Programm-Übersicht
Kalender
Januar 2017
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Dienstag, 17. Januar
Programmwoche 03/2017
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenErdogans Präsidialdiktatur
Gespräch mit Bülent Mumay

Kriegsfilm: "Hacksaw Ridge"
Die Geschichte eines Pazifisten

Schauspiel Frankfurt: "Eine Familie"
Oliver Reese inszeniert Tracy Letts

German Angst - keine Spur von Panik
Interview ...

Text zuklappenErdogans Präsidialdiktatur
Gespräch mit Bülent Mumay

Kriegsfilm: "Hacksaw Ridge"
Die Geschichte eines Pazifisten

Schauspiel Frankfurt: "Eine Familie"
Oliver Reese inszeniert Tracy Letts

German Angst - keine Spur von Panik
Interview mit Psychiater J. Kalbitzer

Gustavo Dudamel und El Sistema
Das venezolanische Musikprojekt


7:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Körber

Ganzen Text anzeigenNeues Organ entdeckt
Das Mesenterium - mehr als "Gekröse"

Ungleiche Verteilung des Reichtums
Oxfam-Zahlen sind umstritten

Schlaganfall-Initiative
Großstudie der Uniklinik Aachen

Auswirkungen von Alkohol
"nano" macht den ...

Text zuklappenNeues Organ entdeckt
Das Mesenterium - mehr als "Gekröse"

Ungleiche Verteilung des Reichtums
Oxfam-Zahlen sind umstritten

Schlaganfall-Initiative
Großstudie der Uniklinik Aachen

Auswirkungen von Alkohol
"nano" macht den Praxistest

Alkohol als Gesundheitsrisiko
Schaden nicht nur an Leber und Gehirn

Der Hyper-Loop-Test
Beförderung mit Schallgeschwindigkeit


7:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Alpenpanorama


"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten.

Die Sendung informiert auch über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.


(ORF/3sat)


9:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


9:05
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenErdogans Präsidialdiktatur
Gespräch mit Bülent Mumay

Kriegsfilm: "Hacksaw Ridge"
Die Geschichte eines Pazifisten

Schauspiel Frankfurt: "Eine Familie"
Oliver Reese inszeniert Tracy Letts

German Angst - keine Spur von Panik
Interview ...

Text zuklappenErdogans Präsidialdiktatur
Gespräch mit Bülent Mumay

Kriegsfilm: "Hacksaw Ridge"
Die Geschichte eines Pazifisten

Schauspiel Frankfurt: "Eine Familie"
Oliver Reese inszeniert Tracy Letts

German Angst - keine Spur von Panik
Interview mit Psychiater J. Kalbitzer

Gustavo Dudamel und El Sistema
Das venezolanische Musikprojekt


9:44
VPS 09:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Körber

Ganzen Text anzeigenNeues Organ entdeckt
Das Mesenterium - mehr als "Gekröse"

Ungleiche Verteilung des Reichtums
Oxfam-Zahlen sind umstritten

Schlaganfall-Initiative
Großstudie der Uniklinik Aachen

Auswirkungen von Alkohol
"nano" macht den ...

Text zuklappenNeues Organ entdeckt
Das Mesenterium - mehr als "Gekröse"

Ungleiche Verteilung des Reichtums
Oxfam-Zahlen sind umstritten

Schlaganfall-Initiative
Großstudie der Uniklinik Aachen

Auswirkungen von Alkohol
"nano" macht den Praxistest

Alkohol als Gesundheitsrisiko
Schaden nicht nur an Leber und Gehirn

Der Hyper-Loop-Test
Beförderung mit Schallgeschwindigkeit


Seitenanfang
10:16
VPS 10:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Hart aber fair

Sicherheit, Steuern, Rente - der Wahlcheck 2017!

Moderation: Frank Plasberg

Ganzen Text anzeigenVolker Kauder, CDU
Vorsitzender der Unionsfraktion

Thomas Oppermann, SPD
Fraktionsvorsitzender

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE
Fraktionsvorsitzende

Frauke Petry, ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenVolker Kauder, CDU
Vorsitzender der Unionsfraktion

Thomas Oppermann, SPD
Fraktionsvorsitzender

Katrin Göring-Eckardt, B'90/Grüne
Fraktionsvorsitzende

Sahra Wagenknecht, DIE LINKE
Fraktionsvorsitzende

Frauke Petry, AfD
Bundesvorsitzende

Christian Lindner, FDP
Bundesvorsitzender


(ARD/WDR)


Seitenanfang
11:32
VPS 11:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Reiseziel

New Mexico


(ARD)


Seitenanfang
11:44
VPS 11:40

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 17. Januar

Der Geschmack Europas

Der slowenische Karst

Film von Martin Traxl

Moderation: Lojze Wieser

Ganzen Text anzeigenDie Vielseitigkeit Europas ist nicht einfach zu ergründen, denn auf kleinstem Raum sind die verschiedensten Kulturen, Menschen und Sprachen zu finden.

Auf jeden Fall muss man sich auf eine Reise begeben - lesend und wandernd, am besten auch essend und trinkend. Dem ...
(ORF)

Text zuklappenDie Vielseitigkeit Europas ist nicht einfach zu ergründen, denn auf kleinstem Raum sind die verschiedensten Kulturen, Menschen und Sprachen zu finden.

Auf jeden Fall muss man sich auf eine Reise begeben - lesend und wandernd, am besten auch essend und trinkend. Dem "Geschmack Europas" geht Lojze Wieser, Verleger und leidenschaftlicher Kulinariker, in der gleichnamigen Reihe nach.

Er besucht die Küchen europäischer Länder, trifft auf außergewöhnliche Menschen und entdeckt so manches über die Geschichte und Kultur Europas. Er zehrt aus eigenen Reiseerfahrungen, erforscht kulturgeschichtliche Hintergründe, würzt mit Anekdoten und dem Wissen eines weitgereisten Feinschmeckers und Hobbykochs.

In der ersten Folge reist Lojze Wieser durch den Karst und durch die Küchen Sloweniens - ein Land so nah und doch so fremd, so ähnlich und doch ganz anders. Wieser kocht mit alten Bäuerinnen den traditionellen Bohneneintopf Jota, der exemplarisch für die Vermischung in Europa steht, trinkt den gehaltvollen Teran, zugleich Rotwein, Lebenselixier und Desinfektionsmittel, er lässt sich mit einem 93-jährigen Bauern auf einen besonderen Wettbewerb um den Prsut, den luftgetrockneten Schinken ein, und er blickt über die historische Olivenöl-Butter-Grenze.


(ORF)


Seitenanfang
12:12
VPS 12:10

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Nachgefragt: Schöner Fremder Mann

Film von Tiba Marchetti

(aus der ORF-Reihe "Am Schauplatz")

Moderation: Peter Resetarits

Ganzen Text anzeigenSandstrand, Sonne, Meeresrauschen. Und dazu ein Flirt mit einem schönen, fremden Mann. Davon träumt so manche Europäerin, die an der Küste Kenias Urlaub macht.

"Beachboys" nennt man dort die muskulösen jungen Männer, die sich auf das Geschäft mit Urlauberinnen ...
(ORF)

Text zuklappenSandstrand, Sonne, Meeresrauschen. Und dazu ein Flirt mit einem schönen, fremden Mann. Davon träumt so manche Europäerin, die an der Küste Kenias Urlaub macht.

"Beachboys" nennt man dort die muskulösen jungen Männer, die sich auf das Geschäft mit Urlauberinnen spezialisiert haben. Gegen ein paar hundert Euro oder ein paar Geschenke können einsame Frauen einen Begleiter anheuern. Und manchmal wird aus dem Flirt Liebe.

2012 war "Schauplatz"-Reporterin Tiba Marchetti zum ersten Mal in Kenia und hat die unterschiedlichsten Paare porträtiert. Vor einigen Monaten war sie wieder dort.

Was ist aus Silke geworden, der resoluten Ex-Polizistin aus Deutschland? Nach ihrer Scheidung von Nasoro, einem jungen Kenianer, hatte sie den Glauben an die große Liebe verloren. "Wenn dir einer nach drei Tagen sagt, ich liebe dich, dann meint er deinen Geldbeutel", war sie überzeugt. Nach einer unbeschwerten Zeit des Single-Lebens hat es dann aber doch wieder gefunkt. "Sadallah ist ein Seelenverwandter", strahlte die Pensionistin, die jeden Winter in Kenia verbringt. Hat das Glück gehalten?

Und was wurde aus der abenteuerlustigen Niederösterreicherin Kerstin, die nach Kenia ausgewandert ist und mit ihrem feschen Davis ein Safari-Unternehmen aufgebaut hat? Mit Davis gab es immer wieder Streit, weil er mit seinen Freunden durch die Kneipen zog und Geld brauchte. Bis Kerstin genug davon hatte. Dann hat sie Levi kennen gelernt, bei einer Taxifahrt. Mit ihm ist alles anders, erzählt sie: "Er ist ganz anders als diese Küstentypen, die nur aufs Geld aus sind". Kerstin hat ihren Levi auch schon der Familie in Krummnussbaum vorgestellt.

Und wie sieht es mit dem Sextourismus an Kenias Küste heute aus? Jimmy, einer der Beachboys, klagt über immer weniger Geschäft. Nach Anschlägen der somalischen Shabaab-Milizen in den vergangenen Jahren und den darauf folgenden Reisewarnungen sind Touristen ausgeblieben. Auch an der Küste mussten Hotels zusperren. Doch Jimmy gibt die Hoffnung nicht auf: "Es kommen zwar immer weniger, aber vielleicht ist ja doch einmal eine weiße Frau fürs Leben dabei."


(ORF)


Seitenanfang
13:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB


Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen.

Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.


(ORF)


Seitenanfang
13:18
VPS 13:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Plothen - Im Land der tausend Teiche

Film von Frank Koschewski

Ganzen Text anzeigenGlitzernde Wasserflächen, umringt von Schilf und Wäldchen: Die Plothener Teiche nahe Schleiz in Thüringen sind eine in Europa einmalige, historisch gewachsene Teichlandschaft.

Über 2000 Teiche, im 11. und 12. Jahrhundert von Mönchen angelegt, deren Fleischersatz ...
(ARD/MDR)

Text zuklappenGlitzernde Wasserflächen, umringt von Schilf und Wäldchen: Die Plothener Teiche nahe Schleiz in Thüringen sind eine in Europa einmalige, historisch gewachsene Teichlandschaft.

Über 2000 Teiche, im 11. und 12. Jahrhundert von Mönchen angelegt, deren Fleischersatz zur Fastenzeit bekanntlich Fisch war. Aber nicht deshalb heißen sie "Himmelsteiche", sondern weil sie ausschließlich durch Regenwasser gespeist werden.

600 davon existieren noch, und sie sind durch ein ausgeklügeltes Grabensystem miteinander verbunden. Fisch wird hier nach wie vor gefangen. Naturschützer und Teichfischer sind einander nahegekommen in jüngsten Jahrzehnten, und beide profitieren von der außerordentlich artenreichen Tier- und Pflanzenwelt, die Wanderer, Radfahrer, Angler oder Reiter gleichermaßen begeistert.

Christianna Serfling ist als Ökologin regelmäßig im Teichgebiet unterwegs. Sie ist froh, wenn sie im Frühjahr die Rufe von Kröten und Fröschen hört, denn sie ist für den Amphibienschutz verantwortlich. Oder wenn sie den zur Paarungszeit blau leuchtenden Moorfrosch zu sehen bekommt. Auch die Vogelwelt mit Haubentaucher, Bleßralle, Bekassine, Fischadler, Schwarzstorch, Kiebitz und Milan sowie die vielen Singvögel entgehen ihr nicht. Das ökologische Gleichgewicht scheint hier noch intakt.

Die Plothener Teiche sind zugleich ein international bedeutender Rastplatz für Zugvögel. Tausende nordische Vögel machen hier im Herbst Halt, um dann gestärkt in den Süden aufzubrechen.


(ARD/MDR)


Seitenanfang
13:48
VPS 13:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Löwenmutter - Isabelle und ihr Raubtier-Baby

Film von Andreas Bernardi

Ganzen Text anzeigenEin zweites Kind, das wünscht sich Isabelle Wallpott eigentlich schon immer. Jetzt hat die Zoo-Direktorin Nachwuchs bekommen: ein Löwenbaby, das sie selbst per Hand aufziehen muss.

Malor heißt das unterentwickelte Frühchen. Seine beiden Geschwister sterben bei der ...
(ARD/SWR)

Text zuklappenEin zweites Kind, das wünscht sich Isabelle Wallpott eigentlich schon immer. Jetzt hat die Zoo-Direktorin Nachwuchs bekommen: ein Löwenbaby, das sie selbst per Hand aufziehen muss.

Malor heißt das unterentwickelte Frühchen. Seine beiden Geschwister sterben bei der Geburt. Fortan wächst Malor im Wohnzimmer der Zoo-Chefin auf. Doch auch ihre eigene Tochter fordert Zuwendung ein und Isabell hat auch noch einen Zoo zu führen - schafft sie das?

Die ersten Tage hält Isabelle das lebhafte Raubtier-Baby noch im einstigen Laufstall ihrer Tochter Pauline. Doch schon einige Zeit später macht Malor sich auf der Fernsehcouch breit. Die zeitintensive Handaufzucht bedeutet Fläschchen geben, rund um die Uhr.

Eine Belastungsprobe für die Mutter-Kind-Beziehung. Isabelles Tochter Pauline fühlt sich zunehmend zurückgesetzt. Um das Löwenbaby bestmöglich zu vermarkten, ist Isabelle ständig unterwegs. Sie besucht zahlreiche Fernsehsendungen, hält im Zoo Pressekonferenzen ab, dreht Beiträge für Tiermagazine und präsentiert den Besuchern ihren TV-bekannten Star in täglich stattfindenden Vorführungen.

Pauline muss währenddessen ihre Freizeit bei der Großmutter absitzen. Der Medienrummel wächst dem empfindsamen Mädchen über den Kopf. Sie wünscht sich sehnlichst die Aufmerksamkeit ihrer Mutter zurück und raunt ihr neues Geschwisterchen an: "Du bist vielleicht der König der Tiere, doch Du bist nicht der König des Eifelzoos!" Kann einer Alleinerziehenden der Spagat gelingen, zwischen wirtschaftlichen Interessen und dem Wohl des leiblichen Kindes?


(ARD/SWR)


Seitenanfang
14:17
VPS 14:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel

Kleiner Langschläfer hellwach - Die Haselmaus

Film von Joachim Hinz

Ganzen Text anzeigenSie ist selten, scheu und verschläft nicht nur sieben Monate, sondern in ihrer kurzen aktiven Zeit sogar noch die ganzen langen Sommertage: die Haselmaus.

Kein Wunder, dass sie kaum jemand zu Gesicht, geschweige denn vor die Kamera bekommt. Jetzt gelang es dem ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenSie ist selten, scheu und verschläft nicht nur sieben Monate, sondern in ihrer kurzen aktiven Zeit sogar noch die ganzen langen Sommertage: die Haselmaus.

Kein Wunder, dass sie kaum jemand zu Gesicht, geschweige denn vor die Kamera bekommt. Jetzt gelang es dem Naturfilmer Joachim Hinz, das Leben des gerade mal daumengroßen Tiers über ein Jahr hinweg in faszinierenden Bildern zu dokumentieren.

Erst Anfang Mai verlässt die Haselmaus - die übrigens keine Maus ist, sondern mit dem Siebenschläfer verwandt - ihr Winternest am Boden. Rasch klettert sie in Büsche oder Hecken, um sich von Weidenkätzchen und anderen früh blühenden Pflanzen zu ernähren. Nach der zehrenden Fastenzeit wiegt sie gerade mal so viel wie sieben Haselnüsse - ihre Lieblingsnahrung. Doch bis zu deren Reife werden noch etliche Wochen vergehen.

Währenddessen muss sie - quasi im Zeitraffer - all das bewältigen, wofür andere Tiere ein ganzes Jahr zur Verfügung haben: einen Partner suchen, sich paaren, Junge aufziehen und sich dann schon wieder rechtzeitig Speck für den nächsten Winter anfressen. Den Tag verschlafen die kleinen Tiere in kunstvoll aus Gräsern und Laub gefertigten Nestern in Büschen oder Hecken und sind nur während der kurzen Sommernächte aktiv - ständig auf der Hut vor Waldkauz und Wiesel.

Schlau hat sie vorgesorgt und gleich mehrere Nester gebaut. In einer mühevollen Nachtaktion zieht sie in ein anderes, zehn Meter entferntes Domizil - doch für einen Zwergen-Umzug ist auch das schon weit. Sie transportiert ihre winzigen Jungen im Maul, und trägt dabei ein Drittel ihres Körpergewichts. So gelingt es ihr, ihre Nachkommen durch den Sommer zu bekommen, bis die so weit sind, auf eigenen vier Pfoten durch das dornige Brombeergestrüpp zu klettern und sich selbst ihre Nahrung zu suchen.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
15:02
VPS 15:00

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Mit AudiodeskriptionVideotext Untertitel
Dienstag 17. Januar

Bärenkinder

Film von Angelika Sigl und Volker Arzt

Ganzen Text anzeigenDer Mensch reduziert den Lebensraum der Bären immer mehr. Doch einige Bären haben sich an den Menschen angepasst. Vaclav Chaloupek hat zwei Junge aufgezogen und viel über sie gelernt.

Ein Jahr hat er sich um zwei europäische Braunbärenjungtiere gekümmert. Er ...
(ARD/BR)

Text zuklappenDer Mensch reduziert den Lebensraum der Bären immer mehr. Doch einige Bären haben sich an den Menschen angepasst. Vaclav Chaloupek hat zwei Junge aufgezogen und viel über sie gelernt.

Ein Jahr hat er sich um zwei europäische Braunbärenjungtiere gekümmert. Er teilt mit ihnen sein Haus, spendet ihnen Körperwärme, füttert sie und erklärt ihnen die Welt - wie es eine Bärenmutter tun würde. Ihre Klugheit und Anpassungsfähigkeit hat ihn erstaunt.

Doch Bär ist nicht gleich Bär. Während das Weibchen als vorsichtige Entdeckerin die Welt erkundet, ist das Männchen ein ungestümer Rüpel, der Vaclav oft an seine Grenzen und nicht selten in brenzlige Situationen bringt. Je älter die Bären werden, umso schwieriger wird es, die beiden auf ihren abenteuerlichen Streifzügen durch den fast unberührten Böhmer Wald zu bändigen. Vor allem, wenn ihnen doch einmal fremde Menschen begegnen. Die Bärengeschwister sind nicht aggressiv, aber sie haben Menschen gegenüber keine Scheu. Das könnte ihnen irgendwann zum Verhängnis werden.

Weil Bären unglaublich klug sind, finden sie sich schnell in einer durch Menschen geprägten Umwelt zurecht. Mehr noch: Sie akzeptieren ihre besondere Situation nicht nur, sie fühlen sich offensichtlich auch noch sehr wohl: ein deutliches Zeichen, wie anpassungsfähig Bären sind. Doch wie viel Ursprung, wie viel "echter" Bär steckt dann noch in ihnen? Haben die beiden nicht schon längst alles Wilde verloren? Sind sie überhaupt noch mit ihren wilden Verwandten zu vergleichen? Die beiden Bärenkinder sind der lebende Beweis dafür, dass sie durch ihre Cleverness über ihren angestammten Lebensraum hinauswachsen können, ohne ihre Identität zu verlieren.

Der Film zeigt sensationelle Bilder von jungen Bären: Wie sie ihre Umwelt gemeinsam mit Vaclav Chaloupek erkunden, wie sie von ihrer Ersatzmutter lernen, aber auch, was an Wissen bereits in ihren Genen steckt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
15:46
VPS 15:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 17. Januar

Im Regenwald der Geisterbären

Film von Angelika Sigl und Karl Teuschl

Ganzen Text anzeigenEin Wald, der von Fisch lebt, ein weißer Bär, der kein Eisbär ist, Wölfe die sich aus dem Meer ernähren: Es ist eine seltsame, vollkommen vergessene Welt an der Nord-Westküste Kanadas.

Hier existiert ein Wald mit den ältesten Bäumen Kanadas: ein Kaltregenwald. ...
(ARD/BR)

Text zuklappenEin Wald, der von Fisch lebt, ein weißer Bär, der kein Eisbär ist, Wölfe die sich aus dem Meer ernähren: Es ist eine seltsame, vollkommen vergessene Welt an der Nord-Westküste Kanadas.

Hier existiert ein Wald mit den ältesten Bäumen Kanadas: ein Kaltregenwald. Aber wie sollte in der "Kälte" an der Westküste Kanadas ein Regenwald gedeihen, dessen Biomasse den tropischen Regenwald übertrifft? Und was für seltsame Kreaturen leben hier?

Der Regenwald liegt im nördlichsten Teil der Küste Britisch Kolumbiens, kurz vor Alaska. Aus der Luft zeigt sich eine Inselwelt, die mit ihren großartigen Fjorden an die Natur Norwegens erinnert. Sie ist Heimat von ganz besonderen Lebewesen, die Heimat von weißen Schwarzbären, Küstenwölfen, die mit Raben kommunizieren, und vielen anderen, außergewöhnlichen Arten.

Diese Geschichte begann zwar vor Jahrtausenden, kann aber bis heute unverändert erzählt werden. Es ist eine Geschichte, die damals wie heute einzig von einem Ereignis im Jahr abhängt und die nicht nur das Land und seine Lebewesen betrifft, sondern bis in die Tiefen des Meeres reicht. Denn der "Regenwald der Geisterbären" nährt sogar das Meer, schenkt seinen Lebewesen Kraft, vom Buckelwal bis zum Riff aus Glas.

Fisch ist der Stoff, der dieses System seit Jahrtausenden antreibt und der nur einmal im Jahr in den Kaltregenwald kommt. Nur zwei Wochen braucht die Natur hier, um für ein ganzes Jahr Kraft zu tanken. Dann sind alle Lebewesen satt. Die Bären, die nur für dieses Ereignis an die Flüsse gekommen sind, verschwinden wieder im Wald, verbergen sich wieder vor den Augen der Menschen. Die Wölfe haben sich vollgefressen, die Wale haben für ihre Reise ins Winterquartier an Gewicht zugelegt, selbst die Bäume sind gestärkt.


(ARD/BR)


Seitenanfang
16:30
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Kanada: Bonzen, Bären und Belugas an der Hudson Bay

Film von Markus Schmidt

Ganzen Text anzeigenDie Hudson Bay, das Randmeer im Nordosten Kanadas, bleibt aufgrund des Klimawandels immer länger eisfrei. Dies bringt ihre einzigartige Naturlandschaft in Gefahr.

Der Performancekünstler Ryan Klatt musiziert mit Belugas und träumt davon, eine Unterwasseroper mit ...
(ARD/WDR)

Text zuklappenDie Hudson Bay, das Randmeer im Nordosten Kanadas, bleibt aufgrund des Klimawandels immer länger eisfrei. Dies bringt ihre einzigartige Naturlandschaft in Gefahr.

Der Performancekünstler Ryan Klatt musiziert mit Belugas und träumt davon, eine Unterwasseroper mit ihnen zu produzieren. Die Indianerin Maria Mattice kämpft dagegen, dass demnächst von Churchill aus Erdöl nach Europa verschifft wird.

Und der Forscher Ryan Brook erklärt, wie sehr der Klimawandel den Lebensraum der Eisbären verändert hat. Sie alle vereint die Liebe zur einzigartigen sowie gefährdeten Naturlandschaft der Hudson Bay.


(ARD/WDR)


Seitenanfang
17:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Überleben im Reich der Eisbären

Film von Kai Schubert

Ganzen Text anzeigenAn Bord der "Herzog Ernst" macht sich das Filmteam auf nach Spitzbergen, um Eisbären im Packeis zu beobachten. Das Eis schmilzt weg. Wie reagiert das größte Landraubtier der Erde darauf?

Kann es sich an diese neuen Lebensbedingungen anpassen? Entwickelt der "ursus ...
(ARD/BR)

Text zuklappenAn Bord der "Herzog Ernst" macht sich das Filmteam auf nach Spitzbergen, um Eisbären im Packeis zu beobachten. Das Eis schmilzt weg. Wie reagiert das größte Landraubtier der Erde darauf?

Kann es sich an diese neuen Lebensbedingungen anpassen? Entwickelt der "ursus maritimus" Strategien, die ihn vor dem Aussterben bewahren?


(ARD/BR)


Seitenanfang
17:44
VPS 17:45

Land der Adler - Britisch Kolumbien im Winter

Film von Angelika Sigl

Ganzen Text anzeigenWinter heißt in Britisch Kolumbien Temperaturen von plus zehn bis minus 30 Grad. Warme Küsten, Kaltregenwälder, hochalpine Regionen und Gletscher formen die Westküste Kanadas.

Die Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2010 werden gesäumt von einer ...
(ARD/BR)

Text zuklappenWinter heißt in Britisch Kolumbien Temperaturen von plus zehn bis minus 30 Grad. Warme Küsten, Kaltregenwälder, hochalpine Regionen und Gletscher formen die Westküste Kanadas.

Die Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2010 werden gesäumt von einer einzigartigen Landschaft und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Von und mit dieser Natur leben bis heute Indianer. Sie haben gemischte Gefühle zu den Olympiatouristen.

Ihr Ansturm löst bei einigen Furcht vor dem Verlust ihres wertvollen Lebensraums aus, bei anderen Hoffnung auf neue Einnahmequellen. Wird alles anders werden, oder suchen sich Natur und Mensch ihren eigenen Weg durch die Olympischen Winterspiele?


(ARD/BR)


Seitenanfang
18:29
VPS 18:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

nano

Die Welt von morgen

Moderation: Alexandra Kröber

Ganzen Text anzeigenAstronaut Eugene Cernan ist tot
Mit Cernan starb der bislang letzte Mensch, der einen Fuß auf den Mond gesetzt hat.

Plastikmüll im Meer
40 Weltkonzerne verpflichten sich, weniger und umweltfreundlicheres Plastik zu verwenden, um die Mikroplastik-Menge im Meer ...

Text zuklappenAstronaut Eugene Cernan ist tot
Mit Cernan starb der bislang letzte Mensch, der einen Fuß auf den Mond gesetzt hat.

Plastikmüll im Meer
40 Weltkonzerne verpflichten sich, weniger und umweltfreundlicheres Plastik zu verwenden, um die Mikroplastik-Menge im Meer zu reduzieren.

Hilfreiche Placebos
Die Medizin sollte den Placebo-Effekt gezielt nutzen, meint der Neuropsychologe Dr. Peter Krummenacher.

Tödliche Scharlatanerie
Scharlatane - darunter Ärzte und Heilpraktiker - verdienen Geld mit falschen Heilsversprechen. Den Preis zahlen die Patienten.

Plastik in Kosmetika
Die Mehrheit der Verbraucher wünscht sich Kosmetika ohne Mikroplastik. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe hilft dabei.


Seitenanfang
19:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter

NPD wird nicht verboten
Partei ist politisch zu bedeutungslos

London will harten Brexit
Austritt aus dem EU-Binnenmarkt

Fahndungserfolg in der Türkei
Attentäter von Istanbul gefasst


Seitenanfang
19:20
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Moderation: Andrea Meier

Ganzen Text anzeigenDer Umgang mit Fake News
Was tun gegen Fake News, ohne Presse- und Meinungsfreiheit zu gefährden?

Vers-Schmuggel mit Südasien
Das Projekt "Poets Translating Poets" des Goethe-Instituts in Indien.

Film: "Manchester by the Sea"
Casey Affleck in ...

Text zuklappenDer Umgang mit Fake News
Was tun gegen Fake News, ohne Presse- und Meinungsfreiheit zu gefährden?

Vers-Schmuggel mit Südasien
Das Projekt "Poets Translating Poets" des Goethe-Instituts in Indien.

Film: "Manchester by the Sea"
Casey Affleck in Kenneth Lonergans neuem Film über einen Menschen, dem schier Unfassbares widerfährt.

Star-Illustrator Christoph Niemann
Hintersinnig kommentiert der Künstler die Themen des Lebens: Politik, Liebe, den Alltag und die Angst.


Seitenanfang
20:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Tagesschau


ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.

Die "Tagesschau" bietet die wichtigsten Nachrichten des Tages und zusätzliche Informationen in Text, Bild, Audio und Video sowie umfassende Berichte und Hintergründe zu aktuellen Themen und Entwicklungen.


(ARD)


Seitenanfang
20:15
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel
Dienstag 17. Januar

Gefährliche Gefühle

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2003

Darsteller:
Andrea BergerKatharina Böhm
Valentin AignerHarald Krassnitzer
VeronikaMonica Bleibtreu
Brigitte AignerMarion Mitterhammer
MargretChristel Peters
u.a.
Drehbuch: Henriette Piper
Regie: Martin Enlen
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Sturm macht sich über einem abgelegenen Alpendorf breit. In dieser Notsituation ist Hebamme Andrea gezwungen, die Ehefrau ihres Geliebten, Valentin, zu entbinden. Valentins Frau stirbt.

Doch das Kind kann gerettet werden. Es kommt zu einer Mordanklage, bei der die ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappenEin Sturm macht sich über einem abgelegenen Alpendorf breit. In dieser Notsituation ist Hebamme Andrea gezwungen, die Ehefrau ihres Geliebten, Valentin, zu entbinden. Valentins Frau stirbt.

Doch das Kind kann gerettet werden. Es kommt zu einer Mordanklage, bei der die Frage geklärt werden soll, ob die Hebamme den Tod der Patientin verschuldet hat. Ist Andrea eine Heldin oder eine Mörderin?


(ORF/ZDF)


Seitenanfang
21:44
VPS 21:45

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

kinokino

Das Filmmagazin

Ganzen Text anzeigenOscar-Favorit "La La Land"
Regisseur Damien Chazelle schuf eine zauberhafte Hommage an Musical-Klassiker.

Katzenkino mit "Bob, der Streuner"
Die berühmteste Straßenkatze der Welt kommt nach einer Reihe von Bestsellerromanen nun ins Kino.

"Die Blumen ...
(ARD/BR)

Text zuklappenOscar-Favorit "La La Land"
Regisseur Damien Chazelle schuf eine zauberhafte Hommage an Musical-Klassiker.

Katzenkino mit "Bob, der Streuner"
Die berühmteste Straßenkatze der Welt kommt nach einer Reihe von Bestsellerromanen nun ins Kino.

"Die Blumen von gestern" - ein Wagnis
Regisseur Chris Kraus verpackt den Umgang mit den Folgen des Holocaust in eine schräge Komödie.

Harry Potter in Concert
Der Film läuft auf der großen Leinwand, aber die Musik spielt live ein Orchester im Konzertsaal.


(ARD/BR)


Seitenanfang
22:00
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

ZIB 2


Das tägliche Nachrichtenmagazin des ORF-Fernsehens.

Von Montag bis Freitag liefert "ZIB 2" einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.


(ORF)


Seitenanfang
22:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 17. Januar

Die Rede

Film von Eduard Erne

Ganzen Text anzeigenAm 4. November 2008 wurde Barack Hussein Obama als erster Afroamerikaner zum 44. Präsidenten der USA gewählt. Am Abend hielt er vor mehr als 250 000 Menschen eine bewegende Rede.

Die Rede im Grant Park in Chicago machte ihn zu einem der großen politischen ...

Text zuklappenAm 4. November 2008 wurde Barack Hussein Obama als erster Afroamerikaner zum 44. Präsidenten der USA gewählt. Am Abend hielt er vor mehr als 250 000 Menschen eine bewegende Rede.

Die Rede im Grant Park in Chicago machte ihn zu einem der großen politischen Hoffnungsträger des 21. Jahrhunderts. Millionen am Bildschirm verfolgten in aller Welt, wie Barack Obama verkündete: "Change has come to America".

Obamas Rede war die pathetische Proklamation einer anderen Politik und die Verneigung vor den demokratischen Möglichkeiten seiner Gesellschaft.

Der Film "Die Rede" nimmt diese "Victory Speech" von Chicago beim Wort. Er rekonstruiert ihre Entstehung und den Moment, in dem sie gehalten wurden. Er stellt die Emotionen und Hoffnungen auf den Prüfstand und zieht auf unorthodoxe Weise Bilanz, denn in diesem Film gilt das gesprochene Wort vom 4. November 2008.

Zeitzeugen reflektieren diesen historischen Moment und die Politik, die daraus resultierte: Der Bürgerrechtler Jesse Jackson verfolgte die Rede mit Tränen in den Augen vor Ort. Adam Frankel hat im Team der Redenschreiber von Barack Obama das "Yes, we can" mit erfunden und gewährt Einblicke in die Entstehung der Rede. Jill Abramson, damals Chefredakteurin der "New York Times", beschreibt die Hoffnungen, die mit der Wahl Obamas verbunden waren.

Mit dem Text der Rede und der daraus folgenden Politik setzen sich der ehemalige Black-Panther-Aktivist und Filmemacher Jamal Joseph, der Bestseller-Autor George Packer ("Die Abwicklung"), der in Stanford lehrende Literaturwissenschaftler Hans-Ulrich Gumbrecht, der Harvard-Soziologe Lawrence Bobo und die Journalistin Dani McClain auseinander.

Kurz nach der Wahl von Donald Trump zum neuen Präsidenten, der das politische Pendel der USA in die Gegenrichtung schlägt, nehmen sie Barack Obama beim Wort und fragen: Was ist aus dieser Rede geworden?


Seitenanfang
23:18
VPS 23:15

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)
Dienstag 17. Januar

Broken Land

Dokumentarfilm von Stéphanie Barbey und Luc Peter,

Schweiz 2016

Länge: 76 Minuten

Ganzen Text anzeigenIm Schatten des riesigen Grenzzaunes zwischen den USA und Mexiko, erzählt eine Handvoll Bewohner, wie der Zaun ihren Alltag verändert. Und jeder von ihnen begegnet ihm auf seine Weise.

Erfasst von einer nicht lokalisierbaren Furcht verschanzen sich die einen hinter ...

Text zuklappenIm Schatten des riesigen Grenzzaunes zwischen den USA und Mexiko, erzählt eine Handvoll Bewohner, wie der Zaun ihren Alltag verändert. Und jeder von ihnen begegnet ihm auf seine Weise.

Erfasst von einer nicht lokalisierbaren Furcht verschanzen sich die einen hinter Überwachungsgeräten. Andere fühlen sich zur Landesverteidigung aufgerufen. Wieder andere empören sich über diese ständige Grenzüberwachung, die auch ihren eigenen Alltag einschränkt.

Schwankend zwischen Furcht, Empörung und Mitgefühl folgen sie den Spuren der Einwanderer, denen sie doch nie begegnen. Eindringlich, aber schwer fassbar scheint die Bedrängnis, welche die Menschen in diesem unwirtlichen Land umtreibt.

Die Filmemacher Stéphanie Barbey und Luc Peter überschreiten nie die Grenze, sie bleiben konsequent auf der amerikanischen Seite. Flüchtlinge und Schmuggler sind nur schemenhaft auf Überwachungsbildern zu sehen - Gespenster, eingefangen durch die Infrarotkameras. Begegnungen mit den Einwanderern gibt es nicht. Gefangen durch die Angst vor den Fremden schotten sich die Bewohner von der Außenwelt ab und werden selbst zu Gefangenen.


Seitenanfang
0:33
VPS 00:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Die Liebesgeschichte von Rea und Babin

Von den Hindernissen einer tamilischen Hochzeit

Reportage von Marc Gieriet

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigenRea und Babin wollen heiraten. Sie seien das glücklichste Paar der Welt, sagen sie, doch ihr Umfeld sieht das anders. - "Reporter" mit der Geschichte einer Hochzeit mit Hindernissen.

Der Grund für den Widerstand gegen die Hochzeit liegt in den unterschiedlichen ...

Text zuklappenRea und Babin wollen heiraten. Sie seien das glücklichste Paar der Welt, sagen sie, doch ihr Umfeld sieht das anders. - "Reporter" mit der Geschichte einer Hochzeit mit Hindernissen.

Der Grund für den Widerstand gegen die Hochzeit liegt in den unterschiedlichen Religionen der Brautleute: Rea Ravi ist Christin, Babin Surethiran Hindu. Ihre Eltern kamen in den 1980er-Jahren aus Sri Lanka in die Schweiz, beide sind in der Schweiz geboren und aufgewachsen.

Sie erzählen ihre Geschichte in breitestem Berner Dialekt. Wie die meisten der rund 40 000 Tamilen in der Schweiz gelten auch sie als sehr gut integriert. Allerdings gibt es im Jahr 2016 unter den Tamilen in der Schweiz mehr arrangierte Hochzeiten, als frei gewählte.

Reas Kirche, der sie angehört und die sie regelmäßig besucht, hält eine Hochzeit der beiden nicht für möglich. Obwohl die Versuche, Rea von ihrem Vorhaben abzubringen massiv sind, verliert sie den Glauben an das Gute nicht. Und so erfährt das Paar doch noch ein Happy End. Reporter Marc Gieriet hat die beiden jungen Menschen auf ihrem hindernisreichen Weg ins Glück begleitet.


Seitenanfang
0:56
VPS 21:50

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10

"10vor10" ist eine Informationssendung von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF).

Vertiefende Berichte, Reportagen, Porträts und Live-Gespräche informieren über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt.


Seitenanfang
1:25
HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)Videotext Untertitel

Gefährliche Gefühle

Fernsehfilm, Deutschland/Österreich 2003

Darsteller:
Andrea BergerKatharina Böhm
Valentin AignerHarald Krassnitzer
VeronikaMonica Bleibtreu
Brigitte AignerMarion Mitterhammer
MargretChristel Peters
u.a.
Drehbuch: Henriette Piper
Regie: Martin Enlen
Länge: 89 Minuten

Ganzen Text anzeigenEin Sturm macht sich über einem abgelegenen Alpendorf breit. In dieser Notsituation ist Hebamme Andrea gezwungen, die Ehefrau ihres Geliebten, Valentin, zu entbinden. Valentins Frau stirbt.

Doch das Kind kann gerettet werden. Es kommt zu einer Mordanklage, bei der die ...
(ORF/ZDF)

Text zuklappenEin Sturm macht sich über einem abgelegenen Alpendorf breit. In dieser Notsituation ist Hebamme Andrea gezwungen, die Ehefrau ihres Geliebten, Valentin, zu entbinden. Valentins Frau stirbt.

Doch das Kind kann gerettet werden. Es kommt zu einer Mordanklage, bei der die Frage geklärt werden soll, ob die Hebamme den Tod der Patientin verschuldet hat. Ist Andrea eine Heldin oder eine Mörderin?


(ORF/ZDF)


Seitenanfang
2:54
VPS 02:55

Videotext Untertitel

Ein Freund gewisser Damen - The Walker

Spielfilm, USA/Großbritannien 2007

Darsteller:
Carter Page III.Woody Harrelson
Lynn LocknerKristin Scott Thomas
Natalie van MiterLauren Bacall
Jack DeloreanNed Beatty
Emek YogluMoritz Bleibtreu
u.a.
Regie: Paul Schrader
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenCarter Page III, aus gutem Hause stammend, begleitet reiche Upperclass-Ladies. Doch eines Tages gerät er bei der Erfüllung einer Bitte in ein Netz aus Mord und Intrigen in der Politik.

Solche Probleme sind dem "Walker" normalerweise unbekannt, er unterhält sonst nur ...
(ARD)

Text zuklappenCarter Page III, aus gutem Hause stammend, begleitet reiche Upperclass-Ladies. Doch eines Tages gerät er bei der Erfüllung einer Bitte in ein Netz aus Mord und Intrigen in der Politik.

Solche Probleme sind dem "Walker" normalerweise unbekannt, er unterhält sonst nur die Frauen, wenn ihre Ehemänner keine Lust oder Zeit haben. Eifersüchtig müssen die Herren aus Politik und Wirtschaft aber nicht sein, denn der "Walker" ihrer Frauen ist schwul.

Doch dann gerät seine liebste Klientin Lynn Lockner, Gattin eines einflussreichen Senators, in Schwierigkeiten: Ihr Liebhaber, ein einflussreicher Lobbyist, wurde ermordet. Um sie zu schützen, behauptet Page gegenüber der Polizei, er habe die Leiche des Mannes entdeckt. Dieser Freundschaftsdienst droht ihm schon bald zum Verhängnis zu werden, denn ehe sich der Charmeur versieht, findet er sich in einem Netz aus Intrigen und Machtspielen wieder, bei dem man ihn zum Bauernopfer machen will. Von seinen vermeintlichen Freunden fallengelassen, muss er mit Unterstützung seines treuen Liebhabers Emek auf eigene Faust herausfinden, wer wirklich hinter dem Mord steckt.


(ARD)


Seitenanfang
4:33
VPS 04:30

HDTV Ausstrahlung (hochauflösendes Bildsignal)

Das rote Zimmer

Spielfilm, Deutschland 2010

Darsteller:
FredPeter Knaack
PeterMax Wagner
EhefrauAnnika Kuhl
Professor MühsamHanns Zischler
VenusIsabell Hindersin
VerkäuferCornelius Schwalm
u.a.
Regie: Rudolf Thome
Länge: 98 Minuten

Ganzen Text anzeigenDr. Fred Hintermeier erforscht die neurophysiologischen Effekte des menschlichen Nervensystems beim Küssen. Doch als zwei attraktive junge Frauen auftauchen, vergeht seine kühle Distanz.

Diese wissenschaftliche Distanz gegenüber der Liebe hat bereits das Privatleben ...
(ARD)

Text zuklappenDr. Fred Hintermeier erforscht die neurophysiologischen Effekte des menschlichen Nervensystems beim Küssen. Doch als zwei attraktive junge Frauen auftauchen, vergeht seine kühle Distanz.

Diese wissenschaftliche Distanz gegenüber der Liebe hat bereits das Privatleben des Gelehrten zerstört: Seine Frau lässt sich scheiden, den Geburtstag verbringt der vereinsamte Wissenschaftler mit einem Callgirl.

Sein tristes Leben ändert sich durch die Bekanntschaft mit der jungen Luzie und ihrer Freundin Sibil. Die beiden sind ein Paar und brauchen eigentlich keine Männer, doch als Romanschriftstellerin hat Luzie das gleiche Forschungsgebiet wie Fred. Sie interessiert allerdings mehr die emotionale Seite des Küssens - für Hintermeier ist dies Neuland. Bereitwillig wechselt er die Seiten und stellt sich den beiden attraktiven Frauen als Forschungsobjekt zur Verfügung, zumal der Versuchsaufbau sich als verführerisch erweist: In einem roten Kuschelzimmer, ausgestattet mit Kissen, Matratzen und einem Fernseher, kommt es zu zärtlichen Annäherungen. Fred muss genau erklären, was er fühlt. Der Kuss-Forscher ist begeistert von dieser Versuchsanordnung und unterschreibt einen Beziehungsvertrag - mit seinem eigenen Blut. Das amouröse Arrangement kostet ihn allerdings 3000 Euro im Monat.


(ARD)