Übersicht
Archiv & Vorschau
April 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Lupe
Einer der schönsten Flecken in Norwegen, der Geirangerfjord - Ziel der Hurtigruten-Schiffe in den Sommermonaten
Trolle, Fjorde und ein Postschiff (1/2)
Auf zu den Lofoten
Täglich sind sie unterwegs und verbinden die kleinen und großen Orte an der Küste Norwegens bis weit jenseits des Polarkreises: die Hurtigrutenschiffe, die seit 1893 den hohen Norden befahren, zunächst beladen mit Postsäcken, heute mit Touristen. Mehr als 2.000 Kilometer legen sie zurück. - Ulli Rothaus und Bodo Witzke sind zu Wasser und zu Land unterwegs. Startpunkt der ersten Etappe ist Bergen.
Bis ans Ende der Welt
Lupe
Auf der Brücke der 2002 in Dienst gestellten "Finnmarken"
Die Schiffe sind eine Legende. Sie fahren bis ans Ende der Welt, unermüdlich. Jeden Tag sind sie unterwegs und verbin-
den die kleinen und großen Orte an der nicht enden wollenden Küste Norwegens bis weit jenseits des Polarkreises. Der Küstenstreifen wurde durch sie zu allen Jahreszeiten erreichbar - sowohl im polaren Winter wie zur Zeit der Mitternachtssonne. Früher war das eine Sensation, heute ist es immer noch eine seefahrerische Leistung: Die Rede ist von den Hurtigrutenschiffen, die seit 1893 den hohen Norden befahren, zunächst vorrangig beladen mit Postsäcken, heute mit Touristen, die der raue Zauber des Landes in seinen Bann gezogen hat.

Mehr als 2.000 Kilometer legen die Schiffe zurück, wenn sie von Bergen in den Norden starten, vorbei am weltberühmten Geirangerfjord, der alten Königsstadt Trondheim, den wild romantischen Lofoten und dem kargen Nordkap bis hin zum einsamen Kirkenes dicht an der russischen Grenze.

Unterwegs zu Wasser und zu Land
Lupe
Leinen los im mittelalterlichen Bergen
Ulli Rothaus und Bodo Witzke sind zu Wasser und zu Land unterwegs. So gelingt es ihnen, die spektakuläre Seereise mit ihren Höhepunkten zu dokumentieren und außerhalb des Schiffs bei Begegnungen mit Fischern, Extremsportlern, Ölarbeitern, Künstlern und deutschen Auswanderern nah an das Lebensgefühl des Nordens zu kommen. Startpunkt der ersten Etappe ist Bergen, die Hafenstadt mit den romantischen alten Handelshäusern aus der Hansezeit. Von dort bricht die "MS Finnmarken" von der Hurtigruten-Reederei dorthin auf, wo frühere Generationen das Ende der Welt vermuteten.


Info
Film von Ulli Rothaus und Bodo Witzke
(Erstsendung: 3.7.2007)
Teil 2
Jenseits des Nordkaps