© rts
VideoVideo
SCHWEIZWEIT: Silvesterklausen - ein altes Appenzeller Brauchtum
Sendung vom 14. Januar 2018
Jedes Jahr zu Silvester ziehen in Appenzell Ausserrhoden Gruppen von maskierten und reich kostümierten Silvesterkläusen von Hof zu Hof, um schlechte Geister zu verjagen und gute zu beschwören.
Hüpfend und rennend, mit schweren Schellen behängt, besuchen die Kläuse Hof um Hof und wünschen den Bewohnern mit einem vielstimmigen Naturjodel, den sogenannten Zäuerlein, ein gutes Neues Jahr. Im Gegenzug bieten ihnen die Besuchten stärkende Getränke an.

Die Vorbereitungen für dieses Fest nehmen oft Wochen und Monate in Anspruch. Die äusserst aufwändig verzierten Hauben der «Schönen» mit ihren Miniaturen aus dem bäuerlichen Alltag, die mit Naturmaterialien gestalteten Kostüme und Larven der «Schön-Wüsten» und «Wüsten» Silvesterkläuse bedeuten einen grossen Aufwand. Vielleicht wird auch deshalb gleich zwei Mal Silvester gefeiert: einmal nach dem gregorianischen Kalender am 31. Dezember und einmal nach dem julianischen Kalender am 13. Januar, dem sogenannt alten Silvester.

Sendedaten
Sonntag, 14. Januar 2018
18.30 Uhr

Mittwoch, 17. Januar 2018
12.30 Uhr

RTS 2016
Film von Raphaël Engel

© SRF«SCHWEIZWEIT» zeigt zeigt dem Zuschauer Filme und Reportagen mit Impressionen aus den verschiedenen Regionen der Schweiz.

Einmal pro Monat, an einem Sonntagabend um 18.30 Uhr ist eine Erstausstrahlung der Sendung zu sehen. Die Wiederholung ist jeweils am Mittwoch um 12.30 Uhr.

Sendung vom 26.11.17
© rsiVideoVerrückt nach Trüffel

Es ist Trüffelzeit! Als Hochburg gilt die italienische Stadt Alba. Jetzt wurden aber auch in der Schweiz vier verschiedene Sorten der Luxusknolle entdeckt.
Info