© srf
VideoVideo
SCHWEIZWEIT: Die ideale Kuh
Sendung vom 21. Oktober 2018
Die Kuh ist das Lieblingstier der Schweizerinnen und der Schweizer. Doch welche Kuh genau, das ist dann eine ganz andere Frage.
In Graubünden war das Braunvieh bis in die 1960er-Jahre die Einheitsrasse. Heute ist das anders. Ab 1967 wurden die damals "Original Braunen" mit ihren amerikanischen Verwandten gekreuzt, damit auch sie mehr Milch produzieren. Statt 3500 bis 4000 Kilo Milch im Jahr erbrachten die neuen Brown-Swiss die doppelte Milchmenge. Die Milchschwemme war vorprogrammiert.

Auf der Suche nach Alternativen zu den Butterbergen kamen mit der Fleischproduktion auch fremde Rassen in den Stall. Wie der Plantahof-Experte Mario Bühler heute sagt, ist eine ideale Kuh für Graubünden eine Illusion. Es gebe hingegen die ideale Kuh für einen jeweiligen Betrieb. Und auch der ehemalige Chef des kantonalen Amtes für Landwirtschaft Alexander Dönz bilanziert, dass die damalige Propagierung einer Einheitskuh eine falsche Politik war.

Sendedaten
Sonntag, 21. Oktober 2018
18.30 Uhr

RTR 2018
Ruedi Bruderer

(Erstausstrahlung auf 3sat)
© SRF«SCHWEIZWEIT» zeigt dem Zuschauer Filme und Reportagen mit Impressionen aus den verschiedenen Regionen der Schweiz.

Einmal pro Monat, an einem Sonntagabend um 18.30 Uhr ist eine Erstausstrahlung der Sendung zu sehen. Die Wiederholung ist jeweils am Mittwoch um 12.30 Uhr.

Sendung vom 23.09.18
© RTSVideoVon Wald und Wein
Das ist die Geschichte zweier Freunde. Der eine ist Waldhüter, der andere Holzfäller und beide lieben ihren Wald über alles. Da sie auch Wein mögen, kam ihnen die Idee, beides zusammenzuführen.
Info