Kann sich der Mensch entscheiden, gut oder schlecht zu sein?
Kann sich der Mensch entscheiden, gut oder schlecht zu sein?
Täter ohne Reue
Ist kriminelles Verhalten angeboren oder erlernt?
Kann jeder Mensch zum Killer werden? Kann man "Das Böse" in Hirnscans sehen? Das sind die Fragen, die sich Neurowissenschaftler und forensische Psychiater stellen.
Der Neurobiologe Gerhard Roth zeigt, dass der für Schmerz und Empathie zuständige Bereich bei Gewalttätern kaum aktiv ist. Doch dieses Manko muss nicht angeboren sein, sagt Roth. Umwelteinflüsse könnten das Gehirn verformen.

Noch weiter geht der Neuropsychologe Thomas Elbert von der Universität Konstanz, der behauptet: "Prinzipiell glaube ich, dass man jeden Mann zu einem Killer machen kann." Elbert hat im ostkongolesischen Goma, Schauplatz jahrelanger Bürgerkriege, Gespräche mit ehemaligen Kindersoldaten geführt und glaubt, dass Moral und Erziehung angeborene Killer-Instinkte nur eindämmen.

Auf der Suche nach dem Gesicht des Bösen

Ein Restrisiko bleibt immer
Die Justizvollzugsanstalt Straubing ist eines der meist gesicherten Gefängnisse Deutschlands. Mehr als 800 Straftäter sitzen hier ein. Hier scheint das Böse unter Kontrolle. Doch genau hinter diesen Mauern passiert am 7. April 2009 das Unvorstellbare.
weiter ...

Die Frage nach der Schuldfähigkeit
Kann sich der Mensch entscheiden, gut oder schlecht zu sein? Und was geht in seinem Gehirn dabei vor? Am Bremer Institut für Hirnforschung will man diese Fragen beantworten. Mit Hilfe der Magnetresonanztomo- graphie kann man heute in das Gehirn eines Menschen blicken, ohne es aufzuschneiden.
weiter ...

Der Killer-Modus ist in uns
Der Ostkongo ist seit Jahrzehnten Kampfgebiet. Aus Ruanda geflohene Hutus kämpfen gegen Tutsi-Milizen, Bürgerwehren gegen die kongolesische Armee, alle gegen alle und um den Zugang zu den reichen Bodenschätzen des Landes. Waffen und Geld fließen reichlich aus dem Ausland.
weiter ...

Das Böse wird einfach zum Guten umdefiniert
Auch der Sozialpsychologe Harald Welzer hat erforscht, wie aus ganz normalen Männern innerhalb kürzester Zeit Massenmörder werden. Sein Forschungsgegenstand ist ein bislang wenig beschriebenes Kapitel des Holocaust.
weiter ...





Navigation / Sendung
Wissenschaftsdoku
Immer donnerstags um 20.15 Uhr