Übersicht
TV-Programm
Dienstag, 20. April
© SRF Lupe
Rund um den Polarkreis
Geschichten vom Rand der Welt
Der Polarkreis. 66°34’ nördliche Breite. Eine magische Grenze - ab hier geht die Sonne im Sommer nicht mehr unter. An den entlegensten Orten der Welt leben Menschen, die gegen eine unbarmherzigen Natur kämpfen.
Gerade einmal vier Millionen Menschen leben in den arktischen Regionen, die nördlich des Polarkreises beginnen. In einem ständigen Balance-Akt zwischen uralten Traditionen und Moderne. Die Natur ist dominierende Kraft, der Mensch muss sich mit ihr arrangieren.

Die große Weite
Gewaltige Eisberge ziehen durchs Nordmeer, gigantische Ströme fliessen durch die russische Tundra und dichte Wälder erstrecken sich endlos über Amerikas Norden. Es gibt keine Strassen- und Eisenbahnenverbindungen. Helikopter und Hundeschlitten, Panzerfahrzeuge und Pferde sind die Transportmittel. Moderne und Tradition gehen am Polarkreis Hand in Hand.

Leben und Überleben
Die Reporterteams reisen zu den entlegensten Orten der Welt. In Kanada treffen sie auf waghalsige Piloten und Goldgräber, in der sibirischen Tundra teilen sie das archaische Leben der Rentiernomaden. In Murmansk, der einzigen Stadt der Arktis, begleiten sie einen russischen Oligarchen und sie sind dabei, wenn sich in Grönland Kinder der Inuit auf die Suche nach ihren Wurzeln machen und dabei ihre Zukunft finden. Sie fiebern mit, wenn sich in Norwegen die 500 Bewohner einer kleinen Insel bereit machen, um tausende Besucher zum nördlichsten Rockfestival der Welt zu empfangen.

Das schwierige Leben im Norden
Die sechsteilige Dokumentationsreihe zeigt auch die Schattenseiten des Lebens im Norden: Die Entwurzelung der Urvölker, den Fluch des Alkohols und eine aus den Fugen geratene Welt. Nirgendwo zeigen sich die Folgen der globalen Erwärmung so dramatisch wie hier. Die auftauenden Böden machen die Rohstoffe des hohen Nordens zum ersten Mal erreichbar. Machtkämpfe um die gewinnträchtigen Schätze sind bereits im Gang.

Alle Folgen in der Übersicht

Folge 1
© SRF Lupe
Cockpit der Wright Air
Die Piloten der North Wright Airline sind die Helden der Lüfte. Sie versorgen in Kanada eine Region, die so groß ist wie Westeuropa. Alles wird mit dem Flugzeug transportiert, vom Geburtstagskuchen bis zur Gerechtigkeit in Form eines fliegenden Gerichtes. Doch der Bruch einer Pipeline bedroht das Dorf, in dem die Fluggesellschaft ihre Homebase hat.

Inuitkinder aus einem Kinderheim in Grönland nehmen die Reporter mit auf einen Ausflug ins traditionelle Grönland, wo sich die Kinder auf die Suche nach ihren Wurzeln machen und dabei Kraft für ihre Zukunft schöpfen.

Der russische Oligarch Wassilij Pimin ist einer der reichsten Männer am Polarkreis. In der Umgebung von Murmansk besitzt er 40 Firmen. Bei seinen Geschäften gehe alles mit rechten Dingen zu und her, sagt er - und zeigt auch gleich, was das in Russland bedeutet.
SRF Player ...

Folge 2
© SRF Lupe
Der Trommeltanz der Inuits soll Krankheiten vertreiben oder Jagdglück bringen
Die Piloten der North Wright Airline bangen um ihre Airline. Die Inuitkinder aus dem Kinderheim in Grönland lernen in der rauen Natur das Leben ihrer Vorväter kennen. Und die kleinen Grönländer lernen hier auch, wie es sich anfühlt, so etwas wie eine intakte Familie zu haben.

Die Frau des russischen Oligarchs, Oksana Pimina, gewährt einen intimen Einblick ins luxuriöse Alltagsleben einer Oligarchenfamilie im Hohen Norden und lässt das TV-Publikum sehen, warum Kleingeld einem Wirtschaftsmagnaten richtigen Stress bereiten kann.
SRF Player ...

Folge 3
© ZDF/SRF Lupe
Die Hauptstrasse in Déline, einem 600-Seelen-Dorf der Dene-Indianer
Der russische Oligarch Pimin zeigt Härte und kündigt einer Mitarbeiterin fristlos, da sie seinen Ansprüchen nicht genügt. Zudem erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer, wem der Multimillionär wirklich traut: den Militärs.

Derweil muss der Nomadenjunge Christophor im sibirischen Jakutien fern von zuhause leben. Seine Eltern sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der Taiga. Christophor muss den größten Teil des Jahres im abgelegenen Dörfchen Sasyr zur Schule gehen und fragt sich die ganze Zeit, wann er endlich wieder heimgehen kann zu seinen Rentieren.

Das Indianer-Dorf Déline im Norden von Kanada hat eine tragische Geschichte. Hier wurde das Uran für die Bomben gefunden, die im zweiten Weltkrieg Hiroshima und Nagasaki zerstörten. Erst vor vier Jahren wurde die verseuchte Mine versiegelt. Jetzt planen die Dene-Indianer eine wirtschaftliche Zukunft ohne Uran.

Eine Zukunft, die ihrer Tradition und ihren Bedürfnissen entsprechen soll. Sie wollen in Zukunft auf die Karte Tourismus setzen und haben deshalb die Aktienmehrheit der North Wright Air gekauft, der Airline der Familie Wright. Die Indianer wollen mitbestimmen, wann die kühnen Piloten wohin fliegen.
SRF Player ...

Folge 4
© ZDF/SRF Lupe
Die Brüder Christophor und Maxim.
Der ewenische Junge Christophor darf endlich zu seiner Familie zurückkehren. Seine Eltern sind Rentierzüchter und leben als Nomaden in der sibirischen Taiga. Neun lange Monate musste er in einem Dorf die Schule besuchen. Jetzt macht er sich mit dem Amphibien-Panzerfahrzeug eines russischen Jägers auf die große Reise.

Vor über 100 Jahren hat in den berühmten Klondike Fields im Norden Kanadas der größte Goldrausch aller Zeiten stattgefunden. Tony Beets gräbt in seiner Mine am Hunker Creek seit 30 Jahren nach Gold - allerdings mit etwas anderen Methoden als damals. Mit gigantischen Baggern und 40 Tonnen schweren Lastwagen dringt er tief in den Permafrost ein und gräbt ganze Berge aus goldhaltigem Kies um.

Auf der norwegischen Inselgruppe Traena lebt es sich beschaulich. Die Menschen leben hauptsächlich vom Fischfang und etwas Tourismus. Dank des Golfstroms ist das Klima relativ mild, obwohl der Polarkreis mitten durch das Archipel läuft.

Einmal im Jahr jedoch herrscht auf Traena der Ausnahmezustand. Dann findet hier das nördlichste Rockfestival der Welt statt. Für drei Tage stürmen 3000 Festivalbesucherinnen und Besucher die Insel, auf der sonst knapp 500 Menschen leben. Anita Overlev, die Festival-Managerin, ist wie jedes Jahr mit ihren Nerven am Ende und kann nur hoffen, dass auch diesmal alles glatt über die Bühne geht.
SRF Player ...

Folge 5
© SRF Lupe
Inselgruppe Traena
Christophors Familie schläft in einem Zelt und zum Frühstück gibt es Rentierfleisch. Der Junge zeigt, dass er auch nach den langen Monaten in der Schule immer noch ein guter Rentierhirte ist. Doch bald erlebt er eine dramatische Situation: Ein Jungtier wird von seiner Mutter verstoßen.

Tony Beets ist in Kanada der Chef eines Goldminenunternehmens mit 60 Angestellten. Während sechs Tagen die Woche wird Erde abgetragen, um an den goldhaltigen Kies zu kommen. Geführt werden die großen Lastwagen und Bagger vor allem von Frauen. Eine dieser Frauen ist Monica, Tonys Tochter. Für ihre Abiturfeier lässt Vater Tony ein 200 Tonnen schweres Minenmobil umbauen - so bereitet er Monica einen triumphalen Auftritt vor ihrem Gymnasium.

Im norwegischen Traena müsen alle Inselbewohner bei den letzten hastigen Festival-Vorbereitungen mit anpacken, damit rechtzeitig alles bereit ist für die Besucher. Wenn dann im Hafen die ersten großen Schiffe mit Gästen ankommen, beginnen auch die Geschäfte der Einwohner zu blühen. Schon die kleinsten Bewohner Traenas verdienen am Festival kräftig mit.
SRF Player ...

Folge 6
© SRF Lupe
Beim Goldwaschen ist Geduld gefragt
Nach monatelanger Vorbereitung steigt auf Traena das nördlichste Rock-Festival der Welt. Die friedliche Stimmung auf der Insel am Polarkreis färbt auf die 3000 Besucher ab - gerade einmal zwei Polizisten sind vor Ort, um für Ruhe und Ordnung zu sorgen.

Auf Kivalina, einer schmalen Landzunge in der Bering-See in Alaska, kämpft eine kleine Gemeinschaft von Inupiat-Eskimos mit den Folgen der Klimaerwärmung. Das im Winter erbeutete Fleisch verdirbt und die Wale bleiben aus. Trotzdem versuchen die Ureinwohner, an ihrer traditionellen Lebensweise festzuhalten.

Tony Beets bringt seine Goldwaschmaschine in Klondike endlich zum Laufen. Zudem findet er Zeit, sich um seinen Nachwuchs zu kümmern und die erste Ausbeute aus seiner Mine zu überprüfen. Jetzt wird sich zeigen, ob Tonys Planung und die harte Arbeit seiner Crew die erwarteten Früchte tragen.
SRF Player ...

Sendedaten
Sonntag, 6. Juli 2014