Ganze Doku Ganze Doku
VIDEO: Die Sendung "Gutachten: mangelhaft" in der Mediathek.
Wissenschaftsdoku: Gutachten = mangelhaft
Gutachter verfügen über eine große Macht - oft zu unrecht!
Hunderttausende von Gerichtsprozessen werden jährlich in Deutschland geführt. In vielen davon ist die Beweislage dünn, Aussage steht gegen Aussage. Dann werden Gutachter zurate gezogen.
Eltern streiten über das Sorgerecht und darüber, bei wem ihre gemeinsamen Kinder besser aufgehoben wären. In Strafprozessen kann eine Verurteilung zu einem Leben hinter Gittern davon abhängen, ob Zeugen die Wahrheit sagen oder lügen. Richter müssen sich ein Urteil darüber bilden, was in den Köpfen der Befragten vorgeht. Deshalb beauftragen sie Gutachter, ihre Expertise beizusteuern. Als Gehilfen des Richters sollen sie ihr psychologisches oder psychiatrisches Fachwissen mitteilen. Häufig geht das Vertrauen in die Gutachter so weit, dass ihre Befunde das richterliche Urteil maßgeblich lenken.

Die Hälfte der Gutachten hat erhebliche Mängel
Gutachter verfügen über eine ungeahnte Macht.
Allerdings ist der Begriff des "Gutachters" oder "Sachverständigen" nicht geschützt. Zwar gibt es in manchen Fachbereichen "staatlich anerkannte" oder "öffentlich bestellte und vereidigte" Sachverständige, die ihre Sachkenntnis durch umfangreiche Zertifizierungsverfahren belegen müssen, jedoch sind die Gerichte frei zu entscheiden, bei wem sie sich fachlichen Rat holen und ob sie den Ausführungen des Experten folgen.

Gutachter verfügen über eine ungeahnte Macht, ihr fachliches Urteil entscheidet über den weiteren Verlauf von Menschenleben – und doch arbeiten sie oft fehlerhaft und unprofessionell, unter Missachtung wissenschaftlicher Standards. Dabei gibt es klare, nach jahrelangen Tests etablierte Regeln, anhand derer Erziehungseignung von Eltern, Glaubwürdigkeit von Zeugen, oder Schuldfähigkeit und Gefährlichkeit eines Straftäters beurteilt werden können.

Signale erkennen und verstehen
Pseudo-Erinnerungen: Viele glauben fest daran.
Wegen mangelhafter Gutachten sitzen immer wieder Menschen unschuldig im Gefängnis. Wie lässt sich ein solches Versagen des Systems vermeiden? Im Strafrecht steht häufig Aussage gegen Aussage. Um Lügner zu entlarven, können Gutachter auf eine Reihe Signale achten. Sie müssen diese Signale aber erkennen und verstehen. Die wohl größte Herausforderung für einen Gutachter sind Zeugen, die Unwahres berichten, ohne sich dessen bewusst zu sein. Ihre Erlebnisse sind nur eingebildet, sie tragen Pseudo-Erinnerungen vor - aber glauben fest daran.

Film von Daniela Hoyer und Judith Schneider
Psychologen und Psychiatern stehen mannigfaltige Testverfahren und Methoden für eine Begutachtung zur Verfügung – welche gelten als aussagekräftig, welche sind Humbug? Anhand spannender Fälle aus Familien- und Strafprozessen beantwortet die 3sat Wissenschaftsdoku zentrale Fragen rund um Gutachter, ihre Arbeitsmethoden und ihre erstaunliche Macht bei Gericht.





Navigation / Sendung
Wissenschaftsdoku
Immer donnerstags um 20.15 Uhr
Mehr Wissenschaftsdokus