Übersicht
TV-Programm
Mittwoch, 26. November
Lupe
Nadeshda Brennicke
Zwei Weihnachtshunde
Vor einiger Zeit haben einander Businesswoman Katrin und der Koch Max mit Unterstützung des phlegmatischen Bassetrüden Kurt kennen und lieben gelernt. Als ihre besten Freunde heiraten, fragen sich Max und Katrin, ob sie denn für diesen Schritt selbst bereit wären. Zunächst sieht es düster aus: Katrin ringt um einen tollen Job in London und Max ist ständig weg, er scheint andere Frauen zu treffen. Da braucht es schon die Hilfe eines zweiten Weihnachtshundes, um das Schicksal in die richtigen Bahnen zu lenken.

Weihnachtslust gegen Weihnachtsfrust
© ORF Lupe
Nadeshda Brennicke, Florian Fitz
Das Drehbuch stammt wieder von Eduard Habsburg, beruht allerdings nicht auf einem Roman von Daniel Glattauer. Für die Regie zeichnet der junge Regisseur Lenard Fritz Krawinkel verantwortlich, der bisher u. a. den ersten deutschen, völlig digital hergestellten Animationsfilm "Back to Gaya" (2004) auf die Leinwand brachte. Unter seiner Regie stellen einander die Protagonisten Katrin und Max die Heiratsfrage - doch bis es überhaupt so weit kommt, benötigt es diesmal sogar zwei Weihnachtshunde, damit sich vielleicht unterm Weihnachtsbaum ein Happy End ereignen kann.

Tierische Liebesszenen mit Tricks
© ORF/Ali Schafler Lupe
Nadeshda Brennicke, Florian Fitz
Dass die beiden Hauptdarsteller Nadeshda Brennicke und Florian Fitz sehr gut miteinander auskommen, merkte man bei den Dreharbeiten zu "Zwei Weihnachtshunde" aufs Neue.
Dass jedoch bei ihren tierischen Partnern - dem siebenjährigen Bassettrüden Arnold alias "Kurt" und der fünfjährigen Cockerspaniel-Dame Joy alias "Trixie" - alles reibungslos lief, dafür sorgte Tiertrainer Karl Lang. "Schließlich mögen sich die beiden in Wahrheit nicht besonders. Für die Liebesszenen zwischen den beiden musste ich natürlich einige Tricks anwenden", verriet der Coach beim Dreh. Die haben offensichtlich funktioniert, denn Spaß an der Filmarbeit hatten die bellenden Vierbeiner allemal und von der privaten Zurückhaltung der "Zwei Weihnachtshunde" ist im Film nichts mehr zu erkennen. "Sie haben die Dreharbeiten und die damit verbundene Aufmerksamkeit, die ihnen zuteil wurde, genossen", weiß Lang.

Sendedaten
Sonntag, 22. Dezember 2013
um 17.30 Uhr
Stereo, 16:9
Credits
Fernsehkomödie, Österreich/Deutschland 2005
Regie: Lenard Fritz Krawinkel
Drehbuch: Eduard Habsburg
Mit Florian Fitz (Max), Nadeshda Brennicke (Katrin), Ursula Strauss (Nathalie), Gunther Gillian (Aurelius), Adel Neuhauser (Ernestine), Fritz von Friedl (Gottlieb) u.a.
Sendung zum Thema
Der Weihnachtshund
Den ersten Teil der Weihnachtskomödie mit dem Titel "Der Weihnachtshund" zeigt 3sat am 22. Dezember 2013 um 16.00 Uhr.