Programm-Übersicht
Kalender
August 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Sonntag, 25. Juni
Programmwoche 26/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

makro: Das Geschäft mit der Armut

Wie Lebensmittelkonzerne neue Märkte erobern

Film von Joachim Walther

Ganzen Text anzeigenDer Film zeigt, wie Großkonzerne auf Kosten der Gesundheit Kasse machen. Er blickt dabei in zwei völlig unterschiedliche Regionen dieser Welt: in den Großraum São Paulo und nach Kenia.

Der große Hunger ist vorbei. Die Industriestaaten in Europa und Nordamerika ...

Text zuklappenDer Film zeigt, wie Großkonzerne auf Kosten der Gesundheit Kasse machen. Er blickt dabei in zwei völlig unterschiedliche Regionen dieser Welt: in den Großraum São Paulo und nach Kenia.

Der große Hunger ist vorbei. Die Industriestaaten in Europa und Nordamerika sind gesättigt, Lebensmittelkonzerne verzeichnen hier kaum noch Wachstum. Deshalb haben die großen Hersteller ihren Fokus auf neue Märkte gelenkt: Schwellen- und Entwicklungsländer.

Dort verkaufen die multinationalen Konzerne kleine Packungen mit großen Gewinnen. Sie versprechen gesunde Markenqualität für jedermann und bieten überwiegend Fertigprodukte mit viel Salz, Zucker und Geschmacksverstärkern an. Die Folgen sind Übergewicht und „Zivilisationskrankheiten“ wie Diabetes – in Gesellschaften, die durch Armut und Mangelernährung ohnehin vorbelastet sind.

Für viele Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern ist Convenience Food made in Europe ein Statussymbol. In Brasilien und Kenia machen sich das multinationale Konzerne zunutze, indem sie in Werbekampagnen gezielt die Armen ansprechen. In Mini-Packungen, sogenannten PPP – popularly positioned products - werden Markenprodukte zu Cent-Beträgen verkauft. In Schulungen werden Frauen aus Slum-Gebieten dazu ausgebildet, die Produkte in ihrem privaten Umfeld zu vertreiben. Begehrte Jobs für die meist ungelernten Frauen, die sich darum reißen, für internationale Lebensmittelkonzerne zu arbeiten.

Auch das ist Konzernpolitik, soziale Verantwortung scheinbar dort zu übernehmen, wo der Staat es nicht tut. Für Kritiker wie Dr. Carlos Monteiro, Professor für Ernährung und Gesundheit an der Universität São Paulo, ein absoluter Widerspruch: ungesunde Produkte in Massen an die Menschen zu bringen und sich gleichzeitig als Wohltäter zu präsentieren - Greenwashing auf Kosten der Ärmsten.


6:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Tele-Akademie

Prof. Dr. Gerd Gigerenzer:

Gefühltes Wissen - Die Erforschung der Intuition

Ganzen Text anzeigenIm abendländischen Denken galt Intuition einst als die sicherste Form der Erkenntnis, während sie heute als fragwürdige und unzuverlässige Richtschnur des Handelns betrachtet wird.

Sind bewusste Entscheidungen wirklich immer besser? Können wir jene Situationen ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenIm abendländischen Denken galt Intuition einst als die sicherste Form der Erkenntnis, während sie heute als fragwürdige und unzuverlässige Richtschnur des Handelns betrachtet wird.

Sind bewusste Entscheidungen wirklich immer besser? Können wir jene Situationen angeben, in denen weniger Zeit und Nachdenken wirklich von Vorteil sind? Professor Dr. Gerd Gigerenzer zeigt, dass Intuitionen alles andere als nur impulsive Launen des Geistes sind.

Ihnen liegen vielmehr unbewusste Heuristiken zugrunde, die effektiv arbeiten, indem sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und den Rest ignorieren. An der Intuition führt kein Weg vorbei - ohne sie brächten wir wenig zustande.

Wir stellen uns Intelligenz als eine überlegte, bewusste Tätigkeit vor, die von den Gesetzen der Logik bestimmt wird. Doch ein Großteil unseres geistigen Lebens vollzieht sich unbewusst und beruht auf Prozessen, die nichts mit Logik zu tun haben. Anstatt alle Gründe gegeneinander abzuwägen, handeln wir spontan "aus dem Bauch heraus".

Professor Dr. Gerd Gigerenzer ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin sowie Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz. Für seine Bücher "Das Einmaleins der Skepsis", "Bauchentscheidungen" und "Risiko - wie man die richtigen Entscheidungen trifft" wurde er mehrfach ausgezeichnet.


(ARD/SWR)


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:06
VPS 09:05

100(0) Meisterwerke

Lorenzo Lotto: Bildnis eines Jünglings vor

weißem Vorhang

Dokumentarserie über berühmte Gemälde der Malerei.

In der Reihe "100(0) Meisterwerke" wird in jeweils zehn Minuten ein Gemälde aus den großen Museen der Welt von Kunsthistorikern vorgestellt und analysiert.


9:16
VPS 09:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Sonntag 25. Juni

Freiheit, Toleranz & Co. - Wozu brauchen wir Werte?

(aus der SRF-Gesprächsreihe "Sternstunde Philosophie")

Ganzen Text anzeigenIn unsicheren Zeiten hat sie Hochkonjunktur: die Debatte um die Werte. Über den Wert von Werten spricht Yves Bossart mit den beiden Philosophen Gerhard Ernst und Andreas Urs Sommer.

Ernst argumentiert für die Objektivität von Werten und glaubt an moralische ...

Text zuklappenIn unsicheren Zeiten hat sie Hochkonjunktur: die Debatte um die Werte. Über den Wert von Werten spricht Yves Bossart mit den beiden Philosophen Gerhard Ernst und Andreas Urs Sommer.

Ernst argumentiert für die Objektivität von Werten und glaubt an moralische Tatsachen, an die bindende Kraft von Werten ebenso wie an ihre universelle Geltung. Für Sommer dagegen sind Werte bloße Fiktionen, ihre Geltung relativ und wandelbar.

Die wahren Werte gäbe es nicht, wohl aber nützlichere und weniger nützliche. Wer hat Recht? Ein philosophisches Streitgespräch über das, was uns angeblich zusammenhält.

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - auch heute berufen sich viele auf die Werte der Französischen Revolution. Ebenso wie auf christliche Werte, etwa auf die Nächstenliebe. Gerade heute, in unsicheren, bewegten Zeiten. Doch wozu brauchen wir Werte, wenn wir doch eine Verfassung, einen Rechtsstaat haben? Was sind überhaupt Werte? Und wie lassen sie sich begründen?


Seitenanfang
10:16
VPS 10:14

Sonntag 25. Juni

Thomas Quasthoff im A-Trane Berlin

Jazzclub A-Trane, Berlin

Mit Thomas Quasthoff (Gesang), Bruno Müller (Gitarre),
Frank Chastenier (Keyboards), Dieter Ilg (Bass) und
Wolfgang Haffner (Schlagzeug)

Ganzen Text anzeigenWas passiert, wenn ein Bassbariton die Welt der Klassik verlässt? In seinem Album "Tell It Like It Is" bewegt sich Thomas Quasthoff virtuos zwischen Klassik, Jazz und Soul.

Quasthoff hat für seine Tour über deutsche und österreichische Bühnen die namhaftesten ...

Text zuklappenWas passiert, wenn ein Bassbariton die Welt der Klassik verlässt? In seinem Album "Tell It Like It Is" bewegt sich Thomas Quasthoff virtuos zwischen Klassik, Jazz und Soul.

Quasthoff hat für seine Tour über deutsche und österreichische Bühnen die namhaftesten deutschen Jazzgrößen um sich versammelt. 3sat zeigt den Tour-Auftakt im legendären Berliner Jazzclub "A-Trane" vom Februar 2010.

Gleich mit seiner ersten Veröffentlichung "Watch What Happens" war Thomas Quasthoff 2007 mit dem begehrten "ECHO"-Award ausgezeichnet worden. Das Musikmagazin "Crescendo" schrieb: "Die Aufnahme ist eine Entdeckung für jeden, der meint, den Künstler und seinen Ton zu kennen. Verblüffend, wie der Sänger seinen Ton verändern kann, zu welchen Spielen er mit seiner Stimme im Stande ist - und: Das schönste, alles wirkt zu jeder Sekunde zutiefst authentisch und empfunden."

Für Thomas Quasthoff ist die Beschäftigung mit seinem neuen Programm nicht bloß ein "Seitensprung", beweist er doch, dass er beide Genres perfekt beherrscht. Die Freunde von Jazz und Soul danken es ihm mit regem Zuspruch. Mit "einer Truppe guter Freunde und außerordentlicher Musiker", nämlich mit dem Gitarristen Bruno Müller, dem Pianisten und Hammond-B3-Organisten Frank Chastenier, dem Bassisten Dieter Ilg und dem Schlagzeuger Wolfgang Haffner, hat Thomas Quasthoff für seine Tour über deutsche und österreichische Bühnen die namhaftesten deutschen Jazzgrößen um sich versammelt.


Seitenanfang
11:38
VPS 11:35

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Jean Paul Gaultier

Couture für die Chorus Line

Film von Hilka Sinning

Ganzen Text anzeigenDer Berliner Friedrichstadt-Palast zeigt aktuell die spektakuläre Show "THE ONE". 60 verschiedene Kostüme für 300 Tänzer hat Weltstar Jean Paul Gaultier für diese Revue entworfen.

Für den "Papst der Haute Couture" wird mit dem Berliner Spektakel ein Traum wahr: ...
(ARD/RBB)

Text zuklappenDer Berliner Friedrichstadt-Palast zeigt aktuell die spektakuläre Show "THE ONE". 60 verschiedene Kostüme für 300 Tänzer hat Weltstar Jean Paul Gaultier für diese Revue entworfen.

Für den "Papst der Haute Couture" wird mit dem Berliner Spektakel ein Traum wahr: Seit seiner Kindheit wollte Gaultier schon ein Revuetheater ausstatten. Nun kann er seine Vorliebe für freche Erotik, seinen Hang zur großen Inszenierung und zur Extravaganz ausleben.

All das spiegelt sich in den Kostümen für die neue Show: Es gibt Reisen durch verschiedene Epochen, abenteuerliche Entwürfe, die an Zirkus erinnern, Berliner Graffiti und rotzige Punk-Ästhetik.

Natürlich dürfen Gaultiers berühmten Kegel-BHs nicht fehlen, gleichzeitig ist viel nackte Haut zu sehen - oder die Illusion davon. Ein Spiel mit Männlichkeit und Weiblichkeit und den schillernden Bereichen dazwischen. Über allen ästhetischen Ideen schwebt allerdings das Damoklesschwert der Revue-Wirklichkeit: Die Kostüme dürfen die Tänzer nicht am Tanzen hindern und müssen 200 Vorstellungen lang halten.

Die Filmemacherin Hilka Sinning begleitete den Designer während seiner Arbeit im Friedrichstadt-Palast. Der Film gewährt den Zuschauern einen neuen und intensiven Blick auf das Schaffen des Star-Designers. Zugleich erzählt er von den Näherinnen und Gewandmeisterinnen, den Tänzern und Choreografen, die sich mit den komplexen Entwürfen des Ausnahmekünstlers auseinandersetzen und dabei oft an ihre Grenzen gehen.

Der Film zeigt die künstlerischen und menschlichen Herausforderungen, Momente der Anspannung und der Freude. Je näher die Premiere rückt, desto größer werden der Zeitdruck und die Nervosität. Eine Hommage an Kreativität und Handwerk, Schönheit und Tradition, individuelle Meisterschaft und Team-Arbeit.


(ARD/RBB)


Seitenanfang
12:30
VPS 12:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Druckfrisch

Neue Bücher mit Denis Scheck

Ganzen Text anzeigenOrientierung im Bücherdschungel verspricht Moderator Denis Scheck. Er besucht Schriftsteller, stellt Neuerscheinungen vor und spart dabei weder an Lob, noch an Kritik.

In dieser Sendung stellt Denis Scheck Olga Grjasnowa und ihren erschütternden Roman "Gott ist nicht ...
(ARD/BR/MDR/WDR/NDR)

Text zuklappenOrientierung im Bücherdschungel verspricht Moderator Denis Scheck. Er besucht Schriftsteller, stellt Neuerscheinungen vor und spart dabei weder an Lob, noch an Kritik.

In dieser Sendung stellt Denis Scheck Olga Grjasnowa und ihren erschütternden Roman "Gott ist nicht schüchtern" vor, in dem es um Flucht und Migration geht. Außerdem bei "Druckfrisch": Science Fiction aus China und die großartige Illustratorin Kat Menschik.


(ARD/BR/MDR/WDR/NDR)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:06
VPS 13:05

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Abenteuer in der Wildnis - Naturschauspiel im Traunviertel

Film von Claus Muhr

(aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich")

Ganzen Text anzeigenOberösterreich ist reich an außergewöhnlichen Naturräumen. Seit vier Jahren betreibt die Naturschutzabteilung des Landes ein einzigartiges Naturvermittlungsprojekt.

Etwa 100 Naturvermittler, Wald- und Kräuterpädagogen führen jedes Jahr bis zu 10 000 ...
(ORF)

Text zuklappenOberösterreich ist reich an außergewöhnlichen Naturräumen. Seit vier Jahren betreibt die Naturschutzabteilung des Landes ein einzigartiges Naturvermittlungsprojekt.

Etwa 100 Naturvermittler, Wald- und Kräuterpädagogen führen jedes Jahr bis zu 10 000 Interessierte durch die Schutzgebiete. Claus Muhr begleitet diese Botschafter der Natur durchs oberösterreichische Traunviertel.

"Wissensvermittlung mit Erholung und Genuss" ist ihr Motto, denn Natur lässt sich nur verstehen, wenn sie auch hautnah erlebt werden kann.

Der Film führt zum Deckenhochmoor Löckenmoos in Gosau und zur Kräuterwanderung auf die Bad Ischler Katrin. Filmemacher Claus Muhr besucht mit einem Geologen den Gschliefgraben am Fuß des Traunsteins und nimmt Wassertiere am Ödsee im Almtal unter die Lupe.


(ORF)


Seitenanfang
13:31
VPS 13:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Der Baumflüsterer

Peter Wohlleben und die Geheimnisse des Waldes

Film vom Ulli Rothaus

Ganzen Text anzeigenEin Mann wie ein Baum: 1,98 Meter groß, Schuhgröße 48, grauer Bart, 52 Jahre alt. Peter Wohlleben ist Deutschlands bekanntester Förster – und Bestseller-Autor.

Der Förster schreibt über "Das geheime Leben der Bäume" und "Das Seelenleben der Tiere". Seine ...

Text zuklappenEin Mann wie ein Baum: 1,98 Meter groß, Schuhgröße 48, grauer Bart, 52 Jahre alt. Peter Wohlleben ist Deutschlands bekanntester Förster – und Bestseller-Autor.

Der Förster schreibt über "Das geheime Leben der Bäume" und "Das Seelenleben der Tiere". Seine Erkenntnisse enthalten so viel Neues und Nachdenkenswertes über das Verhältnis von Mensch und Natur, dass der Leser aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt.

Peter Wohlleben lebt im Forsthaus von Hümmel, einer 470-Seelen-Gemeinde in der Eifel, samt Bulldogge Crusty, Familienhündin Maxi, Stute Bridgi und Hahn Fridolin mit seinem Zwei-Hühner-Harem - alles Tiere, die natürlich eine Rolle in seinen Büchern spielen. Die Auflage seiner Bücher: fast eine halbe Million, Übersetzungen in 26 Sprachen. Gar nicht auszudenken, wie viele Bäume für die Bücher gefällt werden mussten.

Dabei sind es gerade die Bäume, um die es in seinen Büchern immer wieder geht. Für ihn sind Bäume weit mehr als gewachsenes Holz - Bäume haben ein ausgeklügeltes Kommunikationssystem, meint er. Er redet sogar vom "Wood Wide Web". Er schreibt von Bäumen, die ihren Nachwuchs stillen, die andere Bäume vor Schädlingen warnen und die alte, längst abgestorbene Kameraden versorgen.

Wohlleben leitet einen umweltfreundlichen Forstbetrieb mit dem erklärten Ziel, die "Massenhaltung" von Bäumen in Schnellwachs-Plantagen zu beenden. Der "deutsche Rebell des Waldes", der "Robin Wood aus der Eifel" - Wohlleben lächelt über derartige Helden-Titulierungen. Er ist alles andere als ein romantischer Spinner und auch kein Esoteriker: Er entwickelt Konzepte artgerechter Baumhaltung, mit denen sein Betrieb Geld verdient. Auch er schlägt und verkauft Holz; dazu kommt als weitere Einnahmequelle das Projekt "RuheForst", in dem sich Menschen eine Grabstelle unter einer Buche kaufen können.

Die "ZDF.reportage" zeichnet ein Porträt des "Bestseller-Försters", begleitet Peter Wohlleben bei seiner Arbeit im Hümmeler Forst und versucht, die Gründe seines Erfolges aufzuzeigen.


Seitenanfang
14:02
VPS 14:00

Tonsignal in mono

Von Vancouver bis in die Rockies

Im Zug durch Kanadas Westen

Film von Jürgen Hansen und Simone Stripp

Ganzen Text anzeigenDie Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. - Eine Reise mit dem Luxuszug "Rocky Mountaineer".

Spiegelglatte Seen, dichte grüne Wälder und schneebedeckte Berge: Bis zu seinem ...

Text zuklappenDie Bahnstrecke von Vancouver an der kanadischen Westküste bis in die Rocky Mountains gehört zu den spektakulärsten Trassen der Welt. - Eine Reise mit dem Luxuszug "Rocky Mountaineer".

Spiegelglatte Seen, dichte grüne Wälder und schneebedeckte Berge: Bis zu seinem Zielort Banff, dem Herz der Rocky Mountains und Zentrum eines berühmten Nationalparks, durchquert der Zug nahezu unberührte Landschaften.


Seitenanfang
14:45
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel
Sonntag 25. Juni

Remember Me - Lebe den Augenblick

Spielfilm, USA 2009

Darsteller:
Tyler HawkinsRobert Pattinson
Ally CraigEmilie de Ravin
Sergeant Neil CraigChris Cooper
Diane HirschLena Olin
Aidan HallTate Ellington
Caroline HawkinsRuby Jerins
Charles HawkinsPierce Brosnan
Regie: Allen Coulter
Länge: 101 Minuten

Ganzen Text anzeigenTyler und Ally, zwei junge Menschen, die beide ein Trauma zu bewältigen haben, lernen sich kennen und lieben. Ally unterstützt Tylers Bemühungen, sich mit seinem Vater auszusöhnen.

Was sie nicht weiß: Ihre Begegnung war geplant. Zum schicksalhaften Tag ihrer aller ...

Text zuklappenTyler und Ally, zwei junge Menschen, die beide ein Trauma zu bewältigen haben, lernen sich kennen und lieben. Ally unterstützt Tylers Bemühungen, sich mit seinem Vater auszusöhnen.

Was sie nicht weiß: Ihre Begegnung war geplant. Zum schicksalhaften Tag ihrer aller Leben wird der 11. September 2001 – der Tag, an dem ein schwerer Terror-Anschlag New York und seine Bürger trifft. Berührende Liebesgeschichte mit melodramatischen Elementen.

New York, 2001: Tyler Hawkins (Robert Pattinson) lebt zusammen mit einem Freund Aidan (Tate Ellington) in einem heruntergekommenen New Yorker Appartement. Einige Jahre zuvor hat sich sein älterer Bruder das Leben genommen. Die Familie brach auseinander. Seitdem setzt Tyler sich bewusst vom gutbürgerlichen Lebensstil der getrennten Eltern ab.

Tylers Mutter (Lena Olin) hat einen neuen Lebensgefährten, Tylers kleine Schwester Caroline (Ruby Jerins) lebt bei der Mutter. Tylers Vater Charles (Pierce Brosnan) leitet von einem opulenten Büro in einem der "Twin Towers" des World Trade Centers aus seine lukrativen Geschäfte. Tyler gibt dem häufig abwesenden Vater eine Mitschuld am Tod des Bruders. Außerdem ist er der Meinung, dass sich der Vater mehr um Caroline kümmern sollte.

Als Tyler und sein Freund Aidan in eine Schlägerei verwickelt werden, sperrt sie der Polizist Neil (Chris Cooper) für eine Nacht in den Knast. Kurze Zeit später entdecken die beiden, dass Neils Tochter Ally (Emilie de Ravin) in ihre Politik-Klasse geht.

Aidan schlägt vor, dass Tyler sich an Ally ranmachen und sie verführen soll - um sich an ihrem Vater zu rächen. Was Tyler nicht weiß: Ally muss wie er ein schweres Trauma verarbeiten. Als sie ein kleines Mädchen war, wurde ihre Mutter vor ihren Augen auf einem Bahnsteig der New Yorker U-Bahn von Straßenräubern erschossen. Seitdem ist der Vater sehr auf den Schutz der Tochter fixiert.

Tyler lässt sich auf Aidans Vorschlag ein. Er versteht sich gut mit Ally, und aus Verständnis wird Liebe. Alle Rachepläne sind vergessen, bis schließlich Allys Vater erfährt, wer der Freund der Tochter ist und Ally Tylers Motive durchschaut, die zur Begegnung der beiden geführt haben. Sie beendet die Beziehung. Tyler muss hart kämpfen, um Ally zu überzeugen, dass seine Gefühle echt sind und sie ihm wieder vertrauen kann.

Der Tag, an dem sich nach langem Streit auch eine Aussöhnung zwischen seinem Vater und Tyler andeutet, ist der 11. September 2001. Tyler ist mit seinem Vater zu einem Frühstück in dessen Büro verabredet. Doch der Vater verspätet sich, weil er Caroline noch in die Schule fährt. Tyler blickt aus den Fenstern des World Trade Centers auf die zu seinen Füßen liegende Stadt.

In "Remember Me - Lebe den Augenblick" fungierte Robert Pattinson nicht nur als Hauptdarsteller, sondern auch als Koproduzent. Um sich herum versammelte der Star, der sich in den vergangenen Jahren als ernsthafter Darsteller etablieren konnte, eine ganze Reihe prominenter Kollegen: Chris Cooper, Pierce Brosnan und Lena Olin überzeugen in wichtigen Nebenrollen.


Seitenanfang
16:26
VPS 16:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital 5.1 Audio
Sonntag 25. Juni

New in Town - Eiskalt erwischt

(Chilled in Miami)

Spielfilm, USA 2009

Darsteller:
Ted MitchellHarry jr. Connick
Blanche GundersonSiobhan Fallon
NatalieRashida Jones
Lucy HillRenée Zellweger
Regie: Jonas Elmer
Länge: 94 Minuten

Ganzen Text anzeigenEine erfolgreiche Managerin aus Miami soll im verschneiten Minnesota ein Unternehmen abwickeln. Der berufliche Wechsel aufs Land fordert auch das private Glück heraus.

Romantische Komödie mit Renée Zellweger.

In das tief verschneite New Ulm, Minnesota, ...

Text zuklappenEine erfolgreiche Managerin aus Miami soll im verschneiten Minnesota ein Unternehmen abwickeln. Der berufliche Wechsel aufs Land fordert auch das private Glück heraus.

Romantische Komödie mit Renée Zellweger.

In das tief verschneite New Ulm, Minnesota, verschlägt es Lucy Hill, angestellt im mittleren Management eines im sonnigen Miami, Florida, ansässigen Konzerns. Das volle Ausmaß des Abenteuers, auf das sie sich aus beruflichem Ehrgeiz eingelassen hat, wird ihr erst langsam bewusst, denn auf ein Leben in der winterlichen Provinz ist sie alles andere als vorbereitet.

Nachdem Lucy von ihrer künftigen Assistentin Blanche Gunderson und der Maklerin Trudy van Uuden in einem Haus untergebracht wurde, das so gar nichts mit Lucys durchgestyltem Ostküsten-Appartement gemeinsam hat, ist Lucy bei Blanche und ihrer Familie zum Essen eingeladen, wo sie auf den verwitweten Ted Mitchell und dessen Teenager-Tochter Bobbie trifft.

Zwischen Lucy und Ted kommt es noch während des Essens zu einem verbalen Schlagabtausch, doch es wird noch schlimmer, als sich am nächsten Morgen herausstellt, dass beide zusammenarbeiten müssen - denn Ted ist der oberste Arbeitnehmer-Vertreter des kleinen Lebensmittelherstellers, den Lucy sanieren soll.

Zunächst wird Lucy von ihren Angestellten mit Skepsis aufgenommen, doch sie ist redegewandt und geschickt im Umgang mit Menschen, so dass sie sich Respekt erwirbt und sich durchsetzen kann - bis bekannt wird, dass zu ihrem Arbeitsauftrag die Durchsetzung massiver Stellenstreichungen gehört.


Seitenanfang
18:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Gert Scobel und die Buchzeit-Runde

3satbuchzeit

Moderation: Gert Scobel

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigenSommer ist Ferien- und Lesezeit. Ob es um die passende Lektüre für die Reise geht oder das Buch, das einen mitnimmt auf eine Reise im Kopf: "3satbuchzeit" präsentiert Buchtipps für den Sommer.

Im Frankfurter Osthafen, zwischen Europäischer Zentralbank und ...

Text zuklappenSommer ist Ferien- und Lesezeit. Ob es um die passende Lektüre für die Reise geht oder das Buch, das einen mitnimmt auf eine Reise im Kopf: "3satbuchzeit" präsentiert Buchtipps für den Sommer.

Im Frankfurter Osthafen, zwischen Europäischer Zentralbank und Mainufer, diskutiert Gert Scobel mit Barbara Vinken (Universität München), Katrin Schumacher (MDR) und Sandra Kegel (FAZ) über Bücher und so manche existenzielle Frage des Lebens.

Ein Badeort in der Nähe von Nizza außerhalb der Saison. Ein Sturm wirbelt über den Ort hinweg und auch sonst gerät so manches außer Kontrolle: Menschen verschwinden, andere tauchen aus dem Nichts auf, ein Fußballer wird halbtot geschlagen. Menschen vom Rande der Gesellschaft erzählen ihre Geschichten, die am Ende alle irgendwie miteinander zu tun haben. "Die Summe aller Möglichkeiten" heißt der jüngste Roman des französischen Erfolgsautoren Olivier Adam.

Ein Schriftsteller wird zu einer Kreuzfahrt eingeladen: üppige Gage, Essen und Getränke frei, das alles für zwei Personen. Hin und wieder soll er dafür abends aus seinen Werken lesen, vom Schreiben berichten. Bodo Kirchhoff antwortet der Reederei höflich, macht es sich dabei nicht leicht, argumentiert gründlich. Bodo Kirchhoff: "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt".

Am 18. Juli vor genau 200 Jahren starb Jane Austen. Noch immer haben ihre Romane bei den Lesern Hochkonjunktur. Warum veralten diese Geschichten um den englischen Landadel, seine Wertvorstellungen und vor allem seine Heiratspolitik nicht? Und warum schlägt Fanny aus armem Elternhause die gesellschaftlich so lukrative Ehe mit William Crawford aus? Jane Austens Roman "Mansfield Park" erscheint in neuer, zeitgemäßer Übersetzung.

Der Pulitzer-Preisträger Richard Russo gehört zu den großen amerikanischen Autoren, die erzählerisch aus dem Vollen schöpfen können. Schauplatz seines jüngsten Romans: das kleine Provinzstädtchen North Bath. Es ist Memorial Day-Wochenende. Alle sind auf's Feiern eingestellt, doch da gerät das Leben einiger Bewohner plötzlich komplett aus den Fugen. "Ein Mann der Tat" ist Chief Raymer, der versucht, Ordnung in das Chaos zu bringen.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

Schulz schwört SPD auf Aufholjagd ein
Dortmunder Parteitag attackiert Union

UN schlagen Alarm in Mossul
Terrormiliz tötet hunderte Zivilisten

Confed Cup in Russland
Deutschland trifft auf Kamerun


Seitenanfang
19:11
VPS 19:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Zitronen - Kultur und Küche

Film von Annette Frei Berthoud

(aus der Reihe "NZZ Format")

Ganzen Text anzeigenZitronen gehören in der Küche einfach dazu: Ernesto Iaccarino vom Restaurant Don Alfonso 1890 in Sant'Agata kocht mit Früchten aus dem eigenen Garten.

An den Zitronenbäumen wachsen gleichzeitig Blüten und Früchte. Die Zitronen von der Amalfi-Küste im Golf von ...

Text zuklappenZitronen gehören in der Küche einfach dazu: Ernesto Iaccarino vom Restaurant Don Alfonso 1890 in Sant'Agata kocht mit Früchten aus dem eigenen Garten.

An den Zitronenbäumen wachsen gleichzeitig Blüten und Früchte. Die Zitronen von der Amalfi-Küste im Golf von Salerno sind besonders schmackhaft, aber auf den steilen Terrassen schwierig zu ernten.

Für die filigranen Kreationen aus Zitrusfrüchten im Restaurant Steirereck in Wien verwendet Heinz Reitbauer die seltenen Sorten aus der kaiserlichen Zitrus-Sammlung im Schloss Schönbrunn. Der Zitrusgarten von Mina und Andreas Honegger ist eine Oase. Die beiden sind passionierte Köche und geben Lamm, Fisch und Hähnchen mit Zitrone den letzten Schliff.


Seitenanfang
19:41
VPS 19:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Schätze der Welt - Erbe der Menschheit

Öland, Schweden

Blumenpracht auf kargem Felsen

Film von Thomas Willers

Ganzen Text anzeigenDie baumlose große Felsebene Stora Alvaret im Süden Ölands ist eine der bizarrsten Landschaften Nordeuropas, ein extremer und nur schwer zu besiedelnder Lebensraum.

An den meisten Tagen im Jahr weht ein unablässiger Wind über sie hinweg. An vielen Stellen tritt ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenDie baumlose große Felsebene Stora Alvaret im Süden Ölands ist eine der bizarrsten Landschaften Nordeuropas, ein extremer und nur schwer zu besiedelnder Lebensraum.

An den meisten Tagen im Jahr weht ein unablässiger Wind über sie hinweg. An vielen Stellen tritt nacktes Gestein zutage. Eisige Stürme begraben im Winter die Alvar unter Eis und Schnee, während sie im Frühjahr an vielen Stellen unter Wasser steht.

Und schon zeitig im Sommer liegt brütende Hitze über dem Land, lässt alles im Staub versinken. Doch wie durch Zauberhand verwandelt sich Stora Alvaret im Frühling immer wieder in einen Blumengarten. Es ist eine Blütenpracht fast wie am Mittelmeer. An trockeneren Stellen finden sich Wiesen voller Orchideen im Wechsel mit Küchenschellen und Sonnenröschen. An feuchten Stellen kleine Moore, in denen sich Wollgräser sanft im Wind wiegen.

Trotz der Widrigkeiten wurde die Alvar schon früh von Menschen besiedelt. Waren es zunächst große Trutzburgen, in denen sie wohnten, kamen später Streusiedlungen und in der fruchtbareren Küstenebene Reihendörfer hinzu. Dort wurde neben Gemüse vor allem Getreide angebaut und in hölzernen Bockwindmühlen gemahlen. Ihren bescheidenen Wohlstand erwirtschafteten die Öländer aber vor allem durch Vieh, das sie auf die unfruchtbare Alvar trieben. Selbst dem Fels konnten sie, wenn auch mit großen Mühen, noch etwas abgewinnen, denn gebrochen war der Kalkstein als Baumaterial im ganzen Ostseeraum begehrt. In Genügsamkeit und kluger Anpassung verstanden sie es, mit der kargen Alvar zu leben, einer archaischen Landschaft, die sich über Jahrtausende fast unverändert erhalten hat.


(ARD/SWR)


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:17
VPS 20:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

3satfestival - Die Jubiläumsgala

3sat-Zelt Mainz, September 2016

Regie: Volker Weicker

Ganzen Text anzeigenSeit drei Jahrzehnten zeigt das 3satfestival die aktuellen Höhepunkte aus Kabarett und Comedy, Kleinkunst und Musik. Im Jubiläumsjahr wird gefeiert: mit einer 90-minütigen Show.

Statt Nostalgie und Retrospektive bleibt 3sat dem Motto von Andreas Rebers treu: ...

Text zuklappenSeit drei Jahrzehnten zeigt das 3satfestival die aktuellen Höhepunkte aus Kabarett und Comedy, Kleinkunst und Musik. Im Jubiläumsjahr wird gefeiert: mit einer 90-minütigen Show.

Statt Nostalgie und Retrospektive bleibt 3sat dem Motto von Andreas Rebers treu: „Kabarett ist wie Salat – es muss frisch bleiben!“ So präsentieren Tobias Mann und seine Gäste aktuelle Themen, exklusive Nummern, gemeinsame Auftritte und einige Überraschungen.

30 Jahre 3satfestival – das sind 30 Jahre große Kleinkunst. Was einst auf der IFA Berlin ins Leben gerufen wurde, bekam schon bald seinen festen Platz im eigens errichteten Zelt auf dem Mainzer Lerchenberg. Seitdem trifft sich hier jedes Jahr im Herbst das „Who is Who“ der deutschsprachigen Kleinkunstszene. Wortgewaltiges Kabarett hat beim 3satfestival ebenso seinen Platz wie feine Unterhaltung, Musik und allerlei Skurriles. Dieser Mischung will auch die Jubiläumsgala gerecht werden. Keine langen Würdigungen der Verdienste aus der Vergangenheit – lieber das Beste von heute! Und das sind:

Tobias Mann, Kabarettist, Musiker, Moderator. Sein Lebenslauf ist nicht nur eng verbunden mit 3sat, sondern auch mit der Kabarett-Hochburg Mainz. 2008 wurde ihm der Förderpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis verliehen, nicht erst seitdem geht es für ihn steil bergauf. Seine Soloprogramme präsentiert er regelmäßig beim 3satfestival, im ZDF hat er eine eigene Satiresendung zusammen mit Christoph Sieber. Er führt nicht nur durch die Show, sondern darf sich gemeinsam mit den Kollegen auch musikalisch austoben.

Michael Krebs und Die Pommesgabeln des Teufels sind die musikalischen Begleiter der Show. Der studierte Jazzmusiker und Heavy-Metal-Fan Krebs ist seit Jahren erfolgreich mit Kabarett-Soloabenden unterwegs. Zusammen mit den „Pommesgabeln“, namentlich Boris the Beast und der Oheim des Todes, hatte er beim 3satfestival 2013 einen großen Auftritt. Nun treten sie wieder an, um zu beweisen, wie lustig Rock’n’Roll sein kann.

Wer Musikkabarett der Spitzenklasse sehen will, der kommt um Bodo Wartke nicht herum. Der Pianist, Entertainer und Wortakrobat zeigt sich leider nur selten im Fernsehen, zum Glück aber regelmäßig bei 3sat. In diesem Jahr wird er hier auch sein aktuelles Soloprogramm präsentieren, einen Vorgeschmack gibt es bereits bei der Jubiläumsgala.

Andreas Rebers ist der beste Beweis, dass eine gesunde Portion Wahnsinn auf der Bühne sehr hilfreich sein kann. Ob er eine neue Glaubensrichtung verkündet, sich dazu selbst am Akkordeon, Klavier oder Keyboard begleitet – er geht gedanklich am liebsten dahin, wo noch niemand vor ihm war. Wer ihm folgt, hat erst großen Spaß und am Ende mindestens einen klugen Gedanken mehr im Kopf.

Der Schweizer Martin O. ist ein echtes Stimmwunder. Mit Hilfe seiner „Loop Station“ mixt er verschiedenste Sounds zu eindrucksvollen Gesamtkompositionen. Kleinkunst auf höchstem Niveau, für die ihm 2012 der Deutschen Kleinkunstpreis verliehen wurde.

Die Ehrlich Brothers sind nicht nur Deutschlands angesagteste Magier, sondern auch frisch gebackene Weltrekordler: im Juni 2016 feiern sie vor knapp 40 000 Zuschauern in der Frankfurter Commerzbank-Arena die offiziell größte Zaubershow der Welt. Andreas und Chris Ehrlich sind Meister der großen Illusion, auch die verblüffenden kleinen Tricks beherrschen sie perfekt. Nebenbei sind sie auch noch sehr lustig und überaus sympathisch.

Als Hazel Brugger zur Welt kam, war das 3satfestival schon lange schulreif. Als das 3satfestival längst volljährig war, entdeckte die Schweizerin ihre Liebe zum Poetry Slam. Seit sie den Spickzettel beiseitegelegt hat, erobert sie die Kabarettbühnen in Rekordzeit. Ihr Humor ist überraschend, schräg und klug – ein perfekter Gast beim 3satfestival.

Sebastian Pufpaff gehört zu 3sat wie die Frage „Hä?“ zu seinem Nachnamen. Noch einmal sei es gesagt: Ja, er heißt wirklich so. Zum Glück muss er sich kaum noch vorstellen, denn er hat es längst in die Champions League der Kabarettisten geschafft. Bei 3sat lädt er regelmäßig zu „Pufpaffs Happy Hour“ ein, um die angesagtesten Acts aus Kabarett, Comedy und Poetry Slam zu präsentieren. Heute bleibt seine Küche ausnahmsweise kalt und er darf selbst mal Gast sein.

Nils Heinrich hat schon absurde Geschichten vorgetragen, als den großen Durchbruch des Poetry Slams noch niemand erahnt hat. Er ist erfolgreicher Kabarettist und Autor, und auch als junger Vater bemüht er sich redlich: nachzulesen in seinem jüngsten Buch „Sei froh, dass du nicht Joghurt heißt“. Was die wenigsten wussten: Heimlich ist Nils Heinrich auch Gangsterrapper. Ehrlich jetzt. Er wird es beweisen.


Seitenanfang
21:47
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Die Gruberin

Fernsehfilm, Deutschland 2013

Darsteller:
Sofie GruberLisa Maria Potthoff
Maria GruberMonika Baumgartner
Sepp GruberStephan Zinner
Andreas HauserJürgen Tonkel
Georg GruberSebastian Bezzel
u.a.
Buch: Claudia Kaufmann
Regie: Thomas Kronthaler
Länge: 90 Minuten

Ganzen Text anzeigenSofie Gruber bewirtschaftet im tiefsten Bayern mit ihrem Mann einen großen Bauernhof und hat wahrlich nichts zu lachen. Viel Arbeit, wenig Freizeit, keine Freunde.

Ihr Mann hält sie kurz und ist auch sonst nicht gerade ein Charmebolzen. Überhaupt: Die Vermählung ...

Text zuklappenSofie Gruber bewirtschaftet im tiefsten Bayern mit ihrem Mann einen großen Bauernhof und hat wahrlich nichts zu lachen. Viel Arbeit, wenig Freizeit, keine Freunde.

Ihr Mann hält sie kurz und ist auch sonst nicht gerade ein Charmebolzen. Überhaupt: Die Vermählung war ebenso unglücklich wie erzwungen, von Liebe keine Spur. Eigentlich kann es für Sofie kaum schlimmer kommen, aber das Schicksal meint es nicht gut mit Sofie.

Sofie ist eine Resolute, ein wenig barsch vielleicht und unnahbar, aber leider auch keine wirkliche Schönheit, jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Die Ehe blieb - gottlob - kinderlos, die Familie ihres Mannes deswegen immer auf Distanz. So richtig Freude kam in ihrem Leben eigentlich nie auf. Die harte Arbeit auf dem Bauernhof ließ ihr einfach keine Chance.

Eines schönen Morgens findet sie ihren Mann tot im Schuppen: Selbstmord, wie es ausschaut. Und es kommt noch schlimmer: Man munkelt, sie habe etwas mit dem Tod des Gatten zu tun. Die Familie und das gesamte Dorf wenden sich gegen sie und setzen sie unter Druck. Man will sie loswerden. Das ist aber gar nicht so leicht, denn als Alleinerbin erhält sie den Bauernhof und das gesamte Vermögen, an das nun aber die Familie des Verstorbenen heran will. Sie setzen natürlich alles in Bewegung, um Sofie das Witwenleben schwer zu machen. Banken und Versicherungen, der Gemeinderat, die örtliche Presse und selbst die Polizei setzen sie schwer unter Druck. Unter dem droht sie zu zerbrechen.


Seitenanfang
23:16
VPS 23:15

Mit AudiodeskriptionFormat 4:3Videotext Untertitel
Sonntag 25. Juni

Polizeiruf 110: Auskünfte in Blindenschrift

Fernsehfilm, DDR 1982

Darsteller:
Oberleutnant HübnerJürgen Frohriep
Leutnant SchimpfMichael Pan
Gernot SiebenkornDieter Mann
Marion SiebenkornRenate Geißler
Anna MöllerChristine Schorn
u.a.
Buch: Jens Bahre, Peter Vogel
Regie: Peter Vogel
Länge: 86 Minuten

Ganzen Text anzeigenBei einem schweren Arbeitsunfall, verursacht durch gefälschte Betonträger, verliert Bauarbeiter Gernot Siebenkorn sein Augenlicht. Siebenkorn ahnt, wer dahinter steckt, schweigt aber.

Oberleutnant Hübner und Leutnant Schimpf von der Kriminalpolizei nehmen die ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenBei einem schweren Arbeitsunfall, verursacht durch gefälschte Betonträger, verliert Bauarbeiter Gernot Siebenkorn sein Augenlicht. Siebenkorn ahnt, wer dahinter steckt, schweigt aber.

Oberleutnant Hübner und Leutnant Schimpf von der Kriminalpolizei nehmen die Ermittlungen auf und versuchen herauszufinden, woher die fehlerhaften Teile kamen. Einige Tage später erhält Gernot anonym einen Briefumschlag, in dem sich 1000 Mark befinden.

Sein Verdacht, dass er das Opfer einer größer angelegten Schieberei geworden sein könnte, verstärkt sich. Er hatte ab und zu schwarz für seinen Freund Kampe gearbeitet, der ein Zwischenlager für Bauelemente betreibt. Siebenkorn schreibt diesen Verdacht in Blindenschrift auf, kann sich jedoch nicht überwinden, gegen seinen Freund bei der Polizei Anklage zu erheben.

Kampe versucht unterdessen, durch Geschenke und häufige Besuche bei den Siebenkorns von seiner Schuld am Geschehenen abzulenken. Hübner und Schimpf finden schließlich im Lager von Kampe den Beweis, dass er die falschen Betonträger hergestellt hat. Sie können Kampe aber nicht auffinden. Dieser hatte auf der Suche nach Gernots Aufzeichnungen die Wohnung der Siebenkorns durchwühlt. Gernot hatte die Notizen kurz zuvor der ebenfalls blinden Anna übergeben, die sie für ihn zum Polizeipräsidium bringen wollte. Hübner und Schimpf können gerade noch rechtzeitig eingreifen, als Kampe Anna wegen der Aufzeichnungen bedroht.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
0:42
VPS 00:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Dolby-Digital AudioVideotext Untertitel

The Escapist - Raus aus der Hölle

Spielfilm, Großbritannien/Irland 2008

Darsteller:
Frank PerryBrian Cox
Lenny DrakeJoseph Fiennes
BrodieLiam Cunningham
Viv BatistaSeu Jorge
LaceyDominic Cooper
u.a.
Regie: Rupert Wyatt
Länge: 96 Minuten

Ganzen Text anzeigenFrank Perry sitzt im ausbruchsicheren Gefängnis von Dublin - lebenslänglich. als er erfährt, dass seine 21-jährige Tochter zum Junkie geworden ist, plant er eine riskante Flucht.

Mit dabei sind Lenny Drake, verurteilt zu acht Jahren, Viv Batista, zu zwölf Jahren, ...
(ARD)

Text zuklappenFrank Perry sitzt im ausbruchsicheren Gefängnis von Dublin - lebenslänglich. als er erfährt, dass seine 21-jährige Tochter zum Junkie geworden ist, plant er eine riskante Flucht.

Mit dabei sind Lenny Drake, verurteilt zu acht Jahren, Viv Batista, zu zwölf Jahren, James Lacey, zu sieben Jahren, und Brodie, ebenfalls lebenslänglich. Dank einer aberwitzigen Logistik arbeiten sich die Männer durch Stollen, Gänge, Katakomben und U-Bahn-Schächte.

Dabei kämpft Perry auch allein, gegen sein Alter, seine Vergangenheit, sein Schicksal - und den heimlichen König des Gefängnisses, Rizza, diabolisch gut gespielt von Damian Lewis.

Rupert Wyatts Drama "The Escapist" bietet eine seltene Synthese aus Actionkino und dem psychologisch ausgefeilten Porträt eines Hoffnungslosen.


(ARD)


Seitenanfang
2:18
VPS 02:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Wilde Inseln: Die Hebriden

Film von Richard Kirby

Die Hebriden vor der Westküste Schottlands bestehen aus über 500 Inseln und bilden eine Art Wall vor dem Atlantik.

Sie haben keine Berührung mit dem Festland und bieten darum den perfekten Lebensraum für viele erstaunliche Kreaturen.


Seitenanfang
3:01
VPS 03:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kolumbiens wilde Schönheit (1/2)

Im Dschungel des Chocó

Film von Andrew Moorwood

Ganzen Text anzeigenVersteckt unter dem dichten Dach des tropischen Regenwaldes existiert eine wundersame Welt: Noch ist sie weitgehend unentdeckt und ein Paradies für Pflanzen und Tiere.

"Chocó" wird das Gebiet genannt, das zwischen Pazifikküste und den Anden liegt und im Norden an ...

Text zuklappenVersteckt unter dem dichten Dach des tropischen Regenwaldes existiert eine wundersame Welt: Noch ist sie weitgehend unentdeckt und ein Paradies für Pflanzen und Tiere.

"Chocó" wird das Gebiet genannt, das zwischen Pazifikküste und den Anden liegt und im Norden an den Atlantischen Ozean grenzt. Die wilde Küstenregion ist Heimat von Riesentausendfüßern, Pfeilgiftfröschen, Affen, Jaguaren, Schildkröten und Buckelwalen.

Unberührte Mangrovenwälder säumen die Küste. Sie sind Refugium für Krebstiere und Millionen von Vögeln.


Seitenanfang
3:46
VPS 03:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kolumbiens wilde Schönheit (2/2)

Der Nationalpark Serranía de la Macarena

Film von Valeria Fabbri-Kennedy

Ganzen Text anzeigenBizarre Andengipfel, Tafelberge und Savannen-Landschaften: Die Serranía de la Macarena liegt im Herzen Kolumbiens und gehört zu den artenreichsten Landschaften unserer Erde.

Mit einer Flügelspannweite von drei Metern gleitet der Andenkondor über schroffe ...

Text zuklappenBizarre Andengipfel, Tafelberge und Savannen-Landschaften: Die Serranía de la Macarena liegt im Herzen Kolumbiens und gehört zu den artenreichsten Landschaften unserer Erde.

Mit einer Flügelspannweite von drei Metern gleitet der Andenkondor über schroffe Bergspitzen, große Wollaffen bevölkern die dichten Bergregenwälder, und bunt schillernde Kolibris spielen eine wichtige Rolle als Pflanzen-Bestäuber.

Zum Nationalpark gehören auch Teile des Orinoco-Beckens. Die Regenzeit verwandelt die großen Graslandschaften mit Galeriewäldern in ein flaches Seengebiet – ein Paradies für Wasservögel und Reptilien.


Seitenanfang
4:30
VPS 04:25

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sehnsuchtsorte an der Adria (1/2)

Alter Glanz und frischer Wind

Film von Barbara Lueg und Stephan Merseburger

Ganzen Text anzeigenDer Mittelmeerraum ist die Sehnsuchtslandschaft der Deutschen, die Adria ihre liebste Badewanne. Barbara Lueg und Stephan Merseburger besuchen bekannte Badeorte und Touristenmagnete.

Schon seit den Wirtschaftswunderjahren zieht es deutsche Familien bevorzugt an die ...

Text zuklappenDer Mittelmeerraum ist die Sehnsuchtslandschaft der Deutschen, die Adria ihre liebste Badewanne. Barbara Lueg und Stephan Merseburger besuchen bekannte Badeorte und Touristenmagnete.

Schon seit den Wirtschaftswunderjahren zieht es deutsche Familien bevorzugt an die italienische Adriaküste, und auch die kroatische Mittelmeerküste mit ihren mehr als 1000 Inseln ist ein beliebtes Urlaubsziel.

Die Dokumentation zeigt Rimini, Venedig und Dubrovnik, aber auch weitgehend unbekannte Buchten, leere Traumstrände und vergessene Orte. Im ersten Teil startet Barbara Lueg im traditionsreichen italienischen Badeort Rimini, Stephan Merseburger beginnt seine Reise in der kroatischen Stadt Dubrovnik.


Seitenanfang
5:14
VPS 05:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Sehnsuchtsorte an der Adria (2/2)

Alter Glanz und frischer Wind

Film von Barbara Lueg und Stephan Merseburger

Ganzen Text anzeigenIm zweiten Teil der Reise entlang der Adria macht Stephan Merseburger eine Inselkreuzfahrt vor der kleinen kroatischen Stadt Sibenik. Dort liegt ein Archipel von Hunderten Inseln.

Barbara Lueg besucht die Camping-Hochburg Bibione in Italien. Die letzte Station der ...

Text zuklappenIm zweiten Teil der Reise entlang der Adria macht Stephan Merseburger eine Inselkreuzfahrt vor der kleinen kroatischen Stadt Sibenik. Dort liegt ein Archipel von Hunderten Inseln.

Barbara Lueg besucht die Camping-Hochburg Bibione in Italien. Die letzte Station der beiden reisenden Reporter ist Istrien. Sie treffen sich in dem Städtchen Rovinj.