Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Donnerstag, 25. Januar
Programmwoche 04/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:00
Stereo-Ton

3satTextVision



6:20
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


7:00
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


7:30
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung vom Vortag)


9:45
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung vom Vortag)


10:15
Stereo-Ton

"Was liest du?"

Literarische Comedy mit Jürgen von der Lippe

Gast: Ralf Schmitz

Mit dem Gast Ralf Schmitz

Ganzen Text anzeigen
Diesmal wird Jürgen von der Lippe von dem Comedian und Schauspieler Ralf Schmitz begleitet. "Adrian Mole und die Achse des Bösen" heißt sein aktuelles Lieblingsbuch, das er dem Publikum ans Herz legen möchte. Mit den Tagebüchern des ebenso nachdenklichen wie ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Diesmal wird Jürgen von der Lippe von dem Comedian und Schauspieler Ralf Schmitz begleitet. "Adrian Mole und die Achse des Bösen" heißt sein aktuelles Lieblingsbuch, das er dem Publikum ans Herz legen möchte. Mit den Tagebüchern des ebenso nachdenklichen wie unverbesserlichen Adrian Mole gelang der Britin Sue Townsend der internationale Durchbruch. Jürgen von der Lippe liest Passagen aus dem haarsträubend komischen Roman "Im Jenseits ist die Hölle los" von Kultautor Arto Paasilinnas vor.

Eine weitere Folge der literarischen Comedy "Was liest du?" mit Jürgen von der Lippe sendet 3sat im Anschluss um 11.00 Uhr.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:00
Stereo-Ton

"Was liest du?"

Literarische Comedy mit Jürgen von der Lippe

Gast: Cordula Stratmann

Mit dem Gast Cordula Stratmann

Ganzen Text anzeigen
Ein Bär im Literaturbetrieb, ein Kolumnenschreiber, der sich unter anderem Gedanken über Quitten zwischen Emden und Zittau und darüber macht, ob Claudia Schiffers Schwester schwitzte - in "Was liest du?" wird wieder einiges geboten. Diesmal begrüßt Gastgeber Jürgen ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Ein Bär im Literaturbetrieb, ein Kolumnenschreiber, der sich unter anderem Gedanken über Quitten zwischen Emden und Zittau und darüber macht, ob Claudia Schiffers Schwester schwitzte - in "Was liest du?" wird wieder einiges geboten. Diesmal begrüßt Gastgeber Jürgen von der Lippe die Humorfachfrau Cordula Stratmann, die zu Max Goldts Sammelband "Für Nächte am offenen Fenster" greift, eine Zusammenstellung der "prachtvollsten Texte von 1988 bis 2002". Jürgen von der Lippe stellt William Kotzwinkles "Ein Bär will nach oben" vor, eine funkelnde Satire auf den Literaturbetrieb.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:45
Stereo-Ton

Slowenien Magazin



(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:10
Stereo-Ton

Report

Das politische Magazin des ORF

Moderation: Gerhard Jelinek


(ORF)


Seitenanfang
13:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


Seitenanfang
13:15
Stereo-Ton

bookmark

Das Sachbuch-Magazin mit Helmut Markwort

(Wiederholung vom 21.1.2007)


Seitenanfang
13:45
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

Das Religionsmagazin des ORF

Moderation: Doris Appel


(ORF)


Seitenanfang
14:15
Gebärdensprache

Sehen statt Hören

Magazin für Hörgeschädigte mit Untertiteln

und Gebärdensprache

Thema:
Unruhen an der Gallaudet Universität, Washington D.C.,
USA: Reportage über die Protestbewegung an der größten
Gehörlosen-Universität der Welt gegen die Nachfolgerin
des Präsidenten I. King Jordan, Jane K. Fernandes,
im Jahr 2006


(ARD/BR/WDR)


Seitenanfang
14:45
Stereo-Ton16:9 Format

Snowboardstar Tanja Frieden

Eine Goldmedaille und ihre Folgen

Film von Michael Bühler

(Wiederholung vom Vortag)


Seitenanfang
15:45
Stereo-Ton

Weltreligionen

Asien-Express

Achtteilige Reihe von Rob Hof

1. Vietnam - Der Weg der Vergebung

Ganzen Text anzeigen
Für die 1.800 Kilometer von Hanoi nach Saigon, das heute offiziell Ho-Tschi-Minh-Stadt heißt, braucht der Zug 44 Stunden. Da ist viel Zeit für Begegnungen: mit Studenten, ehemaligen Bootsflüchtlingen, Soldaten, Geschäftsleuten und dem Zugpersonal. Alle erzählen gern ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Für die 1.800 Kilometer von Hanoi nach Saigon, das heute offiziell Ho-Tschi-Minh-Stadt heißt, braucht der Zug 44 Stunden. Da ist viel Zeit für Begegnungen: mit Studenten, ehemaligen Bootsflüchtlingen, Soldaten, Geschäftsleuten und dem Zugpersonal. Alle erzählen gern über ihr Leben, ihre Hoffnungen und ihren Glauben. Die Zeit des Vietnam-Kriegs haben sie nicht vergessen, doch vergeben haben sie schon lange.
Das Zugabteil ist für Rob Hof der ideale Ort für freimütige Gespräche mit Menschen, die etwas zu erzählen haben.

Die weiteren sieben Folgen der achtteiligen Reihe "Asien-Express" zeigt 3sat jeweils donnerstags um 15.45 Uhr.
(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30

An der Bode wilden Klippen

Eine unterhaltsame Schatzsuche an den Ufern der Harzflüsse

mit Janine Strahl und Peter Bause

Zweiteiliger Film von Heidi Mühlenberg
1. Teil
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die schönsten Harzbäche - die Bode, die Selke und die Ilse - zogen schon 1824 den Dichter Heinrich Heine in ihren Bann. Heute locken sie und das umgebende Bergmassiv mit Wanderwegen von über 3.000 Kilometern Länge Ausflügler aus Ost und West an.
Janine Strahl ...
(ARD/MDR/3sat)

Text zuklappen
Die schönsten Harzbäche - die Bode, die Selke und die Ilse - zogen schon 1824 den Dichter Heinrich Heine in ihren Bann. Heute locken sie und das umgebende Bergmassiv mit Wanderwegen von über 3.000 Kilometern Länge Ausflügler aus Ost und West an.
Janine Strahl und Peter Bause erkunden die Bergbäche des Ostharzes auf einer vergnüglichen Wasserpartie.

Den zweiten Teil von "An der Bode wilden Klippen" zeigt 3sat am Donnerstag, 1. Februar, um 16.30 Uhr.
(ARD/MDR/3sat)


Seitenanfang
17:15
Stereo-Ton

Ländermagazin

Heute aus Baden-Württemberg

Moderation: Gerhard Meier-Röhn

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
In Baden-Württemberg gibt es sieben Naturparks, die auch deshalb attraktiv und beliebt sind, weil sie gepflegt werden. Doch diese Pflege verursacht natürlich auch Kosten. Jetzt stehen Kürzungen an, die vermutlich Konsequenzen haben werden.
Das "Ländermagazin" ...
(ARD/SWR/3sat)

Text zuklappen
In Baden-Württemberg gibt es sieben Naturparks, die auch deshalb attraktiv und beliebt sind, weil sie gepflegt werden. Doch diese Pflege verursacht natürlich auch Kosten. Jetzt stehen Kürzungen an, die vermutlich Konsequenzen haben werden.
Das "Ländermagazin" stellt weiter das Haus des Dokumentarfilms in Stuttgart sowie die Ausstellung "Lichtspuren" zu Ehren von Louis Daguerre in Winterthur vor.
(ARD/SWR/3sat)



Seitenanfang
18:01
Stereo-Ton16:9 Format

37 Grad: Verrückte Hühner - Wilde Kerle

Wenn Familien nur Töchter oder Söhne haben


Seitenanfang
18:30
Stereo-Ton16:9 Format

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Ingolf Baur

- Geist und Geld
Die Geisteswissenschaften werden an den Rand gedrängt
- Intelligenz und Verkehr
Selbstlenkende Autos auf den Straßen von morgen
- Tugend und Laster
Sind Gläubige bessere Menschen?


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:20
16:9 Format

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD

Moderation: Andrea Meier



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Russlands eisige Trasse

10.000 Kilometer auf der Transkontinentalen

Zweiteilige Reihe

2. Halunken, Helden und Hasardeure

Film von Joachim Bartz

Ganzen Text anzeigen
Die zweite Folge von "Russlands eisige Trasse" führt von der Stadt Kemerowo in Richtung Westen nach Moskau. 5.000 Kilometer mit dem Auto, und das im Winter. Die Reise ist so unberechenbar wie gefährlich. Die Straßen sind meistens schlecht, obwohl Russland in seinen ...

Text zuklappen
Die zweite Folge von "Russlands eisige Trasse" führt von der Stadt Kemerowo in Richtung Westen nach Moskau. 5.000 Kilometer mit dem Auto, und das im Winter. Die Reise ist so unberechenbar wie gefährlich. Die Straßen sind meistens schlecht, obwohl Russland in seinen Petrodollars schwimmt und viel investieren könnte. Es geschieht aber so gut wie nichts. Bauarbeiten, wenn es sie denn gibt, ziehen sich über Jahre hin. An der Autobahnbrücke über den Fluss Ob bei Nowosibirsk wird zum Beispiel seit zehn Jahren gebaut. Viele Autos sind reinste Schrottkisten und stellen ein erhebliches Verkehrsrisiko dar. Bei Fernfahrern ist außerdem die Angst vor Raubüberfällen groß, besonders nachts auf Raststätten, wenn die meisten in ihren Fahrerhäuschen übernachten. Der Film begleitet unter anderen den Fernfahrer Pawel auf seiner 1.700 Kilometer langen Fahrt von Omsk nach Nishnewartowsk und stellt Fidaus Kabirow vor, den Weltmeister der Lastwagen-Rallye Paris-Dakar. Er ist berühmt und reich und könnte überall auf der Welt leben - doch Kabirow bleibt seiner Heimat treu. Deshalb ist er zu Hause besonders beliebt.


Seitenanfang
21:00
Stereo-Ton16:9 Format

delta

Das Denk-Magazin mit Gert Scobel

Thema: Kosmos Tiefsee - finsterer Abgrund oder

Lebensmotor des Blauen Planeten?

Mit Nikolaus Gelpke (Meeresbiologe und Gründer der
Zeitschrift "Mare", Hamburg),
Prof. Dr. Klaus Wallmann (Chemiker und Meeresgeologe),
Prof. Dr. Werner E.G. Müller (Molekularbiologe)
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Die Tiefsee ist der größte, zugleich aber auch der weitgehend unbekannteste Lebensraum unseres Planeten: In diesem riesigen, dunklen und in den Tiefen eisigen Kosmos sind noch immer 90 Prozent aller Lebensformen nicht wissenschaftlich erfasst. Die Tiefseeforschung hat ...

Text zuklappen
Die Tiefsee ist der größte, zugleich aber auch der weitgehend unbekannteste Lebensraum unseres Planeten: In diesem riesigen, dunklen und in den Tiefen eisigen Kosmos sind noch immer 90 Prozent aller Lebensformen nicht wissenschaftlich erfasst. Die Tiefseeforschung hat bisher nur einen winzigen Bruchteil dieser rätselhaften Welt ans Licht geholt. Dabei birgt die Tiefsee Ressourcen aller Art.
"delta" taucht ab in die geheimnisvolle Welt der Tiefsee mit ihren gigantischen Gebirgszügen, die höher sind als der Mount Everest. Als zukunftsweisendes Forschungsprojekt stellt "delta" das sogenannte "Exzellenzcluster Ozean der Zukunft" vor, in dem Meeresforscher, Geowissenschaftler, Mediziner, Ökonomen, Mathematiker, Chemiker, Gesellschaftswissenschaftler und Juristen zusammenarbeiten und sich mit der Zukunft der Weltmeere beschäftigen. Unter Federführung der Kieler Universität bemüht sich dieses Wissenschaftler-Netzwerk um ein besseres Verständnis des Ökosystems der Weltmeere, um deren Funktion als Hauptfaktor des Weltklimas, als Rohstoff- und Energielieferant und Quelle völlig neuartiger medizinischer Applikationen zu erforschen.


Seitenanfang
22:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild 2



(ORF)


Seitenanfang
22:25
Dolby-Digital Audio16:9 Format

Amour fou

Bitter Moon

Spielfilm, Frankreich/Großbritannien 1992

Darsteller:
MimiEmmanuelle Seigner
OscarPeter Coyote
NigelHugh Grant
FionaKristin Scott Thomas
Mr. SinghVictor Banerjee
AmritaSophie Patel
u.a.
Länge: 134 Minuten
Regie: Roman Polanski

Ganzen Text anzeigen
Auf einer Schiffsreise nach Istanbul begegnet das englische Ehepaar Nigel und Fiona dem an den Rollstuhl gefesselten amerikanischen Schriftsteller Oscar und seiner wunderschönen französischen Frau Mimi. Dadurch werden Nigel und Fiona ahnungslose Zeugen und Akteure in ...

Text zuklappen
Auf einer Schiffsreise nach Istanbul begegnet das englische Ehepaar Nigel und Fiona dem an den Rollstuhl gefesselten amerikanischen Schriftsteller Oscar und seiner wunderschönen französischen Frau Mimi. Dadurch werden Nigel und Fiona ahnungslose Zeugen und Akteure in einer Tragödie, die ein mehr als außergewöhnliches Ende findet. - Roman Polanskis fesselndes Psychodrama mit Emmanuelle Seigner, Peter Coyote, Hugh Grant und Kristin Scott Thomas.

Nach sieben Jahren braucht die Ehe des britischen Paares Nigel und Fiona eine kleine Auffrischung, und so unternehmen die beiden eine Kreuzfahrt in Richtung Istanbul. Auf dem Luxusliner lernen die etwas zugeknöpften Engländer ein seltsames Pärchen kennen: die schöne, aber sehr unglückliche Französin Mimi und ihren Ehemann Oscar, einen erfolglosen Schriftsteller, der an den Rollstuhl gefesselt ist. Oscar merkt, dass Mimi den steifen Nigel nicht unbeeindruckt gelassen hat, und so erzählt er ihm die Geschichte ihrer ungewöhnlichen Beziehung. Liebe auf den ersten Blick ist es, als Oscar die bezaubernde Mimi ein paar Jahre zuvor in einem Pariser Bus entdeckt. Schon bald werden die beiden ein Paar und genießen den Rausch der Verliebtheit, eine Zeit der Lust und sexuellen Experimente. Doch ganz langsam werden bei Oscar aus Lust und Liebe Langeweile und schließlich Überdruss. Mit einem bösen Trick gelingt es ihm, Mimi aus Paris wegzulocken. Doch das ist nur der Beginn eines Alptraums aus hasserfüllter Zuneigung und perfiden Racheplänen, denn Mimi denkt überhaupt nicht daran, "ihren" Oscar aufzugeben.

Aufsehen erregen sie immer, die Filme des 1933 in Polen geborenen Regie-Exzentrikers Roman Polanski ("Der Pianist"), auch wenn seine Werke bei der Kritik nicht immer auf einhelligen Beifall stoßen. Umstritten war auch das 1992 entstandene Erotikdrama "Bitter Moon", in dem der Regisseur die bedingungslose Amour fou eines Paares schildert: eine extreme Reise in die Welt der Gefühle und der erotischen Obsessionen. Wie in Polanskis Spielfilmdebüt "Das Messer im Wasser" geht es um den unerbittlichen Kampf der Geschlechter und die Zerstörung einer Liebe. Peter Coyote ("Femme Fatale"), Polanski-Ehefrau Emmanuelle Seigner ("Frantic"), Hugh Grant ("Notting Hill", "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück") und Kristin Scott Thomas ("Der englische Patient") spielen die Hauptrollen in dieser britisch-französischen Koproduktion.

Als nächsten Film der Reihe "Amour fou" sendet 3sat am Freitag, 26. Januar, um 22.30 Uhr, "Secretary - Womit kann ich dienen?".


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Stereo-Ton

Nachrichtenmagazin des Schweizer Fernsehens:

10 vor 10


Seitenanfang
1:05
Stereo-Ton

Silent Cooking

Koch: Patrick Müller
Erstausstrahlung


(ORF/3sat)


Seitenanfang
1:35
Stereo-Ton16:9 Format

nano

(Wiederholung von 18.30 Uhr)


Seitenanfang
2:05
VPS 00:01

16:9 Format

Kulturzeit

(Wiederholung von 19.20 Uhr)



Seitenanfang
2:50
Stereo-Ton16:9 Format

schweizweit

(Wiederholung von 17.45 Uhr)


Seitenanfang
3:05
Stereo-Ton

nachtstudio

mit Volker Panzer und Gästen

Der Schatz der Erfahrung - neue Chancen für das Alter?

Mit Marianne Koch (Ärztin, Schauspielerin, Journalistin)
Silvia Bovenschen (Literaturwissenschaftlerin, Autorin)
Klaus Staeck (Verleger, Grafiker, Präsident der Akademie
der Künste)und Dagobert Lindlau (Journalist).


Seitenanfang
4:05
Stereo-Ton16:9 Format

delta

(Wiederholung von 21.00 Uhr)


Seitenanfang
5:05
Stereo-Ton

Slowenien Magazin

(Wiederholung von 11.45 Uhr)


(ORF/3sat)


Seitenanfang
5:30
Stereo-TonVideotext Untertitel

Orientierung

(Wiederholung von 13.45 Uhr)


(ORF)