Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 2. Februar
Programmwoche 05/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

Beckmann



(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Bilder aus Südtirol



(ORF)


Seitenanfang
12:00
Stereo-Ton

100% Urlaub

Themen:
- Topziel: Winterurlaub in Südtirol - Pustertal
und Ahrntal
- Städtetrip: Istanbul
- Ein Hotel zum Verlieben: Le Taha's Private
Island Resort & Spa in der Südsee
- Schon gewusst?: Duty Free - lohnt sich das noch?


(ARD/SR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton

service: gesundheit

Top-Thema: Nahrungsergänzungsmittel - sinnvoll

oder bedenklich?

Moderation: Mathias Münch


(ARD/HR)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton16:9 Format

3sat-Länder stellen sich vor

Westfalenland

Vierteilige Reihe von Werner Kubny und Per Schnell

1. Typisch westfälisch

Ganzen Text anzeigen
Westfalen steht häufig im Schatten des Rheinlands und des Ruhrgebiets. Es scheint das Land der langsameren Entwicklung, der Tradition, der Kontinuität. Aber Westfalen ist mehr. Werner Kubny und Per Schnell stellen die Menschen und die Landschaft Westfalens in vier Folgen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Westfalen steht häufig im Schatten des Rheinlands und des Ruhrgebiets. Es scheint das Land der langsameren Entwicklung, der Tradition, der Kontinuität. Aber Westfalen ist mehr. Werner Kubny und Per Schnell stellen die Menschen und die Landschaft Westfalens in vier Folgen vor. In der ersten Folge fragen die Autoren, was typisch westfälisch ist.

Die weiteren Folgen von "Westfalenland" zeigt 3sat jeweils freitags um 13.15 Uhr.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
14:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

Thema: Kosmos Tiefsee - finsterer Abgrund oder Lebensmotor

des Blauen Planeten?

(Wiederholung vom 25.1.2007)


Seitenanfang
15:00
Stereo-Ton16:9 Format

hitec: Forschung im Zeichen des Terrors

Film von John A. Kantara

(Wiederholung vom 28.1.2007)


Seitenanfang
15:30
Stereo-Ton16:9 Format

Zapp

Das Medienmagazin


(ARD/NDR)


Seitenanfang
16:00
16:9 Format

Ess- und Trinkgeschichten

Weinprobe

Priorato

Film von Alix Francois Meier

Ganzen Text anzeigen
Bis vor ungefähr 15 Jahren war das Weinanbaugebiet Priorato im Nordosten Spaniens nahezu unbekannt. Heute gehört es dank der Winzer René Barbier und Alvaro Palacios zu den renommiertesten Weingebieten Spaniens.
Die Kölner Sommelière Christina Fischer wirft bei ...

Text zuklappen
Bis vor ungefähr 15 Jahren war das Weinanbaugebiet Priorato im Nordosten Spaniens nahezu unbekannt. Heute gehört es dank der Winzer René Barbier und Alvaro Palacios zu den renommiertesten Weingebieten Spaniens.
Die Kölner Sommelière Christina Fischer wirft bei den Winzern des Priorato einen Blick auf die in offenen Fässern reifenden Weine und macht beim Verkosten die Probe aufs Exempel.


Seitenanfang
16:30
VPS 16:29

reiselust - Der Traum vom Luxus

Urlaub vom Feinsten

Film von Jürgen Drensek, Elisabeth Henze und Gerhold Arnds

Ganzen Text anzeigen
Es gibt Orte, deren Namen unweigerlich Träume von Luxus und Fernweh hervorrufen. "reiselust" stellt einige davon vor: zum Beispiel das Südseeparadies Bora Bora oder Hayman Island, eine der exklusivsten Hotelinseln der Welt und Australiens schönstes Urlaubsressort. Der ...

Text zuklappen
Es gibt Orte, deren Namen unweigerlich Träume von Luxus und Fernweh hervorrufen. "reiselust" stellt einige davon vor: zum Beispiel das Südseeparadies Bora Bora oder Hayman Island, eine der exklusivsten Hotelinseln der Welt und Australiens schönstes Urlaubsressort. Der "Eastern & Oriental" steht dagegen für Pracht und Pomp auf Schienen. Auch auf Mega-Yachten wie der "Sea Dream" ist Luxus pur angesagt. Hundert Passagiere lassen sich auf einer Reise durch das westliche Mittelmeer von 90 Mann Besatzung verwöhnen.


Seitenanfang
17:15

Kunst & Krempel

Familienschätze entdecken


(ARD/BR)



Seitenanfang
18:00
16:9 Format

Hoffen zwischen Tod und Leben

Fünfteilige Doku-Soap von Till Lehmann über den Alltag

von Organtransplantationen

2. Warten auf den erlösenden Anruf

Ganzen Text anzeigen
Ein 39-Jähriger ist so schwer gestürzt, dass der Hirntod wegen schwerer Kopfverletzungen eintrat. Organmanager Frank-Peter Nitschke hält nun in Rostock die Fäden in der Hand. Wenn alles gut geht, kann Nitschke die Nieren, die Leber, die Bauchspeicheldrüse, den ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Ein 39-Jähriger ist so schwer gestürzt, dass der Hirntod wegen schwerer Kopfverletzungen eintrat. Organmanager Frank-Peter Nitschke hält nun in Rostock die Fäden in der Hand. Wenn alles gut geht, kann Nitschke die Nieren, die Leber, die Bauchspeicheldrüse, den Dünndarm, die Lunge und das Herz weitervermitteln. Die Lunge von Manja Joly wird immer schlechter. Doch nach zwei Jahren Wartezeit kommt endlich der Anruf aus dem Deutschen Herzzentrum Berlin: Eine Lunge scheint gefunden.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Stefan Schulze-Hausmann

Themen:
- Inkontinenzwindeln statt Babywindeln
Wie sich die Industrie auf die alternde Gesellschaft einstellt
- Das Navigationssystem der Wüstenameise
Wie die Tiere immer wieder zum Nest zurückfinden
- Computerwelten
Wie Blumen auf den Bildschirm kommen


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Tina Mendelsohn

Thema:
- Castros Ruinen
Ein deutscher Dokumentarfilm über das marode Havanna



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Salon Kitty

Ein Nazibordell und seine Geschichte

Film von Claus Räfle

Ganzen Text anzeigen
Berlin 1939: Auf dem Höhepunkt der nationalsozialistischen Herrschaft erhalten alle Polizeidirektionen in Berlin per Telegramm eine Anfrage um Amtshilfe. Das Rundschreiben mit dem Vermerk "Geheime Reichssache" lautet: "Gesucht werden Frauen und Mädchen, die intelligent, ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Berlin 1939: Auf dem Höhepunkt der nationalsozialistischen Herrschaft erhalten alle Polizeidirektionen in Berlin per Telegramm eine Anfrage um Amtshilfe. Das Rundschreiben mit dem Vermerk "Geheime Reichssache" lautet: "Gesucht werden Frauen und Mädchen, die intelligent, mehrsprachig, nationalsozialistisch gesinnt und ferner mannstoll sind". Sie sollen als Edelprostituierte und Agentinnen für den Führer ihre Kundschaft belauschen. In entspannter Bordellatmosphäre, davon ist Gestapo-Chef Reinhard Heydrich überzeugt, neigt der Mensch zum Plaudern - auch über Dinge, die für seinen Geheimdienst aufschlussreich sein könnten. Unweit des belebten Kurfürstendamms, in der Giesebrechtstraße 11, finden Heydrich und sein Mitarbeiter Walter Schellenberg einen geeigneten Salon, den die illustren Persönlichkeiten der Berliner Gesellschaft bereits seit Ende der 1920er Jahre regelmäßig besuchen. Inhaberin Kitty Schmidt wird unter Druck gesetzt und für eine stillschweigende Zusammenarbeit mit den Nationalsozialisten gewonnen.
Filmemacher Claus Räfle verfolgt in seiner Dokumentation die spannende und unglaubliche Geschichte des Salons von den frühen Anfängen bis in die 1990er Jahre, als der Salon zum Asylbewerberheim wurde. Zeitzeugen wie Johannes Heesters, Ernst Stankowski und Werner Rayakowski, letzter Pressereferent von Außenminister Ribbentrop, kommen zu Wort.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:00

auslandsjournal extra

ZDF-Korrespondenten berichten aus aller Welt

Moderation: Ina Baltes

- Frankreich
Liberté, toujours: Die Grande Nation verzichtet aufs Rauchen
- Tschechien
Geschäft oder gefälscht? Der Vietnamesen-Markt in Cheb
- Israel
Stadt im Frühling: Das andere Gesicht von Tel Aviv
- Kongo
Hoffnung in Halbtonschritten: Kongos einziges Symphonieorchester


Seitenanfang
21:30

3satbörse

Thema: Rohstoff Metall

Moderation: Peter Nemec

Ganzen Text anzeigen
Nicht nur Gold und Silber glänzen. Sämtliche Metalle sind weltweit gefragt. Von Alu bis Zink: Das rasante Wirtschaftswachstum weltweit treibt die Preise für die harten Rohstoffe an. In wenigen Jahren hat sich der Aluminiumpreis verdoppelt, Kupfer, Zink Nickel und Blei ...

Text zuklappen
Nicht nur Gold und Silber glänzen. Sämtliche Metalle sind weltweit gefragt. Von Alu bis Zink: Das rasante Wirtschaftswachstum weltweit treibt die Preise für die harten Rohstoffe an. In wenigen Jahren hat sich der Aluminiumpreis verdoppelt, Kupfer, Zink Nickel und Blei legten sogar noch viel stärker zu. Vor allem der Boom in China und Indien lässt viele Metalle knapp werden. Schon jetzt importiert etwa China ein Sechstel des globalen Angebots an Eisenerz. Und der Rohstoffhunger wird nach Expertenmeinung auch in den nächsten zwei Jahrzehnten nicht gestillt werden. Wenig Angebot, viel Nachfrage: Glänzende Aussichten also für Rohstoff-Anleger.


Seitenanfang
22:00
VPS 22:10

Stereo-Ton

Zeit im Bild 2



(ORF)


Seitenanfang
22:20
VPS 22:30

Stereo-TonVideotext Untertitel

Amour fou

Die Last mit der Lust

(Entre las piernas)

Spielfilm, Spanien 1998

Darsteller:
Miranda FeijoVictoria Abril
Javier OrillaJavier Bardem
Felix FeijoCarmelo Gomez
JarenoJuan Diego
ClaudioSergi Lopez
Azucena/JacintoVictor Rueda
u.a.
Länge: 114 Minuten
Regie: Manuel Gómez Pereira

Ganzen Text anzeigen
Javier und Miranda treffen sich in einer Selbsthilfegruppe für Sexsüchtige. In ihrer obsessiven Beziehung entdecken sie nicht nur die dunklen Seiten ihrer Seelen, sondern geraten auch in eine heikle Mordaffäre. - Victoria Abril und Javier Bardem in einem explosiven und ...
(ARD)

Text zuklappen
Javier und Miranda treffen sich in einer Selbsthilfegruppe für Sexsüchtige. In ihrer obsessiven Beziehung entdecken sie nicht nur die dunklen Seiten ihrer Seelen, sondern geraten auch in eine heikle Mordaffäre. - Victoria Abril und Javier Bardem in einem explosiven und verblüffenden Thriller um Liebe, Eifersucht und abgründige Leidenschaften.

Der Drehbuchschreiber Javier Orilla hat durch eine zwanghafte Sexsucht seine Ehe und seinen Seelenfrieden verloren. Er ist noch immer wie hypnotisiert von der Begegnung mit der mysteriösen Azucena. Regelmäßig schickt er ihr Tonbänder mit seinen sexuellen Fantasien. Sein innerer Druck treibt Javier in eine Selbsthilfegruppe Sexsüchtiger. Dort trifft er die Talkshow-Redakteurin Miranda Feijo. Sie gestehen sich ihre verborgenen Obsessionen und beginnen eine heiße Affäre in einem alten Auto, das verlassen in einem Parkhaus steht. Darin wird kurz darauf eine Leiche gefunden. Kommissar Felix Feijo, Mirandas Mann, ermittelt in dem Fall. Über die Autozulassung stößt er auf Javiers Filmfirma. Als er ihn eines Nachts mit seiner Frau Miranda beobachtet, kennt er nur noch das Ziel, ihn als Mörder zu überführen.

Der Filmvorspann ist eine Hommage des spanischen Filmemachers Manuel Gómez Pereira an Alfred Hitchcocks Titeldesigner Saul Bass. Die Anspielung ist nicht zufällig: Pereiras bis zur letzten Sekunde verblüffendem Erotikthriller gelingt das raffinierte Spiel mit Verdächtigungen, Intrigen und fatalen Zufällen. Der atmosphärisch stimmungsvoll inszenierte Film noir entführt in ein Labyrinth aus Ängsten, Obsessionen und psychologischen Abgründen. Pereira gewann für seinen Film große Stars des spanischen Kinos. Die Almodóvar-Schauspielerin Victoria Abril vermittelt sensibel die Verstörungen der nymphomanen Miranda. Javier Bardem ("Before Night Falls") verkörpert eindringlich den charmanten Latin Lover, der von inneren Dämonen getriebenen wird.

Mit "Die Last mit der Lust" beschließt 3sat seine sechsteilige "Amour fou"-Reihe.
(ARD)


Seitenanfang
0:15
VPS 00:25

Stereo-Ton

Roglers Pfanntastisch


Ganzen Text anzeigen
Der Kabarettist Richard Rogler präsentiert als Gastgeber und Moderator die Verleihung des saarländischen Kabarettpreises "St. Inberter Pfanne 2006". In dem Special zur Preisverleihung stellt er die Gewinner des Jury- und Publikumspreises vor. Der Kabarettpreis ist mit ...
(ARD/SR)

Text zuklappen
Der Kabarettist Richard Rogler präsentiert als Gastgeber und Moderator die Verleihung des saarländischen Kabarettpreises "St. Inberter Pfanne 2006". In dem Special zur Preisverleihung stellt er die Gewinner des Jury- und Publikumspreises vor. Der Kabarettpreis ist mit insgesamt 16.000 Euro dotiert und zieht seit Jahren - nicht zuletzt deswegen - hochkarätige Teilnehmer an. 2006 hießen die Gewinner Florian Schröder und Christian Hirdes - zwei junge Kabarettisten, die noch eine große Karriere vor sich haben.
(ARD/SR)


Seitenanfang
1:15
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:40
VPS 01:50

Stereo-Ton16:9 Format

Jazz-Festival Ascona 2006

Siebenteilige Reihe

1. Mark Braud's New Orleans Jazz Giants

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der 36-jährige Trompeter Mark Braud gilt als einer der vielversprechendsten neuen Traditionalisten der Jazzszene von New Orleans: Touristen-Dixieland lehnt er strikt ab, stattdessen arbeitet er mit seinen glänzenden Musikern auf höchstem Niveau. Braud hat beste ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der 36-jährige Trompeter Mark Braud gilt als einer der vielversprechendsten neuen Traditionalisten der Jazzszene von New Orleans: Touristen-Dixieland lehnt er strikt ab, stattdessen arbeitet er mit seinen glänzenden Musikern auf höchstem Niveau. Braud hat beste Voraussetzungen: Nach seinem Studium an der Universität von New Orleans promovierte er vor einigen Jahren in Jazz-Geschichte.
Im Sommer 2006 trat der Musiker beim Jazz-Festival in Ascona auf.

Im Anschluss, um 2.50 Uhr, zeigt 3sat ein weiteres Konzert vom "Jazz-Festival Ascona 2006".
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
2:40
VPS 02:50

Stereo-Ton16:9 Format

Jazz-Festival Ascona 2006

Siebenteilige Reihe

2. Warren Vaché Band

Very Special Guest: Annie Ross

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Der New Yorker Kornettist Warren Vaché zeigte sich beim Jazz-Festival Ascona 2006 überraschend modern und aufgefrischt. Mit seinem glänzend besetzten Sextett, vor allem den starken Saxofonisten Harry Allen und Jesse Davis, spielte er kraftvoll-virtuos. Überraschend der ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
Der New Yorker Kornettist Warren Vaché zeigte sich beim Jazz-Festival Ascona 2006 überraschend modern und aufgefrischt. Mit seinem glänzend besetzten Sextett, vor allem den starken Saxofonisten Harry Allen und Jesse Davis, spielte er kraftvoll-virtuos. Überraschend der Auftritt der legendären Sängerin Annie Ross, einst Mitglied des gefeierten Vokaltrios "Hendricks, Lambert & Ross".

Am Samstag, 3. Februar, um 3.05 Uhr, zeigt 3sat ein weiteres Konzert vom "Jazz-Festival Ascona 2006".
(ARD/SWR/3sat)


Seitenanfang
3:40
VPS 03:50

Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
4:10
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)


Seitenanfang
4:50
VPS 04:55


Seitenanfang
4:55
VPS 05:05

Stereo-Ton

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
5:10
VPS 05:20

Bilder aus Südtirol

(Wiederholung von 11.30 Uhr)


(ORF)


Seitenanfang
5:40
VPS 05:50

Kunst & Krempel

(Wiederholung von 17.15 Uhr)


(ARD/BR)

Sendeende: 6:20 Uhr