Übersicht
Archiv & Vorschau
April 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Lupe
"The Canadian" auf der Brücke von Parry Sound in Ontario - drei Loks ziehen den Aluminium-Lindwurm über 5.000 Kilometer von Toronto nach Vancouver.
Toronto - Vancouver, einfache Fahrt bitte!
Mit dem Zug quer durch Kanada
Riesige Wälder, Seengebiete und Gebirge: Die Zugreise quer durch Kanada von Toronto nach Vancouver im "The Canadian" ist auch eine Reise durch zwei Jahreszeiten: vom herbstlichen Flammenmeer des Indian Summer in Ontario zu den eisigen Gipfeln der winterlichen Rocky Mountains. 72 Stunden dauert die Fahrt.
"The Canadian" ist keine rollende Luxusherberge wie der "Orient Express", sondern ein solider Aluminium-Lindwurm. Drei schwere Diesellokomotiven ziehen ihn über 5.000 Kilometer, 72 Stunden dauert die Reise.

Der Zug ist eine Zeitmaschine
Lupe
"The Canadian" schlängelt sich durch Kanada - zwischen Wäldern und Seen oft das einzige Verkehrsmittel, das quer durch die Wildnis geht.
Manche Passagiere steigen nur kurz zu, Bruce Hyer etwa: "Dieser Zug ist eine Zeitmaschine", sagt er, "du steigst in Armstrong im 21. Jahrhundert ein, und ein paar Stunden später steigst du in Allan Bridge im 18. Jahrhundert aus, mitten in der Wildnis, wo sich seit 200 Jahren nichts verändert hat." Bruce benutzt den "Canadian", weil nur die Schienen durch den "Wabakimi Wilderness Provincial Park" führen, der über eine Million Hektar groß ist. Entlang der Strecke trifft man Menschen, die das große Abenteuer suchen oder die Einsamkeit.

Deutsche Lieder und deutsche Mönche
Da ist die "Seseganaga Lodge", die früher als Lager für deutsche Kriegsgefangene diente. In Humboldt ist das Denkmal des gleichnamigen deutschen Naturforschers bis zum Hals eingeschneit. Wenn abends im Wirtshaus die letzten rustikal-deutschen Trinklieder verklingen, rüsten die Mönche im Kloster bald schon zur Frühmesse. Unter ihnen Bruder Wolfgang, der trotz seiner 80 Jahre Ski läuft und im Internet regelmäßig die VfB-Stuttgart-Spiele verfolgt, und Bruder Kurt, der früher mit einer Rockband durch Kanada zog und heute frisches Brot für seine Klosterbrüder backt.

Nirgendwo ist der Schnee unberührter als ganz oben in den Rockys, wo nur die Privilegierten hinkommen - per Helikopter. Rocco aus Österreich fliegt mit seinen Gästen auf die Gipfel - traumhafte Abfahrten warten auf sie, ohne eine einzige Skispur im frischen Schnee.

Der Film "Toronto - Vancouver, einfache Fahrt bitte!" porträtiert die Passagiere des "Canadian", die Landschaft zwischen Vancouver und Toronto und die Menschen am Wegesrand.

Sendedaten
Montag, 3. Juni 2013, 9.15 Uhr
Info
Film von Uwe Kröger
(Erstsendung: 01.01.2008)
Thementag
Fernweh auf Schienen
Freitag, 31. Mai 2013, ab 6.15 Uhr
mehr zum Thema