Programm-Übersicht
Kalender
Oktober 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 26. September
Programmwoche 39/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:24
VPS 06:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenStimmen zur Bundestagswahl
Gespräch mit dem Soziologen Armin Nassehi

Ausstellung "I am a problem"
Die Frage nach Identitätsentwürfen in der heutigen Gesellschaft

Literatur "Die rothaarige Frau"
Der neue Roman von Nobelpreisträger Orhan ...

Text zuklappenStimmen zur Bundestagswahl
Gespräch mit dem Soziologen Armin Nassehi

Ausstellung "I am a problem"
Die Frage nach Identitätsentwürfen in der heutigen Gesellschaft

Literatur "Die rothaarige Frau"
Der neue Roman von Nobelpreisträger Orhan Pamuk

Ausstellung "Die Kuh in der Kunst"
"Alles ist vergänglich, nur der Kuhschwarz, der bleibt länglich"
Burg Tittmoning noch bis 3. Oktober


7:01
VPS 07:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Opfer des Klimawandels
Berge in Bewegung

Moderne Kariesbehandlung

Wisent-Abschuss

Wespen reagieren auf Angstschweiß
Bloß keine Panik!

Von Monster-und Miniwespen
Wir kennen noch lange nicht alle Wespenarten


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenStimmen zur Bundestagswahl
Gespräch mit dem Soziologen Armin Nassehi

Ausstellung "I am a problem"
Die Frage nach Identitätsentwürfen in der heutigen Gesellschaft

Literatur "Die rothaarige Frau"
Der neue Roman von Nobelpreisträger Orhan ...

Text zuklappenStimmen zur Bundestagswahl
Gespräch mit dem Soziologen Armin Nassehi

Ausstellung "I am a problem"
Die Frage nach Identitätsentwürfen in der heutigen Gesellschaft

Literatur "Die rothaarige Frau"
Der neue Roman von Nobelpreisträger Orhan Pamuk

Ausstellung "Die Kuh in der Kunst"
"Alles ist vergänglich, nur der Kuhschwarz, der bleibt länglich"
Burg Tittmoning noch bis 3. Oktober


9:46
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Opfer des Klimawandels
Berge in Bewegung

Moderne Kariesbehandlung

Wisent-Abschuss

Wespen reagieren auf Angstschweiß
Bloß keine Panik!

Von Monster-und Miniwespen
Wir kennen noch lange nicht alle Wespenarten


10:14
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Hart aber fair

Die gerupfte Kanzlerin - wie regieren nach dem

Debakel der Volksparteien?

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben

Katarina Barley, SPD
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Nikolaus Brender
Journalist und Moderator, ehemaliger ZDF-Chefredakteur und ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenPeter Altmaier, CDU
Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben

Katarina Barley, SPD
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Nikolaus Brender
Journalist und Moderator, ehemaliger ZDF-Chefredakteur und WDR-Programmchef

Werner Patzelt
Politikwissenschaftler

Alexander Graf Lambsdorff, FDP
Vizepräsident des Europäischen Parlaments

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:30

Reiseziel : Hawaii



(ARD/SR)


Seitenanfang
11:42
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Traumgärten auf La Réunion (1/2)

Mit dem Biogärtner auf der Tropeninsel

Moderation: Karl Ploberger

Ganzen Text anzeigenLa Réunion ist als französisches Überseedepartment Teil der EU. Die Tropeninsel bietet Gartenspezialist Karl Ploberger außergewöhnliche Entdeckungen in paradiesischer Umgebung.

Seine Reise zu der Insel im Indischen Ozean führt den Biogärtner abseits der ...
(ORF/3sat)

Text zuklappenLa Réunion ist als französisches Überseedepartment Teil der EU. Die Tropeninsel bietet Gartenspezialist Karl Ploberger außergewöhnliche Entdeckungen in paradiesischer Umgebung.

Seine Reise zu der Insel im Indischen Ozean führt den Biogärtner abseits der üblichen Routen in eine aufregende Mélange von Kulturen verschiedener Kontinente, artenreicher Flora und Fauna sowie geologischer Formationen.

Die Idee zu dieser Reise entstand durch Zufall: Karl Plobergers Tochter hat Le Réunion als Ziel ihres französischen Auslandssemesters gewählt und - ein wenig vom Vater infiziert - die herrlichsten Natur- und Blumenbilder nach Hause geschickt.

Dank der politischen Stabilität, dem Euro als Währung und einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur bildet die Insel eine gelungene Symbiose aus westlichen Standards und farbenfroher Exotik. Berühmt wurde La Réunion einst durch eine weltweit gefragte Orchidee, bei der aber nicht die Blüte, sondern die Samen zählen: die Vanille-Schoten. Auf der Tropeninsel findet der Biogärtner außerdem Zuckerrohr und Geranien und besucht unter anderen den "Jardin des 1001 saveurs", den Garten der tausendundein Geschmäcker.


(ORF/3sat)


Seitenanfang
12:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Sehnsucht nach dem Küstenland

Film von Gernot Stadler

Ganzen Text anzeigenJahrhundertelang gehörte die Obere Adria zur Habsburgermonarchie und wurde zum Symbol des Vielvölkerreiches. Im Küstenland haben Deutsche, Italiener und Slawen friedlich zusammengelebt.

1918 ging mit dem Zerfall der Habsburgermonarchie auch die etwa ein halbes ...
(ORF)

Text zuklappenJahrhundertelang gehörte die Obere Adria zur Habsburgermonarchie und wurde zum Symbol des Vielvölkerreiches. Im Küstenland haben Deutsche, Italiener und Slawen friedlich zusammengelebt.

1918 ging mit dem Zerfall der Habsburgermonarchie auch die etwa ein halbes Jahrtausend währende Herrschaft Österreichs an der Oberen Adria zu Ende. Geblieben ist ein umfangreiches kulturelles Erbe.

Prunkvolle Verwaltungsgebäude und Grandhotels, Straßen- und Eisenbahnverbindungen, die Triest oder Görz mit Wien und Budapest verbanden - und Erinnerungen an eine Zeit, die heute hier wieder positiv beurteilt wird.

Die Dokumentation "Sehnsucht nach dem Küstenland" nimmt die Zuschauer mit auf eine (Zeit)-Reise entlang der heutigen italienischen, slowenischen und kroatischen Küsten, die einst ein illustres adeliges und bürgerliches Publikum aus allen Teilen der Donaumonarchie angelockt haben. Sie porträtiert Menschen, die diese gemeinsame Geschichte gewissermaßen in sich tragen, wie zum Bespiel Gräfin Carolina Lantieri aus Görz, in deren Stadtpalast einst Maria Theresia, Napoleon, Goethe, Kant oder die letzten französischen Könige zu Gast waren.

Erika Auchentaller, die Enkelin des großen Wiener Sezessionisten Josef Maria Auchentaller, führt durch den beliebten Badeort Grado, den ihr Großvater in zahlreichen Gemälden festgehalten hat und der überhaupt erst durch ihn zu einem der mondänsten Seebäder der Monarchie wurde.

Hans Kitzmüller, ein großer Kenner der Geschichte von Görz und des gesamten Küstenlandes und zugleich leidenschaftlicher Segler, stellt das malerische Inselstädtchen Mali Losinj vor. Einst wurde es Lussinpiccolo genannt und war ein beliebter Aufenthaltsort vieler Mitglieder des österreichischen Kaiserhauses. Die Bauten aus der Monarchie prägen heute noch das Stadtbild des Kurortes.

Außerdem begleitet der Film die österreichische Autorin Christine Casapicola bei ihren Recherchen über das Küstenland unter anderem zu den einst österreichischen Salinen von Piran oder zur Weinlese nach Cormons, der früheren österreichischen Grenzstadt. Von Cormons aus wurden jedes Frühjahr Kirschen für die Obstmärkte nach Wien geliefert.


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:20

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (1/5)

Eisige Welten

Film von Colin Collis

Ganzen Text anzeigenVon den Eiswüsten Nordeuropas über die waldreichen Mittelgebirge, den Feuchtgebieten des Donaudeltas bis zu den Halbwüsten der Iberischen Halbinsel – Europas Landschaften sind einzigartig.

Der erste Teil der Reihe "Europa ungezähmt" widmet sich "eisigen Welten": ...

Text zuklappenVon den Eiswüsten Nordeuropas über die waldreichen Mittelgebirge, den Feuchtgebieten des Donaudeltas bis zu den Halbwüsten der Iberischen Halbinsel – Europas Landschaften sind einzigartig.

Der erste Teil der Reihe "Europa ungezähmt" widmet sich "eisigen Welten": Während auf dem Großteil des Kontinentes mildes Klima herrscht, müssen sich die nördlichen Regionen auf Temperaturen bis zu minus 40 Grad einstellen. Ein Härtetest für jede Form von Leben.

Trotzdem findet sich eine enorme Vielfalt: Vom weltgrößten Landraubtier, dem Eisbären, der die eisigen Polarregionen durchstreift, bis hin zum kleinsten Wiesel, das in den tief verschneiten Wäldern auf die Jagd geht. In dieser lebensfeindlichen, weiß umhüllten Welt überleben nur die Stärksten. Wer hier nicht perfekt angepasst ist, hat keine Chance.


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (2/5)

Die großen Wälder

Film von Poppy Riddle

Ganzen Text anzeigenIn Teil zwei geht es um die "großen Wälder" Europas. In den Karpaten beispielsweise haben sich bis heute unberührte Wälder erhalten. Sie sind Heimat des eurasischen Luchses.

Die Neuansiedlung europäischer Wisente in den Karpaten war erfolgreich. Die urtümlichen ...

Text zuklappenIn Teil zwei geht es um die "großen Wälder" Europas. In den Karpaten beispielsweise haben sich bis heute unberührte Wälder erhalten. Sie sind Heimat des eurasischen Luchses.

Die Neuansiedlung europäischer Wisente in den Karpaten war erfolgreich. Die urtümlichen Tiere sind natürliche Landschaftsgärtner: Als Grasfresser sorgen sie für artenreiche Lichtungen, Lebensraum für Blütenpflanzen, Insekten und Vögel.

Ein ganz anderes Landschaftsbild findet sich in der Taiga: In den tiefen, dunklen Nadelwäldern nahe am Polarkreis haben Braunbären, Wölfe und Bartkäuze ganz unterschiedliche Strategien entwickelt, um die langen schneereichen Winter zu überleben.


Seitenanfang
14:46
VPS 14:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (3/5)

Meere, Seen und Flüsse

Film von Poppy Riddle

Ganzen Text anzeigenEuropa ist ein grüner und fruchtbarer Kontinent – dank seines gemäßigten Klimas und seines Wasserreichtums. Um die europäische Meere, Seen und Flüsse geht es in Teil drei.

An der Donau in Ungarn ereignet sich regelmäßig ein ungewöhnliches Schauspiel: Die ...

Text zuklappenEuropa ist ein grüner und fruchtbarer Kontinent – dank seines gemäßigten Klimas und seines Wasserreichtums. Um die europäische Meere, Seen und Flüsse geht es in Teil drei.

An der Donau in Ungarn ereignet sich regelmäßig ein ungewöhnliches Schauspiel: Die großen Theiß-Eintagsfliegen starten zum Hochzeitsflug, Millionen tanzen in der Abenddämmerung über dem Wasser, paaren sich, legen ihre Eier und sterben.

Im Donau-Delta leben verwilderte Pferde und eine seltene Spezies: der Goldschakal, dessen Lieblingsspeise Karpfen ist.


Seitenanfang
15:31
VPS 15:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (4/5)

Die Alpen

Film von Sarah Titcombe

Ganzen Text anzeigenMit schneebedeckten Gipfeln und über 82 Viertausendern liegt der mächtige Gebirgszug der Alpen mitten in Europa. Um sie geht es im vierten Teil der Reihe "Europa ungezähmt".

Ihre schwer zugänglichen Hochgebirgsregionen bilden bis heute einen weitgehend ...

Text zuklappenMit schneebedeckten Gipfeln und über 82 Viertausendern liegt der mächtige Gebirgszug der Alpen mitten in Europa. Um sie geht es im vierten Teil der Reihe "Europa ungezähmt".

Ihre schwer zugänglichen Hochgebirgsregionen bilden bis heute einen weitgehend naturbelassenen Lebensraum. Oberhalb der Baumgrenze sind die Reviere der Murmeltiere. Sie legen große unterirdische Höhlensysteme an, die zum Schutz und Überwintern dienen.

Murmeltiere sind die Lieblingsspeise der Steinadler. 1200 Paare haben sich in den Alpen wieder angesiedelt.


Seitenanfang
16:14
VPS 16:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Europa ungezähmt (5/5)

Der trockene Süden

Film von Sarah Titcombe

Ganzen Text anzeigenTrockenheit und Hitze im Sommer, milde Winter mit geringen Niederschlägen: Im fünften Teil der Reihe "Europa ungezähmt" geht es um den "trockenen Süden".

Auf der Iberischen Halbinsel wachsen einzigartige Wälder aus immergrünen Korkeichen und Steineichen – ...

Text zuklappenTrockenheit und Hitze im Sommer, milde Winter mit geringen Niederschlägen: Im fünften Teil der Reihe "Europa ungezähmt" geht es um den "trockenen Süden".

Auf der Iberischen Halbinsel wachsen einzigartige Wälder aus immergrünen Korkeichen und Steineichen – Lebensraum einer extrem seltenen Raubkatze: der Pardelluchs. Es gibt nur noch 150 Tiere seiner Art. Dank menschlicher Hilfe
wird er vielleicht überleben.

Die Extremadura ist für ihre großen Geier-Vorkommen bekannt. Die gefiederten Gesundheitspolizisten sind wahre Flugkünstler und kreisen in Höhen von bis zu 6000 Metern.

Die wüstenhaften trockenen Regionen sind Heimat von Perleidechsen, Hornottern und Chamäleons, und an der rauen Atlantikküste Portugals haben sich Weißstörche eine ökologische Nische erobert.


Seitenanfang
16:58
VPS 16:55

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 26. September

Madagaskar

Film von Mike Gunton

Deutsche Bearbeitung: Andrea Lehner

(aus der ORF-Reihe "Universum")

Ganzen Text anzeigenMadagaskar, eine geologisch "alte" Insel nahe dem afrikanischen Kontinent, ist ein Land mit tropischen Regenwäldern, in Nebel eingehüllten Gebirgen und Dornbuschsavannen.

Durch die geografische Isolation beherbergt Madagaskar einzigartige Tierarten wie Lemuren, ...
(ORF)

Text zuklappenMadagaskar, eine geologisch "alte" Insel nahe dem afrikanischen Kontinent, ist ein Land mit tropischen Regenwäldern, in Nebel eingehüllten Gebirgen und Dornbuschsavannen.

Durch die geografische Isolation beherbergt Madagaskar einzigartige Tierarten wie Lemuren, Tenreks und Madagassische Flusspferde. Es werden immer noch neue Arten entdeckt, doch ihr Lebensraum ist bedroht. Der Film zeigt, was Madagaskar so einzigartig macht.

Er führt zunächst in den Osten der Insel, von den hohen dramatischen Gebirgsformationen über üppige und schwer zugängliche Regenwälder zum tropischen Palmenbestand an der Küste des Indischen Ozeans, wo sich eine beeindruckende Artenvielfalt findet.

Im Unterschied zum Osten ist der Süden Madagaskars extrem trocken. Die Überlebensstrategien von Fauna und Flora sind daher besonders einfallsreich.


(ORF)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Zweierlei Maß
Grenzwerte und Kontrollen für Stickoxide variieren

Auf die Zugspitze getrieben
Alte und neue Seilbahn stellen Rekorde auf

"Aktives Wasser"
Bio-Bauern sollen auf Pflanzenschutzmittel verzichten können


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Nach der Wahl: Parteien auf Kurssuche
"Obergrenze" trennt CSU und Grüne

Prozessbeginn in Celle
IS-Prediger Abu Walaa vor Gericht

Heimspiel in der Champions-League
BVB will gegen Real Madrid punkten


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Vivian Perkovic

Ganzen Text anzeigenLiteratur von Pierre Rosanvallon
"Die Gegen-Demokratie"

50 Jahre Steirischer Herbst
Kunst, Performance, Tanz, Theater und Musik, von lokalen wie auch internationalen Künstlerinnen und Künstlern

Antisemitismus in Polen
Warum sind die Juden aus ...

Text zuklappenLiteratur von Pierre Rosanvallon
"Die Gegen-Demokratie"

50 Jahre Steirischer Herbst
Kunst, Performance, Tanz, Theater und Musik, von lokalen wie auch internationalen Künstlerinnen und Künstlern

Antisemitismus in Polen
Warum sind die Juden aus vielen polnischen Orten in den letzten Jahrzehnten verschwunden?

Die Besetzung der Berliner Volksbühne
Ein Zeichen setzen gegen die aktuelle Kultur- und Stadtentwicklungspolitik


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:16
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionDolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Ein todsicherer Plan

Fernsehfilm, Deutschland 2014

Darsteller:
Klaus RothRichy Müller
Achim BuchertMartin Butzke
Alexandra BeckJulia Brendler
Martin HuttenlocherChristian Beermann
Miriam NoheClaudia Eisinger
u.a.
Buch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Roland Suso Richter
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenKlaus Roth droht nach der Schließung seines Schreinerbetriebs auch die private Insolvenz. Er sieht nur noch einen Ausweg - ein Überfall auf den Geldtransporter seiner Bank.

Doch die bewaffnete Aktion gemeinsam mit dem ehemaligen Afghanistan-Soldaten Achim Buchert ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenKlaus Roth droht nach der Schließung seines Schreinerbetriebs auch die private Insolvenz. Er sieht nur noch einen Ausweg - ein Überfall auf den Geldtransporter seiner Bank.

Doch die bewaffnete Aktion gemeinsam mit dem ehemaligen Afghanistan-Soldaten Achim Buchert geht schief. Mit fünf Bankmitarbeitern als Geiseln verschanzen sie sich in der Filiale, während draußen die Polizei Aufstellung nimmt.

Kurzfristig sieht es so aus, als könnte der örtliche Polizeihauptmeister die Situation friedlich beenden. Klaus Roth spielt bereits mit dem Gedanken aufzugeben, doch die LKA-Einsatzleiterin Beck ist zur Härte entschlossen.

Buchert ist kaltblütiger als der verheiratete Roth, Vater einer Tochter, der nicht ernsthaft mit einer Eskalation gerechnet hat. Zumal Roth nicht nur für das Geld, sondern auch um seine Würde kämpft: Nie wäre sein Betrieb in die Insolvenz gerutscht, hätte ihm die Bank nicht grundlos den Kredit gekündigt. Während in der Bank die Verteidigung organisiert und unter den Bankangestellten der Kreditfall Roth diskutiert wird, bereitet draußen das LKA den Zugriff vor.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
21:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

Poetisches Drama/Berlinale-Gewinner
"Körper und Seele"

Jürgen Prochnow in der Ukraine
"Leanders letzte Reise"

Tragisch-Komische Improvisation
"Blind & Hässlich"

Teenager-Abenteuer in den Alpen
"Amelie rennt"


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:28
VPS 22:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Johnny Cash at Folsom Prison

The Making of a Masterpiece

Film von Bestor Cram

Ganzen Text anzeigenEin Stück Musikgeschichte: Am 13. Januar 1968 gibt Johnny Cash, "The King of Country Music" ein Konzert im berüchtigten Hochsicherheitsgefängnis Folsom State Prison in Kalifornien.

Der Auftritt mit seiner späteren Frau June Carter und seiner Band Tennessee Three ...

Text zuklappenEin Stück Musikgeschichte: Am 13. Januar 1968 gibt Johnny Cash, "The King of Country Music" ein Konzert im berüchtigten Hochsicherheitsgefängnis Folsom State Prison in Kalifornien.

Der Auftritt mit seiner späteren Frau June Carter und seiner Band Tennessee Three markiert nicht nur einen Wendepunkt in der Karriere des Musikers, sondern zählt auch zu den legendärsten Pop-Konzerten überhaupt und war ein politisches Statement.

Der Gig in Folsom Prison war für ihn nicht irgendein Konzert - sondern nach jahrelanger Drogensucht sein furioses Comeback auf die Bühne und zugleich ein Statement gegen die unmenschlichen Zustände in Gefängnissen wie diesem. Seine demonstrativ gezeigte Verbundenheit mit den Gefängnisinsassen nährte immer wieder Gerüchte, nach denen Cash selbst einmal eingesessen habe - ein Mythos, der den "Man in Black" hartnäckig umgab.

Anhand der Tonaufnahmen des Konzerts, einer Vielzahl von Fotografien des berühmten Pop- und Rock-Fotografen Jim Marshall sowie Gesprächen mit ehemaligen Gefängnisinsassen und Personen aus dem Umfeld Johnny Cashs gelingt es den Filmemachern, die Bedeutung und dramatische Atmosphäre dieses besonderen Ereignisses spürbar zu machen. Für Johnny Cash war dieser Auftritt eine Überzeugungstat, kein Marketing-Gag.

Eine Tatsache, die der Film ausgiebig würdigt, ist seine Begegnung mit dem Häftling Glen Sherley, dem Cash seinen Hit "Greystone Chapel" zu verdanken hat. Es gibt ein berühmtes Foto, auf dem Cash ihm in Folsom Prison die Hand reicht. Sherley hatte in Haft um die 500 Songs geschrieben. Nach seiner Entlassung 1971 verhalf Johnny Cash ihm zu einem Plattenvertrag. Sherley gelangte zu kurzer Berühmtheit, verschwand dann jedoch sang- und klanglos aus dem Showbusiness und schoss sich einige Jahre später eine Kugel in den Kopf: Er kam nach den Jahren im Gefängnis mit dem Leben "draußen" nicht mehr klar. Bezeichnenderweise waren es genau diese zerrüttenden Haftbedingungen, gegen die Johnny Cash unter anderem an jenem 13. Januar öffentlich seine Stimme erhoben hatte.


Seitenanfang
23:52
VPS 23:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Der knallharte Zweifler

Wie tickt der CVP-Chef wirklich?

Reportage von Michael Perricone

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenEr wisse nicht, wo Gott sitzt - und überhaupt: Auf einer Glaubensskala von eins bis zehn gibt er Gott bloß eine fünf. Ein Porträt des Schweizer CVP-Präsidenten Gerhard Pfister.

Gerade was die Sache mit Gott betrifft, ist Gerhard Pfister eher ein großer Zweifler ...

Text zuklappenEr wisse nicht, wo Gott sitzt - und überhaupt: Auf einer Glaubensskala von eins bis zehn gibt er Gott bloß eine fünf. Ein Porträt des Schweizer CVP-Präsidenten Gerhard Pfister.

Gerade was die Sache mit Gott betrifft, ist Gerhard Pfister eher ein großer Zweifler denn ein klarer Deuter. So hat ihm der Glaube in den schwersten Stunden seines Lebens - nach dem Amok-Attentat von Zug, wo er als Kantonsrat viele Freunde verlor - nicht geholfen.

Dazu steht der gläubige Katholik. Und auch dazu steht er: Sein oftmals knallhart wirkendes Auftreten bei Politdebatten im Fernsehen, auf Podien oder im Parlament hat auch viel mit Kalkül zu tun: "Man muss manchmal einen Klotz einschlagen", sagt er, "um Wirkung zu erzielen."

Den Auftritt auf dem politischen Parkett liebt der Zuger. Er gilt als einer der brillantesten Strategen im Bundeshaus - und als einer, der sich auch mal vergisst und selbst Parteifreunde runterputzt: "Das ist eine Schwäche von mir."

Die Reportage fördert überraschend zutage: So sicher, wie man meinen könnte, ist sich der oberste Christdemokrat seiner Sache nicht. "Reporter" zeigt, wo Pfister sonst noch Schwächen hat - und was seine Stärken sind.


Seitenanfang
0:15
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
0:42
VPS 00:40

Hwal - Der Bogen

Spielfilm, Japan/Südkorea 2005

Darsteller:
Junges MädchenYeo-Reum Han
StudentSi-Jeok Seo
Vater des StudentenGook-Hwan Jeon
Alter MannSeong-Hwang Jeon
u.a.
Regie: Kim Ki-duk
Länge: 85 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin alter Fischer bewohnt mit einem jungen Mädchen ein auf dem Meer ankerndes Boot. In drei Monaten, an ihrem 17. Geburtstag, will er sie heiraten. Doch dann geschehen unvorhergesehene Dinge.

Das Datum steht seit Langem fest. Der Fischer kauft ein rotes Kleid für die ...
(ARD)

Text zuklappenEin alter Fischer bewohnt mit einem jungen Mädchen ein auf dem Meer ankerndes Boot. In drei Monaten, an ihrem 17. Geburtstag, will er sie heiraten. Doch dann geschehen unvorhergesehene Dinge.

Das Datum steht seit Langem fest. Der Fischer kauft ein rotes Kleid für die Hochzeit und streicht Abend für Abend einen weiteren Tag aus dem Kalender. Nähern sich Angler dem Mädchen, schießt er mit Pfeil und Bogen auf sie. Der Bogen ist aber nicht nur eine Waffe.

Der Fischer benutzt ihn ebenso virtuos als Orakel wie als Musikinstrument. Dank der Macht des Bogens beschützt und bezaubert der Alte das Mädchen mit Pfeilen und Melodien. Ihre Verzauberung schlägt allerdings jäh um in entschiedenen Protest, als sie sich in einen jungen Besucher verliebt, der ihr seinen MP3-Player schenkt. Nun hört sie andere Musik. Der Kampf, der daraufhin zwischen den beiden rivalisierenden Männern ausbricht, folgt archetypischen Mustern. Der jüngere Mann kann die Auseinandersetzung schließlich für sich entscheiden. Doch der Alte trägt auf seine Weise ebenso den Sieg davon.

In seinem spirituellen Liebesdrama "Hwal - Der Bogen" zeigt Kim Ki-duk mit grausam-schönen Bildern, dass der Sieg des Jüngeren über diesen väterlichen alten Bogenschützen am Ende auf überraschende Weise ambivalent bleibt. Erneut erzeugt der koreanische Autorenfilmer Spannung aus der radikalen Beschränkung. Das Nichtgesagte und Angedeutete fesselt den Zuschauer. Ohne nackte Haut zu zeigen, wirkt der Film auf poetische Weise sinnlich.


(ARD)


Seitenanfang
2:07
VPS 02:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Land of Plenty

Spielfilm, Deutschland/USA 2003

Darsteller:
JimmyRichard Edson
LanaMichelle Williams
PaulJohn Diehl
HassanShaun Toub
HenryWendell Pierce
ShermanBert Young
Regie: Wim Wenders
Länge: 120 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Vietnamkriegsveteran aus L.A. leidet noch immer unter dem Krieg. Seine Nichte lockt ihn aus seiner Deckung. Beide begeben sich auf Spurensuche, wenngleich aus verschiedenen Motiven.

Wim Wenders wirft in seinem Roadmovie einen kritischen und zugleich zärtlichen ...

Text zuklappenEin Vietnamkriegsveteran aus L.A. leidet noch immer unter dem Krieg. Seine Nichte lockt ihn aus seiner Deckung. Beide begeben sich auf Spurensuche, wenngleich aus verschiedenen Motiven.

Wim Wenders wirft in seinem Roadmovie einen kritischen und zugleich zärtlichen Blick auf ein in sich zerrissenes Amerika voller Angst und Armut.

"Land of Plenty" erzählt eine Geschichte im heutigen Amerika, aber zeigt es von seiner Kehrseite: Los Angeles ist nicht nur die Hauptstadt der Unterhaltungsindustrie, es ist auch die "Hauptstadt des Hungers" der USA. Der Film ist ein politischer Essay, aber auch eine sehr emotionale Familiengeschichte, voll schwarzem Humor.

Der Zuschauer erlebt das Land aus höchst unterschiedlichen Perspektiven: Auf der einen Seite sieht er es mit den Augen eines patriotischen Kriegsveteranen, auf der anderen aus der Sicht seiner Nichte, einer aufgeklärten jungen Frau.

Paul, ehemals Soldat der "US Special Forces", wurde als 18-Jähriger in einem Gefecht in der Nähe von Long Thanh verletzt und leidet heute noch unter den Nachwirkungen des Giftes Dioxin (Agent Orange), dem er vor mehr als 30 Jahren ausgesetzt war. Die Ereignisse des 11. September 2009 haben sein Kriegstrauma und damit die Geister seiner Vergangenheit erneut zum Leben erweckt. Er ist von der Idee besessen, sein Land gegen mögliche Inlandsangriffe zu beschützen, und engagiert sich im "Krieg gegen den Terror" als selbst ernannter Vaterlandsverteidiger.

Lana ist eine Idealistin auf der Suche nach ihrer Aufgabe in dieser Welt. Dabei erkennt und versteht sie ihren christlichen Glauben mehr und mehr in frappierendem Gegensatz zu den Prinzipien der amtierenden
amerikanischen Regierung.

Die beiden werden zufällig Zeugen eines Mordes. Ein Obdachloser wird im Vorbeifahren erschossen, ein scheinbar willkürlicher Akt. Für Paul eine heiße Spur in einer Verschwörungstheorie, für Lana nur eine weitere traurige Episode in einer aus den Fugen geratenen Welt.

Die Geschichte endet für Lana und Paul an dem Ort, an dem die amerikanische Geschichte im 21. Jahrhundert so eine dramatische Wende genommen hat: in New York am Ground Zero.


Seitenanfang
4:06
VPS 04:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 26. September

Nächster Halt: Fruitvale Station

Spielfilm, USA 2013

Darsteller:
Oscar GrantMichael B. Jordan
SophinaMelonie Diaz
WandaOctavia Spencer
KatieAhna O'Reilly
TatianaAriana Neal
CatoKeenan Coogler
Officer IngramChad Michael Murray
Officer CarusoKevin Durand
Regie: Ryan Coogler
Länge: 83 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin junger Afroamerikaner wird nach einer Auseinandersetzung in der S-Bahn von der Polizei aufgegriffen. Die Situation eskaliert zu einem Fall tödlicher Polizeigewalt.

"Nächster Halt: Fruitvale Station" erzählt die letzten 24 Stunden im Leben von Oscar Grant. Der ...

Text zuklappenEin junger Afroamerikaner wird nach einer Auseinandersetzung in der S-Bahn von der Polizei aufgegriffen. Die Situation eskaliert zu einem Fall tödlicher Polizeigewalt.

"Nächster Halt: Fruitvale Station" erzählt die letzten 24 Stunden im Leben von Oscar Grant. Der Film basiert auf einem realen Fall.

Nachdem er eine Haftstrafe wegen Drogenhandels abgesessen hat, wendet sich das Leben von Oscar Grant wieder zum Besseren. Der junge Afroamerikaner aus der kalifornischen Bay Area nahe San Francisco verspricht seiner Freundin Sophina ein treuer Partner und seiner vierjährigen Tochter Tatiana ein besserer Vater zu sein. Auch mit seiner Mutter, dem ruhenden Pol und Zentrum seiner Familie, hat Oscar sich ausgesöhnt.

Der junge Mann bemüht sich redlich: Er kippt ein Päckchen Drogen ins Meer, anstatt sie zu verkaufen. Er kümmert sich um einen verletzen Hund, der auf der Straße angefahren wurde. Seine Mitmenschen behandelt er zuvorkommend und mit spontaner Hilfsbereitschaft. Selbst ein kleiner Rückschlag scheint ihn nicht mehr aus der Bahn zu werfen: Wegen wiederholter Unpünktlichkeit in der Vergangenheit verliert Oscar seinen Job im Supermarkt.

In der Silvesternacht 2008 wird der charismatische junge Mann von seiner Vergangenheit eingeholt: Oscar fährt mit Sophina und seinen Freunden nach San Francisco, um das Feuerwerk zu besuchen. Auf Anraten seiner Mutter mit der S-Bahn unterwegs, wird Oscar auf der Rückfahrt im Zug von einem alten Rivalen erkannt. Eine Schlägerei bricht aus, der Zug stoppt. Die anrückende Polizei nimmt lediglich Oscar und ein paar seiner Freunde ins Visier und hält sie auf dem Bahnsteig der "Fruitvale Station" fest. Die Handy-Kameras zahlreicher S-Bahn-Passagiere sind auf das Geschehen gerichtet. Kurz darauf fallen Schüsse. Oscar Grant stirbt noch in der gleichen Nacht im Krankenhaus, er wird 22 Jahre alt.

Das Kinodebüt von Regisseur Ryan Coogler feierte seine Weltpremiere 2013 auf Robert Redfords Sundance Filmfestival im amerikanischen Utah und wurde dort nicht nur mit dem Großen Preis der Jury, sondern auch mit dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet. Anschließend gewann der von Oscar-Gewinner Forest Whitaker produzierte Film weltweit 37 weitere Preise, darunter in Cannes den "Prix de l'Avenir" in der Sektion "Un certain regard" und zwei Preise der New Yorker Filmkritiker.

"Nächster Halt: Fruitvale Station", mit Michael B. Jordan in der Hauptrolle des Oscar Grant glänzend besetzt, enthält auch einige der Handy-Bilder, die in den frühen Morgenstunden des 1. Januar 2009 an der Fruitvale Station entstanden sind. Die Tötung von Oscar Grant am diesem Tag hat eine besondere Symbolkraft: Nur zwei Monate zuvor hatte Barack Obama seinen historischen Wahlsieg als erster afroamerikanischer Präsident der Vereinigten Staaten errungen. Drei Wochen nach Oscar Grants Tod wurde Obama offiziell ins Amt eingeführt.

Für den erst 30-jährigen Filmemacher Ryan Coogler war "Nächster Halt: Fruitvale Station" der Beginn einer vielversprechenden Hollywood-Karriere. Nach seiner Regie bei dem "Rocky"-Sequel "Creed" mit Sylvester Stallone startete er die Verfilmung des Marvel-Comics "Black Panther", die im Februar 2018 in die Kinos kommen soll.


Seitenanfang
5:28
VPS 05:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Supersturm New York

Film von Andrew Barron

Ganzen Text anzeigenWirbelsturm Sandy hat sich als Katastrophensturm von gewaltigen Dimensionen erwiesen. Mit ungeheurer Stärke und einer beängstigenden Zerstörungswut zog er 2012 durch Manhattan.

Der Hurrikan hatte die Kraft, eine ganze Stadtlandschaft vollständig umzugestalten. ...

Text zuklappenWirbelsturm Sandy hat sich als Katastrophensturm von gewaltigen Dimensionen erwiesen. Mit ungeheurer Stärke und einer beängstigenden Zerstörungswut zog er 2012 durch Manhattan.

Der Hurrikan hatte die Kraft, eine ganze Stadtlandschaft vollständig umzugestalten. Autos trieben in den Straßen von Manhattan, ganze Stadtviertel standen unter Wasser. Welche Naturkräfte waren es, die Sandy über eine riesige Landfläche jagten?

Computer-Animationen, Nachrichtenaufzeichnungen, Privatvideos und Interviews mit Betroffenen erklären das Phänomen.