Programm-Übersicht
Kalender
Juli 2018
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 15. Juli
Programmwoche 29/2018
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:40
Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

Nicht ohne meine Leiche

(Luo ye gui gen)

Spielfilm, Hongkong/China 2007

Darsteller:
Zhao ZhaoZhao Benshan
Liu HongQiwen Hong
SongSong Dandan
RäuberbossDegang Guo
LKW-FahrerHu Jun
u.a.
Regie: Yang Zhang
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigenAlkohol kann tödlich sein. Das muss auch der Wanderarbeiter Zhao feststellen, als sein Kollege Liu nach einem Feierabendgelage nicht mehr aufwacht. Nun muss Zhao ein Versprechen einlösen.

Er muss die Leiche seines Freundes in dessen Heimatort bringen. Keine leichte ...
(ARD)

Text zuklappenAlkohol kann tödlich sein. Das muss auch der Wanderarbeiter Zhao feststellen, als sein Kollege Liu nach einem Feierabendgelage nicht mehr aufwacht. Nun muss Zhao ein Versprechen einlösen.

Er muss die Leiche seines Freundes in dessen Heimatort bringen. Keine leichte Aufgabe, denn Lius Dorf liegt 1700 Kilometer entfernt am Drei-Schluchten-Damm. Zudem gehört der Personentransport in China nicht unbedingt zu den verlässlichsten Fortbewegungsmitteln.

Und natürlich soll niemand erfahren, dass Zhao mit einer Leiche durchs Land reist. Unglücklicherweise besteigt Zhao mit Lius Leichnam einen Reisebus, der von Banditen überfallen wird. Zwar erregt der aufopferungsvolle Freund das Mitleid des Bandenführers und rettet damit das Hab und Gut sämtlicher Mitreisenden, doch großer Dank bleibt aus. Im Gegenteil: Als die anderen Passagiere von der Leiche erfahren, setzen sie Zhao samt totem Freund empört vor die Tür.

Mit allen erdenklichen Fortbewegungsmitteln setzt der arme Kerl seine Reise fort - mal trägt er Liu auf dem Rücken, mal verstaut er ihn in einer Schubkarre, und als alle Stricke reißen, rollt er ihn sogar in einem großen Lkw-Reifen. Auf seinem turbulenten Weg durch den Südwesten Chinas lernt Zhao dabei eine Reihe ungewöhnlicher Menschen kennen, vom emotional labilen Lastwagenfahrer über den jungen Mann, der mit dem Fahrrad bis nach Tibet fahren will, bis zu einem einsamen Reichen, der zu seinen Lebzeiten seine eigene Beerdigung feiern lässt, und einer obdachlosen Frau, die vom Verkauf ihres eigenen Blutes lebt.

Hitchcocks "Immer Ärger mit Harry" als chinesisches Roadmovie mit stillem Slapstick: Yang Zhangs "Nicht ohne meine Leiche" mit seinen episodisch angelegten Begegnungen bietet eines der schönsten Beispiele des jungen chinesischen Kinos, das sich seit einigen Jahren ähnlich vielgestaltig und dynamisch entwickelt wie das gesamte Land. Die skurrile und herzerwärmende Komödie mit dem chinesischen Starkomiker Benshan Zhao in der Hauptrolle, erzählt beiläufig von Armut, sozialer Kälte und notgedrungener Arbeits-Migration im Wirtschaftswunderland China - verfällt aber nicht in Bitterkeit oder Zynismus, sondern verliert wie seine Hauptfigur nie den Glauben an die Menschen. Ein sympathischer Optimismus, der dem Film bei der Berlinale 2007 den Preis der ökumenischen Jury eingebracht hat.


(ARD)


8:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Einmal Dieb, immer Dieb

Spielfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Jean BerlingerSascha Hehn
Julia WeberChristina Plate
Kommissar LeibnizWalter Kreye
"Der Franzose"Robert Lohr
TeresaHelene Grass
u.a.
Regie: Michael Kreindl
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenJean Berlinger ist ein Meisterdieb mit Herz. Er bricht in Museen ein und stiehlt wertvolle Exponate. Mit dem Erlös unterstützt er Altenheime und Obdachlosenasyle. Dann verliebt er sich.

Bei der Vorbereitung seines bislang spektakulärsten Coups lernt Berlinger die ...
(ARD)

Text zuklappenJean Berlinger ist ein Meisterdieb mit Herz. Er bricht in Museen ein und stiehlt wertvolle Exponate. Mit dem Erlös unterstützt er Altenheime und Obdachlosenasyle. Dann verliebt er sich.

Bei der Vorbereitung seines bislang spektakulärsten Coups lernt Berlinger die schöne Erzieherin Julia kennen. Sie leitet einen Kindergarten neben dem ägyptischen Museum, aus dem Berlinger die weltberühmte Nofretete entwenden will.

Um ungestört seine Vorkehrungen zu treffen, tarnt Berlinger sich als städtischer Beamter. Während er nun täglich ein- und ausgeht, nimmt er an Julias Sorgen um die Schließung der Kita teil. Gelegentlich springt er sogar als Kindergärtner ein. Die Kids haben Berlinger rasch ins Herz geschlossen. Und auch Julia glaubt, dass sie endlich den Mann ihrer Träume gefunden hat. Als sie jedoch den Einbrecher auf frischer Tat ertappt, glaubt sie, dass er sie nur benutzen wollte. Doch Berlinger macht Julia ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann.

Sascha Hehn und Christina Plate spielen die Hauptrollen in dieser liebenswürdig inszenierten Komödie über einen Gentleman-Gauner mit dem Herz am rechten Fleck. Auch die weiteren Rollen sind bestens besetzt mit Walter Kreye, Helga Göring, Robert Lohr und Helene Grass. Regie führte Michael Kreindl nach einem Buch von Uwe Wilhelm.


(ARD)


9:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Alle Sehnsucht dieser Erde

Spielfilm, Deutschland 2009

Darsteller:
Pat WilsonChristine Neubauer
Mr. Miller/Jan HansenErol Sander
Dr. GieselMichael Mendl
WanchaiNirut Sirichanya
Lin HongSherry Phungprasert
u.a.
Regie: Wolf Gremm
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Versicherungsdetektivin Pat wird von ihrem Chef Dr. Giesel auf einen gewissen Jan Hansen angesetzt, der den Konzern um Millionen betrogen hat. Die Spur führt nach Thailand.

Dort lernt Pat den charmanten Mr. Miller kennen, der die Klinik des renommierten ...
(ARD)

Text zuklappenDie Versicherungsdetektivin Pat wird von ihrem Chef Dr. Giesel auf einen gewissen Jan Hansen angesetzt, der den Konzern um Millionen betrogen hat. Die Spur führt nach Thailand.

Dort lernt Pat den charmanten Mr. Miller kennen, der die Klinik des renommierten Schönheitschirurgen Professor Narong unterstützt, in der vorwiegend missgebildete Kinder behandelt werden. Pat glaubt, dass Miller mehr weiß, als er vorgibt, und trifft sich mit ihm.

Beide sind sich auf Anhieb sympathisch und verbringen eine romantische Nacht miteinander. Umso größer ist Pats Entsetzen, als Miller tags darauf vor ihren Augen erschossen wird.

Ihre Trauer währt jedoch nicht lange, denn kurze Zeit später trifft sie Miller wieder unter den Lebenden an. Er gibt sich nun als Jan Hansen zu erkennen und klärt Pat über die Hintergründe der Ereignisse auf: Giesel sollte seine Ermordung inszenieren. Die Akte Hansen wäre damit abgeschlossen und der vermeintlich Tote könnte inkognito ein neues Leben beginnen. Für den Fall, dass Giesel tatsächlich auf ihn schießen lassen würde, hatte Hansen vorsorglich eine kugelsichere Weste angelegt.

Doch Giesel findet schnell heraus, dass er getäuscht wurde, und setzt die skrupellose Lin Hong auf das Paar an. Eine mörderische Hatz beginnt.

Wolf Gremm schrieb das Buch und inszenierte die spannende und aktionsreiche Agentengeschichte mit Christine Neubauer und Erol Sander vor der exotischen Kulisse Thailands. Charakterkopf Michael Mendl verleiht dem zwielichtigen Versicherungsboss Dr. Giesel Format.


(ARD)


Seitenanfang
11:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Alles Verbrecher - Eiskalte Liebe

Spielfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Herta FrohwitterUlrike Krumbiegel
Marco PetrassiDaniel Rodic
Volker QuabeckErnst Stötzner
Sonja SchmidtClaudia Fritzsche
Rosi DöpfnerPetra Kleinert
u.a.
Regie: Jürgen Bretzinger
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin ungleiches Paar: Frankfurts neues Ermittler-Duo Herta Frohwitter und Marco Petrassi liegt nicht gerade auf einer Wellenlänge. Ihr erster Fall führt die Beiden auf eine Hochzeitsmesse.

Rosi Döpfner, eine nicht mehr ganz junge Hotelchefin, meldet ihren Verlobten ...
(ARD)

Text zuklappenEin ungleiches Paar: Frankfurts neues Ermittler-Duo Herta Frohwitter und Marco Petrassi liegt nicht gerade auf einer Wellenlänge. Ihr erster Fall führt die Beiden auf eine Hochzeitsmesse.

Rosi Döpfner, eine nicht mehr ganz junge Hotelchefin, meldet ihren Verlobten Rüdiger Vogelsang als vermisst. Mitten in der Anprobe zu ihrem Brautkleid hat er sich in Luft aufgelöst. Eine jähe Attacke von Ehe-Phobie?

Schon bald finden die Ermittler heraus, dass der Mann schon bei einigen gut betuchten Damen die Hochzeitsglocken läuten ließ, bevor er verschwand: Kosmetik-Erbin Ursula Semmelmann, Unternehmerin Sabine Wetzel und Polarforscherin Dr. Wilma Castorff. Allerdings hat keine der Damen den raffgierigen Heiratsschwindler angezeigt, wahrscheinlich aus Angst vor der Blamage. Doch seltsamerweise tauchen die Verflossenen jetzt auf der Messe auf - haben sie etwas mit Vogelsangs Verschwinden zu tun?

Frohwitter und Petrassi verfolgen eine heiße Spur, die sie unter anderem in die Eiseskälte weiblicher Gefühlswelten führt.


(ARD)


Seitenanfang
12:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Mord nach Zahlen

Krimikomödie, Deutschland 2012

Darsteller:
Marina KrögerDagmar Manzel
Beatrice GrüberFelicitas Woll
Olga SchneiderAlwara Höfels
Markus BiehlerStephan Luca
Annegret BiehlerKlara Manzel
Sigbert FriesnerBjarne Mädel
u.a.
Buch: Thorsten Näter
Regie: Thorsten Näter
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenMarina, Chefermittlerin eines großen Versicherungskonzerns, ist einem raffinierten Verbrechen und Versicherungsbetrug auf der Spur und gerät dabei in große Schwierigkeiten.

Marina Kröger liebt die Zahlenkolonnen in ihrem Computer, Menschen verwirren sie eher. Ihr ...

Text zuklappenMarina, Chefermittlerin eines großen Versicherungskonzerns, ist einem raffinierten Verbrechen und Versicherungsbetrug auf der Spur und gerät dabei in große Schwierigkeiten.

Marina Kröger liebt die Zahlenkolonnen in ihrem Computer, Menschen verwirren sie eher. Ihr Büro verlässt sie nur ungern. Doch dann wird die reiche Unternehmergattin Annegret Biehler entführt und getötet. Für Marina wird dieser Fall zum großen Abenteuer.

Ihre Chefs verlangen eine Aufklärung des Falls, denn es wurde keine Leiche gefunden, und es geht um die Auszahlung einer hohen Lebensversicherung. Zum ersten Mal muss Marina selbst hinaus an die "Front", mitten hinein ins Alltagschaos.

Kommissar Zenker geht davon aus, dass Unternehmer Biehler selbst an der Entführung seiner Frau beteiligt war und sie vielleicht sogar umgebracht hat. Beweisen kann er das allerdings nicht.

Marina erhält von unerwarteter Seite Hilfe: Ihre ruppige Hausmeisterin Olga weiß so einiges, wovon Marina nichts ahnt. Und die Praktikantin Beatrice ist bereit, mit Olgas und Marinas Hilfe ihrem verhassten Ex-Chef Biehler eine Falle zu stellen.


Seitenanfang
14:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Schmidt & Schwarz

Krimikomödie, Deutschland 2012

Darsteller:
Paul SchmidtMichael Gwisdek
Carolin SchwarzCorinna Harfouch
Moritz SchwarzMoritz Grove
Polizeirat WettsteinMichael Schweighöfer
Kommissar LehmannStephan Grossmann
u.a.
Buch: Gabriela Gwisdek
Regie: Jan Ruzicka
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenKommissarin Carolin Schwarz hat einen schweren Stand bei der Berliner Mordkommission. Bei der Aufklärung einer Mordserie bekommt sie Unterstützung von völlig unerwarteter Seite.

Der Mord an der kleinen Maja Homann ist noch immer nicht geklärt. Als ein überführter ...

Text zuklappenKommissarin Carolin Schwarz hat einen schweren Stand bei der Berliner Mordkommission. Bei der Aufklärung einer Mordserie bekommt sie Unterstützung von völlig unerwarteter Seite.

Der Mord an der kleinen Maja Homann ist noch immer nicht geklärt. Als ein überführter Päderast tot aufgefunden wird, wird die Mutter der ermordeten Maja als dringend tatverdächtig festgenommen. Nur Carolin Schwarz glaubt an die Unschuld von Bruni Homann.

Ausgerechnet ihr Vorgänger – der von allen Kollegen bewunderte Hauptkommissar Paul Schmidt - bietet Carolin seine Hilfe an. Schmidt ist ein Macho und verschrobener Kauz, der vorzeitig den Dienst quittierte, als in den Büros der Mordkommission das Rauchverbot eingeführt wurde. Ein ungleiches Paar, in jeder Beziehung. Aber zusammen unschlagbar. Zwei Individualisten mit gleichem Ziel, aber unterschiedlicher Herangehensweise. Paul Schmidt interessiert sich weder für Moral noch gesellschaftliche Konventionen, er fragt anders, denkt anders und ermittelt anders, als man es von einem ehemaligen Kriminalisten erwarten würde.

Carolin kann den vor Selbstgefälligkeit strotzenden Schmidt vom ersten Moment an nicht ausstehen. Allerdings ist er der Einzige, der wie sie davon überzeugt ist, dass die verzweifelte Mutter Bruni Homann keine Morde aus Rache an Kinderschändern verübt. Und dass der Mörder der kleinen Maja immer noch frei herumläuft.


Seitenanfang
15:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Max, der Taschendieb

Spielfilm, BRD 1961

Darsteller:
Max SchillingHeinz Rühmann
Inspektor FriedrichArno Assmann
FredHans Clarin
PaulineElfie Pertramer
ArthurHans Hessling
DesireeRuth Stephan
u.a.
Regie: Imo Moszkowicz
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenDer Taschendieb Max Schilling zieht mit seiner Fingerfertigkeit anderen Menschen das Geld aus der Tasche. Als sein missratener Schwager umgebracht wird, wird er wider Willen zum Detektiv.

Während die Polizei noch vergeblich nach dem Mörder sucht, heftet sich Max an ...
(ARD)

Text zuklappenDer Taschendieb Max Schilling zieht mit seiner Fingerfertigkeit anderen Menschen das Geld aus der Tasche. Als sein missratener Schwager umgebracht wird, wird er wider Willen zum Detektiv.

Während die Polizei noch vergeblich nach dem Mörder sucht, heftet sich Max an dessen Fersen und schafft es, den skrupellosen Verbrecher der Polizei in die Hände zu spielen. Die fällige Belohnung ist zwar verlockend, aber Max möchte sie lieber doch nicht annehmen.

Inspektor Friedrich versteht das durchaus und sorgt zu guter Letzt schließlich dafür, dass Max fremdes Gut in Zukunft nicht mehr stiehlt, sondern behütet.

Regisseur Imo Moszkowicz verlor seine Mutter und sechs Geschwister im Konzentrationslager Auschwitz. Er selbst überlebte und kehrte 1945 nach Deutschland zurück, um am kulturellen Neubeginn mitzuarbeiten. Moszkowicz war Regieassistent bei Gustaf Gründgens, inszenierte später an vielen deutschen Theatern und wurde beim breiten Publikum seit Ende der 1950er-Jahre vor allem durch zahlreiche Fernsehinszenierungen bekannt.


(ARD)


Seitenanfang
17:10
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Das schwarze Schaf

Spielfilm, BRD 1960

Darsteller:
Pater BrownHeinz Rühmann
FlambeauSiegfried Lowitz
Mrs. SmithLina Carstens
Theaterdirektor ScarlettiKarl Schönböck
GloriaMaria Sebaldt
Lord KingsleyFritz Rasp
BarnesGernot Duda
Inspektor GravenHerbert Tiede
Frau FlambeauRosl Schäfer
BischofFriedrich Domin
u.a.
Regie: Helmut Ashley
Länge: 91 Minuten

Ganzen Text anzeigenPater Brown, Pfarrer einer kleinen irischen Gemeinde, betätigt sich - zum Unmut seiner Vorgesetzten und der Polizei - gern auch als Detektiv.

Ausgerechnet während des Gottesdienstes wird vor der Kirche der kleinen Gemeinde ein Mann umgebracht. Für Inspektor Graven ...
(ARD)

Text zuklappenPater Brown, Pfarrer einer kleinen irischen Gemeinde, betätigt sich - zum Unmut seiner Vorgesetzten und der Polizei - gern auch als Detektiv.

Ausgerechnet während des Gottesdienstes wird vor der Kirche der kleinen Gemeinde ein Mann umgebracht. Für Inspektor Graven gibt es keinen Zweifel, dass der Schmied Barnes der Täter ist. Pater Brown ist anderer Meinung. Es gelingt ihm, den wirklichen Mörder zu finden.

Die Titelseiten der Zeitungen berichten daraufhin über die Spürnase des Pfarrers, was dem Bischof gar nicht gefällt. So versetzt er Pater Brown in eine Gemeinde, in der das letzte Verbrechen, ein simpler Fahrraddiebstahl, vor acht Monaten geschah. Kaum hat der Pater jedoch seine Antrittsbesuche gemacht, geschieht ein heimtückischer Mord. Obwohl er keine Lust hat, erneut strafversetzt zu werden, beginnt er nachzuforschen.


(ARD)


Seitenanfang
18:45
schwarz-weiss monochromTonsignal in monoVideotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Er kann's nicht lassen

Spielfilm, BRD 1962

Darsteller:
Pater BrownHeinz Rühmann
BereniceGrit Boettcher
BischofRudolf Forster
Mrs. SmithLina Carstens
Mrs. HollandRuth Maria Kubitschek
Koadjutor MaloneO. E. Fuhrmann
FitzpatrickPeter Ehrlich
JoshuaEmmerich Schrenk
SamHans Dieter Jendreyko
u.a.
Regie: Axel von Ambesser
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenDie Insel Abbotts Rock ist kaum der Platz, wo sich komplizierte Kriminalfälle ereignen. Deshalb hat der Bischof sein Sorgenkind, den Hobbydetektiv Pater Brown, dorthin versetzt.

Doch Pater Brown entdeckt in der Ruine der alten Kirche einen verschollenen van Dyck und ...
(ARD)

Text zuklappenDie Insel Abbotts Rock ist kaum der Platz, wo sich komplizierte Kriminalfälle ereignen. Deshalb hat der Bischof sein Sorgenkind, den Hobbydetektiv Pater Brown, dorthin versetzt.

Doch Pater Brown entdeckt in der Ruine der alten Kirche einen verschollenen van Dyck und kommt erneut auf die Titelseite der Zeitungen. Als das kostbare Gemälde gestohlen wird vermutet Inspektor O'Connally, dass internationale Spezialisten am Werk waren.

Spürnase Brown hingegen verfolgt eine andere Spur - mit Erfolg: Das verschwundene Gemälde hängt eines Tages wieder in der Kirche. Der Bischof jedoch ist entsetzt: Einige Zeitungen unken, dass die Kirche neuerdings Beziehungen zur Unterwelt habe. So versetzt der Kirchenmann Pater Brown erneut in eine Gegend mit einer niedrigen Kriminalitätsrate - nach Schloss Darroway. Doch kaum ist der Pater dort angekommen, ereignet sich ein tödlicher Unfall.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Sonntag 15. Juli

Edgar Wallace: Der Hexer

Spielfilm, BRD 1964

Darsteller:
Inspektor HigginsJoachim Fuchsberger
James W. WesbyHeinz Drache
Cora Ann MiltonMargot Trooger
Inspektor WarrenSiegfried Lowitz
Butler Archibald FinchEddi Arent
Arthur Milton, der "Hexer"René Deltgen
u.a.
Regie: Alfred Vohrer
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigenNach der Ermordung von Gwenda Milton steht Scotland Yard vor einer heiklen Aufgabe. Denn die Ermordete war die Schwester von Arthur Milton, bekannt als der "Hexer".

Wegen Selbstjustiz angeklagt, musste Milton nach Australien fliehen. Sir John und Inspektor Higgins sind ...

Text zuklappenNach der Ermordung von Gwenda Milton steht Scotland Yard vor einer heiklen Aufgabe. Denn die Ermordete war die Schwester von Arthur Milton, bekannt als der "Hexer".

Wegen Selbstjustiz angeklagt, musste Milton nach Australien fliehen. Sir John und Inspektor Higgins sind sicher, dass er nach England zurückkehrt, um seine Schwester zu rächen. - Edgar-Wallace-Verfilmung mit Joachim Fuchsberger und Heinz Drache.

Einer der bekanntesten Wallace-Klassiker, starbesetzt und von Alfred Vohrer mit seiner speziellen Mischung aus Ironie und Schauer inszeniert.


Seitenanfang
21:38
VPS 21:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Sonntag 15. Juli

Edgar Wallace: Neues vom Hexer

Spielfilm, BRD 1965

Darsteller:
Inspektor James W. WesbyHeinz Drache
Margie FieldingBarbara Rütting
Cora Ann MiltonMargot Trooger
Diener EdwardsKlaus Kinski
Lady AstonBrigitte Horney
Archibald FinchEddi Arent
Arthur Milton, der "Hexer"René Deltgen
u.a.
Regie: Alfred Vohrer
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenRätselhafte Mordfälle in der Familie Curtain erregen das Interesse des Hexers. Unter mysteriösen Umständen folgt Lady Curtain ihrem Mann ins Grab, ebenso der Neffe Archie.

Erbe des Familienvermögens ist der zwölfjährige Charles. Der Hexer kann gerade noch einen ...

Text zuklappenRätselhafte Mordfälle in der Familie Curtain erregen das Interesse des Hexers. Unter mysteriösen Umständen folgt Lady Curtain ihrem Mann ins Grab, ebenso der Neffe Archie.

Erbe des Familienvermögens ist der zwölfjährige Charles. Der Hexer kann gerade noch einen Mordanschlag auf den Jungen vereiteln. - Alfred Vohrers Edgar-Wallace-Verfilmung mit Heinz Drache, Barbara Rütting und Klaus Kinski.

Inspektor Wesby hat sich entschlossen, mit dem Hexer zusammenzuarbeiten. Zunächst gilt es, Charles und eine weitere Verwandte, Margie, zu schützen. Man entdeckt, dass der angeblich schwerhörige Edwards über sein Hörgerät Mordbefehle übermittelt bekommen hat. Zum ersten Mal hören der Hexer, Wesby und Margie die Stimme eines Unbekannten, der hinter den Verbrechen steht. Wenig später erkennt Lady Aston die Stimme.


Seitenanfang
23:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoVideotext Untertitel

Polizeiruf 110: Unheil aus der Flasche

Fernsehfilm, DDR 1987

Darsteller:
Hauptmann FuchsPeter Borgelt
Unterleutnant BeckerJörg Hengstler
Frau HenrichJenny Gröllmann
Herr HenrichJürgen Reuter
Junge Frau HenrichBarbara Schnitzler
Herr DorusHorst Weinheimer
Freundin von DorusWalfreide Schmitt
HolgerSven Haverland
u.a.
Buch: Helmut Krätzig
Regie: Helmut Krätzig
Länge: 82 Minuten

Ganzen Text anzeigenFrau Henrich ist Alkoholikerin. Nach einer Entziehungskur darf ihr Sohn Holger zu ihr zurück. Doch bald trinkt sie wieder. Erneut beginnt ein Kreislauf, der Holger mit nach unten zieht.

Der zwölfjährige Junge, der seine Mutter liebt und auf keinen Fall zurück ins ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenFrau Henrich ist Alkoholikerin. Nach einer Entziehungskur darf ihr Sohn Holger zu ihr zurück. Doch bald trinkt sie wieder. Erneut beginnt ein Kreislauf, der Holger mit nach unten zieht.

Der zwölfjährige Junge, der seine Mutter liebt und auf keinen Fall zurück ins Heim will, "hilft" ihr in seiner kindlichen Not. Bald werden bei der Polizei rätselhafte Einbruchsdiebstähle gemeldet.

Als Hauptmann Fuchs und Unterleutnant Becker zu einem Einbruch in einer Parfümerie gerufen werden, finden sie den schwer verletzten Holger. Ihre Ermittlungen ergeben, dass Holger einen Komplizen gehabt haben muss und dass weitere Personen von den Delikten des Jungen profitieren. Hauptmann Fuchs legt einen Köder aus.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:31
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Tonsignal in monoFormat 4:3Videotext Untertitel
Sonntag 15. Juli

Polizeiruf 110: Explosion

Fernsehfilm, DDR 1987

Darsteller:
Hauptmann FuchsPeter Borgelt
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Leutnant GraweAndreas Schmidt-Schaller
Alfred MattuschWerner Godemann
Heiner KiewitzMichael Kind
u.a.
Buch: Percy Dreger
Regie: Thomas Jacob
Länge: 79 Minuten

Ganzen Text anzeigenWer ist schuld an der Brandkatastrophe in der Halle eines Plattenwerks, bei der vier Menschen starben? Die Explosion bringt auch die zwischenmenschlichen Konflikte an die Oberfläche.

Die technische Ursache für das Unglück, so rekonstruiert die Kriminalpolizei, ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenWer ist schuld an der Brandkatastrophe in der Halle eines Plattenwerks, bei der vier Menschen starben? Die Explosion bringt auch die zwischenmenschlichen Konflikte an die Oberfläche.

Die technische Ursache für das Unglück, so rekonstruiert die Kriminalpolizei, ereignete sich in der Mittagspause. Die Untersuchungskommission stellt fest, dass in dieser Zeit geschweißt wurde, doch keiner will in der Halle geschweißt haben.

Die Männer in der Reparaturbrigade von Leiter Alfred Mattusch schweigen vor der Kriminalpolizei. Aber kann einer, der sich schuldig am Tod von vier Menschen fühlt, mit dieser Belastung leben?


(ARD/MDR)


Seitenanfang
1:49
VPS 01:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Sonntag 15. Juli

Edgar Wallace: Der Hexer

Spielfilm, BRD 1964

Darsteller:
Inspektor HigginsJoachim Fuchsberger
James W. WesbyHeinz Drache
Cora Ann MiltonMargot Trooger
Inspektor WarrenSiegfried Lowitz
Butler Archibald FinchEddi Arent
Arthur Milton, der "Hexer"René Deltgen
u.a.
Regie: Alfred Vohrer
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigenNach der Ermordung von Gwenda Milton steht Scotland Yard vor einer heiklen Aufgabe. Denn die Ermordete war die Schwester von Arthur Milton, bekannt als der "Hexer".

Wegen Selbstjustiz angeklagt, musste Milton nach Australien fliehen. Sir John und Inspektor Higgins sind ...

Text zuklappenNach der Ermordung von Gwenda Milton steht Scotland Yard vor einer heiklen Aufgabe. Denn die Ermordete war die Schwester von Arthur Milton, bekannt als der "Hexer".

Wegen Selbstjustiz angeklagt, musste Milton nach Australien fliehen. Sir John und Inspektor Higgins sind sicher, dass er nach England zurückkehrt, um seine Schwester zu rächen. - Edgar-Wallace-Verfilmung mit Joachim Fuchsberger und Heinz Drache.

Einer der bekanntesten Wallace-Klassiker, starbesetzt und von Alfred Vohrer mit seiner speziellen Mischung aus Ironie und Schauer inszeniert.


Seitenanfang
3:12
VPS 03:10
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Sonntag 15. Juli

Edgar Wallace: Neues vom Hexer

Spielfilm, BRD 1965

Darsteller:
Inspektor James W. WesbyHeinz Drache
Margie FieldingBarbara Rütting
Cora Ann MiltonMargot Trooger
Diener EdwardsKlaus Kinski
Lady AstonBrigitte Horney
Archibald FinchEddi Arent
Arthur Milton, der "Hexer"René Deltgen
u.a.
Regie: Alfred Vohrer
Länge: 92 Minuten

Ganzen Text anzeigenRätselhafte Mordfälle in der Familie Curtain erregen das Interesse des Hexers. Unter mysteriösen Umständen folgt Lady Curtain ihrem Mann ins Grab, ebenso der Neffe Archie.

Erbe des Familienvermögens ist der zwölfjährige Charles. Der Hexer kann gerade noch einen ...

Text zuklappenRätselhafte Mordfälle in der Familie Curtain erregen das Interesse des Hexers. Unter mysteriösen Umständen folgt Lady Curtain ihrem Mann ins Grab, ebenso der Neffe Archie.

Erbe des Familienvermögens ist der zwölfjährige Charles. Der Hexer kann gerade noch einen Mordanschlag auf den Jungen vereiteln. - Alfred Vohrers Edgar-Wallace-Verfilmung mit Heinz Drache, Barbara Rütting und Klaus Kinski.

Inspektor Wesby hat sich entschlossen, mit dem Hexer zusammenzuarbeiten. Zunächst gilt es, Charles und eine weitere Verwandte, Margie, zu schützen. Man entdeckt, dass der angeblich schwerhörige Edwards über sein Hörgerät Mordbefehle übermittelt bekommen hat. Zum ersten Mal hören der Hexer, Wesby und Margie die Stimme eines Unbekannten, der hinter den Verbrechen steht. Wenig später erkennt Lady Aston die Stimme.


Seitenanfang
4:43
VPS 04:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Schmidt & Schwarz

Krimikomödie, Deutschland 2012

Darsteller:
Paul SchmidtMichael Gwisdek
Carolin SchwarzCorinna Harfouch
Moritz SchwarzMoritz Grove
Polizeirat WettsteinMichael Schweighöfer
Kommissar LehmannStephan Grossmann
u.a.
Buch: Gabriela Gwisdek
Regie: Jan Ruzicka
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenKommissarin Carolin Schwarz hat einen schweren Stand bei der Berliner Mordkommission. Bei der Aufklärung einer Mordserie bekommt sie Unterstützung von völlig unerwarteter Seite.

Der Mord an der kleinen Maja Homann ist noch immer nicht geklärt. Als ein überführter ...

Text zuklappenKommissarin Carolin Schwarz hat einen schweren Stand bei der Berliner Mordkommission. Bei der Aufklärung einer Mordserie bekommt sie Unterstützung von völlig unerwarteter Seite.

Der Mord an der kleinen Maja Homann ist noch immer nicht geklärt. Als ein überführter Päderast tot aufgefunden wird, wird die Mutter der ermordeten Maja als dringend tatverdächtig festgenommen. Nur Carolin Schwarz glaubt an die Unschuld von Bruni Homann.

Ausgerechnet ihr Vorgänger – der von allen Kollegen bewunderte Hauptkommissar Paul Schmidt - bietet Carolin seine Hilfe an. Schmidt ist ein Macho und verschrobener Kauz, der vorzeitig den Dienst quittierte, als in den Büros der Mordkommission das Rauchverbot eingeführt wurde. Ein ungleiches Paar, in jeder Beziehung. Aber zusammen unschlagbar. Zwei Individualisten mit gleichem Ziel, aber unterschiedlicher Herangehensweise. Paul Schmidt interessiert sich weder für Moral noch gesellschaftliche Konventionen, er fragt anders, denkt anders und ermittelt anders, als man es von einem ehemaligen Kriminalisten erwarten würde.

Carolin kann den vor Selbstgefälligkeit strotzenden Schmidt vom ersten Moment an nicht ausstehen. Allerdings ist er der Einzige, der wie sie davon überzeugt ist, dass die verzweifelte Mutter Bruni Homann keine Morde aus Rache an Kinderschändern verübt. Und dass der Mörder der kleinen Maja immer noch frei herumläuft.