© SRF
VideoVideo
12'378 km Australien
Sven Furrer auf Abwegen
Exotische Tiere, Traumstrände, endlose Natur: In Australien lockt das ganz grosse Abenteuer. Die Australier behaupten sogar, auf ihrem Kontinent lebten die glücklichsten Menschen. Darum nennen sie Australien stolz das «lucky country», das glückliche Land. Was ist dran an dieser Behauptung? Sven Furrer will es wissen und reist in der neuen sechsteiligen «DOK»-Serie 12'378 Kilometer durch Australien.

Alle Folgen in der Übersicht

Folge 1: Von Alice Springs bis Marree

© SRF
Folge 1Folge 1
Die Australier behaupten, auf ihrem Kontinent lebten die glücklichsten Menschen. Darum nennen sie ihr Land stolz das «lucky country», das glückliche Land. Was ist dran an dieser Behauptung? Der Schweizer Journalist und Comedian Sven Furrer will es herausfinden.

Folge 2: Von Marree bis Canberra

© SRF
Folge 2Folge 2
In der zweiten Folge besucht Sven Furrer die Clayton Station. Die typisch australische Rinderfarm hat die Fläche des Kantons Tessin. Früher bewirtschaftete die Familie Oldfield ihre Farm fast ausschliesslich auf dem Rücken von Pferden.

Folge 3: Von Canberra bis Katoomba

© SRF
Folge 3Folge 3
In der dritten Folge seiner Reise durch Australien trifft Sven Furrer in der Nähe von Canberra auf Karreen Thomas. Sie opfert ihre gesamte Freizeit für die Australian Wildlife Rescue Organisation. Freiwilligenarbeit ist in Australien äusserst populär.

Folge 4: Von Katoomba bis zur Gibb River Road

© SRF
Folge 4Folge 4
Auf seiner grossen Reise durch Australien erreicht Sven Furrer in der vierten Folge Sydney. Der Walliser begibt sich auch in der Metropole auf Abwege. Er besucht als erstes nicht das berühmte Opernhaus, sondern ein Paar, das seit über 50 Jahren gemeinsam durchs Leben geht: Charis und George Schwarz.

Folge 5: Von der Gibb River Road bis Wittenoom

© SRF
Folge 5Folge 5
In der fünften Folge reist Sven Furrer durch die wildromantischen Kimberleys im Nordwesten Australiens. Für viele Reisende ist dies die schönste Region des «lucky country». Das Glück und die Romantik ist aber plötzlich vorbei, als Svens Geländewagen eigenartige Geräusche von sich gibt.

Folge 6: Von Wittenoom bis Perth

© SRF
Folge 6Folge 6
Auch in der sechsten und letzten Folge reist Sven Furrer auf Abwegen. Neben der ehemaligen Minenstadt Wittenoom steht auf der Landkarte die Bemerkung «Abandoned», Verlassen. Zur Geisterstadt gibt es im Reiseatlas sogar einen Warnhinweis: Wer die Stadt besucht, riskiert seine Gesundheit.

Sendedaten
Dienstag, 6. Juni 2017
ab 14.10 Uhr

(Erstausstrahlung Januar 2015)
Reisebericht von Sven Furrer
© SRFLucky Country… nennen die Australier ihr Land. Vermutlich liegt es am Sonnenschein, an der atemberaubenden Natur und dem entspannten Gemüt der Bewohner. Der Schweizer Moderator Sven Furrer will es genau wissen und verabredet sich auf seiner 12.378 Kilometer langen Reise durch Down-Under mit Menschen, die ihr persönliches Glück gefunden haben – gerne auch auf Abwegen. Eine Reisereportage.
Info
© SRFLupeDie Route der SRF-Crew
Info
© SRFWie enstand die «DOK»-Serie?
Info
© SRFDie Serie auf DVD zum Bestellen