Polierte Bernsteinstückchen
Das Gold der Ostsee - Bernstein
Bernstein ist das 40 bis 60 Millionen Jahre alte versteinerte Harz einer Zedernart. Für Jantarny nahe Kaliningrad war Bernstein einst Haupteinnahmequelle. Doch durch den Zusammenbruch der UdSSR versank das Bernsteinkombinat in Korruption und Misswirtschaft. Die Doku zeigt, wie inzwischen Initiativen in der Region das Ziel verfolgen, das Gold der Ostsee doch noch zur Grundlage eines besseren Lebens zu machen.

Jantarny - die Bernstein-Stadt
Bernsteintagebau in Jantarny
Bernsteintagebau in Jantarny
Und wirklich, hier dreht sich auch heute noch alles um Bernstein. Mehr als 2.500 Menschen arbeiteten bisher im Bernsteinkombinat, im Tagebau und in der Verarbeitung. 90 Prozent des globalen Bernsteinaufkommens werden hier gefördert. Doch der Zusammenbruch der Sowjetunion löste dramatische Veränderungen aus. Das Bernsteinkombinat, Monopolist und größter Arbeitgeber am Ort, versank in Korruption und Misswirtschaft.

Zukunftshoffnung Bernstein
In einer Familienwerkstatt wird Bernstein bearbeitet
In einer Familienwerkstatt wird Bernstein bearbeitet
Um wieder wirtschaftlich arbeiten zu können, wurden Arbeitsplätze gestrichen und ganze Produktionszweige eingestellt. Nicht einfach für die Menschen vor Ort, die keine andere Einkommensquelle und Zukunftshoffnung als den Bernstein haben. Ansätze, selbstständig mit Bernstein zu arbeiten, werden durch die russische Bürokratie und den Monopolanspruch des Kombinats behindert. Trotzdem bilden sich inzwischen unterschiedlichste Initiativen in der Region, die das Ziel verfolgen, das Gold der Ostsee doch noch zur Grundlage eines besseren Lebens machen zu können.

Sendedaten
Mittwoch, 18. Januar 2017, 17.45 Uhr
Wh. in der Nacht um 4.40 Uhr
Info
Film von Monika von Behr
(Erstsendung: 20.1.2004)