Programm-Übersicht
Kalender
November 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 15. Februar
Programmwoche 07/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:05
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton16:9 Format

Kölner Treff

Moderation: Bettina Böttinger

Mit den Gästen Herbert Knebel, Gitte Haenning,
Fritz Rau, Pierre Sanoussi-Bliss, Jasmin Wagner
und Manfred Zapatka


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Suleika rennt

Film von Wolfgang Brosche

Ganzen Text anzeigen
Suleika ist das schnellste Rennkamel im Stall von Herbert Stein in Duisburg. Der Show-Reiter ist auf allen großen Pferdeveranstaltungen beliebter Stammgast mit seinen Arabern und Andalusiern. Vor zwölf Jahren aber kam er "aufs Kamel". Heute besitzt er eine kleine Herde. ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Suleika ist das schnellste Rennkamel im Stall von Herbert Stein in Duisburg. Der Show-Reiter ist auf allen großen Pferdeveranstaltungen beliebter Stammgast mit seinen Arabern und Andalusiern. Vor zwölf Jahren aber kam er "aufs Kamel". Heute besitzt er eine kleine Herde. Die Wüstenschiffe sind aber schwieriger zu dressieren als Pferde - wenn sie keine Lust zur Arbeit haben, ist selbst ein Bestechungsversuch mit Leckereien vergebens.
Wolfgang Brosche hat den Alltag von Herbert Stein und seinen Kamelen beobachtet.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Das Tollhaus am Campus - Der Narrenturm in Wien

Dokumentation von Sabrina Adlbrecht

(aus der ORF-Reihe "Österreich-Bild")

Ganzen Text anzeigen
Äußerlich nahezu unverändert steht seit mehr als 200 Jahren der so genannte Narrenturm am Gelände des alten Allgemeinen Krankenhauses in Wien, das heute als Uni-Campus genutzt wird. Das Gebäude wurde als erstes Psychiatrisches Krankenhaus erbaut. Es ist ein Denkmal ...
(ORF)

Text zuklappen
Äußerlich nahezu unverändert steht seit mehr als 200 Jahren der so genannte Narrenturm am Gelände des alten Allgemeinen Krankenhauses in Wien, das heute als Uni-Campus genutzt wird. Das Gebäude wurde als erstes Psychiatrisches Krankenhaus erbaut. Es ist ein Denkmal der Ära von Kaiser Joseph II., in dessen kurzer Regierungszeit die Aufklärung auch in Österreich aufflammte. Das denkmalgeschützte Bauwerk birgt heute eine Sammlung pathologischer Präparate.
Sabrina Adlbrecht stellt den Narrenturm in Wien vor.
(ORF)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gerhard Jelinek


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15

In Schlepzig wird gezampert

Fastnacht in der Lausitz

Film von Frank Overhof

Ganzen Text anzeigen
Das kleine Örtchen Schlepzig mit seinen 500 Einwohnern ist eine Fastnachtshochburg in der Lausitz. Fastnacht ist dort eine Kombination aus sorbischer Tradition und modernem Fasching. Dazu gehört neben dem Rosenmontagszug das traditionelle Lausitzer Zampern. Angeführt ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Das kleine Örtchen Schlepzig mit seinen 500 Einwohnern ist eine Fastnachtshochburg in der Lausitz. Fastnacht ist dort eine Kombination aus sorbischer Tradition und modernem Fasching. Dazu gehört neben dem Rosenmontagszug das traditionelle Lausitzer Zampern. Angeführt von einer Blaskapelle sammeln die Dorfbewohner Eier und Speck.
Frank Overhof ist bei allem dabei: beim Tanzen, Tafeln und Trinken.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
13:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
Videotext Untertitel

Stolperstein

Die Pianokinder von Nizhniy Novgorod

Film von Barbara Dickmann

Ganzen Text anzeigen
Die Pantomime macht es den gehörlosen Kindern aus der russischen Stadt Nizhniy Novgorod möglich, Gefühle in Bewegung umzusetzen. Sie lassen ihre Hände und Augen sprechen, überwinden damit mühelos jegliche Sprachbarrieren und begeistern ihr Publikum. Das Ehepaar ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Die Pantomime macht es den gehörlosen Kindern aus der russischen Stadt Nizhniy Novgorod möglich, Gefühle in Bewegung umzusetzen. Sie lassen ihre Hände und Augen sprechen, überwinden damit mühelos jegliche Sprachbarrieren und begeistern ihr Publikum. Das Ehepaar Marina und Vladimir Chikishev hat die Theatergruppe "Piano" vor zehn Jahren gegründet - mit unerwartet großem Erfolg.
"Stolperstein" stellt die jungen "Piano"-Künstler vor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton

Frau Woodtli

Der Lauf des Lebens

Film von Christoph Müller

(Wiederholung vom 7.2.2007)

Ganzen Text anzeigen
In der Schweiz hätte man Frau Woodtli wohl in einem Pflegeheim medikamentös ruhig stellen müssen, doch in Thailand hatte sie drei Betreuerinnen, die sich rund um die Uhr um sie kümmerten. Sie führte trotz ihrer Alzheimer-Erkrankung ein relativ aktives Leben. Weil die ...

Text zuklappen
In der Schweiz hätte man Frau Woodtli wohl in einem Pflegeheim medikamentös ruhig stellen müssen, doch in Thailand hatte sie drei Betreuerinnen, die sich rund um die Uhr um sie kümmerten. Sie führte trotz ihrer Alzheimer-Erkrankung ein relativ aktives Leben. Weil die Erfahrungen in Thailand für ihn und seine Mutter so positiv waren, hat Sozialarbeiter Martin Woodtli ein Betreuungsangebot für Alzheimerkranke dort auf die Beine gestellt.
Der Film von Christoph Müller stellt die Frage nach der Grenze des medizinisch Machbaren und nach einem würdigen Tod.


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton

Weltreligionen

Asien-Express

Achtteilige Reihe von Rob Hof

4. Burma und Bangladesch - Die Furcht der Menschen

Ganzen Text anzeigen
Auf der vierten Etappe mit dem Asien-Express reisen Rob Hof und sein Team von Myanmar nach Bangladesch: Die Reise führt durch ein eindrucksvolles, schönes Land, doch die Atmosphäre in dem von einer Militärdiktatur beherrschten Staat ist beklemmend. Die Fahrt im ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Auf der vierten Etappe mit dem Asien-Express reisen Rob Hof und sein Team von Myanmar nach Bangladesch: Die Reise führt durch ein eindrucksvolles, schönes Land, doch die Atmosphäre in dem von einer Militärdiktatur beherrschten Staat ist beklemmend. Die Fahrt im Nachbarland Bangladesch beginnt im Osten, in Chittagong. Dort leben die wenigen Buddhisten in dem vom Islam beherrschten Land. Rob Hof und seine Kollegen fragen dort nach der von der Regierung gepriesenen Religionsfreiheit.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Sagenhafte Völker: Das Wikingerkartell

Film von Bo Landin

Ganzen Text anzeigen
Ende des 8. Jahrhunderts verbreiteten die Wikinger mit ihren Blitzangriffen auf Britannien, Irland und Franzien Angst und Schrecken. Niemand schien ihnen Widerstand leisten zu können. Was war der Auslöser für den plötzlichen Aufbruch der Nordmänner, die Jahrhunderte ...

Text zuklappen
Ende des 8. Jahrhunderts verbreiteten die Wikinger mit ihren Blitzangriffen auf Britannien, Irland und Franzien Angst und Schrecken. Niemand schien ihnen Widerstand leisten zu können. Was war der Auslöser für den plötzlichen Aufbruch der Nordmänner, die Jahrhunderte lang friedlich in Skandinavien gesiedelt hatten?
Computeranimationen und aufwändige Inszenierungen zeigen das Leben eines Volkes, das Erfinder, Entdecker, Krieger und Händler hervorbrachte.


Seitenanfang
17:15

Ländermagazin

Heute aus Sachsen-Anhalt

Erstausstrahlung


(ARD/MDR/3sat)



Seitenanfang
18:00
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

37 Grad: Sie ist doch meine Mutter

Von Söhnen, die pflegen

Film von Uta Claus

Ganzen Text anzeigen
Wenn Eltern pflegebedürftig werden, kümmern sich in der Regel die Töchter oder Schwiegertöchter um sie. Oder sie kommen ins Heim. Doch die Anzahl pflegender Söhne nimmt zu.
Der Film von Uta Claus begleitet pflegende Söhne im Alltag und fragt nach, warum sie ...

Text zuklappen
Wenn Eltern pflegebedürftig werden, kümmern sich in der Regel die Töchter oder Schwiegertöchter um sie. Oder sie kommen ins Heim. Doch die Anzahl pflegender Söhne nimmt zu.
Der Film von Uta Claus begleitet pflegende Söhne im Alltag und fragt nach, warum sie diese - noch - ungewöhnliche Aufgabe übernommen haben.


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Anja Bergerhoff

- Gigantisches Erdgasprojekt
Die Arbeit der Roboter in tausend Metern Tiefe
- Öko-Fischfarm in Vietnam
Ohne gepanschtes Futter und ohne Antibiotika
- Brustkrebs-Behandlung
Schonende Kombitherapie im Test


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Gert Scobel

Biopolitics - Der Wahn von der gesunden Rasse



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 Format

Wiener Opernball 2007: Der Ball - Ein Leben


Ganzen Text anzeigen
Am 15. Februar steht der Abend ganz im Zeichen des Höhepunkts der Ballsaison: dem Wiener Opernball. Durch den Abend führen auch dieses Jahr die Moderatoren Arabella Kiesbauer und Alfons Haider. Prominente und fachkundige Verstärkung erhält das bewährte Team von ...
(ORF)

Text zuklappen
Am 15. Februar steht der Abend ganz im Zeichen des Höhepunkts der Ballsaison: dem Wiener Opernball. Durch den Abend führen auch dieses Jahr die Moderatoren Arabella Kiesbauer und Alfons Haider. Prominente und fachkundige Verstärkung erhält das bewährte Team von Barbara Rett. Neben dem Moderatorentrio führen auch dieses Jahr wieder Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe als Kommentatoren durch die ORF-Übertragung und Tamee Harrison stürzt sich ins Ballgetümmel und berichtet vom Geschehen vor und in der Oper.

In "Der Ball - ein Leben" zeigen Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz auf amüsante Weise vergangene Opernball-Highlights und werfen einen Blick hinter die Kulissen des diesjährigen Opernballs. In Zuspielungen gewinnen die Zuschauer einen Einblick über Krönchen, Balletteinlagen, Sänger, Stars, Modehighlights und die lustigsten Szenen.
(ORF)


Seitenanfang
21:05
VPS 21:10

Stereo-Ton

Wiener Opernball 2007: Die Vorbereitungen laufen



Ballorganisatorin Elisabeth Gürtler, Staatsoperndirektor Ioan Holender, die ORF-Moderatoren des Abends sowie zwei Ballbesucher wurden in den Wochen vor dem Opernball bei ihren Ballvorbereitungen begleitet.
(ORF)


Seitenanfang
21:45
Stereo-Ton

Live aus der Wiener Staatsoper

Wiener Opernball 2007: Die Eröffnung

Moderation: Arabella Kiesbauer

Moderation: Alfons Haider

Moderation: Kari Hohenlohe

Moderation: Christoph Wagner-Trenkwitz
und Christoph Wagner-Trenkwitz


Live aus der Wiener Staatsoper, dem wohl schönsten Ballsaal der Welt, zeigt 3sat die Eröffnungszeremonie. Stars aus der Opern- und Ballettwelt sorgen für eine stimmungsvolle Balleröffnung. Arabella Kiesbauer und Alfons Haider begleiten die Eröffnung.
(ORF)


Seitenanfang
22:45
Stereo-Ton16:9 Format

Live aus dem Berlinale-Studio am Marlene-Dietrich-Platz

Berlinale Journal - der tägliche Festivalbericht

Moderation: Katrin Bauerfeind

Ganzen Text anzeigen
Das "Berlinale-Journal" berichtet live über das Geschehen rund um den Potsdamer Platz, von der Jagd um den Goldenen und die Silbernen Bären, stellt Macher und Teilnehmer der Berlinale 2007 vor und thematisiert Hintergründiges aus der deutschen Filmmetropole.
Es ...

Text zuklappen
Das "Berlinale-Journal" berichtet live über das Geschehen rund um den Potsdamer Platz, von der Jagd um den Goldenen und die Silbernen Bären, stellt Macher und Teilnehmer der Berlinale 2007 vor und thematisiert Hintergründiges aus der deutschen Filmmetropole.
Es moderiert Katrin Bauerfeind, die für ihre Präsentation der Internet-Fernsehsendung "Ehrensenf" 2006 mit dem Grimme-Online-Award ausgezeichnet wurde.


Seitenanfang
23:10
Stereo-Ton

Live aus der Wiener Staatsoper

Wiener Opernball 2007: Das Fest

Ganzen Text anzeigen
Wie gewohnt bitten Arabella Kiesbauer und Alfons Haider die internationale Prominenz zum Interview in die Mittelloge, darunter wohl auch Hotelerbin Paris Hilton. Das Partygirl ist der diesjährige prominente Gast von Bauunternehmer Richard Lugner beim Wiener Opernball. ...
(ORF)

Text zuklappen
Wie gewohnt bitten Arabella Kiesbauer und Alfons Haider die internationale Prominenz zum Interview in die Mittelloge, darunter wohl auch Hotelerbin Paris Hilton. Das Partygirl ist der diesjährige prominente Gast von Bauunternehmer Richard Lugner beim Wiener Opernball. Und um Mitternacht wird es eine besondere Überraschung geben.
(ORF)


Seitenanfang
0:20
16:9 Format

Viva Maria!

(Viva Maria)

Spielfilm, Frankreich/Italien 1965

Darsteller:
Maria IJeanne Moreau
Maria IIBrigitte Bardot
FloresGeorge Hamilton
DiogeneGregor von Rezzori
RodolfoClaudio Brook
Madame DiogenePaulette Dubost
u.a.
Länge: 112 Minuten
Regie: Louis Malle

Ganzen Text anzeigen
Zuerst tanzen und strippen sie nur: Doch dann führen Maria I und Maria II das unterdrückte Volk in den revolutionären Freiheitskampf. - Louis Malles turbulente und freche Revolutionsfilmparodie mit Jeanne Moreau und Brigitte Bardot.

Im Jahr 1907 ist Rodolfo ...
(ARD)

Text zuklappen
Zuerst tanzen und strippen sie nur: Doch dann führen Maria I und Maria II das unterdrückte Volk in den revolutionären Freiheitskampf. - Louis Malles turbulente und freche Revolutionsfilmparodie mit Jeanne Moreau und Brigitte Bardot.

Im Jahr 1907 ist Rodolfo mit seiner Schaustellertruppe unterwegs in Mittelamerika. Eines Tages taucht als blinde Passagierin Maria II aus Irland auf, die von ihrem rebellischen Vater gelernt hat, mit Bomben und Maschinengewehren umzugehen. Maria I, die Chansonette und Tänzerin der Truppe, überredet die attraktive Blondine, mit ihr aufzutreten. Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt gerät Maria II beträchtlich ins Schwimmen. Sie weiß sich jedoch zu helfen. Bald toben die Männer im Saal, und der Striptease ist geboren. Animiert von diesem Erfolg, beginnt Maria II nun auch die Freuden der Liebe zu kosten. Bei dem schönen Revolutionär Flores hat Maria I allerdings die größeren Chancen. Als dieser allzu früh stirbt, nimmt er ihr das Versprechen ab, an seiner Stelle die geplagte Landbevölkerung in den revolutionären Kampf zu führen. Maria II findet zwar, dass diese Rolle eher ihr zukäme, aber sie schmollt nicht lange und bombt drauflos wie in alten Zeiten. Umjubelt von einer wachsenden Anhängerschar marschieren die beiden Amazonen von Sieg zu Sieg.

Louis Malle macht sich und den Zuschauern einen Spaß daraus, in dieser Abenteuerfilmpersiflage viele Anspielungen aus der Geschichte des Films bunt durcheinanderzuwirbeln - wobei er mit den (Film-) Revolutionären genauso spöttisch umspringt wie mit den Popanzen der Gegenseite.
(ARD)


Seitenanfang
2:10
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
2:40
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
3:10
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
4:10
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
4:40
Videotext Untertitel

Stolperstein

(Wiederholung von 14.15 Uhr)


(ARD/BR)


Seitenanfang
5:10

Ländermagazin

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/MDR/3sat)


Seitenanfang
5:40
Stereo-Ton16:9 Format

Berlinale Journal - der tägliche Festivalbericht

(Wiederholung von 22.45 Uhr)