Paul Hörbiger, Hans Moser
Hallo Dienstmann!
Nicht zuletzt wegen seines Liedes "Hallo Dienstmann", das damals ein Gassenhauer war, begründete diese Moser-Komödie den eigentlichen Ruhm des großen österreichischen Volksschauspieler als Komiker, kongenialer Partner an seiner Seite war Paul Hörbiger.


Grantler vom Dienst: Hans Moser
Er hatte den unaussprechlichen bürgerlichen Namen Jean Juliet, war klein, dicklich und nuschelte furchtbar. Gerade deshalb war er einer der beliebtesten österreichischen Schauspieler aller Zeiten. Am 19. Juni 1964 starb Hans Moser, 84-jährig, in Wien. Max Reinhard hatte den jungen Schauspieler ans Theater geholt, wo er für den Film entdeckt wurde. Trotzdem blieb er der Bühne treu. Mosers Frosch in der "Fledermaus" gilt noch heute als das Maß aller Dinge. Als Grantler vom Dienst hatte er stets die Sympathien des Publikums auf seiner Seite.
Der 1951 entstandene König aller Moser-Klassiker "Hallo Dienstmann!" bietet höchste Komikerkunst. Entstanden ist die als Verwechslungslustspiel aufgebaute Komödie nach einer Idee Paul Hörbigers und gilt bis heute als der Moser-Klassiker. Franz Antel verfilmte das Drehbuch, das von Rudolf Österreicher stammt.

Sendedaten
Dienstag, 2. Jänner 2018
um 11.15 Uhr
Mono, 4:3 VB, Videotext-UT
Credits
Spielfilm, Österreich 1951
Regie: Franz Antel
Drehbuch: Rudolf Österreicher

Mit Hans Moser, Paul Hörbiger, Annie Rosar, Richard Eybner, Maria Andergast u.a.
Rückblick
Die Hörbigers
Kaum eine andere Schauspielerdynastie hat den deutschen Sprachraum beginnend im 19. Jahrhundert bis zum heutigen Tag so geprägt wie "Die Hörbigers".