.9.2006
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Green on Red" gaben im September 2006 in der Bonner Harmonie ihr einziges Konzert in Deutschland. Die Ende der 1970er Jahre aus der Punk-Szene von Tucson entstandene Band gilt heute als Pionier des "Alternative Country". Die gitarrenbetonte Musik vereint psychedelische ...
(ARD/WDR/3sat)

Text zuklappen
"Green on Red" gaben im September 2006 in der Bonner Harmonie ihr einziges Konzert in Deutschland. Die Ende der 1970er Jahre aus der Punk-Szene von Tucson entstandene Band gilt heute als Pionier des "Alternative Country". Die gitarrenbetonte Musik vereint psychedelische Elemente mit amerikanischem Folk- und Country-Rock.
(ARD/WDR/3sat)


Seitenanfang
1:55
schwarz-weiss monochrom

Mord im Nachtclub

(Marked Woman)

Spielfilm, USA 1937

Darsteller:
Mary DwightBette Davis
David GrahamHumphrey Bogart
Emmy Lou EganIsabel Jewell
BettyJane Bryan
Johnny VanningEduardo Ciannelli
u.a.
Länge: 92 Minuten
Regie: Lloyd Bacon

Ganzen Text anzeigen
Die burschikose Mary Dwight arbeitet als Bardame im New Yorker Nachtclub "Intime". Sie hat sich in ihrem Job eine raue Schale zugelegt. Als der skrupellose Unterweltboss Johnny Vanning den Club übernimmt, kann sie sich sogar ihm gegenüber Respekt verschaffen. Als ein ...
(ARD)

Text zuklappen
Die burschikose Mary Dwight arbeitet als Bardame im New Yorker Nachtclub "Intime". Sie hat sich in ihrem Job eine raue Schale zugelegt. Als der skrupellose Unterweltboss Johnny Vanning den Club übernimmt, kann sie sich sogar ihm gegenüber Respekt verschaffen. Als ein Kunde des Clubs ermordet wird, wird Mary festgenommen. Der ehrgeizige Bezirksstaatsanwalt David Graham will mit ihrer Hilfe Vanning den langverdienten Prozess machen.

Das für seine harten und realistischen Gangsterfilme berühmte Warner-Studio produzierte mit "Mord im Nachtclub" ein dichtes und packendes Krimi-Drama, das von den Biografien des Mafia-Paten Lucky Luciano sowie des Staatsanwalts Thomas E. Dewey inspiriert wurde.
(ARD)


Seitenanfang
3:25
Mit Audiodeskription

Die unteren Zehntausend

(Pocketful of Miracles)

Spielfilm, USA 1961

Darsteller:
David, der "Lord"Glenn Ford
AnnieBette Davis
Queenie MartinHope Lange
Sunny BoyPeter Falk
"Richter" BlakeThomas Mitchell
u.a.
Länge: 131 Minuten
Regie: Frank Capra
(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
Die kauzige, aber clevere New Yorker Straßenhändlerin Äpfel-Annie ist in einer unangenehmen Lage: Sie hat ihr ganzes Geld gespart, um ihre Tochter Louise in ein feines europäisches Internat schicken zu können. Louise, die glaubt, ihre Mutter sei eine angesehene Dame ...
(ARD)

Text zuklappen
Die kauzige, aber clevere New Yorker Straßenhändlerin Äpfel-Annie ist in einer unangenehmen Lage: Sie hat ihr ganzes Geld gespart, um ihre Tochter Louise in ein feines europäisches Internat schicken zu können. Louise, die glaubt, ihre Mutter sei eine angesehene Dame der Highsociety, hat nun überraschend ihren Besuch angekündigt, um ihren Verlobten vorzustellen. Annie fürchtet, dass der Schwindel auffliegt und Louises Zukunft ruiniert ist. Der Unterweltboss David aber hat einen kühnen Plan.

Die wandlungsfähige Bette Davis brillierte als Vagabundin und feine Lady in Frank Capras letztem Film, einem Remake seiner Komödie "Lady for a Day" (1934). Peter Falk ("Colombo") bekam für seine frühe Filmrolle als smarter Kleinganove eine Oscar-Nominierung.
(ARD)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Berlinale Journal - der tägliche Festivalbericht

(Wiederholung von 22.30 Uhr)


Seitenanfang
5:55
Stereo-Ton

3satTextVision