Übersicht
Archiv & Vorschau
April 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
04
Das Pielachtal - reizvoll zu jeder Jahreszeit
Pielach - Im Garten der Voralpen
Verborgene Naturschätze im und am Wasser
Die Pielach gilt seit uralter Zeit als "Fluss des Lebens". Eingebettet im Herzen des Alpenvorlandes lagerten an diesen Ufern bereits steinzeitliche Mammutjäger. Somit zählt das Pielachtal - österreichweit - zu den ältesten Siedlungsräumen des Menschen.

Geheimer Fluss des Lebens
© ORF/Power of Earth Lupe
Quellgebiet der Pielach
Diese "Universum"-Dokumentation von Kurt Mündl beschäftigt sich mit diesem "geheimen Fluss des Lebens", der sogar in das europaweite Netzwerk von "NATUR 2000" aufgenommen wurde.
Von Birdlife Österreich wurde dieses Gebiet als "Important Area" ausgewiesen. Immerhin finden sich unglaubliche 100 verschiedene Vogelarten im nahen Einzugsgebiet der Pielach.
Das Tal zu Seiten der Pielach besitzt viele überraschende Facetten - man muss sie nur zu entdecken wissen. Jenseits von St. Pölten kennt man vielleicht die stimmungsvoll-schmalspurige Mariazellerbahn, die mystische Nixhöhle oder die kuriose Holzkirche bei Schwarzenbach. Wahrscheinlich auch den legendären Dirndlerner, den typischen Kornelkirschen-Brand der Region. Doch die Pielach birgt viele Spezialitäten der unbekannteren Art: Im Fluss selbst leben noch beachtliche Bestände des Huchens, des legendären zwei Meter langen Donaulachses, und viele kuriose Fische wie Strömer, Zingel und Goldsteinbeißer.

Die ersten Schneerosen © ORF/Power of EarthLupeDie ersten Schneerosen
Den Grasfrosch trifft man häufig an © ORF/Power of EarthLupeDen Grasfrosch trifft man häufig an
Blüte der Kornelkirsche (Dirndl) © ORF/Power of EarthLupeBlüte der Kornelkirsche (Dirndl)
Einer der ersten Früh- lingsboten: Leber- blümchen © ORF/Power of EarthLupeEiner der ersten Früh- lingsboten: Leber- blümchen
Frühlings- knotenblumen findet man vor allem in Augebieten © ORF/Power of EarthLupeFrühlings- knotenblumen findet man vor allem in Augebieten


Sendedaten
Donnerstag, 29. August 2013
um 17.45 Uhr
Stereo, 16:9, Videotext-UT
Credits
Ein Film von Kurt Mündl, Österreich 2006
Buchtipp
Fritz Kalteis
DAS PIELACHTAL
Vorgarten der Alpen

Dieses Buch ist direkt beim Tourismusverband Pielachtal zu beziehen.
Links