© c.h.beck
Buchcover: "Die verborgene Natur der Liebe"
Buchcover: "Die verborgene Natur der Liebe"
"Die verborgene Natur der Liebe"
Unterhaltsames rund um unser Liebesleben
Mit seinem Buch "Die verborgene Natur der Liebe" möchte der Professor für Biologiegeschichte Thomas Junker falsche Vorstellungen über das menschliche Liebesleben richtigstellen. Zu diesem Zweck betrachtet er verschiedene Liebesstrategien und deren Vor- und Nachteile.
Tröstlich ist, dass er - im Gegensatz zu anderen Wissenschaftlern - viel von der romantischen Liebe hält: "Denn die romantische Liebe liegt in unserer Natur. Sie gibt dem Leben Sinn und verspricht einzigartige Momente der Lust."

Im ersten Teil seines Buches erklärt er, warum wir Sex haben, Teil zwei beschäftigt sich mit der Vielfalt der Beziehungsformen und im dritten Kapitel geht es darum aufzuzeigen, wie ein Idealpartner zu finden ist.

Singleleben als Erfolgsmodell
Dieses interessante Versprechen aber wird im Buch nicht so eingelöst, wie die Meisten es wohl erwarten würden. Dafür aber erfährt man, dass "…... das Leben als Single ein im Tierreich seit Jahrmillionen bewährtes Erfolgsmodell darstellt: Bei mehr als zwei Dritteln aller Säugertierarten ist der Kontakt zwischen den Geschlechtern auf die Paarungszeit beschränkt und rein sexueller Natur."

"Die verborgene Natur der Liebe" ist sehr unterhaltsam geschrieben. Das liegt zum größten Teil daran, dass Junker gerne aus Romanen und Filmen zitiert, um seine Erkenntnisse zu vermitteln. Schriftsteller, Musiker, Philosophen oder Wissenschaftler kommen auf den 224 Seiten immer wieder zu Wort. Kurzzusammenfassungen am jeweiligen Kapitelende präzisieren die Erkenntnisse.

Navigation / Sendung
"scobel"
donnerstags, um 21.00 Uhr, in 3sat
Sendung zum Thema
Zukunft der Liebe
Info
Thomas Junker
Die verborgene Natur der Liebe
Sex und Leidenschaft und wie wir die Richtigen finden
C.H. Beck 2016
ISBN-13: 978-3406697890