Programm-Übersicht
Archiv & Vorschau
April 2014
Sendung suchen
Programmarchiv
Finden Sie Sendungen, die Sie in 3sat schon gesehen haben.

Freitag, 20. Dezember
Programmwoche 51/2013
Zurückliegenden oder folgenden Tag anzeigen
6:20


7:30

Alpenpanorama



"Alpenpanorama" zeigt über zahlreiche Web- und Panoramakameras täglich Livebilder aus ausgewählten Urlaubsorten und informiert über Temperatur- und Wetterbedingungen vor Ort.
(ORF/3sat)


9:00

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


9:05


10:15

Beckmann



Reinhold Beckmann lädt zu einem Gespräch mit hochkarätigen Prominenten aus Gesellschaft, Politik, Kultur und Sport ein. Der Moderator empfängt neben prominenten Gästen auch Menschen, die nicht im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche Lebensgeschichte haben.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
11:30

Oh Tannenbaum

Ein Weihnachtsbrauch erobert der Welt

Film von Rita Knobel-Ulrich und Olaf Schmidt

Ganzen Text anzeigen
Für Familie Rasp aus Bayern ist es Tradition, ihren Weihnachtsbaum im nahe gelegenen Wald selbst zu schlagen und mit dem seit vielen Jahren gesammelten Schmuck für den Heiligen Abend herauszuputzen. Das macht die Familie Lohi im hohen Norden Finnlands ganz ähnlich, nur ...
(ARD/NDR)

Text zuklappen
Für Familie Rasp aus Bayern ist es Tradition, ihren Weihnachtsbaum im nahe gelegenen Wald selbst zu schlagen und mit dem seit vielen Jahren gesammelten Schmuck für den Heiligen Abend herauszuputzen. Das macht die Familie Lohi im hohen Norden Finnlands ganz ähnlich, nur dass sie für den Transport ihres Baums einen Rentierschlitten benutzt. Die Jacobs aus New York kaufen ihren Baum bei einem Straßenhändler und schmücken ihn am Heiligen Abend. Die Bescherung findet aber erst am frühen Morgen des ersten Weihnachtstages statt. Und angefangen hat alles vor fast 600 Jahren in Freiburg, als die Bäcker zu Weihnachten einen Baum aufstellten und mit Brezeln und Zuckerwerk schmückten. Luther soll die Idee gehabt haben, aus der geschmückten Tanne einen Lichterbaum zu machen - dann trat der deutsche Brauch seinen allmählichen Siegeszug durch die ganze Welt an.
Die Dokumentation "Oh Tannenbaum" erzählt die Geschichte des Weihnachtsbaums und begleitet drei Familien durch die Feiertage.
(ARD/NDR)


Seitenanfang
12:15

Myriam und die Meisterbäcker (11/15)

Apfelstrudel

Ganzen Text anzeigen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur ...

Text zuklappen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur Perfektion gebracht.
In der elften Folge zeigt der Spitzenkoch Robert Speth auf einer Alphütte am Lauensee, wie man einen Apfelstrudel auf offenem Feuer zubereitet. "Mir ist es wichtig, Produkte aus der Region ohne Schnickschnack zu verarbeiten", postuliert Robert Speth. Aus einfachen Sachen etwas Gutes zu machen, hat er bei seiner Mutter abgeschaut. Seit 28 Jahren lebt der gebürtige Süddeutsche im Berner Oberland in Gstaad und führt dort das Restaurant "Chesery". Der gelernte Patissier versteht sein Handwerk in der Backstube genauso wie in der Gourmetküche.


Seitenanfang
12:35

Myriam und die Meisterbäcker (12/15)

Rüebli-Cupcakes

Ganzen Text anzeigen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur ...

Text zuklappen
In der Backsendung "Myriam und die Meisterbäcker" besucht Myriam Zumbühl verschiedene Meisterbäcker, um mit ihnen gemeinsam ihre Lieblingsrezepte zu verwirklichen. Die Rezepte wurden seit Generationen in der Familie weitergegeben oder über viele Jahre mühselig zur Perfektion gebracht.
In der zwölften Folge verrät Michelle Burke das Geheimnis des perfekten Cupcakes und vor allem des perfekten Buttercrème-Toppings. Myriam lernt, wie man mit viel Fingerspitzengefühl das Topping auf die Cupcakes spachtelt. "Jeder braucht ab und zu etwas Süßes für Herz und Seele". Für Michelle Burke darf es nichts anderes sein als Cupcakes. Die Halbengländerin verfiel den bunten Küchlein mit dem süßen Topping zum ersten Mal in London. Seither hat sie es sich zum Ziel gesetzt, die süße Verführung auch in der Schweiz bekannt zu machen und jahrelang am perfekten Rezept gefeilt. Mit der Eröffnung ihres eigenen Cupcakeladens in Zürich hat sie sich einen Traum erfüllt.


Seitenanfang
13:00
Videotext Untertitel

ZIB



Die Kurzausgaben der österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" (ZIB) liefern neben klassischen Nachrichten Informationen über Entwicklungen auf den Finanzmärkten und Expertenanalysen. Ein Laufband informiert über die aktuellen Börsenkurse.
(ORF)


Seitenanfang
13:15

Alice steht Kopf

(Alice Upside Down)

Spielfilm, USA 2007

Darsteller:
Alice McKinleyAlyson Stoner
Ben McKinleyLuke Perry
Lester McKinleyLucas Grabeel
Mrs. PlotkinPenny Marshall
Aunt SallyAnn Dowd
u.a.
Regie: Sandy Tung
Länge: 87 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Nach dem Tod ihrer Mutter verändert sich Alices Leben völlig. Während sie selbst noch mit dem Verlust kämpft, kauft ihr Vater ein Geschäft in einer anderen Stadt und die Familie zieht um. Doch Alice kann sich nur schwer eingewöhnen. Neben Heimweh und der Sehnsucht ...
(ARD/BR)

Text zuklappen
Nach dem Tod ihrer Mutter verändert sich Alices Leben völlig. Während sie selbst noch mit dem Verlust kämpft, kauft ihr Vater ein Geschäft in einer anderen Stadt und die Familie zieht um. Doch Alice kann sich nur schwer eingewöhnen. Neben Heimweh und der Sehnsucht nach der Mutter machen ihr ihre Schüchternheit und Selbstzweifel zu schaffen. Alice kann nicht verstehen, dass Bruder und Vater ganz normal weiterleben. Keiner spricht mehr über die geliebte Mutter. Auch in der neuen Schule findet Alice nur schwer Anschluss. Sie flüchtet in Tagträume, in denen sie ein anderer Mensch ist, im Mittelpunkt steht und bewundert wird. Die Lehrerin Mrs. Plotkin erkennt ihre Not. Sie nimmt sich des Mädchens an und zeigt ihr einen Weg, aus den erlebten Situationen die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Auch Vater Ben muss lernen, über tragische Dinge zu sprechen und um Alice Willen sein Leben neu zu ordnen.
Der Film "Alice steht Kopf" basiert auf der erfolgreichen Fernsehserie von Phyllis Reynolds Naylor.
(ARD/BR)


Seitenanfang
14:45
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Tiere, die Geschichte schrieben - Der Kabeljau

Film von Volker Arzt und Heinz von Matthey

Ganzen Text anzeigen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise ...

Text zuklappen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt hat. In der ersten Folge geht es um den unscheinbaren Kabeljau, der politische Krisen und Kriege auslöste, die Schiffstechnik revolutionierte und den wirtschaftlichen Aufstieg der USA mitbegründete. Die Gier nach dem einzigartigen Fisch richtete jedoch die Bestände zugrunde. Im 20. Jahrhundert wurde die Gelegenheit verspielt, sich auf Fangquoten zu einigen, stattdessen brachen Verteilungskämpfe aus. Drei "Kabeljaukriege" fanden allein vor Island statt. 1992 kam das Aus für die "Grand Banks": ein Fangverbot, das 30.000 Fischer von heute auf morgen arbeitslos machte. Seitdem warten alle auf die Erholung der Bestände. Einen Ausweg bietet die Zucht - ein viel versprechendes Geschäft für die Zukunft.

3sat zeigt die weiteren Folgen von "Tiere, die Geschichte schrieben" im Anschluss, ab 15.30 Uhr.


Seitenanfang
15:30
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Tiere, die Geschichte schrieben - Die Seidenraupe

Film von Volker Arzt und Heinz von Matthey

Ganzen Text anzeigen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise ...
(ARD/WDR/ZDF/3sat)

Text zuklappen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt hat. In der zweiten Folge geht es um die Seidenraupe. Die Seide, der Stoff der Könige, ist ein Produkt aus dem Drüsensekret einer gefräßigen Raupe. Vor 5.000 Jahren soll Leizu, die Frau des Gelben Kaisers, das Geheimnis der Seide entdeckt haben. Dank ihrem "gesponnenen Gold" stieg China zur Großmacht auf. Die Seidenherstellung blieb ein gut gehütetes Staatsgeheimnis. Bis im Jahr 551 Kaiser Justinian I. zwei Mönche nach China schickte, um Raupeneier und Maulbeersamen in ihren Stöcken bis nach Konstantinopel zu schmuggeln. Von da an breitete sich die kleine Raupe in Europa aus. In Frankreich zettelte sie Revolutionen an, in Preußen betörte sie Friedrich den Großen und überall inspirierte sie Ingenieure zu überraschenden Erfindungen. So wird der leichteste Stoff der Welt auch zum Favoriten der Luftfahrt: das erste Motorflugzeug und die frühen Fallschirme fliegen dank Seide. Damit nicht genug, im 20. Jahrhundert entdeckt auch die Schönheitsindustrie die Fähigkeiten des Spinnkünstlers. Seidenproteine sind optimale Feuchtigkeitsspender. Der seidene Faden bringt der Kosmetikbranche Millionen ein.
(ARD/WDR/ZDF/3sat)


Seitenanfang
16:15
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Tiere, die Geschichte schrieben - Das Pferd

Film von Volker Arzt und Heinz von Matthey

Ganzen Text anzeigen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise ...
(ARD/WDR/ZDF/3sat)

Text zuklappen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt hat. In der dritten Folge geht es um das Pferd. Ursprünglich stammte das Pferd aus Amerika und verbreitete sich von dort nach Asien, Europa und Afrika, bevor es am Ende der Eiszeit ausgerechnet in Amerika ausstarb. Erst 1519 kehren 16 Pferde wieder dorthin zurück: im Bauch des Schiffes von Hernando Cortez, dem spanischen Eroberer. Der Spanier besiegt mit einem kleinen Heer und seinen 15 Reitern das Reich der Azteken, raubt deren Goldschätze und gründet eine Kolonie. "Neben Gott haben wir unseren Sieg den Pferden zu verdanken", schreibt Cortez seinem Kaiser. Die Konquistadoren bringen weitere Pferde ins Land. Entlaufene Hengste und Stuten flüchten sich in die freie Wildbahn. Dank ihres hoch entwickelten Sozialsystems, ihres Fluchtinstinkts und ihrer Lernfähigkeit kommen sie mit ihren Feinden und dem harten Leben gut zurecht und entwickeln sich zu einer zähen Rasse: den Mustangs. Von da an findet die amerikanische Geschichte auf dem Rücken der Pferde statt. In kürzester Zeit werden die Indianer vom nomadischen Fußvolk zum rasanten Reitervolk. Auch die neuen Siedler gründen ihre Existenz auf die vielseitigen Fähigkeiten der Vierbeiner. Der Pony-Express, die Postkutsche, der Cowboy, der Siedlertreck nach Westen, der Ackerbau - alles wäre ohne Pferde undenkbar gewesen.
(ARD/WDR/ZDF/3sat)


Seitenanfang
17:00
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Tiere, die Geschichte schrieben - Die Taube

Film von Volker Arzt und Heinz von Matthey

Ganzen Text anzeigen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise ...
(ARD/WDR/ZDF/3sat)

Text zuklappen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt hat. In der vierten Folge geht es um die Taube. Seit biblischer Zeit gilt sie als Symbol des Heiligen Geistes. Über Jahrtausende erfuhren Tauben eine hohe Wertschätzung. Schon in der Antike nahmen Seefahrer sie bei ihren Fahrten mit, denn Tauben fliegen immer zurück zu ihrem Heimatschlag. So melden sie die baldige Ankunft eines Schiffes und bei Sturm gilt ihr Eintreffen als Hilferuf - sie waren das SOS der Antike. Tauben wurden als fliegende Postboten eingesetzt. Die Zitadelle von Kairo, um 1250 das Machtzentrum der Mamelukken, war zugleich ihre "Hauptpost", die Drehscheibe des frühen Taubenpostverkehrs. 1850 eröffnete Julius Reuter mit rund 40 Tauben eine Nachrichtenagentur in Aachen und beförderte - schneller als die Eisenbahn - die gefragten Börsen- und Wirtschaftsnachrichten der Zeit. Damit legte er den Grundstock für das heutige Weltunternehmen mit Sitz in London. Die fliegenden Boten haben sich auch in beiden Weltkriegen als gefiederte Soldaten bewährt. Sie retteten Menschenleben und beeinflussten Kriegsstrategien. Heute gilt die Taube als Plage - die "Ratten der Lüfte" sind in unseren Städten ein ständiges Ärgernis - etwa 50 Millionen Stadttauben gibt es weltweit.
(ARD/WDR/ZDF/3sat)


Seitenanfang
17:45
Ausstrahlung in HD (hochauflösendes Bildsignal)

Tiere, die Geschichte schrieben - Der Seeotter

Film von Volker Arzt und Heinz von Matthey

Ganzen Text anzeigen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise ...
(ARD/WDR/ZDF/3sat)

Text zuklappen
Ob Seeotter, Pferd, Taube, Seidenraupe oder Kabeljau - bei vielen
kulturgeschichtlichen und geopolitischen Umwälzungen waren Tiere federführend.
Die Dokumentationsreihe "Tiere, die Geschichte schrieben" stellt fünf Tiere vor, von denen jedes auf seine Weise den Lauf der Weltgeschichte mitgeprägt hat. In der letzten Folge geht es um Seeotter. Heute streng geschützt, lebt er in kleinen Populationen an den Küsten Kaliforniens und Alaskas. Zwischen 1750 und 1910 wurde der Seeotter bis zur Ausrottung gejagt. Sein einzigartiges Fell wurde zur Zielscheibe für Jäger und Händler. Seit Vitus Bering Alaska entdeckte, war der Handel mit dem kostbaren Pelz des Seeotters ein Monopol des russischen Zarenreichs. Jahr für Jahr landeten Tausende von Otterfellen auf den unersättlichen Märkten in Asien, Amerika und Europa. Der teuerste Pelz der Welt galt als "weiches Gold", machte Zaren und Händler reich. Bald schrieb der Seeotter Welt- und Kulturgeschichte: Russland besiedelte das Land aus Eis und Schnee, ebenso wie Teile der kalifornischen Küste. Die ursprüngliche Bevölkerung wurde versklavt, fast ausgerottet. China öffnet bereitwillig seine Handelswege und das frostige Russland wurde zu einem Land der Teetrinker. 1867 waren die Nordmeere leer gejagt und die Seeotter fast verschwunden. Und selbst das noch verändert die Weltkarte: Russland verkaufte Alaska, das nun scheinbar wertlose Land, für nur 7,2 Millionen Dollar an Amerika. Ein Territorium von fast zwei Millionen Quadratkilometern wechselte den Besitzer.
(ARD/WDR/ZDF/3sat)


Seitenanfang
18:30

nano

Die Welt von morgen

- Einsparpotentiale
Wie energieeffizient produzieren deutsche Unternehmen?
- Rolle vorwärts
In 200 Jahren vom Laufrad zum E-bike

Moderation: Ingolf Baur


Das Wissenschaftsmagazin berichtet werktäglich ausführlich, verständlich und aktuell über Technik, Medizin, Wissenschaft und Forschung. "nano" gibt schon heute einen Ausblick in die Welt von morgen.


Seitenanfang
19:00
Videotext Untertitel

heute

anschl. 3sat-Wetter


Aktuelle, informative Beiträge und Live-Schaltgespräche zu den Topthemen des Tages aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Wissenschaft und Sport liefert die ZDF-Nachrichtensendung.


Seitenanfang
19:20

Kulturzeit

Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SRF und ARD

Die Kulturtube - der besondere "Kulturzeit"-
Jahresrückblick

Moderation: Cécile Schortmann


Das werktägliche Kulturmagazin mischt sich in kulturelle und gesellschaftspolitische Fragen ein. "Kulturzeit" bietet ergänzende Hintergrundinformationen, Porträts und Gespräche zu aktuellen und brisanten Fragen.


Seitenanfang
20:00
Videotext Untertitel

Tagesschau



ARD-Nachrichten aus dem In- und Ausland auf den Punkt gebracht.
(ARD)


Seitenanfang
20:15
Videotext Untertitel

Krauses Fest

Fernsehfilm, Deutschland 2007

Darsteller:
Dorfpolizist KrauseHorst Krause
Elsa KrauseCarmen Maja Antoni
Meta KrauseAngelika Böttiger
Marie DostGabriela Maria Schmeide
Fabian DostEnno Trebs
Günter DostIngo Naujoks
u.a.
Länge: 88 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Weihnachten steht vor der Tür. Polizeihauptmeister Krause bereitet sich wie jedes Jahr im idyllischen Schönhorst in Brandenburg auf das traditionelle Weihnachtsessen mit seinen beiden Schwestern Elsa und Meta in deren Gasthof vor. Alles könnte wie immer sein. Doch da ...
(ARD/RBB)

Text zuklappen
Weihnachten steht vor der Tür. Polizeihauptmeister Krause bereitet sich wie jedes Jahr im idyllischen Schönhorst in Brandenburg auf das traditionelle Weihnachtsessen mit seinen beiden Schwestern Elsa und Meta in deren Gasthof vor. Alles könnte wie immer sein. Doch da steht plötzlich die attraktive Marie Dost mit ihrem Sohn Fabian in der Tür: Aus Berlin kommend ist sie mit ihrem Auto auf der Landstraße vor dem Dorf liegen geblieben. Die Werkstatt hat längst geschlossen und so bleibt den Großstädtern nur die Übernachtung im Gasthof. Sehr zum Unmut der beiden Schwestern, doch sehr zur Freude von Forstarbeiter Liebmann - endlich mal eine attraktive Frau im Dorf. Wenig später stellt Krause fest, dass ausgerechnet nach dieser sympathischen Dame eine Vermisstenanzeige aufgegeben wurde. Der hilfsbereite Krause erlebt das turbulenteste Weihnachtsfest seines Lebens.
"Krauses Fest" ist ein romantischer Weihnachtsfilm für die ganze Familie.
(ARD/RBB)


Seitenanfang
21:45

Auf Wunschreise im hohen Norden

Wie sich Russland auf Weihnachten einstimmt

Reportage von Martin Striegel

(aus der SRF-Reihe "Reporter")

Ganzen Text anzeigen
In Russland gibt es nicht nur einen Weihnachtsmann. Nahezu jede Region und jedes Volk hat sein eigenes offizielles "Väterchen Frost". Einmal im Jahr versammeln sie sich bei ihrem Oberhaupt, dem allrussischen Ded Moros, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. In seiner ...

Text zuklappen
In Russland gibt es nicht nur einen Weihnachtsmann. Nahezu jede Region und jedes Volk hat sein eigenes offizielles "Väterchen Frost". Einmal im Jahr versammeln sie sich bei ihrem Oberhaupt, dem allrussischen Ded Moros, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. In seiner Residenz in Weliki Ustjug wird damit die russische Weihnachtszeit eingeläutet. Etliche Touristen pilgern in das alte Handelsstädtchen, um das märchenhafte Spektakel mitzuerleben. Der russische Weihnachtsmann hat in der Region die Wirtschaft schon ordentlich angekurbelt. Andernorts versucht man, sich das Erfolgsrezept zum Vorbild zu nehmen. Zum Beispiel im armen Karelien, wo seit einigen Jahren eine Weihnachtsolympiade veranstaltet wird.
Reporter Martin Striegel ist für "Auf Wunschreise im hohen Norden" unterwegs im russischen Norden, trifft die "Herren des Frostes" und interessante Menschen, die uns ihre Wünsche mit auf den Weg zum allrussischen Väterchen Frost geben.


Seitenanfang
22:10
Videotext Untertitel

ZIB 2



Von Montag bis Freitag liefert das österreichische Nachrichtenmagazin einen Überblick über die Ereignisse des Tages und bietet dabei vor allem vertiefende Hintergrundinformationen.
(ORF)


Seitenanfang
22:35
Dolby-Digital 5.1 AudioVideotext Untertitel

Lemming

Spielfilm, Frankreich 2005

Darsteller:
Bénédicte GettyCharlotte Gainsbourg
Alain GettyLaurent Lucas
Richard PollockAndré Dussollier
Alice PollockCharlotte Rampling
Nicolas ChevalierJacques Bonnaffé
u.a.
Buch: Gilles Marchand, Dominik Moll
Regie: Dominik Moll
Länge: 125 Minuten

Ganzen Text anzeigen
Als der französische Durchschnittsbürger Alain einen halbtoten Lemming aus seinem verstopften Abfluss zieht, ist er reichlich irritiert. Doch das ist nur der Beginn einer ganzen Reihe kleinerer und größerer Katastrophen, die schließlich sein ganzes Leben auf den ...

Text zuklappen
Als der französische Durchschnittsbürger Alain einen halbtoten Lemming aus seinem verstopften Abfluss zieht, ist er reichlich irritiert. Doch das ist nur der Beginn einer ganzen Reihe kleinerer und größerer Katastrophen, die schließlich sein ganzes Leben auf den Prüfstand stellen: Ingenieur Alain und seine Ehefrau Bénédicte staunen nicht schlecht, als sich der eingeladene Chef Richard mit seiner Gattin Alice an der gedeckten Tafel einen veritablen Ehekrach leistet. Tags darauf versucht die verbitterte Alice gar, den überraschten Alain zu verführen - ohne Erfolg. Und damit nicht genug, bringt sich die zurückgewiesene Frau wenig später im Häuschen des jungen Ehepaares um. Doch nun beginnt erst der wahre Albtraum für den überforderten Alain. Und schon bald erwachen in dem rechtschaffenen Biedermann wahre Mordgelüste.
Betrug, Eifersucht und Mord: Nichts ist wie es zunächst scheint in dem mörderischen Ehe-Thriller des Deutsch-Franzosen Dominik Moll "Lemming", der elegant auf dem schmalen Grat zwischen Realität und Albtraum wandelt und seine Zuschauer mit einem suggestiven Spannungsaufbau immer stärker gefangen nimmt. Getragen wird der raffinierte Psychokrimi von einem exzellenten Darsteller-Quartett, in dem vor allem die fragile Charlotte Gainsbourg und eine wunderbar unterkühlte Charlotte Rampling für schauspielerische Glanzlichter sorgen.


Seitenanfang
0:40
VPS 21:50

Nachrichtenmagazin von Schweizer Radio und Fernsehen:

10 vor 10


Die Schweizer Nachrichtensendung informiert in Berichten, Reportagen, Porträts und Live-Gesprächen über die wichtigsten Themen des Tages aus der Schweiz und der Welt. Das Themenspektrum ist breit und der Aktualitätsbegriff wird weit gefasst.


Seitenanfang
1:10

Festivalsommer 2013 - Die Highlights

Mit Tenacious D, Franz Ferdinand, Deep Purple, Alice Cooper,
Rammstein, Editors, Queens Of The Stone Age,
Arctic Monkeys und Macklemore & Ryan Lewis

Moderation: Rainer Maria Jilg, Jo Schück

Erstausstrahlung

Ganzen Text anzeigen
Angesagte Bands aus Rock, Alternative, Heavy Metal, Indie und Hip Hop standen in diesem Sommer bei den großen Open Air Festivals auf der Bühne. Der Hockenheimring im musikalischen Ausnahmezustand: Wo sonst Motorsportrennen stattfinden, erklangen im August laute ...

Text zuklappen
Angesagte Bands aus Rock, Alternative, Heavy Metal, Indie und Hip Hop standen in diesem Sommer bei den großen Open Air Festivals auf der Bühne. Der Hockenheimring im musikalischen Ausnahmezustand: Wo sonst Motorsportrennen stattfinden, erklangen im August laute Gitarrensounds und temporeiche Beats. Das Rock'n'Heim Festival fand 2013 zum ersten Mal statt. Auf der Rennstrecke waren Tenacious D und Franz Ferdinand. In Wacken, einer beschaulichen schleswig-holsteinischen Gemeinde, findet jährlich das größte Heavy-Metal-Festival der Welt statt. Wacken ist Kult, so wie auch die legendären Bands, die im August 2013 die Bühne rockten: Deep Purple, Alice Cooper und Rammstein. Das Hurricane Festival fand im Juni 2013 zum 17. Mal am Rande der Kleinstadt Scheeßel in Norddeutschland statt. Highlights dieses großen musikalischen Spektakels waren die Auftritte von: Editors, Queens Of The Stone Age und Arctic Monkeys. Das splash! Festival ist eines der größten Hip-Hop-Festivals Europas. Große internationale Künstler machten im Juli 2013 das Dorf Gräfenhainichen in der Nähe von Dessau zum Zentrum von Beats & Rhymes. Umjubelter Headliner waren die Senkrechtstarter Macklemore & Ryan Lewis.
3sat zeigt die Highlights des Festivalsommers 2013, moderiert von Rainer Maria Jilg und Jo Schück.


Seitenanfang
4:10

Jetset in den Sixties

Das süße Leben der Schönen und Reichen

Film von Sabine Carbon und Cordula Kablitz-Post


Seitenanfang
5:20

Außergewöhnliche Frauen: Ruth Westheimer


Sendeende: 6:10 Uhr