© ORF
Ob Maxi Obexers Hund Joyce mitkommen wird zum Wörthersee?
Ob Maxi Obexers Hund Joyce mitkommen wird zum Wörthersee?
Maxi Obexer
Die Autorinnen und Autoren des Ingeborg-Bachmann-Preises 2017
Maxi Obexer wurde in Brixen in Südtirol/Italien geboren, lebt in Berlin und liest auf Einladung von Meike Feßmann. Unsere ORF-Kollegen haben in ihrer Interviewreihe "Abgeklopft" ein paar Fragen gestellt:

Wie haben Sie reagiert, als sie erfahren haben, dass sie bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur (tddl) dabei sein werden?

COOOL!

Was werden Sie einpacken?

Badehose. Ruderboot. Schwimmflügel.

Was verbinden Sie mit den Tagen der deutschsprachigen Literatur?

Vor allem die Texte, von denen mir einige nachhaltig in Erinnerung geblieben sind.

Worauf freuen Sie sich?

Auf die Sommerabende, auf die Gespräche über nichts anderes als Kunst und Literatur, auf die Leute, auf den See und seine Legenden.

Wovor fürchten Sie sich?

Vor bösen Worten.

Was war Ihre beste/Ihre ungewöhnlichste Lesung?

Kur vor Beginn der Aufführung von "Die Liebenden" fiel die Hauptdarstellerin aus. Ich war wegen des anschließenden Publikumsgesprächs zufällig da. Bevor der Intendant die Leute nach Hause geschickt hätte, fragte er mich, ob ich als die Autorin des Stücks, einspringen würde. Ich tat es, ging auf die Bühne und spielte mit dem Skript in der Hand meine Figur.

Lesemarathon
Tage der deutschsprachigen Literatur
06. bis 09.07.2017
Links