© SRF
Der Äquator - Breitengrad der Extreme
Menschen und ihre Schicksale rund um den Äquator
Kaum eine Region der Welt bietet so viele Extreme wie der Äquator. Auf dem 40.075 Kilometer langen "Gürtel der Erde" findet man bittere Armut und opulenten Luxus, die Schönheit der Natur sowie deren Gefährdung.
Unberührte Landschaften und überwältigende Schönheit der Natur. Aber auch Klimawandel, Flucht aus der Armut und Milliarden-Märkte. In fünf Folgen umrunden wir den Globus und stossen dabei in einige der faszinierendsten Regionen der Erde vor.

Der Pazifikstaat Kiribati ist aufgrund des Klimawandels zum Untergang verdammt. Ein ganzes Volk sucht dort nach einer neuen Heimat. Im Dschungel Borneos wehrt sich ein Urvolk verzweifelt gegen die Abholzung seiner Wälder, während auf Galapagos ein Touristenführer um den Erhalt seltener Tierarten kämpft. In den tierreichen Steppen Kenias bekommt eine junge Massai-Frau die Chance ihres Lebens: Mit etwas Glück kann sie ihrer Armut und ihren gesellschaftlichen Zwängen entfliehen. Gleichzeitig pendelt in Singapur eine Jetset-Lady zwischen ihrer Schönheitsklinik und extravaganten Partys. Doch unter der glatten Oberfläche ist viel mehr versteckt. Man spürt das neue Selbstbewusstsein Asiens.

Das ist der Äquator: Der Breitengrad der Extreme.

Im Mittelpunkt stehen die Menschen, deren Leben entlang des Breitengrades Null geprägt sind von den Herausforderungen und Möglichkeiten der Äquator-Regionen. Und die Erkenntnis, dass all diese großen und kleinen Geschichten, die so weit weg erscheinen, mehr mit unseren Leben gemeinsam haben, als wir denken.

Alle Folgen in der Übersicht

Folge 1: Party, Untergang und Seelöwen
© SRF
Fünf starke Persönlichkeiten, die sich den Herausforderungen des Lebens stellen: Eine junge Massai-Frau in den Weiten Kenias, der Touristenführer auf Galapagos, der Ureinwohner im Dschungel von Borneo, die Society-Lady in Singapur und die Großmutter am Ende der Welt im Pazifikstaat Kiribati.
SRF Player ...

Folge 2: Gott, Botox und Urtiere
© SRF
Die zweite Folge taucht ein in eine Welt voller Gegensätze. Nach zwei Wochen Urlaub im ärmlichen Dorf ihrer Mutter kehrt Mary an die Schule zurück, wo sie eine Ausbildung als Safari-Guide durchläuft. Ein Aufbruch in eine neue Welt.
SRF Player ...

Folge 3: Löwen, Haie und ein Staatspräsident
© SRF
Die dritte Folge zeigt die Natur am Äquator in ihren extremen Facetten. Auf Galapagos bringt Touristenführer Mathias Espinosa seine Kunden in die Nähe der gefürchtetsten Hai-Arten der Welt. Gleichzeitig entdeckt er, dass auch diese gefährlichen Tiere bedroht sind - von illegaler Fischerei.
SRF Player ...

Folge 4: Schlangen, Schweine, Schönheitswahn
© SRF
Im Mittelpunkt der vierten Folge steht das Leben im Urwald. Lubun Stanley Petrus gehört zu den Penan, einem der Urvölker Malaysias. Sie wurden durch den Schweizer Bruno Manser weltberühmt.
SRF Player ...

Folge 5: Hoffnung, Trauer und große Ziele
© SRF_Arron Teo
Die letzte Folge steht ganz im Zeichen der Hoffnung. Viele tausend Kilometer voneinander entfernt lassen Menschen die Filmteams an entscheidenden Wendepunkten ihres Lebens teilhaben.
SRF Player ...

Sendedaten
Dienstag, 12. Dezember 2017
ab 15.00 Uhr

(Erstausstrahlung Dezember 2013)
Info
© SRFAm Schicksal ausgewählter Protagonisten und ihren Geschichten zeigt die Serie, dass das, was am Äquator geschieht, stellvertretend steht für einige der großen Herausforderungen unserer Zeit.
Borneo
© SRFLubun Stanley Petrus
Der Dschungel Borneos gehört zu den artenreichsten tropischen Regenwäldern der Welt. Ein Urvolk wehrt sich verzweifelt gegen die Abholzung seiner Wälder.
Kiribati
© SRFIotobina Terieta Tekatawa und ihr Mann Kaata Buentetake
Der Pazifikstaat Kiribati ist aufgrund des Klimawandels zum Untergang verdammt. Ein ganzes Volk sucht dort nach einer neuen Heimat.
Singapur
© srfJetset Lady Georgia Lee
Georgia Lee lebt in der Glamourstadt Singapur. Die Jetset-Lady pendelt zwischen ihrer Schönheitsklinik und extravaganten Partys.
Kenia
© srfDie Massai-Frau Mary Kiserian Naingissa
In den tierreichen Steppen Kenias bekommt eine junge Massai-Frau die Chance ihres Lebens: Mit etwas Glück kann sie ihrer Armut und ihren gesellschaftlichen Zwängen entfliehen.
Galapagos
© srfTouristenführer Mathias Espinosa
Wenige Orte der Welt bieten eine so einzigartige Natur wie Galapagos. Seit 1978 gehören die Galapagos-Inseln zum Weltnaturerbe der Unesco. Sie werden durch einen Nationalpark geschützt.
Info
© SRFDie Serie auf DVD zum Bestellen