Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Neujahr - Montag, 1. Januar
Programmwoche 01/2007
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
7:00
Stereo-Ton16:9 Format

Starke Stimmen

Fünfteilige Reihe

1. Elke Heidenreich und Anna Thalbach lesen

Elke Heidenreich liest aus ihrem eigenen Buch "Macbeth Schlafes
Mörder"
Anna Thalbach trägt Mary Shelleys "Frankenstein" vor
Realisiert von Theo Roos
Erstausstrahlung

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
"Der Deutsche liest nicht laut, nicht fürs Ohr, sondern bloß mit den Augen. Er hat seine Ohren dabei ins Schubfach gelegt", spottete einst Friedrich Nietzsche. Allerdings widerlegt der Publikumserfolg von Leseveranstaltungen in den letzten Jahren Nietzsches Eindruck: ...

Text zuklappen
"Der Deutsche liest nicht laut, nicht fürs Ohr, sondern bloß mit den Augen. Er hat seine Ohren dabei ins Schubfach gelegt", spottete einst Friedrich Nietzsche. Allerdings widerlegt der Publikumserfolg von Leseveranstaltungen in den letzten Jahren Nietzsches Eindruck: Sich vorlesen und dabei sein eigenes Kopfkino entstehen zu lassen, scheint die Sehnsucht vieler Menschen zu sein.
Die Schauspielerinnen Iris Berben, Senta Berger, Elke Heidenreich, Eva Mattes, Nina Petri, Andrea Sawatzki, Jessica Schwarz und Anna Thalbach haben in verschiedenen Theatern aus ihren Lieblingsromanen gelesen. Theo Roos hat sie begleitet und zu den ausgewählten Texten befragt. Die Schauspielerinnen erzählen, warum sie so gerne vorlesen, weshalb sie sich ausgerechnet für diese Autoren entschieden haben und welche Erinnerungen damit verknüpft sind.

Die zweite Folge von "Starke Stimmen" zeigt 3sat am Dienstag, 2. Januar, um 6.30 Uhr, die weiteren Folgen sendet 3sat bis Freitag, 5. Januar, täglich um 6.00 Uhr.


8:00
Stereo-Ton

Alpenpanorama



(ORF/3sat)


9:00
Stereo-Ton

Zeit im Bild



(ORF)


9:05
Stereo-Ton16:9 Format

Konzert zum Neuen Jahr

Shakespeare and Love

Es singen Elina Garanca (Mezzosopran) und Guido Jentjens (Bass)
Arien aus Opern von W. A. Mozart, V. Bellini, G. Verdi,
G. Rossini, G. Donizetti und verschiedene Orchesterstücke
von H. Berlioz, F. Mendelssohn-Bartholdy und R. Wagner
Es spielt das Radio Sinfonieorchester Stuttgart des
Südwestrundfunks unter der Leitung von Sir Roger Norrington
Aufzeichnung aus dem Festspielhaus Baden-Baden vom
31. Dezember 2004

Regie: Barrie Gavin

Ganzen Text anzeigen
Die Werke von William Shakespeare (1564 - 1616) haben für die klassische Musik eine große Bedeutung. Es gibt bis heute mehr als 200 Opernkompositionen nach Dramen und Komödien des Dichters sowie unzählige andere Werke.
Das Radio Sinfonieorchester Stuttgart des ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Die Werke von William Shakespeare (1564 - 1616) haben für die klassische Musik eine große Bedeutung. Es gibt bis heute mehr als 200 Opernkompositionen nach Dramen und Komödien des Dichters sowie unzählige andere Werke.
Das Radio Sinfonieorchester Stuttgart des Südwestrundfunks präsentierte 2004 in seinem "Konzert zum Neuen Jahr" eine Auswahl der Kompositionen, die nach Motiven des englischen Dramatikers entstanden sind.
(ARD/SWR)


10:15

Große Freiheit Nr. 7

Spielfilm, Deutschland 1943

Darsteller:
Hannes KrögerHans Albers
GisaIlse Werner
Georg Wilhelm ScholzHans Söhnker
Fiete BrinkmannGustav Knuth
JensGünther Lüders
AnitaHilde Hildebrand
u.a.
Länge: 106 Minuten
Regie: Helmut Käutner

Ganzen Text anzeigen
Als die Viermastbark "Padua" wieder einmal im Hamburger Hafen festmacht, steuern Smutje Fiete und Jens sofort das "Hippodrom" an. In dem Stimmungslokal auf der Hamburger Reeperbahn ist ihr alter Freund Hannes Kröger als singender Seebär die Attraktion. Gerade als die ...
(ARD)

Text zuklappen
Als die Viermastbark "Padua" wieder einmal im Hamburger Hafen festmacht, steuern Smutje Fiete und Jens sofort das "Hippodrom" an. In dem Stimmungslokal auf der Hamburger Reeperbahn ist ihr alter Freund Hannes Kröger als singender Seebär die Attraktion. Gerade als die Freunde ihr Wiedersehen feiern, wird Hannes ans Krankenlager seines Bruders Jan gerufen und verspricht dem Sterbenden, für die junge Gisa zu sorgen, die Jan sitzen gelassen hatte. Bald glaubt Hannes' Chefin Anita, Grund zur Eifersucht zu haben, und tatsächlich verliebt sich Hannes in Gisa. Er nennt sie "Paloma" und würde sie gern heiraten. Aber so sehr Gisa Hannes mag, ihre Liebe gehört dem jüngeren Werftarbeiter Scholz. Hannes muss sich damit abfinden, erfüllt sich jedoch einen anderen Wunsch: Zusammen mit Fiete und Jens mustert er wieder an. Anita muss sich einen neuen Sänger suchen.

Hans Albers (1891 - 1960) war einer der beliebtesten Volksschauspieler Deutschlands und in über 40-jähriger Filmarbeit in mehr als 150 Rollen zu sehen. "Große Freiheit Nr. 7" entstand gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Berlin, weil am Originalschauplatz Hamburg das Filmen wegen der Luftangriffe nicht mehr möglich war. Als Bomben dann auch das Atelier und die Kulissen in Berlin zerstörten, wurde der Film in Prag zu Ende gedreht und dort am 15. Dezember 1944 uraufgeführt.
(ARD)


Seitenanfang
12:00

Ein Kind aus der Ferne

Fünfteilige Dokumentarreihe von Caroline Goldie

1. Zwei kleine Brüder

Ganzen Text anzeigen
Mindestens zwölf staatlich anerkannte Vermittlungsstellen für die Adoption ausländischer Kinder gibt es in Deutschland. Wer ein Kind adoptieren möchte, muss sich dort bewerben, Gespräche führen, Anträge ausfüllen, Gutachten übersetzen, beglaubigen lassen und - ...
(ARD/SWR)

Text zuklappen
Mindestens zwölf staatlich anerkannte Vermittlungsstellen für die Adoption ausländischer Kinder gibt es in Deutschland. Wer ein Kind adoptieren möchte, muss sich dort bewerben, Gespräche führen, Anträge ausfüllen, Gutachten übersetzen, beglaubigen lassen und - warten.
Die Dokumentarreihe "Ein Kind aus der Ferne" beobachtet Eltern und Kinder, die an einer Auslandsadoption beteiligt sind. In der ersten Folge fliegen unter anderem Silke und Armin Klotz mit ihrem Sohn Konstantin nach Rumänien. Schon Konstantin haben sie hier adoptiert. Nun wollen sie ihren zweiten Sohn Florin nach zwei Jahren Wartezeit abholen.

Die weiteren Teile von "Ein Kind aus der Ferne" zeigt 3sat an den kommenden Tagen jeweils um 12.00 Uhr.
(ARD/SWR)


Seitenanfang
12:30
Stereo-Ton16:9 Format

Die Menschen im Meer

Fünfteilige Doku-Soap von Wilfried Hauke

1. Halligleben

Ganzen Text anzeigen
Noch knapp 300 Menschen wohnen heute auf den Halligen im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer. Elf von ihnen sind die Lehrerin Tina und ihr Sohn Marius, Oma Kühn, Fiede Nissen, Britta und Honke mit ihrer kleinen Tochter Ose und den Söhnen Nils und Lasse sowie Monika und ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Noch knapp 300 Menschen wohnen heute auf den Halligen im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer. Elf von ihnen sind die Lehrerin Tina und ihr Sohn Marius, Oma Kühn, Fiede Nissen, Britta und Honke mit ihrer kleinen Tochter Ose und den Söhnen Nils und Lasse sowie Monika und Volker Mommsen. Sie leben auf den Halligen Oland, Langeneß und Gröde.
Wilfried Hauke hat ein Jahr lang regelmäßig die Hallig-Bewohner besucht und den Alltag und die Abenteuer des Halliglebens in der Nordsee festgehalten.

Die weiteren Teile von "Die Menschen im Meer" zeigt 3sat an den folgenden Tagen um 12.30 Uhr.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:55

Menschen auf Rügen

Film von Norbert Wank

Ganzen Text anzeigen
Sie ist die größte und eine der bekanntesten deutschen Inseln: Rügen. Einst war sie ein bevorzugtes Reiseziel vieler DDR-Bürger, mittlerweile hat sie auch zahlreiche Fans und Stammbesucher aus dem Westen. Kein Wunder, denn auf Rügen ist schier alles schön: die ...

Text zuklappen
Sie ist die größte und eine der bekanntesten deutschen Inseln: Rügen. Einst war sie ein bevorzugtes Reiseziel vieler DDR-Bürger, mittlerweile hat sie auch zahlreiche Fans und Stammbesucher aus dem Westen. Kein Wunder, denn auf Rügen ist schier alles schön: die Städtchen, die Alleen, die Buchten und die berühmte Felsenküste.
Einwohner der Insel schildern ihr Leben und ihre Arbeit.


Seitenanfang
13:10

Oleg Popov - Der Sonnenclown

Film von Juri Chatschewatski

Ganzen Text anzeigen
53 Jahre Bühnenerfahrung und Zirkusleben haben ihn um die ganze Welt ziehen lassen. Auf allen Kontinenten hat er sein Publikum zum Lachen und Staunen gebracht, aber auch zum Nachdenken: der Clown Oleg Popov, 1930 in Moskau geboren.
Mit dem weißrussischen Filmemacher ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
53 Jahre Bühnenerfahrung und Zirkusleben haben ihn um die ganze Welt ziehen lassen. Auf allen Kontinenten hat er sein Publikum zum Lachen und Staunen gebracht, aber auch zum Nachdenken: der Clown Oleg Popov, 1930 in Moskau geboren.
Mit dem weißrussischen Filmemacher Juri Chatschewatski lässt Oleg Popov sein Leben Revue passieren. Eine poetische Annäherung an den "Sonnenclown".
(ARD/NDR)


Seitenanfang
14:25
VPS 14:24

Stereo-Ton16:9 Format

Weltberühmt in Österreich - 50 Jahre Austropop

Sechsteilige Reihe von Rudi Dolezal und Hannes Rossacher

5. Internationale Erfolge des

Austropops

Ganzen Text anzeigen
Falco, Peter Cornelius, Waterloo & Robinson, EAV, Christian Kolonovits - das sind nur einige Beispiele für Austropop-Künstler, die weit über Österreich hinaus mit ihrer Musik erfolgreich waren. Die aktuellen Erfolge von Christina Stürmer zeigen, dass der Austropop ...
(ORF)

Text zuklappen
Falco, Peter Cornelius, Waterloo & Robinson, EAV, Christian Kolonovits - das sind nur einige Beispiele für Austropop-Künstler, die weit über Österreich hinaus mit ihrer Musik erfolgreich waren. Die aktuellen Erfolge von Christina Stürmer zeigen, dass der Austropop auch heute noch international Zukunft hat.
Mit dabei in der fünften Folge von "Weltberühmt in Österreich - 50 Jahre Austropop" sind neben den oben genannten Künstlern Anton Karas, Supermax, DÖF, DJ Ötzi, Karl Ratzer, Opus, Kruder & Dorfmeister, Bingo Boys, Paulus Manker, Edelweiss, EAV, André Heller, Rainhard Fendrich, Reinhold Bilgeri, Attwenger und Peter Wolf.
(ORF)


Seitenanfang
15:25
Mit Audiodeskription

Prinz Eisenherz

(Prince Valiant)

Spielfilm, Amerika 1954

Darsteller:
Prinz EisenherzRobert Wagner
Sir BrackJames Mason
AletaJanet Leigh
IleneDebra Paget
König LukeBarry Jones
Sir GawainSterling Hayden
u.a.
(Zweikanalton: deutsche Fassung/deutsche Fassung mit
akustischer Bildbeschreibung)
Länge: 96 Minuten
Regie: Henry Hathaway
(Zweikanalton: Originalfassung/Originalfassung mit akustischer Bildbeschreibung)

Ganzen Text anzeigen
König Aguar von Scandia ist vor dem verräterischen Wikinger Sligon mit seiner Frau und seinem Sohn Eisenherz nach Britannien geflohen. Dort erfährt er, dass auch die Herrschaft König Artus' von Britannien durch Sligon bedroht ist. Deshalb entsendet Aguar seinen Sohn ...

Text zuklappen
König Aguar von Scandia ist vor dem verräterischen Wikinger Sligon mit seiner Frau und seinem Sohn Eisenherz nach Britannien geflohen. Dort erfährt er, dass auch die Herrschaft König Artus' von Britannien durch Sligon bedroht ist. Deshalb entsendet Aguar seinen Sohn an Artus' Hof, nach Camelot, damit Eisenherz Ritter der berühmten Tafelrunde werden kann. Auf dem Weg nach Camelot wird Eisenherz Zeuge eines Gesprächs, in dem ein geheimnisvoller Ritter in schwarzer Rüstung sich als erbitterter Feind des Königs zu erkennen gibt. Eisenherz muss Artus warnen. Sir Brack, ein angesehener Ritter der Tafelrunde, lockt ihn in einen Hinterhalt. Nur schwer verletzt kann Eisenherz fliehen. Die Töchter König Lukes, Aleta und Ilene, finden den verletzten Königssohn und pflegen ihn gesund. Prinz Eisenherz und die schöne Aleta verlieben sich ineinander. Doch bevor sie ihr Glück genießen können, muss Eisenherz noch den Verräter Brack bezwingen.

"Prinz Eisenherz" ist ein gelungener Abenteuerfilm, ein aktionsreiches Schaustück, das in Bild und Ton restauriert vorliegt. Die Brutalität aussparenden Kampfszenen sind inszenatorische Meisterleistungen.

Als besonderen Service für blinde und sehbehinderte Zuschauer zeigt 3sat "Prinz Eisenherz" als Hörfilm. Während auf der ersten Tonspur die deutsche Fassung zu hören ist, wird über die zweite Tonspur die deutsche Fassung mit akustischer Bildbeschreibung ausgestrahlt. Falls sich die erste Tonspur mit der deutschen Fassung nicht an der Fernsehfernbedienung einstellen lässt, muss unter Umständen eine Einstellung am Satelliten-Receiver vorgenommen werden.


Seitenanfang
17:00
VPS 16:59

Ein Leben mit Vögeln

Die Mohana in Pakistan

Film von Francois-Xavier-Pelletier

Ganzen Text anzeigen
Auf dem Manchar-See, einem der größten Seen Asiens, lebt das Volk der Mohana auf kleinen Hausbooten von und mit den Vögeln dieses Sees. Blässhühner bilden einen wichtigen Teil ihrer Existenzgrundlage. Als sie endlich nach langer Wartezeit eine große Zahl dieser ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
Auf dem Manchar-See, einem der größten Seen Asiens, lebt das Volk der Mohana auf kleinen Hausbooten von und mit den Vögeln dieses Sees. Blässhühner bilden einen wichtigen Teil ihrer Existenzgrundlage. Als sie endlich nach langer Wartezeit eine große Zahl dieser Vögel einfangen können, werden sie ihnen vom Großgrundbesitzer, dem der ganze See gehört, entschädigungslos weggenommen.
Francois-Xavier Pelletier gibt bisher unbekannte Einblicke in das Leben der Mohana.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:45
Stereo-Ton16:9 Format

Kulinarische Weltreise

Eckart Witzigmann präsentiert Spitzenköche im "Hangar 7"

Neunteilige Reihe

5. Teil

Mit Gianluigi Bonelli

Ganzen Text anzeigen
Als die Organisatoren der "Lo Mejor de la Gastronomía 2004" in San Sebastián - eines der wichtigsten Gipfeltreffen der Spitzenköche weltweit - Gianluigi Bonelli einluden, über die Entwicklung der Cuisine in Ost und West zu sprechen, hätten sie wohl keinen geeigneteren ...
(ORF)

Text zuklappen
Als die Organisatoren der "Lo Mejor de la Gastronomía 2004" in San Sebastián - eines der wichtigsten Gipfeltreffen der Spitzenköche weltweit - Gianluigi Bonelli einluden, über die Entwicklung der Cuisine in Ost und West zu sprechen, hätten sie wohl keinen geeigneteren Referenten wählen können. Denn der Italiener, Jahrgang 1972, kennt wie kaum ein Zweiter die maßgeblichen Küchen der Welt. Dank seiner internationalen Erfahrung beherrscht er die ausgefeiltesten Küchentechniken der molekularen Gastronomie zum Beispiel eines Blumenthal, schätzt es aber auch, die Rohstoffe allein wirken zu lassen. Seit 2002 leitet er die Küche im Kee Club, Hongkongs feinstem Privatclub.
(ORF)


Seitenanfang
18:15
Stereo-Ton16:9 Format

Reisen in ferne Welten

Elfteilige Reihe

7. Yunnan: Chinas schönste Provinz

Film von Carsten Heider
Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Yunnan, im Südwesten Chinas an der Grenze zu Tibet gelegen, gilt als die schönste Provinz Chinas. In der Präfektur Zhongdian im Norden liegt das Songzanlin Kloster. Der Komplex aus dem 17. Jahrhundert ist das größte tibetisch-buddhistische Kloster in Yunnan. Ebenfalls ...
(ARD/SR/3sat)

Text zuklappen
Yunnan, im Südwesten Chinas an der Grenze zu Tibet gelegen, gilt als die schönste Provinz Chinas. In der Präfektur Zhongdian im Norden liegt das Songzanlin Kloster. Der Komplex aus dem 17. Jahrhundert ist das größte tibetisch-buddhistische Kloster in Yunnan. Ebenfalls im Norden liegt die malerische Altstadt von Lijiang. Wegen ihrer vielen natürlichen und künstlichen Wasserstraßen bezeichnet man sie gern als "Venedig des Ostens". Die drei weißen, schlanken Pagoden des Santasi Klosters sind das Wahrzeichen der Stadt Dali im Westen Yunnans. Sie künden von der früheren Bedeutung des Handelszentrums. Den Süden dominiert das quirlige Kunming, Provinzhauptstadt und Wirtschaftszentrum Yunnans.
Carsten Heider stellt die touristischen Höhepunkte einer Provinz Chinas vor, die von vielen Chinesen als "Hinterland" angesehen wird.
(ARD/SR/3sat)


Seitenanfang
19:00
Stereo-TonVideotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Seitenanfang
19:15
Stereo-Ton16:9 Format

Schatzkammer Berlin

Das Rätsel der Nofretete

Film von René Kirschey und Thomas Hauer

Ganzen Text anzeigen
Im August 2005 ist Nofretete, das wohl berühmteste Ausstellungsstück des Ägyptischen Museums Berlin, auf die Museumsinsel zurückgekehrt, dorthin, wo sie - bei ihrer ersten Präsentation vor 80 Jahren - eine wahre Ägyptomanie verursacht hat. Um die schöne Ägypterin ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Im August 2005 ist Nofretete, das wohl berühmteste Ausstellungsstück des Ägyptischen Museums Berlin, auf die Museumsinsel zurückgekehrt, dorthin, wo sie - bei ihrer ersten Präsentation vor 80 Jahren - eine wahre Ägyptomanie verursacht hat. Um die schöne Ägypterin gibt es viele Rätsel. Sie haben sich in den letzten Jahren zu einem Krimi verdichtet: Er handelt von Rivalität unter Wissenschaftlern, dubiosen Geschäften, hoher Politik und im Krieg verschwundenen Dokumenten.
In ihrem Film "Schatzkammer Berlin" gehen René Kirschey und Thomas Hauer diesen Spuren nach.
(ARD/RBB)



Seitenanfang
20:15
Stereo-Ton

Hirtenreise ins dritte Jahrtausend

Dokumentarfilm von Erich Langjahr, Schweiz 2002
Länge: 119 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Eine der ältesten Kulturformen menschlicher Existenz ist das Hirtentum. Der Filmer Erich Langjahr erzählt vom Hirtenleben am Übergang ins dritte Jahrtausend. Die Hirten in seinem Film nehmen ein entbehrungsreiches Leben auf sich und stellen sich einer Herausforderung, ...

Text zuklappen
Eine der ältesten Kulturformen menschlicher Existenz ist das Hirtentum. Der Filmer Erich Langjahr erzählt vom Hirtenleben am Übergang ins dritte Jahrtausend. Die Hirten in seinem Film nehmen ein entbehrungsreiches Leben auf sich und stellen sich einer Herausforderung, die des Öfteren die Grenze ihrer Belastbarkeit erreicht oder gar überschreitet.

Nach "Sennenballade" und "Bauernkrieg" ist "Hirtenreise ins dritte Jahrtausend" der dritte Film einer Trilogie, in der sich Erich Langjahr mit bäuerlichen Lebensformen auseinandersetzt. Die porträtierten Wander- und Alphirten haben sich für ein Leben voller Entbehrungen entschieden. Für eine Daseinsform, von der die meisten gar nicht mehr wissen, dass sie noch existiert. Neben dem Schweizer Filmpreis gewann "Hirtenreise ins dritte Jahrtausend" die Goldene Taube des Filmfestivals von Leipzig.


Seitenanfang
22:15
Stereo-Ton16:9 FormatVideotext Untertitel

Pommery und Leichenschmaus

Fernsehfilm, Deutschland 2005

Darsteller:
HorstHorst Krause
LuiseMareike Carrière
GideonKarl Kranzkowski
FriederArmin Rohde
CarinaKatharina Thalbach
u.a.
Länge: 89 Minuten
Buch: Manfred Stelzer
Buch: Daniel Call
Regie: Manfred Stelzer

Ganzen Text anzeigen
Es muss schon etwas Besonderes passieren, um die gesamte Familie an einem Tisch zu versammeln. Diesmal ist es die Urne von Vater Horst, die Mutter Ruth loswerden möchte. Schließlich hat sie sich bereits zehn Jahre um das Grab ihres verstorbenen Mannes gekümmert und hat ...

Text zuklappen
Es muss schon etwas Besonderes passieren, um die gesamte Familie an einem Tisch zu versammeln. Diesmal ist es die Urne von Vater Horst, die Mutter Ruth loswerden möchte. Schließlich hat sie sich bereits zehn Jahre um das Grab ihres verstorbenen Mannes gekümmert und hat nun keine Lust mehr, die Gebühren zu bezahlen. Schnell bricht ein Familienstreit aus, in dem jeder dem anderen seine Verletzungen aus der Kindheit vorwirft. Welch Schreck, als plötzlich die Urne runterfällt, zerspringt und keine Spur von Asche darin zu finden ist. Kurz darauf steht Horst plötzlich leibhaftig vor ihnen, als wäre nichts gewesen. Er will nur nach dem Rechten sehen - und das macht er dann auch. Bei Luise und Gideon genießt er die gute Hausmannskost, Jasmin stärkt er in Sachen Nachwuchs den Rücken und knöpft sich ihren untreuen Gatten Robert vor, mit Carina träumt er von einer gemeinsamen Gesangskarriere. Nur bei Frieder gibt es Anlaufschwierigkeiten, bis sich Vater und Sohn endlich umarmen. Aber welches Geheimnis trägt der Vater mit sich? Warum ist er damals einfach verschwunden? Und bei wem soll er jetzt bleiben? Erneut wird der Familienrat zusammengerufen, und jeder hat so seine eigenen Theorien.


Seitenanfang
23:45
Stereo-Ton

Kleinkunst-Festival 2005

Vierteilige Reihe

4. Extra

Moderation: Dieter Nuhr

Mit Badesalz, Queen Bee, Thomas Reis, Willy Astor,
Robert Louis Griesbach und Peter Shub
Aufzeichnung aus den "Wühlmäusen", Berlin


3sat zeigt eine Extra-Ausgabe der Live-Übertragung des "Kleinkunst-Festivals 2005" in den "Wühlmäusen" mit Auftritten verschiedener Künstler außerhalb des Wettbewerbs. Es moderiert Dieter Nuhr.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
0:25
Stereo-Ton

Kraut und Rüben

Über die Anfänge deutscher Rockmusik
Die ultimative Krautrock-Doku in sechs Teilen von
Stefan Morawietz
1. Neue Töne braucht das Land

Ganzen Text anzeigen
"Krautrock" nannten die Engländer abschätzig die Musik, die zu Beginn der 1970er Jahre in Deutschland entstand.
In der sechsstündigen Dokumentation "Kraut und Rüben" werden alle stilprägenden Gruppen jener Jahre in Wort und Bild vorgestellt. Präsentiert werden ...
(ARD/WDR)

Text zuklappen
"Krautrock" nannten die Engländer abschätzig die Musik, die zu Beginn der 1970er Jahre in Deutschland entstand.
In der sechsstündigen Dokumentation "Kraut und Rüben" werden alle stilprägenden Gruppen jener Jahre in Wort und Bild vorgestellt. Präsentiert werden viele Aufnahmen, die seit ihrer Erstausstrahlung nicht mehr gesendet wurden. Die erste Folge zeigt, wie Anfang der 1970er in Westdeutschland eine ganz neue Musikszene entsteht und wer neben den Musikern daran mitgewirkt hat.

Die weiteren Teile von "Kraut und Rüben" zeigt 3sat an den kommenden Tagen in seinem Nachtprogramm. Der sechste und letzte Teil folgt am Freitag, 5. Januar, direkt im Anschluss an Teil fünf.
(ARD/WDR)


Seitenanfang
1:25
Stereo-Ton16:9 Format

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Berchtesgadener Land

Zweiteiliger Film von Kathrin Welzel

1. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Die Gegend rund um Berchtesgaden bietet Wanderern beeindruckende Naturerlebnisse.
Heike Opitz und Robby Mörre wandern vom idyllischen Ramsau aus durch den Zauberwald zum Hintersee. Sie folgen den Spuren von Carl Rottmann, Ludwig Richter und Wilhelm Busch, die auch ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die Gegend rund um Berchtesgaden bietet Wanderern beeindruckende Naturerlebnisse.
Heike Opitz und Robby Mörre wandern vom idyllischen Ramsau aus durch den Zauberwald zum Hintersee. Sie folgen den Spuren von Carl Rottmann, Ludwig Richter und Wilhelm Busch, die auch von diesem atemberaubenden Bergpanorama fasziniert waren. Heike Opitz und Robby Mörre blicken vom Taubensee hinauf zum Blaueisgletscher. Die nächsten Kilometer erlauben Einsichten in die Wimbachklamm. Und auf dem Söldenköpfl weiß selbst der geübte Wandererblick nicht, zu welchem Gipfel er zuerst schweifen soll.

Im Rahmen der "Langen 'Rucksack'-Nacht" zeigt 3sat insgesamt zehn Wanderdokumentationen mit Heike Opitz und Robby Mörre. Der zweite Teil von "Im Berchtesgadener Land" folgt um 1.55 Uhr.

(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:55
Stereo-Ton16:9 Format

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Berchtesgadener Land

Zweiteiliger Film von Kathrin Welzel

2. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Die "Berchtesgadener War" - buntbemalte Spanschachteln, Holzpuppen und Spielzeug - machten die Region einst von Europa bis Übersee bekannt. Das Holzhandwerk hat sich bis heute erhalten.
Heike Opitz und Robby Mörre schauen den Holzkünstlern über die Schultern. ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Die "Berchtesgadener War" - buntbemalte Spanschachteln, Holzpuppen und Spielzeug - machten die Region einst von Europa bis Übersee bekannt. Das Holzhandwerk hat sich bis heute erhalten.
Heike Opitz und Robby Mörre schauen den Holzkünstlern über die Schultern. Dann geht es weiter: Ihre 20 Kilometer lange Winterwanderung startet fast an der deutsch-österreichischen Grenze - bei Neuhäusl. Weiter geht's über Au, den Obersalzberg hinauf zum Brandkopf, wo man eine herrliche Aussicht auf den Königssee hat.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:25
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Winterwandern im Nord-West-Zipfel Tirols

Film von Kathrin Welzel

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Dass die Enklave Jungholz österreichisches Staatsgebiet ist, hatten Heike Opitz und Robby Mörre schon während ihrer Tour durchs bayerische Oberallgäu im Wanderführer gelesen. Wer die beiden kennt, ahnt schon, dass sie der Versuchung nicht widerstehen konnten, von dort ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Dass die Enklave Jungholz österreichisches Staatsgebiet ist, hatten Heike Opitz und Robby Mörre schon während ihrer Tour durchs bayerische Oberallgäu im Wanderführer gelesen. Wer die beiden kennt, ahnt schon, dass sie der Versuchung nicht widerstehen konnten, von dort einen Sprung ins benachbarte Tirol zu machen. Vorher weht auf der Sorgalpe noch der Geist des verfluchten Richters Dr. Bach aus Wertach vom Sorgschrofen herunter. Hinter Unterjoch geht's dann ins Tannheimer Tal hinüber.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
2:55
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Winterwandern im Bayerischen Allgäu

Film von Wolfram Klieme

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Um in Zeiten der Klimaerwärmung wirklich mit den Füßen durch Schnee stapfen zu können, haben sich Heike Opitz und Robby Mörre als Start für ihre Wandertour den höchst gelegenen Wintersportort Deutschlands ausgesucht: Oberjoch im bayerischen Allgäu. Hinab ins ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Um in Zeiten der Klimaerwärmung wirklich mit den Füßen durch Schnee stapfen zu können, haben sich Heike Opitz und Robby Mörre als Start für ihre Wandertour den höchst gelegenen Wintersportort Deutschlands ausgesucht: Oberjoch im bayerischen Allgäu. Hinab ins Ostrachtal mit den Bädern Hindelang und Oberdorf geht es dann ein gutes Stück auf einer einstigen Salzstraße. Mit der Hornbahn verschaffen sie sich schließlich die nötige Ausgangshöhe für eine rasante Rodelabfahrt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:25
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Durchs mittlere Erzgebirge

Zweiteiliger Film von Kathrin Welzel

1. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Von Felsen bedrängt schlängelt sich die Zschopau durchs Land. An ihren Ufern wandern Heike Opitz und Robby Mörre gen Norden: vom Thermalbad Wiesenbad über 19 Kilometer auf dem Bäderweg bis Scharfenstein. Der Weg lenkt die Wanderer in die alpine Felslandschaft der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Von Felsen bedrängt schlängelt sich die Zschopau durchs Land. An ihren Ufern wandern Heike Opitz und Robby Mörre gen Norden: vom Thermalbad Wiesenbad über 19 Kilometer auf dem Bäderweg bis Scharfenstein. Der Weg lenkt die Wanderer in die alpine Felslandschaft der Wolkensteiner Schweiz. Weiter geht es über Hopfgarten, zurück ins Zschopautal, hinüber nach Scharfenstein und zur Burg Scharfenstein.

Im Anschluss, um 3.55 Uhr, zeigt 3sat den zweiten Teil von "Durchs mittlere Erzgebirge".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
3:55
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Durchs mittlere Erzgebirge

Zweiteiliger Film von Kathrin Welzel

2. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Das Schwarzwassertal gilt als eines der schönsten Erzgebirgstäler: rau, wild und ursprünglich.
Dort im Reich von Nonnenfelsen, Teufelsmauer und Katzenstein beginnt die 17 Kilometer lange Tour von Heike Opitz und Robby Mörre. Ihr Ziel ist der Höhenzug der ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Das Schwarzwassertal gilt als eines der schönsten Erzgebirgstäler: rau, wild und ursprünglich.
Dort im Reich von Nonnenfelsen, Teufelsmauer und Katzenstein beginnt die 17 Kilometer lange Tour von Heike Opitz und Robby Mörre. Ihr Ziel ist der Höhenzug der Morgensternhöhe mit herrlichen Aussichten in die Erzgebirgslandschaft.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:25
Stereo-Ton16:9 Format

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Zittauer Gebirge

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

1. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Im südöstlichsten Zipfel Sachsens, wo Deutschland mit Polen und Tschechien ein Dreiländereck bildet, versteckt sich das kleinste aller deutschen Mittelgebirge: das Zittauer Gebirge. Der Lauschegipfel markiert den höchsten Punkt mit 792 Metern, und fast kontinentales ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Im südöstlichsten Zipfel Sachsens, wo Deutschland mit Polen und Tschechien ein Dreiländereck bildet, versteckt sich das kleinste aller deutschen Mittelgebirge: das Zittauer Gebirge. Der Lauschegipfel markiert den höchsten Punkt mit 792 Metern, und fast kontinentales Klima haben der Region das Prädikat "schneesicher" eingebracht.
Ausgangspunkt der 16 Kilometer langen Wanderung von Heike Opitz und Robby Mörre auf den Lauschegipfel ist Großschönau, einst Zentrum der Leineweberei und Damastherstellung.

Im Anschluss, um 4.55 Uhr, folgt der zweite Teil des Films "Im Zittauer Gebirge".
(ARD/MDR)


Seitenanfang
4:55
Stereo-Ton16:9 Format

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Zittauer Gebirge

Zweiteiliger Film von Wolfram Klieme

2. Teil

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Den zweiten Teil ihrer Wintertour durchs Zittauer Gebirge starten Heike Opitz und Robby Mörre da, wo sie den ersten beendet haben: an der Hochwaldbaude zwischen Hermanice und Oybin. Von 750 Metern Höhe - zugleich der höchste Punkt der zwölf Kilometer langen Tagestour - ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Den zweiten Teil ihrer Wintertour durchs Zittauer Gebirge starten Heike Opitz und Robby Mörre da, wo sie den ersten beendet haben: an der Hochwaldbaude zwischen Hermanice und Oybin. Von 750 Metern Höhe - zugleich der höchste Punkt der zwölf Kilometer langen Tagestour - geht's Richtung Kammloch. Die rötlich schimmernden Kelchfelsen markieren den Anfang einer immer wilder werdende Felsenwelt.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:25
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Hohen Bogen Winkel

Film von Wolfgang Klieme

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Ihre Winterwandertour im Hohen Bogen Winkel beginnen Heike Opitz und Robby Mörre im Städtchen Furth im Wald. Das liegt knapp drei Kilometer von der bayerisch-böhmischen Grenze entfernt. In Neukirchen beim Heiligen Blut fasziniert die beiden Wanderer nicht nur die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Ihre Winterwandertour im Hohen Bogen Winkel beginnen Heike Opitz und Robby Mörre im Städtchen Furth im Wald. Das liegt knapp drei Kilometer von der bayerisch-böhmischen Grenze entfernt. In Neukirchen beim Heiligen Blut fasziniert die beiden Wanderer nicht nur die barocke Wallfahrtskirche: Im Kirchenschiff erschließt sich auch die Legende um das schon 500 Jahre alte Pilgerziel. Zum Schluss ziehen die beiden zum Hohen Bogen hinauf. Der Hausberg ist zugleich Wintersportparadies.
(ARD/MDR)


Seitenanfang
5:55
Stereo-Ton

Lange "Rucksack"-Nacht

Im Lamer Winkel

Film von Wolfgang Klieme

Moderation: Heike Opitz

Moderation: Robby Mörre

Ganzen Text anzeigen
Heike Opitz und Robby Mörre lenken ihre Schritte durch den Lamer Winkel: Dabei schonen sich die beiden keinesfalls, steht doch am Ende der 20 Wanderkilometer der Große Osser mit 1.293 Metern auf der Routenplanung. Auf einer ausgedehnten Runde um den Ort Lam verbinden die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappen
Heike Opitz und Robby Mörre lenken ihre Schritte durch den Lamer Winkel: Dabei schonen sich die beiden keinesfalls, steht doch am Ende der 20 Wanderkilometer der Große Osser mit 1.293 Metern auf der Routenplanung. Auf einer ausgedehnten Runde um den Ort Lam verbinden die Wanderfreunde Naturgenuss und Wissenserweiterung, denn sie lernen einige der dort zahlreich erhaltenen Einödhöfe kennen und erfahren etwas über die goldenen Zeiten des Silber- und Erzbergbaus. Auf ein sakrales Kleinod treffen die beiden Wanderer dann am Fuße des Ossers: das Kirchlein Maria Hilf.
(ARD/MDR)

Sendeende: 6:25 Uhr