Hintergrundgeschichten
Entlang der Gewürzroute
<b>Wenn Senioren zur Sprühdose greifen</b><br />Lissabon gilt als das Mekka für Strassenkunst. Die Stadt fördert die urbane Kunstszene und in Workshops lernen Senioren alles über Graffiti. © srf Wenn Senioren zur Sprühdose greifen
Lissabon gilt als das Mekka für Strassenkunst. Die Stadt fördert die urbane Kunstszene und in Workshops lernen Senioren alles über Graffiti.
<b>Der König der Kapverden privat</b><br />Mitu Monteiro hat es geschafft, an einem Ort an dem es kaum Perspektiven gibt. Heute ist er Unternehmer und ein Vorbild für junge Kapverdier. © GillesGalvet Der König der Kapverden privat
Mitu Monteiro hat es geschafft, an einem Ort an dem es kaum Perspektiven gibt. Heute ist er Unternehmer und ein Vorbild für junge Kapverdier.
<b>Indischer Zuckerbaron</b><br /> in Südafrika hofft auf Regen und Nachfolger. Pat Bodasing’s Zucker hat die Welt erobert. Wird er jemanden finden, der das Zucker-Business wieder zum Blühen bringt? © srf Indischer Zuckerbaron
in Südafrika hofft auf Regen und Nachfolger. Pat Bodasing’s Zucker hat die Welt erobert. Wird er jemanden finden, der das Zucker-Business wieder zum Blühen bringt?

<b>Nüsse knacken in Mosambik</b><br />Unternehmer Don Larson hat seinen Reichtum in eine Cashew verarbeitende Fabrik investiert und hofft auf einen neuen Aufschwung der einstigen Erfolgsindustrie. © colourbox Nüsse knacken in Mosambik
Unternehmer Don Larson hat seinen Reichtum in eine Cashew verarbeitende Fabrik investiert und hofft auf einen neuen Aufschwung der einstigen Erfolgsindustrie.
<b>Von Maputo nach Ost-Berlin</b><br />Eine Ausbildung machen und gutes Geld verdienen. 20‘000 Mosambikaner reisten vor 1991 in die DDR. Noch heute kämpfen sie um ihren Lohn. © srf Von Maputo nach Ost-Berlin
Eine Ausbildung machen und gutes Geld verdienen. 20‘000 Mosambikaner reisten vor 1991 in die DDR. Noch heute kämpfen sie um ihren Lohn.
<b>Der mosambikanische Bürgermeister und seine Chinesen </b><br />Manuel de Araujo möchte das Land modernisieren. Chinesische Investoren machen ihm zu schaffen: Statt nachhaltig zu investieren, plündern sie den Reichtum des Landes.  © srf Der mosambikanische Bürgermeister und seine Chinesen
Manuel de Araujo möchte das Land modernisieren. Chinesische Investoren machen ihm zu schaffen: Statt nachhaltig zu investieren, plündern sie den Reichtum des Landes.