© sören Steffen
"Anarchie und Alltag" im Kulturpalast: Die Antilopen Gang zu Gast bei Pegah auf dem Sofa.
"Kulturpalast" am 27. Mai 2017
Die Wut in der Kunst
Rechte Wutbürger, linke Empörte, Hasskommentare auf Facebook in GROSSBUCHSTABEN und mit beeindruckend vielen !!!!!!!!!! – Wir leben in wütenden Zeiten. Aber ist Wut nur negativ? In der Kunst nicht unbedingt.
Der Kulturpalast mit Pegah Ferydoni stellt Künstler vor, die Wut im Bauch als wichtigen Schaffensmotor empfinden: die shitstorm-erfahrenen Polit-Rapper der Antilopen Gang genauso wie den Theaterberserker und scheidenden Intendanten der Berliner Volksbühne Frank Castorf.

Frank Castorf ist bekannt dafür, dass er auf Proben seine Schauspieler*innen bis zur Heiserkeit anschreit. Nur so, glaubt er, entstehen große Stücke. Sein furioser, Sieben-Stunden-"Faust" scheint ihm da sogar Recht zu geben. Jedenfalls hat sich der Angry Old Man eine gute Portion Zorn auf die herrschenden Verhältnisse bewahrt. Ist diese Emotion vielleicht doch zu etwas nützlich?

Anarchie und Alltag
"Cool bleiben" ausgleichen, Konflikte vermeiden - das war lange die Devise in unserem Land. Doch sie gilt nicht mehr. Wo früher nur eine Bierdose den Fernseher traf ist heute die rechte Wut vor allem im Netz sichtbar. Und die linke Wut? Gibt es die überhaupt noch? Vereinzelt schon. Das aktuelle Album "Anarchie und Alltag" der Antilopen Gang ist da ein mitreißendes Beispiel. Und sogar einigermaßen konsenstauglich: Mit Texten wie "Wird es nicht bald grün, trete ich die Ampel um. Ich verweigere mich sogar meiner Verweigerungshaltung" haben sich die Punker unter den Rappern bis auf Platz 1 der Albumcharts gesungen. Auf dem Kulturpalast-Sofa lümmeln sich Danger Dan, Koljah und Panik Panzer und erklären ganz gelassen, was es mit der Wut auf sich hat.

Weibliche Wut
Aber warum sind es eigentlich vor allem Männer, die ihre Wut rauslassen? Frauen wird Wut kaum zugestanden, oder wenn, dann als unschöne Hysterie abgetan. Deshalb richten die Performerinnen von Henrike Iglesias ein Wutseminar für Geschlechtsgenossinnen aus: GRRRRL heißt das Programm und wer bisher glaubte, Mädchen seien vor allem schüchtern und gesittet, der sollte sich schnell ducken.

Beiträge vom 20. Mai in der Mediathek...

<b>Kunst und Scham im Marta Herford<b> © screenshot
Kunst und Scham im Marta Herford
<b>Schnipo Schranke</b> © screenshot
Schnipo Schranke
<b>50 Grades of Shame von She She Pop<b> © screenshot
50 Grades of Shame von She She Pop
<b>Nora Tschirner über den Film "Embrace"</b> © Sören Steffen
Nora Tschirner über den Film "Embrace"

Rückblick ...

<b>"Kulturpalast" vom 20.05.2017:<br />"Kunst und Scham"</b><br />Gäste: Schnipo Schranke und Nora Tschirner © soeren steffen "Kulturpalast" vom 20.05.2017:
"Kunst und Scham"

Gäste: Schnipo Schranke und Nora Tschirner
<b>"Kulturpalast" vom 13.05.2017:<br />"Niedergang der Demokratie?"</b><br />Gast: Ersan Mondtag, Regisseur "Kulturpalast" vom 13.05.2017:
"Niedergang der Demokratie?"

Gast: Ersan Mondtag, Regisseur
<b>"Kulturpalast" vom 04.03.2017:<br />"Gender Trouble"</b><br />Gast: Sookee, Rapperin © ZDF "Kulturpalast" vom 04.03.2017:
"Gender Trouble"

Gast: Sookee, Rapperin
<b>"Kulturpalast" vom 04.02.2017:<br />"Bibel"</b><br />Gast: Ben Becker, Schauspieler © Kobalt Productions GmbH, Sören Steffen "Kulturpalast" vom 04.02.2017:
"Bibel"

Gast: Ben Becker, Schauspieler

 

Sendung
"Kulturpalast"
mit Pegah Ferydoni


Folge I: Ende der Demokratie?
Zu Gast:
Ersan Mondtag, Regisseur
Samstag, 13.05.2017,
um 19.30 Uhr in 3sat

Folge II: Kunst und Scham
Gäste: Schnipo Schranke und Nora Tschirner
Samstag, 20.05.2017,
um 19.30 Uhr in 3sat

Folge III: Wut
Zu Gast: Antilopen Gang, Musiker
Samstag, 27.05.2017,
um 19.30 Uhr in 3sat


Folge IV: Ich
Zu Gast: Ronja von Rönne, Autorin
Samstag, 03.06.2017,
um 19.30 Uhr in 3sat

Folge V: Jugend
Zu Gast: Helene Hegemann, Autorin und Jasna Fritzi Bauer, Schauspielerin
Samstag, 10.06.2017,
um 19.30 Uhr in 3sat
Interview mit ...
Moderatorin Pegah Ferydoni
Mediathek
LupeSendung verpasst?
Kein Problem! Hier gibt's sie: